ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Micra - Zuverlässigkeit

Nissan Micra - Zuverlässigkeit

Nissan Micra K13
Themenstarteram 18. Juli 2011 um 20:10

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Eure Hilfe und die Sufu hat mir noch nicht wirklich geholfen (evtl. bin ich ja auch zu blöd;) ).

Kurz zum Hintergrund:

Bisher überzeugter VW Fahrer, jetzt aber total frustiert über die Marke.

Unser Passat 3C, BJ 2006, strotze nur so vor Influenza Elelectronica. Gottseidank sind wir dieses Groschengrab jetzt los und haben den Mazda 626 von 2000 von Schwiegervadder bekommen. Frau ist glücklich:D

Zusätzlich haben wir noch einen Gof V 2.0 TDI mit dem berühmt berüchtigten BKD Motor. Das "Glück" des gerissenen Zylinderkopf aus Billigproduktion haben wir bereits erfahren und eine 3000 Euro Weihnachtsüberraschung gehabt.:mad:

Genug der Präliminaren - z.Zt. überlegen wir, auch den Golf abzustossen und gegen einen Micra zu erstetzen.

Problem - zur Knutschkugel (K12?), die uns optisch gefällt,haben wir hier einige negative Beiträge gelesen, aber entnommen, daß ein BJ 2008 oder 2009 unkritisch, sprich zuverlässig ist.

Haben wir das so richtig verstanden?

Alternativ wäre auch ein Neuwagen des aktuellen Modells (K13?) eine Alternative. Hintergrund - 3 Jahre Garantie.

Was nach Bauchgefühl dagegen spricht - erstes Modelljahr. Und leider sind die Autokäufe,r gleiich welcher Marke, heute Betatester. Siehe oben - der Passat war auch erstes Modelljahr und eine Katastrophe.

Könnt Ihr mir Tips und Eure Erfahrungen mitteilen?

Vielen Dank und

LG

Cyclista

 

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 18. Juli 2011 um 20:13

Wenn ihr mit den 0815 Design des neuen leben könnt, nehmt den.

Ansonsten einen der letzten K12 holen da gibts auch kein Ärger mehr

mit den Steuerketten.:)

Themenstarteram 21. Juli 2011 um 18:09

Hallo,

danke für die erste Rückmeldung.

Wie sieht's denn bei dem K12, neben der Steuerkettenproblematik bis ca. BJ2005, mit der Zuverlässigkeit aus? Habe da auch etwas gelesen, von Problemen mit der elektrischen Servolenkung. Ist dies bei den letzten Baujahren noch ein Thema?

Zum K13 - war gestern bei meinem lokalen Nissandealer. Der hat jede Menge frisch eingetroffene K13 das stehen. Im rechten hinteren Seitenfenster noch den Zettel drinne, daß die über Amsterdam kommen und "Made in India".

Ich habe nix gegen Inder, aber dass die auch Autos zusammenschrauben, ist mir jetzt neu. Aber nachdem ich von VW so gebrandmarkt bin (s. Ausgangspost), frage ich einfach mal nach. Ich möchte nämlich ein "paar Jahre sorglos Paket", sprich nur die nötigsten Aufenthalte in Werkstätten. Weil was nützt mir eine Dreijahresgarantie, wenn ich andauernd in die Werkstatt muss (okay - ich bleibe nicht auf den Kosten sitzen, aber der Aufwand / die Zeit sind dennoch weg).

Daher meine ANfrage hier im Forum. Ihr fahrt die Autos evtl. über Jahre hinweg. Ein Dauertest in Autob*ld, Auto-M*t*r-Sp*rt, etc. ist m.E. nicht so ganz aussagekräftig, da die die 100 Tsd in 12-16 Monaten abspulen. Ich denke, daß 100 Tsd auf 5 Jahre verteilt ein anderes Ergebnis bringen könnten.

Danke für Eure Hilfe und

LG

Cyclista

Hallo, 

zur zuverlässigkeit des K12 kann ich nur soviel sagen: 

eher Durchschnittlich , an unserem K12 nach:

30000km neue Lambdasonde

35000km Fenster klappern

38000km Sitzbefestigung lose

40000km Türen quietschen

45000km Bremsbeläge vorne runter

alles keine besonders gravierenden Sachen aber doch irgendwie ärgerlich bei der laufleistung.

Auf das Meckern beim Nissan Händler hört man dann " ist eben ein Low Budget Produkt".

Allerdings sind die Grundfunktionen des Fahrzeugs problemlos.

Und..............vom Fahrkomfort nicht mit dem Golf vergleichen, das ist dann im Micra doch eine Klasse schlechter!

 

Themenstarteram 22. Juli 2011 um 9:13

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Hallo, 

zur zuverlässigkeit des K12 kann ich nur soviel sagen: 

eher Durchschnittlich , an unserem K12 nach:

30000km neue Lambdasonde

35000km Fenster klappern

38000km Sitzbefestigung lose

40000km Türen quietschen

45000km Bremsbeläge vorne runter

alles keine besonders gravierenden Sachen aber doch irgendwie ärgerlich bei der laufleistung.

Auf das Meckern beim Nissan Händler hört man dann " ist eben ein Low Budget Produkt".

Allerdings sind die Grundfunktionen des Fahrzeugs problemlos.

Und..............vom Fahrkomfort nicht mit dem Golf vergleichen, das ist dann im Micra doch eine Klasse schlechter!

Vielen Dank. Ist doch mal ne Aussage.

Der Spruch von Deinem Nissanhändler ist zwar etwas daneben, aber glaub mir - die von Dir aufgeführten "Wehwechen" lassen sich in der Oberliga von VW noch toppen. Trotz Highlineausstattung knarzte und klapperte das Plastik, Fenster quietschten beim runterfahren, etc, etc. Und da reden wir von einer Preisklasse 2006 von ca. 35-40 Tsd (wir hatten später gebraucht gekauft).

Danke auch für den Hinweis auf den Fahrkomfort (Probefahrt steht noch aus). Da sind wir mittlerweile auf dem Trip "reduce to the max", sprich die Kiste soll uns einfach von A nach B bringen.

LG

Cyclista

Zitat:

Danke auch für den Hinweis auf den Fahrkomfort (Probefahrt steht noch aus). Da sind wir mittlerweile auf dem Trip "reduce to the max", sprich die Kiste soll uns einfach von A nach B bringen.

 

LG

Cyclista

Das kann er auf jeden Fall ! Und das dann auch zu einem sehr vernünftigegn Preis, wenigstens wenn Du einen K12 aus dem letzten baujahren nimmst! Da gibt es prima ausgestattete die noch als Reste beim Nissan  Händler stehen!

Obwohl......wir hatten im Urlaub einen K13 als Mietwagen, da ist der Fahrkomfort doch deutlich besser geworden.

Ich empfehle auf jeden Fall ma ne Probefahrt in beiden zu machen um den Vergleich machen zu können.

Viel Glück dann !

 

Hallo,

wir haben nach 10 Jahren K10 und 11 Jahren K11 nun 22 Monate den K12, mit 65PS und sind bis jetzt 38500km gefahren.

An Reparaturen hatte wir noch nix. Außer zur ersten Inspektion, bei 20Tkm hat er noch keinen Werkstattaufenthalt gehabt.

In Kürze muss er zur zweiten Inspektion (40Tkm).

Unser k12 ist recht zügig (ca. 160Km/h laut Tacho) und etwas Windempfindlich, was wohl an dem recht hohen Aufbau liegt.

Er ist übrigens höher als der Golf und genauso hoch, wie die alte A-Klasse. Verbrauch liegt so bei 5 - 6 Liter /100km.

Wir sind zufrieden und hoffen, dass er sich so gut, wie seine Vorgänger macht.

Gruß Bonko

Haben nen Micra K12 Bj 2009 mit 35000 km momentan....gibt eigentlich nichts negatives...ausreichend spritzig bei 65 PS...um die 5 Liter Verbrauch echt ok....man darf halt kein Verarbeitungswunder erwarten...klappert hier und da damit muss man leben dafür ist der Wagen ansonsten recht robust...funktioniert alles tadellos.....haben uns jetzt nen Nissan Juke Tekna 1,5 dci bestellt unser Kleiner geht also im Maerz 2012 wieder zurueck mit einem durchweg positiven Eindruck...aus meiner Sicht empfehlenswert......

haben uns bewusst gegen den K 13 entschieden....der ist qualitativ um einiges schlechter als der K12....unverständlich fuer ein neu entwickeltes Auto wie ich finde.....

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 16:26

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen.

Ja, mit dem K13 habe ich - vom Bauchgefühl - auch so mein Problemchen, nachdem ich letztens gesehen habe, daß die in Indien zusammengeschraubt werden. Nicht, daß ich etwas gegen Inder hätte. Aber als Autobauer sind die mir ganz neu. Hinzukommt, daß der K13 im ersten Modelljahr (mit den Kinderkrankheiten des ersten MJ?) und die Fertigung auch erstmalig in Indien stattfindet (Anfangswewechen in der Fertigung?). Was für den 13 spricht - ich würde ihn als Neuwagen kaufen, mit der 3 Jahresgarantie. Sprich wenn die Karre schon laufend kaputtgeht (unser Passat/Golf), dann löhne ich mindestens nix dafür. Ein weiterer Punkt gegen den 13 - hole ich ihn mir mit Radio ab Werk, dann hat dieses ein proprieteres Format (kein Din oder Doppel Din). Mein Nachbar hat bei seinem Panda das Problem, dass das Auto nachts gerne mal mit dem Radio spielt undmorgens ist die Batterie alle. Der Ausbau der Sonderform, fest integriert im Amaturenbrett, mit Check würde schon 500 Euronen kosten.

Der 12 gefällt mir auch von der Form besser und hat, zumindest die in unserem Raum angebotenen Gebrauchten, ein Radio im DIN Format, ohne Multifunktionslenkrad. Da aber gebraucht, gibt's eben höchstens ein Jahr Gebrauchtwagengarantie, die vieles, aber eben nicht alles abdeckt und ggf. ein eingeschränktes Leistungsspektrum gegenüber der Neuwagengarantie hat.

Wo ichauch immer noch hadere - mein Golf hat nen 2.0 TDI mit 103 KW und 320 NM bei 1950 U/Min. Da können 80 Benziner PS (bzw. 88 beim 13) natürlich nicht gegen anstinken (was sie auch nicht sollen!). Daher meine Frage nach der Zuverlässigkeit. Sprich weniger Leistung, dafür aber ein Auto, welches fährt und fährt und fährt und...

Okay, ich glaube ich such' lieber nach nem VW 1300 oder 1302 bis BJ 74 und leg dem nen Kühlakku auf den 3. Zylinder. Dann hält die Kiste ewig :D

Vielen Dank nochmal und viele Grüße

Cyclista

 

Schon mal ueber nen Juke 1,5 dci nachgedacht der hat nen bewährten 110 PS Diesel und kommt auch eher an nen Golf ran, den werden wir als Ersatz fuer unseren Micra nehmen...eine echte Empfehlung...gerade als Neuwagen auch nicht so teuer....ist halt wie alles Geschmackssache :)

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 19:58

Hallo,

danke für den Tip. Also optisch käme ein Juke in Frage.

Allerdings hatten die Modelle, die ich bisher gesehen habe, so'n Schnickschnack wie Multifunktionslenkrad, etc, Wie ich bereits schrieb - reduce to the max. Möglichst wenig elektronischer Schnickschnack. Weil alles, was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen:p

Klar werde ich um Sachen wie elektronische Einspritzung, Lambdasonde oder Airbagcrashsensoren nicht herumkommen, weil es eben kaum noch / kein Auto mehr ohne diese Sachen gibt (Oldtimer jetzt mal aussen vor).

Und so schön sich die modernen Diesel auch fahren - die Unterhaltskosten und Anfälligkeiten sind eben höher.

Beispiel unser Golf:

Das fängt bei der Steuer an, geht über teure Reparaturen bekannt anfälliger Teile (Turbolader, PD-Elemente, Kosten für regulären Zahnriementausch) über Motoröl der Spezifikation VW 50700 (versuch das mal an einer Tanke zu kriegen, wenn die Ölstandskontrolle leuchtet) hin zu den ungleichmäßig abfahrenden Reifen an der Hinterachse (Mehrlenkerachse, führt zu Sägezahnbildung) bis hin zum Kombiinstrument, welches bei Temperaturen ab 25 Grad den Geist aufgibt und die Anzeige verblassen lässt. Nicht zu vergessen den Zylinderkopf aus Billigproduktion.

EIn Benziner ist in vielen Teilen eben einfacher und daher weniger anfällig, weil einige diesre Teile eben fehlen (Ausnahme - VW mit TSI Motorern - Turboladerschaden serienmäßig). Und ich peile ein Basismodell ohne Schnickschanck an, der im Zweifel auch nur den Geist aufgibt.

Muss mir den Juke mal genauer ansehen. Aber auch ein Note wäre das Modell, welches mir optisch gefallen könnte, aber auch von der "EInfachheit" der Konstruktion. Beim Note / Micra K13 kann man sogar ohne große Probleme die Scheinwerferbirnchen tauschen, ohne Kotflügel, Batterie, oder sonstwas auszubauen.

Als Resumee - auf die überzeugende Leistung des TDI, verbunden mit dem geringen Verbrauch, kann ich ganz gut verzichten, wenn die Karre genau das macht, wofür ich sie brauche - zuverlässig und möglichst ohne (ausserplanmässige) Werkstattbesuche von A nach B bringen, bei gleichzeitg angemessenen Unterhaltskosten.

Ich befürchte, ich muss in Disneyland suchen;)

LG

Cyclista

Hallo,

sind zwischen dem Juke und Micra nicht "finanzielle Welten"?

Das heißt 2 Micra = 1 Juke......oder wieviel kostet so´n Juke Diesel?

Und der Juke ist doch auch erst neu im Angebot......

Beiden Micra´jedenfalls waren die ersten 1-2 jahre des jeweiligen Modells nicht gerade empfehlenswert.

Die Baujahre danach waren "unverwüstlich" gerade der K11......

beim K12 muss sich dies noch zeigen.

Ach ja....nen Freund von mir hat auch den K12, genauso alt wie unser, da zusammen gekauft....der hat jetzt 29Tkm gelaufen und noch nix gehabt. Der war auch noch nie in der Werkstatt, da er die Inspektion selbst gemacht hat (alter Geizkragen). Auf meine Bemerkung, dass er ja dann die 2 Jahre Restgarantie auf´s Spiel setzt......kam als Antwort: Was soll schon kaputtgehen, da ist ja nix drann, was kauptt gehen könnt.

Gruß Bonko

also so viel teurer ist der Juke jetzt nicht unbedingt...man bekommt den voll ausgestatteten Juke Benziner mit 117 PS mit Rabatt fuer um die 16500 Euro nen voll ausgestatteten Micra mit nem kleinen 3 Zylinder 80 PS Benziner Legt man auch locker 13000 mit Rabatt hin....und zwischen der Verarbeitung und Komfort liegen Welten.....

Hallo zusammen,

Wir sind drauf und dran uns eine Micra k13 1,2 L, 80 ps bj. 2011 zuzulegen.

Gibt es neue Erkenntnisse bezüglich den Probleme bei einem solchen Auto ?

 

Die Testberichte von namenhaften Zeitungen und Verlägen sind jetzt nicht die tollsten. Kann man sich darauf verlassen oder tut man dem o.g. Kleinwagen damit Unrecht ?

 

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Micra - Zuverlässigkeit