ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Neukauf

Neukauf

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 17:02

Haben uns jetzt entschieden an Stelle eines Polos einen Fox zu kaufen.

Welche Extras sollte man nehmen und was ist überflüssig.

Wird nur als Zweitwagen genutzt.

Wenn ich lese was manche für Ärger haben würde ich am liebsten nur Servolenkung und die verschiebare Rückbank nehmen.Meine Frau find sogar das Grau sehr schön

Was meint Ihr

Gruß Butz.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich versteh die Frage nicht.

Das liegt doch ganz an euren Ansprüchen.

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 18:45

Ja Dennis da hast Du natürlich recht.Aber ich möchte ja nur so Eure Erfahrungen hören.

Nehme ich alle Extras kriege ich auch bald wieder einen Polo

Also nichts für ungut

Ja, aber nen Polo ohne extras. :)

Also wie gesagt, ist alles eine Sache des eigenen Anspruchs und wofür er benutzt werden soll.

Nur mal alleine einkaufen oder sonstwohin fahren, braucht man keine extras.

Da ich drafu angewiesen bin und sicher zur arbeit kommen möchte habe ich mich für ESP und die zwingend damit verbunden Servo entschieden. ansonsten habe ich keine Extras weil es mir zu teuer war.

@Bergbutz:

Ein großer deutscher Philosoph sagte einmal: "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!".

Ich kann da HeinzPSX nur zustimmen: Es liegt an deinen Ansprüchen, die du auszuloten und die Für und Wieders Fox/Polo zu bewerten hast.

In diesem Sinne, viel Spass beim selber Denken!

Du solltest einfach überlegen, ob du in der Serienausstattung eines Polos bereits glücklich werden würdest. Wenn ja, sind es die paar Euro auf jeden Fall wert, in den Polo investiert zu werden. Das wäre dann der entsprechende Komfort, den man im Fox vermisst.

Aber ich kann's nur nochmal sagen: der Fox ist ein nicht klein zu bekommendes Arbeitstier. Ich bin gerade heute wieder mit voll beladenem Fox (mehr ging wirklich nicht rein) von Wiesbaden nach Leipzig geschippert, 412km, durch das heftigste Schneetreiben, das ich je auf Autobahnen zu Gesicht bekommen hab'. Und das juckt den Fox bei Tempo 100~120 überhaupt nicht.

In meinen Augen ist der Fox ein geräumiges, sparsames Arbeitstier, das läuft und läuft und läuft. Dafür hat man aber kaum Komfort und kommt mit den Preisen für Sonderausstattung fast in Regionen, in denen man bereits höherwertige Serienmodelle bekommt.

Der Fox lohnt sich nur wenn man keine Extras will. Sonst bist du schon beim Polo-Preis. Und dass der Polo von der Qualität sehr viel besser ist dürfte ja wohl klar sein. Du musst auch an den Wiederverkauf denken! Wie der Fox geht weiß man noch nicht. Ein Polo geht dagegen immer.

Für mich hat sich halt der Fox gelohnt weil ich nur auf den Fox einen Rabatt bekommen habe und auf den Polo kaum.... Außerdem ist der Fox variabler vom Platz her...

 

 

Also ich würde von einer ZV und el.Fensterheber abraten. Das ist abartig teuer. Und wenn´s dir so geht wie mir mit dem Seat Arosa dann mußt du mehrfach wegen Ärger mit der elektronik in die Werkstatt. Einmal war der Motor kaputt und ein Jahr später die Elektronik. Da ist es doch einfach zu kurbeln...

Klima kann wichtig sein für den Verkauf der Autos... aber ob dass der Anschaffungspreis der Klima wert ist... andererseits gibts ja jetzt das "Cool & Style" Paket......

.. mein Fox ist rot und hat als Extras das Colorpaket, die Servolenkung und ein Radio - das wars dann auch .

Ich habe ihn als Tageszulassung für 9750,- Euronen bekommen.

Vorher hatte ich einen Golf3 TD, vom Platzangebot ist der Fox echt nicht zu schlagen. Der Verbrauch, naja man kann halt nen Beziner nicht mit nem Diesel vergleichen.

Die Fensterheber brauche ich nicht, ich muss nicht ständig das Fenster auf und zu machen (mein Bruder musste seinen Pkw mal für drei Tage in der Werkstatt lassen weil sein Fensterheber kaputt war, Fenster unten).

Klimanalage, naja ich wohne an der Ostsee, da mache ich dann das Fenster auf oder die Heizung an.

Also entscheide selbst was du brauchst. besser ist

 

Gruß Holger

Also vom Radio kann ich dir nur abraten. Das Ding hat eine Vorbereitung auch ohne bestelltes Radio und nen 10 mal besseren CD-Mp3 Tuner als das Werksradio gibts von JVC oder so für 130€. Dann noch vielleicht 20€ für einen Adapter. Das gesparte Geld würd ich dann ehr in Seitenairbags oder so investieren. Und außerdem hält sich das nötige Handwerkliche Geschick noch ziemlich in Grenzen beim einfachen Radioeinbau!

mfg Fabian

Themenstarteram 19. Januar 2006 um 18:46

Danke für Eure Meinungen.

War sehr interessant,auch wenn manche der Meinung sind man solle das selbst entscheiden.

Viele haben sich im Leben selbst entschieden und sind nun verheiratet.Und die Junggesellen sagen: Hättest Du damals bloß auf mich gehört.

Man lerne,es kann sehr hilfreich sein auch mal eine anderen Meinung zu hören.In diesem Sinne vielen Dank..................

Klar, eine zweite Meinung ist nie verkehrt. Und eine 7. oder 8. Meinung sicher auch nicht.

 

Zum Thema RADIO: Ich weiß nicht ob es mit der Garantie auf andere Elektronikteile kritisch werden kann wenn man ein fremdes Radio einbaut. Außerdem muß man dann meistens noch ne häßliche Blende ranmachen. Wir haben uns deshalb FÜR das VW-Radio entschieden... naja, Geschmackssache....

ich würde das radio nichtmehr nehmen und werde es in nächster zeit auch ausbauen. schlechte leistung, kein mp3 und ne zusätzliche ablagemöglichkeit schadet bei den komischen ablagefächern in den türen und dem mini handschuhfach auch nicht.

und wenn man sich über die optik eines nicht vw-radios beschwert, sollte man garkeinen fox kaufen (plastikwüste, die selten hässlichen türöffner...)

Für mich die einzig sinnvollen extras :

servo, seitenairbags, vario paket und eventuell noch zv, nebelscheinwerfer und esp ...

nunja muss jeder wissen was er will

achja eine frage: ist beim nicht-color-paket die heckladekante auch in wagenfarbe lackiert ? ... wenn nicht, würde ich auch aufs colorpaket lieber verzichten

ciao matze

Ohne Colorpaket sieht der sowas von Scheiße aus!

Zitat:

Original geschrieben von FOX 1,4

Ohne Colorpaket sieht der sowas von Scheiße aus!

Da haste auf jeden Fall Recht!!

Ob es wenn ein Fremdradio drin ist Probleme mit der Garantie gibt weiß ich nicht - kann ich mir aber nicht vorstellen es sei denn du bastelst deine Adapter selbst! Desweiteren gibt es garkeine Blende sondern nur ein Ablagefach! Wenn ich mal verlinken darf:

http://www.motor-talk.de/attachment.php/dsc00036.jpg?s=&postid=7039709

Also ich finde das garnicht hässlich!

Gründe gegen ein Werksradio:

- ca 350€ billiger

- mehr Ausgangsleistung,

- besserer Klang,

- besseres Display,

- Amplifier-Anschluss,

- Aux-in,

- Wechslersteuerung,

- besseres Radioteil,

- besseres CD-Laufwerk und MP3-Wiedergabe,

- zusätzliches großes Ablagefach

Gründe dafür:

- kein Einbauaufwand

- Homogenität des Armaturenbretts (wie mein Vater so schön sagte) wird gewahrt - mit anderen Worten die Fortführung der Plastikwelt

- Einziger richtiger Punkt ist für mich, dass man nicht das Bedienteil immer abnehmen muss!

Was ich für wichtig halte:

- Verschiebbare Rücksitzbank, geteilt umlegbar

- Servo

- Airbags

- Color Paket

mfg Fabian

OK, so schlecht sieht das jetzt nicht aus. wir hätten fast nen corsa gekauft und da hätte man bei eigenem Radio eine Blende ran machen müssen....

aber was heißt plastikwelt. das auto ist nunmal so wie es ist. und das radio ändert da nix dran. also ich muss sagen obwohl das bei dir jetzt gar nicht schlecht aussieht finde ich meinen innenraum minimum genauso schön..... naja, das ist halt das was jeder selbst entscheidet. ich bin außerdem froh wenn ich keinen aufwand mit einbau usw. habe. hab mal für das alte auto ein radio von tevion gekauft - hat nur probleme gemacht.... wie es so schön heißt: gebranntes kind scheut feuer...

wenn ich bei diesem auto mal probleme mit dem radio innerhalb von 2 jahren habe dann stelle ich das ding halt in die werkstatt und gut is... mit dem alten hatte ich dann auch keinen bock da hinterher zu rennen... hab das auto verkauft und nachbesitzer hat bisher keine probleme. mal schauen ob da noch beschwerden kommen ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen