ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Neukauf eines 50ccm Rollers steht an - Empfehlungen?

Neukauf eines 50ccm Rollers steht an - Empfehlungen?

Themenstarteram 1. Juli 2013 um 20:06

Hallo zusammen,

ich möchte mir so schnell wie möglich einen Roller kaufen, jedoch weiß ich absolut nicht, was man da nimmt.

Ich lese viel darüber, bin aber unsicher, ob nun 2-Takter oder 4-Takter.

Die einen meinen "Auf alle Fälle 2T, da mehr Power, weniger anfällig und billiger im Unterhalt (Wartung...)".

Die anderen meinen "4T, der is zukunftsicher wenn mal das Abgasgesetz erneuert wird, kannste mit nem ollen 2T evtl. nicht mehr in die Stadt fahren.

Tja, macht einen nicht gerade sicherer das Alles.

Vom Aussehen her finde ich ja die Vespa LX50 sehr sehr schön. Gibt´s ja in beiden Varianten, aber ich bin nicht sicher ob die 4T auch so gut ist. Immerhin hat sie weniger Drehmoment als die 2T.

Ich interessiere mich aber nicht nur für Vespas!!! Ich suche halt was mit Zukunft, da mein Sohn das Teilchen auch fahren will wenn er soweit ist.

Könnt ihr mir Alternativen nennen? Ich weiß nicht was wirklich gut ist, habe aber gelesen Aprilia und Honda wären wohl noch ok?

Das wäre sehr nett und schönen Abend noch :)

PS: Bei uns ist es ab und zu schon recht hügelig...gerade im Taunus ;)

MfG

Thore

Ähnliche Themen
6 Antworten
am 2. Juli 2013 um 0:25

Hallo Thore,

2 oder 4 Takt? Für viele ist das reine Glaubenssache, ich rate zum 4Takter. Spritverbrauch ist niedriger, Öl im Gemisch brauchst Du auch nicht. Altere 2Takter gehen etwas (unerheblich) schneller, insgesamt sind sie leichter zu tunen und selber leichter zu schrauben. Brauchst Du das?

Eine Vespa ist relativ wertstabil, aber gebraucht wie neu teuer, da wird der Kultstatus mitbezahlt. Von der Qualität her ist sie nicht besser, als andere Markenroller.

Von einem Fünfziger kannst Du keine Wunder an Leistung erwarten, egal welche Marke und Modell. Mehr als 45km/h geht nun mal nicht, daran drehen kann man, sollte man aber nicht. Am Berg im Taunus fällt die Leistung nun mal ab, da ist nicht viel drin. Sehr wichtig: Je größer die Räder, umso stabiler fährst Du. Von 10ern sollte man auf jeden Fall Abstand nehmen. Bei den Bremsen ist eine Kombi-Bremse gerade für Anfänger schön, ob dann hinten nur eine Trommel verbaut ist, zählt nicht.

Meine direkte Empfehlung: Hondas Vision 50 mit 16er Rad vorne. Das Fahrzeug ist technisch sehr gut, eben Honda, der Service ist meistens in der Nähe. Die Ausstattung ist ebenfalls überdurchschnittlich. Das Preis/Leistungsverhältnis ist von keinem anderen auf dem Markt zu schlagen. Richtig teuer ist er nun wirklich auch nicht.

www.honda.de/motorraeder/modelle_vision_50.php

Mit einem Kymco Like fährst Du auch gut:

www.kymco.de/.../features.html

Aber: Ein 50er schwimmt nur schwer im Verkehr mit, auf der Landstraße gar nicht, in der Stadt so gerade. Um einigermaßen mitzuhalten, fährt man ihn ständig am Limit. Und er ist beliebtes Opfer für riskante Überholmanöver. Falls also doch ein 125er denkbar wäre, so wärest Du langfristig zufriedener.

Und: Ein Zweirad ist was völlig anderes als ein Auto! Egal wie schnell es ist, das Fahren ist um vieles komplexer und sollte unbedingt erlernt werden. Daher sollte man auf jeden Fall ein paar Fahrstunden nehmen und viel üben. Auch ein Sicherheitstraining sollte man im Eigeninteresse machen, gibt es auch für Roller, wenn auch nicht so häufig.

Und bitte: Kauf Dir eine komplette Sicherheitsausstattung! Helm, Handschuhe, Stiefel, Jacke, Hose. Lass Dich nicht irremachen von anderen Meinungen dazu und den ganzen leichtsinnigen T-Shirt-Fahrern. Es ist mitnichten so, dass die geringe Geschwindigkeit weniger gefährlich wäre. Einen Frontalunfall mit mehr als 50 überlebt man sowieso kaum, aber die schlimmen Abschürfungen bei viel geringerer Geschwindigkeit und anderes (Umfaller im Stand auf den Fuß) lassen sich damit lindern.

Davon sollst Du Dich nicht abhalten lassen, Spaß macht es viel, viel mehr als Angst. Aber Vorsicht ist angesagt, so einfach drauf steigen und losfahren sollte man nicht...

Ach so: Nicht nach Beschreibung kaufen sondern in jedem Fall beim Händler probesitzen! Je nach Größe und Gewicht (Deiner Wenigkeit) kann man nur dann beurteilen, ob man gut sitzt. Bequem soll es sein, und die Füße gehören im Stand voll auf den Boden. Die Spiegel sollen alles hinter Dir zeigen und nicht Deine Jacke (da kann man aber was machen). Und der Lenker soll beim scharfen Einlenken nicht an die Knie kommen.

Nicht jeder Roller fällt am Berg stark ab ich fahre den Peugeot Kisbee und der hat auch gedrosselt am Berg keine Probleme.

Man gibt dann einfach mehr Gas und er zieht weiter mit 45 den Berg hoch, zumindest bis 13 % Steigung.

Themenstarteram 2. Juli 2013 um 10:16

Guten Morgen erstmal.

Da hast du dir aber Zeit genommen das alles niederzuschreiben! Danke!!!

Kurz zu mir (43 Jahre jung): Ich fahre schon lange Motorrad, kenne mich halt mit den Rollern gar nicht aus, dafür jedoch mit dem, was du im zweiten Teil deines Textes geschrieben hast! Kann ich so nur bestätigen :) Vielen Dank...ist auch für andere Leser nochmal ein guter Tip!

Ich werde heute Mittag mal zu einem Vespa-Händler fahren und mal die beiden Teile probefahren. Ich finde 2-Takter schon klasse, aber der Geruch, der für viele wie Parfum ist, den mag ich nicht so besonders. Allerdings liest man auch, dass die Wartungskosten bei den 4-Taktern etwas höher sind, dafür aber der Spritverbrauch wieder etwas geringer ausfällt. Auch sind die Motoren noch nicht so alt oder? Bin da etwas unsicher was deren Lebenserwartung angeht. Bei 50ccm müssen die Ventilchen und der Rest ja schon ziemlich klein und dünn sein ;)

Am Geld soll´s nicht liegen, ich will halt nur das Richtige kaufen. Vespas sind halt sehr stylisch und kommen irgendwie nie aus der Mode. Auf so nem Gerät sieht ein alter Sack wie ich eher noch gut aus als auf so einem Jugendbike.

Die Honda Vision werde ich mir auch mal vor Ort anschauen. Ich mag es eher dezent und wenn ich bei uns auf den Straßen die Knatterbüchsen in diesen teilweise schon gemeingefährlichen Farbkombinationen sehe, bekomm ich Augenkrebs ;)

Die schokobraune Kisbee schaut auch sehr nett aus...da muss ich auch genauer nachschauen.

Kann man also festhalten, dass Vespa, Peugeot und Honda die Hersteller sind, die man sich näher anschauen sollte.

Gibt es zu den Motoren noch etwas zu sagen? Oder sonstigem? Ich hab leider bisher noch keine Vergleichswerte oder gar mal Tests gefunden, die ich zu rate ziehen könnte.

Evtl. suche ich aber auch falsch und das Netz ist voll davon ;)

Nichts desto trotz: Schon mal vielen Dank für eure Infos!!!

PS: Peugeot Roller werden doch auch viel in Österreich gefahren oder war das Puch? Auf jeden Fall müssten die schon gut was aushalten in den Bergen ;)

@Ruedi1952: Welche Kisbee hast du denn? 2T oder 4T?

Grüße

Thore

am 2. Juli 2013 um 11:28

Zitat:

Original geschrieben von supradepp

Kann man also festhalten, dass Vespa, Peugeot und Honda die Hersteller sind, die man sich näher anschauen sollte?

Und Kymco! Baut nicht umsonst Motoren für BMW...

am 2. Juli 2013 um 12:37

Kymco und Yamaha. Honda hätte ich auch in Erwägung gezogen, aber die Vision ist n 4T, was ich nicht wollte. Optisch aber ne Katastrophe.

Weil man am 2T selbst mehr reparieren kann und natürlich auch weniger dran ist, was kaputt gehen kann, hab ich mich aus Kostengründen für den 2T entschieden. Und wenn mal irgendwann der Kolben durch ist, dann wirds bei nem 4T schnell ein Totalschaden, wogegen es sich beim 2T noch lohnt, zu reparieren. Ansonsten ist das reine Geschmackssache.

Wir haben 2 Roller ich einen Kisbee den gibt es nur als 4 Takt. Original war der Verbrauch 2,8 bis 3,2 ltr, er ist nicht der sparsamste aber wie gesagt am Berg kein Schwächling. Nach umrüsten auf eine NARAKU HS Vario braucht er nur noch 2,4 -2,6ltr/100km.

Meine Frau hat einen Ludix II der braucht ca. 3ltr/100km plus 2 Taktöl. ein sehr kräftiger und robuster Roller etwas Spartanisch aber einfach in der Wartung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Neukauf eines 50ccm Rollers steht an - Empfehlungen?