ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues gebrauchtes Auto - sehr schwierig sich zu entscheiden

Neues gebrauchtes Auto - sehr schwierig sich zu entscheiden

Hi,

ich suche nach einem neuen Wagen.

Frau, Kind, 2. Kind geplant. Also brauche ich Platz --> Kombi oder SUV.

In die engere Auswahl bisher.

Skoda Superb 2016-2018 (hier auch Limousine, da riesig).

MB E-Klasse (gebraucht, so Baujahr 2012-2015)

Ausstattung:

Automatik

ACC

Memory-Sitze

Navi

--

Nun zum Dilemma.

Wie anfällig sind die Autos? Gibt es hier "Grenzen" die man nicht überschreiten sollte bei der Laufleistung?

Von Mercedes höre ich nur Gutes. Hält ewig, Getriebe "stirbt" nicht usw.

Vom VW-Konzern höre/lese ich immer wieder von Getriebestörungen, was ziemlich teuer ist.

finde z.B. sehr schöne Superbs bei div. Online-Händlern hier in Österreich.

Superb Sportline Mitte 2017, Combi, 85.000km (angeblich alles bei Skoda gewartet)

190 ps Diesel, DSG, ziemlich volle Hütte (ACC; Memory, gr. Navi, Leder/Alcantara Sportsitze, usw..)

21500€ (guter Preis in AT!)

Dann finde ich beim selben Händler

Superb Limo, 150ps Diesel, DSG, 105.000km, L&K (also auch ziemlich volle Hütte), Ende 2016

18000€ (für mich sehr guter Preis!)

Die Händler bieten aber keine Garantie, sondern 24mon Gewährleistung.

E-Klassen gibt es dem Alter entsprechend schöne und günstige.

Finde z.B.

E300 Bluetec Hybrid Diesel, Mitte 2012, Memory, ACC, AMG Paket außen, uvm.

Aber: 230.000km

11500€

Wäre natürlich deutlich günstiger, und Hybrid wäre genial für die Stadt, aber hält hier alles gut zusammen bei der KM-Leistung?

Das Problem beim W212 Kombi ist, dass ich den ohne AMG Paket nicht möchte und das schränkt die Auswahl hier in AT ziemlich ein.

Was sind so eure Gedanken über meine Gedanken, wenn man das so fragen kann? :D

Sind die Superbs längerfristig haltbar? 80-100T KM zu viel?

E-Klasse mit 230.000 deutlich zu viel? Mir sagen auch bei der Laufleistung viele "Ist nichts für nen MB"..

Danke und mfg

Beste Antwort im Thema

Hi!

Zitat:

@bemko schrieb am 22. September 2020 um 18:15:47 Uhr:

Hi,

ich suche nach einem neuen Wagen.

Frau, Kind, 2. Kind geplant. Also brauche ich Platz --> Kombi oder SUV.

In die engere Auswahl bisher.

Skoda Superb 2016-2018 (hier auch Limousine, da riesig).

MB E-Klasse (gebraucht, so Baujahr 2012-2015)

Ausstattung:

Automatik

ACC

Memory-Sitze

Navi

--

Nun zum Dilemma.

Wie anfällig sind die Autos? Gibt es hier "Grenzen" die man nicht überschreiten sollte bei der Laufleistung?

Von Mercedes höre ich nur Gutes. Hält ewig, Getriebe "stirbt" nicht usw.

Vom VW-Konzern höre/lese ich immer wieder von Getriebestörungen, was ziemlich teuer ist.

finde z.B. sehr schöne Superbs bei div. Online-Händlern hier in Österreich.

Superb Sportline Mitte 2017, Combi, 85.000km (angeblich alles bei Skoda gewartet)

190 ps Diesel, DSG, ziemlich volle Hütte (ACC; Memory, gr. Navi, Leder/Alcantara Sportsitze, usw..)

21500€ (guter Preis in AT!)

Dann finde ich beim selben Händler

Superb Limo, 150ps Diesel, DSG, 105.000km, L&K (also auch ziemlich volle Hütte), Ende 2016

18000€ (für mich sehr guter Preis!)

Die Händler bieten aber keine Garantie, sondern 24mon Gewährleistung.

E-Klassen gibt es dem Alter entsprechend schöne und günstige.

Finde z.B.

E300 Bluetec Hybrid Diesel, Mitte 2012, Memory, ACC, AMG Paket außen, uvm.

Aber: 230.000km

11500€

Wäre natürlich deutlich günstiger, und Hybrid wäre genial für die Stadt, aber hält hier alles gut zusammen bei der KM-Leistung?

Das Problem beim W212 Kombi ist, dass ich den ohne AMG Paket nicht möchte und das schränkt die Auswahl hier in AT ziemlich ein.

Was sind so eure Gedanken über meine Gedanken, wenn man das so fragen kann? :D

Sind die Superbs längerfristig haltbar? 80-100T KM zu viel?

E-Klasse mit 230.000 deutlich zu viel? Mir sagen auch bei der Laufleistung viele "Ist nichts für nen MB"..

Danke und mfg

Generell gilt: Finger weg von Volkswagen DSG Getrieben im privaten Einsatz. Wenn man sich dieses miese Schaltverhalten überhaupt antun möchte, dann im geleasten Neuwagen mit Garantie über die gesamte Leasingdauer.

Punkt.

Darüber gibt es in meinen Augen auch nichts zu diskutieren.

Man kann einen top gepflegten Mercedes mit umfangreicher Wartungshistorie auch mit 230.000 Km kaufen. Einen Skoda nicht. Allerdings nur wegen des DSG.

Die 2L Dieselmotoren sind heute über alle Hersteller hinweg sehr ähnlich in Sachen Leistung, Haltbarkeit, Lärm.

Für Mercedes spricht, dass es dort noch richtige Motoren mit 6 Zylindern gibt. Aber die Kosten dafür sind in A natürlich eine echte Hausnummer.

Allerdings kostet jeder gebrauchte Diesel im Unterhalt Geld.

AMG-Pakete und ähnlicher Blödsinn sollten m.E. nicht kaufentscheidend sein.

Für die Familie und den Alltag braucht man meiner bescheidenen Meinung nach einen brauchbaren Kofferraum, eine Klimaautomatik, einen Tempomaten (gerade in A mit den blödsinnigen Limits) und alle verfügbaren Airbags.

Bevor man sich irgendwelche VW-Konzernkisten oder uralte Mercedes kauft, kann man sich ruhig auch mal den Opel Insignia B ansehen. Meist super ausgestattet, Wandlerautomat, extrem preiswert.

Das Navi-Thema kannst Du eigentlich vergessen. Die sind nach 3 Jahren veraltet. Handyhalter rein und Google-Maps nutzen, würde ich empfehlen.

ZK

 

 

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Also in den T5 und 6 Bussen in unserem Betrieb hält das DSG 2-3 Biturbo-TDIs (also rund 300k). Eigentlich wenig Probleme damit, trotz kein Auto jemals unter 2,6t.

Zitat:

@A_Benz schrieb am 23. September 2020 um 19:23:39 Uhr:

Also in den T5 und 6 Bussen in unserem Betrieb hält das DSG 2-3 Biturbo-TDIs (also rund 300k). Eigentlich wenig Probleme damit, trotz kein Auto jemals unter 2,6t.

Wie kannst du dich erdreisten so etwas in den Raum zu werfen?

Laut ein paar selbsternannten Experten muss ein VAG DSG doch spätestens nach 25 tkm die Biege machen....:D

Es sind zumindest die die in Öl laufen, wegen der Motorprobleme haben die Nachfolger nur die 150ps Maschinen die haben aber für eine Aussage noch zu wenig gelaufen. Hätte es auch schlimmer erwartet. Hatten mal ein kaputtes Zweimassenschwungrad aber das war’s.

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 23. September 2020 um 09:59:58 Uhr:

Lass dich von den DSG Hatern, die keinerlei Ahnung von den einzelnen Getrieben haben, nicht irre machen.

Ein DQ250 oder später 381 kann man sehr wohl auch für den privaten Gebrauch kaufen.

Da gibt es auch nichts zu diskutieren, Punkt:D

Das ist halt einfach falsch.

Punkt.

Hi!

Zitat:

@bemko schrieb am 23. September 2020 um 09:48:16 Uhr:

Direkt einen passenden gefunden:

https://www.opelgebrauchtwagen.at/fahrzeug.aspx?ID=381678128

Erkenne ich hier irgendwie ob Carplay/AndrAuto dabei ist?

Sonst hats die AGR Sitze mit Memory und Leder, großes Display, Automatik etc.

20 Zoll Felgen sehen sehr gut aus, aber weiß jetzt schon, dass das zu viel ist..aber verkaufen kann man ja immer :-P

Weshalb nicht einfach ein paar wenige Tausender mehr ausgeben und solch ein Auto mit 50.000 Km auf der Uhr suchen?

ZK

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:19:52 Uhr:

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 23. September 2020 um 09:59:58 Uhr:

Lass dich von den DSG Hatern, die keinerlei Ahnung von den einzelnen Getrieben haben, nicht irre machen.

Ein DQ250 oder später 381 kann man sehr wohl auch für den privaten Gebrauch kaufen.

Da gibt es auch nichts zu diskutieren, Punkt:D

Das ist halt einfach falsch.

Punkt.

Du hast vergessen „Fakten“ wie den sagenumwobenen Golf GTI aus deiner Familie aufzuführen

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 24. September 2020 um 05:57:19 Uhr:

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:19:52 Uhr:

 

Das ist halt einfach falsch.

Punkt.

Du hast vergessen „Fakten“ wie den sagenumwobenen Golf GTI aus deiner Familie aufzuführen

Meinst du seinen, den von seinem Alten oder den von seiner Bekannten? Das variiert doch in den Posts.....:D

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 23. September 2020 um 16:50:30 Uhr:

Letzteres ist doch mal wieder die typische Bedarfsargumentation der DSG-Ablehnerfraktion. Auch eine mechanische Kupplung hat kein endloses Leben, je nach Einsatzgebiet und Kupplungsfuß ist diese irgendwann ab 100tkm am Ende. Der Austausch ist inzwischen auch keine Sache einer Arbeitsstunde wie beim VW Käfer oder Opel Kadett E mehr, sondern mehrerer Stunden.

Ich sehe nicht, wo sich das mit meinem Posting "beißt". Die Leute wollen halt inzwischen eher Automatik, als Schaltwagen und daher verkauft man Ihnen halt ASGs und DSGs, weil die sich billiger herstellen lassen und man an der Wartung verdienen kann. Gab doch mal den schlauen Spruch, dass man eine Kuh besser melken, als schlachten soll ;)

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:20:43 Uhr:

Hi!

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:20:43 Uhr:

Zitat:

@bemko schrieb am 23. September 2020 um 09:48:16 Uhr:

Direkt einen passenden gefunden:

https://www.opelgebrauchtwagen.at/fahrzeug.aspx?ID=381678128

Erkenne ich hier irgendwie ob Carplay/AndrAuto dabei ist?

Sonst hats die AGR Sitze mit Memory und Leder, großes Display, Automatik etc.

20 Zoll Felgen sehen sehr gut aus, aber weiß jetzt schon, dass das zu viel ist..aber verkaufen kann man ja immer :-P

Weshalb nicht einfach ein paar wenige Tausender mehr ausgeben und solch ein Auto mit 50.000 Km auf der Uhr suchen?

ZK

Weil das so nie ein Limit ist.

Ich könnte wie gesagt auch 35k ausgeben. Aber das lohnt sich halt einfach nicht :-)

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 9:54

Hi,

nach ständiger Rumsucherei bin ich doch wieder bei nem teureren Auto gelandet. Wie immer. ^^

https://www.onlinecars.at/car/55593#

Was sagt ihr zu dem? Memory fehlt, aber ACC, Headup, Leder, großes Navi (inkl. Carplay etc), alles vorhanden.

Kann mir hier jemand sagen was für Sitze das genau sind?

Kannte die bisher nicht - Sehe immer nur die Teil-Leder-Avantgarde Sitze oder Leder-Sitze mit "waagrechten" Streifen.

Danke und LG

Zitat:

@bemko schrieb am 1. Oktober 2020 um 09:54:32 Uhr:

Hi,

nach ständiger Rumsucherei bin ich doch wieder bei nem teureren Auto gelandet. Wie immer. ^^

https://www.onlinecars.at/car/55593#

Was sagt ihr zu dem? Memory fehlt, aber ACC, Headup, Leder, großes Navi (inkl. Carplay etc), alles vorhanden.

Kann mir hier jemand sagen was für Sitze das genau sind?

Kannte die bisher nicht - Sehe immer nur die Teil-Leder-Avantgarde Sitze oder Leder-Sitze mit "waagrechten" Streifen.

Danke und LG

Kein Widescreen, kein Multibeam, kein Memory, fast 100 tkm, .... usw

Möchte man so eine E Klasse wirklich haben, zudem mit einem Motor, der die Wurst nicht vom Teller zieht??

Beim "Leder" würde ich mal abklären, ob es sich hier nicht um Ledernachbildung Artico handelt. Dann sitzt du nämlich auf Plastik.

Für eine ordentliche E Klasse mit guter Ausstattung und passendem Motor sollte man schon mind. 30 Mille, eher 35 anlegen.

Ansonsten eben eine Klasse darunter oder andere Marke, so wie hier macht Mercedes keinen Spass.

Um ehrlich zu sein, finde ich die E-Klasse aus dem Link sehr gut!

2,5 Jahre alt, und entgegen der Meinung des Vorredners schon eine sehr gute Ausstattung...

Klar, der Motor ist jetzt keine Rennsemmel..., aber wenn man eh eher piano unterwegs ist, reichen auch 150 PS locker aus...

Den Preis (ohne genauere Analyse) finde ich auch sehr attraktiv..., den sollte man sich mal anschauen!

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 1. Oktober 2020 um 10:20:23 Uhr:

........ schon eine sehr gute Ausstattung...

Weil das Fahrzeug 3 Assistenten hat ist die Ausstattung gleich "sehr gut":rolleyes:? Sonst ist ja nichts Besonderes drin.

Für eine E Klasse ist die Ausstattung max durchschnittlich, eher leicht darunter.

Scheint halt die typische Vertreterkarre zu sein.

Wenn es dem TE ausreicht, ist das natürlich völlig ok.

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 10:30

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 1. Oktober 2020 um 10:04:21 Uhr:

Zitat:

@bemko schrieb am 1. Oktober 2020 um 09:54:32 Uhr:

Hi,

nach ständiger Rumsucherei bin ich doch wieder bei nem teureren Auto gelandet. Wie immer. ^^

https://www.onlinecars.at/car/55593#

Was sagt ihr zu dem? Memory fehlt, aber ACC, Headup, Leder, großes Navi (inkl. Carplay etc), alles vorhanden.

Kann mir hier jemand sagen was für Sitze das genau sind?

Kannte die bisher nicht - Sehe immer nur die Teil-Leder-Avantgarde Sitze oder Leder-Sitze mit "waagrechten" Streifen.

Danke und LG

Kein Widescreen, kein Multibeam, kein Memory, fast 100 tkm, .... usw

Möchte man so eine E Klasse wirklich haben, zudem mit einem Motor, der die Wurst nicht vom Teller zieht??

Beim "Leder" würde ich mal abklären, ob es sich hier nicht um Ledernachbildung Artico handelt. Dann sitzt du nämlich auf Plastik.

Für eine ordentliche E Klasse mit guter Ausstattung und passendem Motor sollte man schon mind. 30 Mille, eher 35 anlegen.

Ansonsten eben eine Klasse darunter oder andere Marke, so wie hier macht Mercedes keinen Spass.

Hat doch das Comand System - Ist das nicht der "Widescreen"?

Das digitale Tacho empfinde ich als unnötig, vor allem mit dem Head Up Display.

Zumindest in meinem F11 hatte ich nie drauf geschaut, sondern nur aufs HuD.

Was fehlt dir denn genau an Ausstattung, so dass das Auto für dich so schlecht ist? Multibeam und Memory?

Ja Memory hätte ich auch gerne. Aber bei Mercedes finde ich das kaum, bzw. wenn dann sehr teuer, wieso auch immer.

Der hier hat ja LED-Scheinwerfer verbaut - Oder sinst das LED-Tagfahrlicht und sonst Xenon? Aber auch diese Kombi würde eigentlich reichen.

Das Burmester Soundsystem ist auch ein Schmankerl, dass mir eigentlich egal ist, aber ich dann doch gerne mitnehmen würde.. ^^

Der Motor reicht mir - Hatte vorher nen 530d, nun einen 1.6 TDI Passat (seit einem Jahr) und ganz ehrlich, die Leistung vermisse ich nicht, da ich gefühlt nur in Staus unterwegs bin und nie richtig fahren kann...Egal ob Stadt oder Autobahn..Baustellen, Radarfallen etc..140 Tempomat (Österreich halt) und fertig.

Zitat:

@bemko schrieb am 1. Oktober 2020 um 10:30:11 Uhr:

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 1. Oktober 2020 um 10:04:21 Uhr:

 

Kein Widescreen, kein Multibeam, kein Memory, fast 100 tkm, .... usw

Möchte man so eine E Klasse wirklich haben, zudem mit einem Motor, der die Wurst nicht vom Teller zieht??

Beim "Leder" würde ich mal abklären, ob es sich hier nicht um Ledernachbildung Artico handelt. Dann sitzt du nämlich auf Plastik.

Für eine ordentliche E Klasse mit guter Ausstattung und passendem Motor sollte man schon mind. 30 Mille, eher 35 anlegen.

Ansonsten eben eine Klasse darunter oder andere Marke, so wie hier macht Mercedes keinen Spass.

Hat doch das Comand System - Ist das nicht der "Widescreen"?

Das digitale Tacho empfinde ich als unnötig, vor allem mit dem Head Up Display.

Zumindest in meinem F11 hatte ich nie drauf geschaut, sondern nur aufs HuD.

Was fehlt dir denn genau an Ausstattung, so dass das Auto für dich so schlecht ist? Multibeam und Memory?

Ja Memory hätte ich auch gerne. Aber bei Mercedes finde ich das kaum, bzw. wenn dann sehr teuer, wieso auch immer.

Der hier hat ja LED-Scheinwerfer verbaut - Oder sinst das LED-Tagfahrlicht und sonst Xenon? Aber auch diese Kombi würde eigentlich reichen.

Das Burmester Soundsystem ist auch ein Schmankerl, dass mir eigentlich egal ist, aber ich dann doch gerne mitnehmen würde.. ^^

Nein, das Fahrzeug hat keinen Widescreen.

Der Unterschied zwischen LED und Multibeam ist deutlich, gibt genügend Threads im 213er Forum.

Kein Memory ist, gerade wenn man zu zweit fährt, mM ein NoGo.

Mir würden zudem Panorama, 360 Grad Kamera und Sitzlüftung fehlen. Vom äußeren Erscheinungsbild mal ganz abgesehen.

Aber wie gesagt, wenn das für dich passt, ist doch alles gut. Du musst anschließend damit fahren und glücklich sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues gebrauchtes Auto - sehr schwierig sich zu entscheiden