ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto oder alte Schüssel weiterfahren?

Neues Auto oder alte Schüssel weiterfahren?

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 20:32

Hallo zusammen,

ich fahre ein Golf 4 Cabrio auf LPG, 300.000 km, nur noch haftpflichtversichert - entsprechend günstig im Unterhalt. Das Ding läuft und und läuft und läuft.... Demnächst ist mal eine neue Kupplung fällig. Aber sonst keine Probleme. Ich fahre 1500-2000 km im Monat.

Ich überlege immer wieder, ob ich mir ein anderes, neueres Auto zulegen soll. Finanziell überhaupt kein Problem. Ich verdiene 4500,- netto monatlich. Aber will ich das? Viel Geld auf den Tisch legen nur für "was Neues und Schickes"?

Was meint ihr? Sollte ein Auto das monatliche Gehalt widerspiegeln? Ist es merkwürdig eine alte Schüssel zu fahren trotz hohem Einkommen? Ich bin hin- und hergerissen.

Ich gebe viel Geld für Reisen, Kultur und Restaurants aus. Vielleicht fällt das Thema Auto dabei hinten runter. In Deutschland ist das Auto ein Symbol für Status. Manchmal denke ich, ich müsste mehr bieten als ein Golf Cabrio Baujahr 1999.

Worüber man so grübelt, wenn man zwischen den Jahren Urlaub hat....

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 28. Dezember 2019 um 20:40:54 Uhr:

fahre das alte Auto weiter und gehe mit dem ersparten Geld öfter in den Puff

Was soll die Themenstartin dort? Dich treffen?

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Zitat:

@Bluedo schrieb am 28. Dezember 2019 um 21:20:45 Uhr:

Mein Chef verdient zwischen 10-12t Brutto monatlich. Fährt ein Polo 9N3 mit Bj. 2006 und 250t km auf der Uhr. Wohnt halt recht nah an der Arbeit und hat eine Bahncard 100...

...

...vor Jahren bei der Bundeswehr unser Bataillonskommandeur im Rang eines Oberstleutnant (Besoldungsgruppe A 14 oder A15)... Dienstwägen je nach Anlaß statt dem sonst üblichen VW Golf 2 sogar schon ein Opel Vectra A, ein Wolf (Mercedes G) fürs Gelände oder ein SPZ Marder.

Privat kam der jeden Morgen mit nem alten rostigen Corsa B in diesem typischen Türkis an... Anweisung fürs Wachpersonal war nur, wenn ein alter rostiger Corsa vorfährt... Schranke auf und Männchen machen... das is der Cheffe.

Das sind einfach Leute mit Charakter, die solchen Angeber Firlefanz nicht nötig haben, die kaufen sich das was sie brauchen... aber für sich selbst und nicht für irgendwelche anderen Leute.

...da gabs mal so ein Zitat... "Wir kaufen Autos, die wir nicht brauchen von Geld, das wir nicht haben um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen."

Erzielbare Preise für das Golf III Cabrio (deiner is auch nur einer mit Golf IV Optik und teilweise Technik) sind stark zustandsabhängig

Auch Ausstattung spielt eine grosse Rolle,selbst für Schrottautos wird gutes Geld bezahlt,wenn Details stimmen

Um den Verkauf wirst dir kaum Sorgen machen müssen,den bekommst immer los und das zu "relativ" guten Preisen

Ich würd das Auto in einer Werkstatt checken lassen,die Kupplung wird dich locker 500-600,- € kosten

Vielleicht viel für nen abgerockten Golf,wer weiß was sonst noch kommt

Vielleicht aber auch nur normale Verschleisskosten,wenn der Wagen sonst gut gewartet noch ne Weile läuft

Vielleicht sogar auch eine Investition für den Werterhalt,wobei der bei der Laufleistung zumindest theoretisch überschaubar ist :D

Checken lassen,vielleicht Kostenvoranschlag einholen und nochmal drüber schlafen

Vernünftig wäre sicher jedes anderes Auto,aber naja jedes Auto kostet Geld und ich denke,dafür darf es auch ein klein bisschen mehr als nur funktionieren :)

Hallo Miss@wuenschelroute ,

Deine Unsicherheit bezüglich Altfahrzeug oder anderes Fahrzeug ist gut

verständlich, besonders wenn Du Langfristig denkst.

Wir stehen derzeit an einem Scheideweg, die E-Mobile werden mit Gewalt

in den Markt gedrückt, obwohl die Ladetechnik (Möglichkeiten) noch sehr

hinterher hängt. Derzeit wäre Sowas für mich nur mit Tankstelle dafür

denkbar. Also weiterhin OTTO-Motoren kaufen, die dann irgendwann nur

noch für die "Presse" taugen, das ist auch nicht verlockend.

Du bist in der sehr glücklichen Situation, ein sehr gutes "Altfahrzeug" zu

besitzen, das mit wenig Geld wieder für längere Zeit "Fit" zu machen ist.

Wenn Du nicht "gezwungen" bist, ein neues Auto kaufen zu müssen, damit

Du "akzeptierst" wirst, dann rate ich Dir, weiterfahren solange es sich noch

lohnt. Wer weiß, vielleicht kannst Du dann die richtige Entscheidung besser

treffen, als heute. Einen angenehmen Jahreswechsel...........

Das Auto muss nur Dir reichen. Völlig egal was Du verdienst.

Solange es der Beruf nicht erfordert, fahre was du willst. Meins wäre es nicht. Auf die Wirtschaftlichkeit kommt es dir ja anscheinend auch nicht an und du könntest dir durchaus auch was schickes leisten, WENN du es willst. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dann schauen dir doch einfach mal spontan ein paar neue Cabrios an und dann kannst du überlegen ob DU es DIR leisten willst. Wenn man sich das Geld erarbeitet hat, kann man sich durchaus mal selbst belohnen. Mir würde da ein Mini, MX-5 oder SLK in den Sinn kommen. Wenn nicht, fahre den Golf solange dir Reparaturen nicht lästig werden oder einfach keinen Sinn mehr machen.

Zitat:

@Beulendoktor88 schrieb am 29. Dezember 2019 um 14:22:35 Uhr:

...Mir würde da ein Mini, MX-5 oder SLK in den Sinn kommen....

...mir eher z.B. ein CLA

Zitat:

@gast356 schrieb am 29. Dezember 2019 um 14:29:34 Uhr:

Zitat:

@Beulendoktor88 schrieb am 29. Dezember 2019 um 14:22:35 Uhr:

...Mir würde da ein Mini, MX-5 oder SLK in den Sinn kommen....

...mir eher z.B. ein CLA

Mir auch noch ganz viele andere mit viel viel mehr Leistung :D . Aber da der TE anscheinend keine Ansprüche an Platz oder etwas anderes hat und bereits ein Cabrio fährt , könnte er das Cabriofahren im neuen Gewand weiter genießen.

Zitat:

@gast356 schrieb am 28. Dezember 2019 um 23:25:13 Uhr:

Das sind einfach Leute mit Charakter, die solchen Angeber Firlefanz nicht nötig haben, die kaufen sich das was sie brauchen... aber für sich selbst und nicht für irgendwelche anderen Leute.

Die dann in einer fetten, übergroßen Villa wohnen und tausende Euros für Urlaube und Hobbies ausgeben. Ja, solche Leute haben echt Charakter und das wird natürlich ausschließlich über die Autowahl im Verhältnis zum Einkommen bestimmt.

Ist mir ein Auto also absolut unwichtig, dann habe ich Charakter? Mist, dann bin ich also Charakterlos.... (ja, absichtlich etwas provokativ geschrieben :D )

So und nun zum Thema:

Ich würde über eine Neuanschaffung nachdenken und bei 1500 bis 2000 km im Monat in dem Zug auch direkt über Automatik. Wenn ich so viel Zeit im Auto verbringe, dann hätte ich gerne etwas halbwegs modernes.

Aber das muss die TE natürlich selbst entscheiden. Einfach mal etwas umschauen und Autos probefahren. Löst das einen Kaufimpuls aus, dann einfach zuschlagen. Bei dem Einkommen ist ein 0815 ja mehr als Problemlos drin.

Gibt es was wirtschaftlicheres, als ein altes Auto möglichst lange zu fahren? Welche Unterhaltskosten verursacht denn das Cabrio? Minimal, und ein deutlich neueres würde höhere Fixkosten und dazu noch entsprechenden Wertverlust verursachen.

Der TE scheint aber finanziell nicht auf möglichst wirtschaftliches Auto angewiesen zu sein und es geht ihm offensichtlich auch nicht darum. Die Frage ist 1.ob das Auto zum Gehalt passen soll und 2. ob er sich was neues gönnen soll.

1. Nein.

2. Kann nur der TE selbst entscheiden.

Es spricht anscheinend nichts dagegen den Golf weiter zu fahren, aber es spricht auch nichts dagegen bei Gefallen sich was neues zu gönnen.

Vielleicht täusche ich mich ja, aber der TE scheint hier eine die TEin zu sein und m.W. ticken Frauen, was Autos anbelangt (und auch sonst) anders als Männer. Wobei sich mit zunehmenden Alter meine Prioritäten allerdings auch verändert haben und ich jeden Sommer aufs Neue mein jetzt über 12 Jahre altes Cabrio genieße. Ein neues kaufen? Warum sollte ich?

Stimmt. Habe ich übersehen. Ansonsten bleibt alles gleich. Sie muss nichts neues kaufen, aber es spricht nichts dagegen wenn sich gefallen dran hat/findet. Diese Entscheidung kann ihr aber keiner abnehmen. :D

Richtig, wenn sie selbst es möchte. Aber doch nicht, weil die Leute sonst was denken könnten.

Das gleiche habe ich ja auch gesagt :) für andere muss man absolut gar nichts. Aber wenn die Finanzen es erlauben, kann man zumindest sich mal umschauen und bei Gefallen was gönnen.

Ideale Art, tief schlummernde Bedürfnisse ans Tageslicht zu holen. Kenne ich von meinen drei Frauen eher aus Textil- und Schuhgeschäften.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto oder alte Schüssel weiterfahren?