ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto kaufen - Userguide überarbeiten: wo Tests / Erfahrungsberichte / Mängeldaten herholen?

Neues Auto kaufen - Userguide überarbeiten: wo Tests / Erfahrungsberichte / Mängeldaten herholen?

Mit diesem Thread möchte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum Einen möchte ich für meine eigenen Autokäufe in Zukunft einen möglichst großen Überblick darüber haben, wo es gute Tests, Erfahrungsberichte und Mängel-/Zuverlässigkeitsdaten gibt; zum Anderen könnte man nach einigem Sammeln den Sticky-Thread "Neues Auto kaufen - Userguide" überarbeiten, weil dort nur der lapidare Satz steht "Weiterhin kann man mittels google.de nach einer Kaufberatung bzw. Mängelliste der Fahrzeuge suchen" (gut, ist halt auch schon etwas älter der Thread).

Bei den Quellen muss man halt jeweils auch noch Hintergrundwissen haben, ob die grundsätzlich tendenziös sind. Wie z.B., dass der ADAC deutsche Autos einfach stark bevorzugt, v.a. BMW. Ich finde es sehr schwierig, eine deutsche Quelle zu finden bzw. überhaupt objektiv. Im Autobereich ist der "Journalismus" oft so extrem romantisierend und das Gegenteil von objektiv, dass ich das schon erschreckend finde.

Ich fang mal an, wie ich mich informiere.

Tests

Youtube-Channel:

  • Marek Drives (englisch / Polen)
  • Carbuyer(englisch / UK)
  • ADAC - "Autotest" - Videos. Wie gesagt tendenziös, aber wenigstens ist der Reporter keine Prollo-PS-Bratze

Websites mit Reviews:

Ich finde leider keine von diesen Seiten wirklich seriös und objektiv, es geht mir nur darum, dass wenigstens bestimmte Dinge, die dort genannt werden, Fakten sind und ich die so mitbekomme.

Erfahrungsberichte

Autoplenum.de

Leider leihen sich auch viele, die dort einen Bericht schreiben, das typische Auto-"Journalismus"-Vokabular aus und sprechen von so Dingen wie dem "Tanz mit der Zapfsäule":rolleyes:

Mängelberichte / Zuverlässigkeitsberichte

  • Reliabiltyindex (englisch / UK) - da kann man auch den Zuverlässigkeitsindex von einem bestimmten Auto suchen
  • TÜV Mängelreport
  • Auto Bild Dauertests Ja. Igitt, die Bild. BITTE weiß jemand eine Alternative?

Bei diesen habe ich allerdings jeweils Fragen zu den zugrundeliegenden Daten. Bei Reliabilityindex weiß ich z.B. noch nicht, wie viele Daten pro Hersteller z.B. vorliegen. Das werden ja bei Honda viel mehr sein als z.B. bei Bentley, sodass die Bentley-Note überhaupt nicht aussagekräftig ist? Beim TÜV-Report frage ich mich immer, ob nur die Mängel auftauchen, die erst der TÜV tatsächlich entdeckt. Ich mache z.B. den TÜV immer bei einer Werkstatt und die prüfen vorher auch kurz ein bißchen und ich lasse die Mängel dann halt zuerst beheben, mache einen neuen Termin und für die TÜV-Prüfer ist mein Wagen dann immer mängelfrei oder habe ich da einen Gedankenfehler?

Beste Antwort im Thema

Mit diesem Thread möchte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum Einen möchte ich für meine eigenen Autokäufe in Zukunft einen möglichst großen Überblick darüber haben, wo es gute Tests, Erfahrungsberichte und Mängel-/Zuverlässigkeitsdaten gibt; zum Anderen könnte man nach einigem Sammeln den Sticky-Thread "Neues Auto kaufen - Userguide" überarbeiten, weil dort nur der lapidare Satz steht "Weiterhin kann man mittels google.de nach einer Kaufberatung bzw. Mängelliste der Fahrzeuge suchen" (gut, ist halt auch schon etwas älter der Thread).

Bei den Quellen muss man halt jeweils auch noch Hintergrundwissen haben, ob die grundsätzlich tendenziös sind. Wie z.B., dass der ADAC deutsche Autos einfach stark bevorzugt, v.a. BMW. Ich finde es sehr schwierig, eine deutsche Quelle zu finden bzw. überhaupt objektiv. Im Autobereich ist der "Journalismus" oft so extrem romantisierend und das Gegenteil von objektiv, dass ich das schon erschreckend finde.

Ich fang mal an, wie ich mich informiere.

Tests

Youtube-Channel:

  • Marek Drives (englisch / Polen)
  • Carbuyer(englisch / UK)
  • ADAC - "Autotest" - Videos. Wie gesagt tendenziös, aber wenigstens ist der Reporter keine Prollo-PS-Bratze

Websites mit Reviews:

Ich finde leider keine von diesen Seiten wirklich seriös und objektiv, es geht mir nur darum, dass wenigstens bestimmte Dinge, die dort genannt werden, Fakten sind und ich die so mitbekomme.

Erfahrungsberichte

Autoplenum.de

Leider leihen sich auch viele, die dort einen Bericht schreiben, das typische Auto-"Journalismus"-Vokabular aus und sprechen von so Dingen wie dem "Tanz mit der Zapfsäule":rolleyes:

Mängelberichte / Zuverlässigkeitsberichte

  • Reliabiltyindex (englisch / UK) - da kann man auch den Zuverlässigkeitsindex von einem bestimmten Auto suchen
  • TÜV Mängelreport
  • Auto Bild Dauertests Ja. Igitt, die Bild. BITTE weiß jemand eine Alternative?

Bei diesen habe ich allerdings jeweils Fragen zu den zugrundeliegenden Daten. Bei Reliabilityindex weiß ich z.B. noch nicht, wie viele Daten pro Hersteller z.B. vorliegen. Das werden ja bei Honda viel mehr sein als z.B. bei Bentley, sodass die Bentley-Note überhaupt nicht aussagekräftig ist? Beim TÜV-Report frage ich mich immer, ob nur die Mängel auftauchen, die erst der TÜV tatsächlich entdeckt. Ich mache z.B. den TÜV immer bei einer Werkstatt und die prüfen vorher auch kurz ein bißchen und ich lasse die Mängel dann halt zuerst beheben, mache einen neuen Termin und für die TÜV-Prüfer ist mein Wagen dann immer mängelfrei oder habe ich da einen Gedankenfehler?

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Das ist schon mal eine schöne und hilfreiche Übersicht.

Aber was ist, wenn mir das zuverlässigste und robusteste Auto nicht gefällt? :D

Autoplenum finde ich ziemlich subjektiv.

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. Dezember 2015 um 15:05:44 Uhr:

Das ist schon mal eine schöne und hilfreiche Übersicht.

Aber was ist, wenn mir das zuverlässigste und robusteste Auto nicht gefällt? :D

Klar, Reviews und Mängelberichte sind nicht alles; im Userguide stehen ja noch mehr Dinge; ich finde nur, dass man den Bereich "wo kriege ich Reviews und Mängelberichte" am ehesten mal aufbohren kann, weil es echt schwierig ist, gute Quellen zu finden.

Momentan gehen doch viele, was Qualität angeht, beim Autokauf nach ihrer jeweiligen Prägung; in Deutschland wird also halt einfach möglichst BMW / VW / Mercedes gekauft, wenn man nicht zu sehr aufs Geld gucken muss ohne wirklich zu wissen, wie deren Qualität im Vergleich zu anderen Herstellern aussieht.

Ihr habt doch bestimmt noch ein paar Links, wo ihr euch informiert? :) Need ;)

@Venyo ,

Deiner o. G Liste habe ich kaum noch was zuzufügen. Es gibt noch Dekra und GTÜ Mängelreport. Dann hilft manchmal ein Blick auf den J.D. Powers Report, in dem die Zufriedenheit der Fahrer/Käufer abgebildet wird. Wobei dort m.E. die statistische Grundgesamtheit zu niedrig ist.

Und dann natürlich die vielen verschiedenen Autoforen (insbesondere MT), auf die man mittels Internetrecherche stößt.

Ich bin ja kein Bild-Freund, aber den jährlichen AB Qualitätsreport finde ich sehr gut, weil da viele externe Quellen und Statistiken übersichtlich zusammengefasst werden.

Aber dazu gleich eine Frage: Weiß jemand wann der neue kommt? Müsste doch schon höchste Zeit sein?

Ich meine, ich habe ihn schon gesehen/gelesen. Auf den ersten Plätzen Honda, Mazda und Toyota. Oder war das der vom letzten Jahr? Wird sich aber nicht viel dran geändert haben. :D

Ich glaube mich jetzt zu erinnern, dass der immer in der letzten Ausgabe des Jahres rauskommt, bin mir aber nicht sicher, nächste Woche sind wir schlauer :D

Edit: Volvo hast du vergessen, die haben sich letztes mal auf Platz 2 unter die Japaner gemischt

Moin,

Da steht halt nix drin ... weil es schlicht keine ultimative Quelle gibt. Man muss echt in allen möglichen Quellen suchen. Jeder der so etwas macht ... hat nun einmal verschiedene Auswahlkriterien, Geschmäcker und auch Expertise.

MfG Kester

Ich sehe gerade der neue Qualitätsreport ist schon in der letzten Ausgabe herausgekommen, hab ich irgendwie komplett übersehen:

http://www.autobild.de/.../...-bild-qualitaetsreport-2015-8428785.html

 

Edit: Seltsamerweise war der Artikel nur extrem kurz auf der Startseite, warum wohl, hmm...

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 24. Dezember 2015 um 13:52:29 Uhr:

Moin,

Da steht halt nix drin ... weil es schlicht keine ultimative Quelle gibt. Man muss echt in allen möglichen Quellen suchen. Jeder der so etwas macht ... hat nun einmal verschiedene Auswahlkriterien, Geschmäcker und auch Expertise.

MfG Kester

Tjo, allerdings gibt es schon erwähnenswerte Quellen. Man kann ja auch mehrere nennen. Wo du gerade schonmal in diesem Thread bist: ich würde es außerdem gut finden, wenn das Kapitel zur Berechnung der Kosten ergänzt würde; einmal gibt es die sehr langwierige dort beschriebene Methode und zum anderen würde ich aber noch erwähnen, dass es auch dafür z.B. die ADAC Autokosten gibt. Hier kann man Modelle auswählen, die man dann vergleichen kann:

https://www.adac.de/.../default.aspx?...

@conqueror333: Autoplenum bietet halt das, was es für andere Produkte bei Amazon gibt. Rezensionen von (meistens hoffentlich) echten Kunden. Klar sind die jeweils subjektiv.

Moin,

Es ist absicht, dass ich das von Hand skizziere. Ich möchte das die Berechnung für jeden Transparent ist und für jedes Auto anwendbar ist. Es soll zudem jeder die Möglichkeit haben dies zu verstehen.

Auch wenn es heute quasi für alles eine App gibt ... halte ich das nicht für sinnvoll. Eine App kann einen Fehler beinhalten, den man so nicht erkennen kann, böse Menschen können Daten manipulieren usw. Alles was man SELBST kann ... ist da deutlich weniger anfällig und es kann sehr einfach und ohne jemandem eventuell persönliche Daten anzuvertrauen indiviualisiert werden. Mir geht es nicht um "Einfach" sondern um Mündigkeit und Erkenntnis.

MfG Kester

Ich bin mir ganz sicher, dass es vielen nicht darauf ankommt, alles in Kleinstarbeit auszurechnen. Denen kann man ja die Alternativen "ADAC Autokosten" (und was es sonst noch so gibt) mit der Warnung, dass das zwar schnell eingesehen, aber nicht so genau ist als wenn man es selber rechnen würde. Dann hat man beide Wege vorgestellt und keinem tut was weh ;)

Evtl. noch zum Format des Guides: ein paar Absätze oder Zwischen-Überschriften wären auch hilfreich; so ist es eher die berühmte "Wall of Text".

Würdest du denn immer noch keine Info-Quellen nennen wollen, auch nicht mehrere und auch nicht mit dem Hinweis, dass es keine ultimative Quelle gibt?

 

Edit: weiß evtl. jemand, ob es eine englische Seite gibt mit Auto Reviews von "normalen Verbrauchern"?

Moin,

Dann entsteht ein anderes Problem - und zwar eines bzgl. Urheberrecht und Linkhaftung. Würde in allgemeiner Form den Nutzungsbedingungen widersprechen.

MfG Kester

...

Dann gilt folgender Absatz nicht? Der sollte es doch zu keinem Problem machen, auf externe Seiten zu verweisen (was völlig normal ist; das hier wäre die erste Internetseite, die nicht auf andere Seiten verlinken darf oO).

"10.3 Unser Angebot kann Verweise (Links) zu anderen Websites und Diensten enthalten, einschließlich auch Inhalten, die Nutzern unserer Angebote im Rahmen unserer Dienste auf unseren Servern speichern. Wir kontrollieren die Ziele dieser Verweise nicht, machen uns Inhalte, die auf oder über solche Angebote oder Quellen Dritter zugänglich sind, nicht zu Eigen und schließen jegliche Haftung oder Gewährleistung in Bezug auf diese aus."

Magst du noch was zu meinen letzten Kommentaren zu den Themen Formatierung und Autokosten was sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto kaufen - Userguide überarbeiten: wo Tests / Erfahrungsberichte / Mängeldaten herholen?