ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Neuer Subwoofer gesucht

Neuer Subwoofer gesucht

Themenstarteram 21. März 2007 um 23:31

Hey und schönen guten abend,

ich mache mir atm gedanken über einen neuen subwoofer.

Als Verstärker nutze ich einen hifonics titan 1200 monoblock, der bis sonntag noch an meinem blaupunkt vw300 gelaufen ist. den hat es jetzt leider gegrillt, ob garantie greift kann ich noch net sagen. trotzdem überlege ich ob es nicht sinnvoll wäre auf etwas anderes umzusteigen.

Der verstärker schiebt an 1 ohm 1200 watt rms, die ich auch gerne nutzen möchte, daher ist doppelschwingspule mit 2+2ohm wiederstand wichtig.

Ein 70 liter großes gehäuse ist vorhanden, in dem vorher der blaupunkt mit 283mm Eibaudurchmesser gewohnt hat(seit samstag...).

Reflexrohre hat es noch keine verpasst bekommen, aber das wäre kein problem dank mister stichsäge=-)

ich persönlich finde den carpower sonic12 ganz interessant, auch hier im forum gibt es beiträge in denen er nicht allzuschlecht wegkommt.

Nur hab ich da in zwei punkten bedenken:

1. der wirkungsgrad ist glaube ich mit 85db nicht so berühmt

2. er ist nur mit 700 watt sinus belastbar.

(der blaupunkt verträgt angeblich 750 watt sinus und hat einen wirkungsgrad von 93 db, jedoch steht hinter dem wirkungsgrad was vonwegen bei 2,83 volt oder so, messen die anders, ansonsten heißt es ja bei 1 watt)

aber ansonsten scheint mir der sonic ein schöner lautsprecher zu sein, großer magnet(180oz), langer hub(+/-25mm), das verspricht ja eigentlich guten druck...und laut sollte der neue sub schon sein....

geht das ding oder gibt es da was vergleichbares was besser zu meinem amp passt oder mehr bums macht?

mein musicgeschmack reicht von hiphop bis gabber, aber wenn der sub etwas behäbiger ist ist das nicht ganz so schlimm.

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 22. März 2007 um 22:20

Der SPL Dynamics SW 250, also der 25er verträgt im geschlossenen Gehäuse problemlos SAUBERE, ANALOGE 1000W RMS.

Und die Hifonics würde ich mir sowieso gut überlegen auf 1ohm laufen zu lassen.

Ah, er sieht Stark und Kräftig aus... Woran machst das denn fest?

Gruß Benny

Themenstarteram 22. März 2007 um 22:43

wenn würde ich den sw300 brauchen, weil ich mein gehäuse möglichst behalten möchte.

 

Größe 300mm (12")

Belastbarkeit (RMS/Peak) 450/900 W

Impedanz 2 x 4 Ohm

Einbautiefe 186 mm

Einbaudurchmesser 282 mm

Magnetgewicht 90 oz

Schwingspulendurchmesser 65 mm (2,5")

Voice Coil Type/Material DVC/ASV

Fs 35 Hz

Vas 27.6 L

Qts 0.64

Qes 0.7

Qms 7.30

Xmax (lin/peak) 13/26 mm

Re 2 x 3.6 Ohm

Mms 268 g

BL 24.7 TM

SPL (1W/m) 87 dB

klingt wirklich net verkehr, nur kann ich mir nich vorstellen das er wirklich 1000w rms verträgt, warum gibt der hersteller dann weniger als die hälfte an? tiefstapelei?

was ist eigentlich der unterschied zwischen digitalen und analogen 1000 watt? gut, die digitalen amps haben i.d.regel einen niedrigeren dämpfungsfaktor(an 1ohm bleibt da ja sowieso nicht mehr viel übrig) und sind etwas unsauberer im klang, aber was hat das damit zu tun wie der lautsprecher die leistung verträgt?*erklärungsbedarf*

und noch was: warum soll man die hifonics net an ein ohm klemmen? laut hersteller verträgt sie das ja eigentlich, und bis jetzt ist nichts auffälliges passiert. gibts da was was ich nicht weiß?

der sonic wirkt auf mich kräftig(subjektiver eindruck eben,muss ja nichts heißen) weil er einen ziemlich dicken magnet hat, 180 unzen, er macht mit +/-25mm viel hub und hat eine 3" schwingspule.

oder lieg ich voll daneben und das sagt wieder gar nichts über die leistungsfähigkeit aus?

wollte eben schon was fetteres haben was gut drückt, aber quantum ist zu teuer:-(

gruß{ { { { { {<

am 22. März 2007 um 22:57

@g60rave

Du hast ne PN von mir.

 

 

-blek

am 22. März 2007 um 23:04

Weil viele Digitalen Endstufen (nicht alle) viel schlanker klingen als Analoge am Bass. Die Analogen klingen viel Voluminöser (auch hier nicht alle ;) ).

Naja, beim Musikhören sind es auch nicht ganz 1000W RMS, aber mitm Sinuston zum Testen ;) Kannst aber auch gerne es dir Anhören kommen ;).

Warum nicht an 1ohm? Weil die Hifonics nicht gerade ein Kontrollwunder ist.... Und dann noch an 1Ohm, oh weija...

3" Schwingspule, joa... und? Hat mein TMT auch...

Der Carpower ist sicherlich kein schlechter Subwoofer, aber eher der HipHopprügler als alles andere...

Das es Drückt, ect. pp. kommt auch STARK auf das Gehäuse ect. an. Wenn du den Carpower in dein Gehäuse setzt, finde ich fürs gleiche Geld andere Woofer die in einem angepassten Gehäuse gleichgut oder besser gehen und dabei viel schlanker sind, kleinere Schwingspule, kleineren Magnet...

Gruß Benny

Themenstarteram 22. März 2007 um 23:31

das sie unsauber wird stimmt auf jeden fall, nur hab ich weiter oben schon was geschrieben gehabt das mich das jetzt nich so stört, weil es sich auch net unangenehm angehört hat.

auserdem, mal nebenbei, halbiert sich doch der dämpfungsfaktor wenn ich den wiederstand halbiere.

an 1 ohm bleibt da doch so oder so net viel übrig.

die titan hat laut hersteller einen dämpfungsfaktor von 250(an vier ohm,oder?)meinte ich gelesen zu haben?!?

250 / 2 /2 = 62,5 an 1 ohm

mal angenommen ich habe jetzt

einen dämpfungsfaktor von wasweißich, 350

350 / 2 / 2 = 87,5

das ist demzufolge an 1ohm doch fast egal, weil der dämpfungsfaktor so oder so im eimer ist.

naja, vom höreindruck hat es mich jedenfalls mit dem blaupunkt net gestört.

wenn ich hier unsinn erzähle wäre es super wenn mich jemand verbessert=-)

wie ist das gemeint das du dann andere woofer für das gleiche geld findest die im angepassten gehäuse gleichgut oder besser gehen?

ich wollte mein gehäuse schon behalten, ist gerade neu....

gibts da eigentlich auch was was in den gehäuse wesentlich besser und druckstärker gehn würde, das ist mir ja wichtig. mal zum vergleich, du sagst hiphopprügler, wäre das ding langsamer und unsauberer als der blaupunkt? weil, das was der an präzision mitgebracht hat hat mir eigentlich gereicht.

nur ekelhaftes gedröhne sollte der neue sub unterlassen.

gruß=-)

am 22. März 2007 um 23:41

Wo kommst du denn her?

Gruß Benny

Themenstarteram 22. März 2007 um 23:48

ich komm aus saalfeld in thüringen und beruflich die woche über bin ich in leipzig unterwegs.

es grüßt der harry =-)

Nochmal, vergiss einfach mal so technische Daten wie Dämpfungsfaktor und rechnerische Spielchen damit. Damit wirst du NIE sagen können, wie sich Woofer X an Stufe Y für Hörer Z anhören wird...es geht einfach nicht. Fahr zu nem Fachhändler oder auf Treffen (der mrhookie hats ja schon angeboten...) und höre, am Besten in deinem Auto mit deiner Stufe...nur dann weisst du, was sich anhört.

Oder du musst halt viele Sachen erstmal gebraucht kaufen und testen und wenns nix ist, wieder verkaufen...aber vergiss einfach mal diese abstrakten Werte, denn Klang kann man damit net messen...

Im Übrigen finde ich den Vorschlag vom doom gut, nen HX300D von Hertz...

Themenstarteram 23. März 2007 um 0:26

naja, ich reite ja nicht auf den rechenspielchen rum, ich wollte damit nur zum ausdruck bringen das mich der 1ohm-betrieb nicht stört, weil zumindest mit meinem alten sub der höreindruck für mich voll ok war.

wie geht den der hertz, bringt er mehr klang und präzision oder eher satten druck und fetten tiefbass?

am 23. März 2007 um 0:32

wie er spielt hängt auch stark vom gehäuse ab.

in kleineren geschlossenen (werksangaben) spielt er eher hart und trocken in br eher fetter tiefer und lauter, dafür etwas weniger präzise.

wenn der platz da ist würde ich gleich zum 38er hx380d greiffen, der hat in meinen augen in allen bereichen vorteile : tiefgang, pegel und präzision.

würde dann zum testen einfach mal verschiedenen gehäuse aus spanplatten bauen und schauen was gefällt.

z.b. einmal knappe 70l br auf ca 30Hz getuned, oder ein geschlossenes mit ca 40-50l.

(die beiden gehäuse für den 38er)

 

mfg eis

Themenstarteram 23. März 2007 um 0:37

naja, mehrer gehäuse bauen? ich wollte kostentechnisch im rahmen bleiben.....

das der klang usw. von gehäuse abhängt is klar, nur wie geht das ding denn im vergleich zu anderen subs.

ich mags schon bisschen tief und fett und laut*gg*

 

ich bin dann erst mal wech, erstmal danke für die antworten

=-)

gre37z und gute nacht{ { { { { { {<

am 23. März 2007 um 0:41

dann würde ich die 70l br variante testen :)

wenn die testgehäuse aus spanplatten gebaut werden, sollte sich das auch finanziell im rahmen halten.

 

mfg eis

Deine Antwort
Ähnliche Themen