ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen - Fragen über Fragen - Audi Q5 8R

Neue Reifen - Fragen über Fragen - Audi Q5 8R

Themenstarteram 7. Juli 2021 um 10:23

Servus,

ich habe mir vor ca. einem Jahr einen gebrauchten Q5 8R BJ 2016 zugelegt. Da zeitnah die HU/AU ansteht, brauche ich wohl oder übel ein paar neue Sommerreifen und bin nach der ersten Suche ein wenig verwirrt.

 

1. Die Reifen sind hinten wunderbar erhalten und lediglich vorne völlig runter. Ich bin zwar kein Fachmann, aber das hätte man wohl mit einem ordentlichen Reifenwechsel vermeiden können.

Meine erste Frage: Da die Reifen hinten noch wunderbar sind, könnte ich theoretisch nur die vorderen wechseln oder lieber gleich alle in einem Rutsch erneuern?

 

2. Auf der Reifensuche habe ich gesehen, dass die Reifen, die mir als erstes von der Seite empfohlen werden ("unsere Empfehlung") alle samt Offroad-Reifen sind.

Da ich zu 99% eher nicht offroad unterwegs bin, hätte ich jetzt eher normale PKW-Reifen gewählt oder ist das bei "SUV" irgendwie anders (wobei der Q5 ja auch eher nicht so bullig ist, wie "richtige" SUVs). Bei der Recherche hier habe ich zumindest gelesen, dass sich Offroad im normalen Straßenverkehr eher nicht eignen, daher war ich hier etwas verwirrt.

--> Offroad oder PKW?

 

3. Sofern es PKW Reifen werden sollen, habe ich die Linglong 235/55 R19 105W Green Max XL im Auge.

Diese haben eine Kraftstoffeffizienz-klasse B / Nasshaftung B / Lautstärke 72 db und kosten 76EUR pro Reifen. Meint ihr, die taugen was oder sollte man doch ein paar EUR mehr ausgeben?

 

Sollten es doch Offroads werden, wurden mir die Austone 235/55 R19 105W SP 303 XL von der Website vorgeschlagen. Diese haben eine Kraftstoffeffizienz-klasse C / Nasshaftung C / Lautstärke 72 db und kosten nur 59EUR pro Reifen.

 

4. Das Fahrzeug hat einen Reifendruckmesser - muss ich hier irgendwas beachten beim Reifenkauf?

 

Würde mich sehr über ein wenig Hilfe freuen!

Ähnliche Themen
74 Antworten

Tipp deine jetzige Reifengröße in ein ix bilibiges Reifenfinder Onlineportal ein, da wirst du schon fündig werden, die empfohlenen musst du garnicht nehmen, können auch andere Marken sein.

Aber billig ist immer gut !

Normale Sommerreifen passen, offroad schafft deine Kiste ja eh nur den Kies, der auf der Straße liegt.

Moin, hast du einen Quattro?

Dann dürfen die Reifen nur einen geringen Unterschied bei der

Profiltiefe haben, sonst könnte je nach Art des Quattro der

Allradantrieb Schaden nehmen.

Beim Quattro wäre der Verschleiß kaum so ungleich.

Themenstarteram 7. Juli 2021 um 11:24

Zitat:

@blue-tdi schrieb am 7. Juli 2021 um 11:00:38 Uhr:

Moin, hast du einen Quattro?

Dann dürfen die Reifen nur einen geringen Unterschied bei der

Profiltiefe haben, sonst könnte je nach Art des Quattro der

Allradantrieb Schaden nehmen.

Zitat:

Beim Quattro wäre der Verschleiß kaum so ungleich.

Moin, es ist ein Quattro (Q5 2.0 TFSI Quattro 8R 169KW 2016)! Haben den Wagen aus einem Audi-Autohaus und angeblich wurde alles auf Herz und Nieren überprüft. Soweit ich mich richtig entsinne, sind die Winterreifen nicht so unterschiedlich abgefahren. Der Unterschied ist schon echt krass - ich kann gerne heute Abend mal ein Bild machen.

Lass dich nicht von den EU Labeln blenden, die Hersteller können da draufdrucken wasse wollen.

 

Kauf lieber vernünftige Markenreifen ;)

Q5 fahren und dann Chinaböller montieren wollen.Das muß man nicht verstehen!:confused: Es gibt reichlich gute Reifen in der zweiten Reihe. Aber wer Chinaschrott fährt, muss sich dann nicht wundern, wenn der Wagen Schrott ist.

Aber wenn ca 400,-€ für vier Socken zu teuer ist, dann solltest du Fahrrad fahren, ist billiger.

am 7. Juli 2021 um 11:57

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Juli 2021 um 11:37:23 Uhr:

Q5 fahren und dann Chinaböller montieren wollen.Das muß man nicht verstehen!:confused: Es gibt reichlich gute Reifen in der zweiten Reihe. Aber wer Chinaschrott fährt, muss sich dann nicht wundern, wenn der Wagen Schrott ist.

Aber wenn ca 400,-€ für vier Socken zu teuer ist, dann solltest du Fahrrad fahren, ist billiger.

dabei wäre nexen, barum oder hankook in der oben genannten größe etwa 100 euro pro reifensatz teurer und sicher die bessere wahl.

@ TE

Zu 3) beide Produkte sind völlig minderwertig und beeinträchtigen Fahrsicherheit und -Spaß erheblich.

Zitat:

beide Produkte sind völlig minderwertig

Spielt anscheinend keine Rolle, Hauptsache billig. :D

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 7. Juli 2021 um 13:30:06 Uhr:

Zitat:

beide Produkte sind völlig minderwertig

Spielt anscheinend keine Rolle, Hauptsache billig. :D

Und wer billig kauft, kauft zweimal!

am 7. Juli 2021 um 14:08

Bitte lass dir nicht erzählen der Linglong Greenmax wäre minderwertig. Das entspricht nicht der Wahrheit. Leider wird hier gerne pauschal bei asiatischen Marken oft mit übertriebenen Aussagen um sich geworfen. Wenn du kein Interesse daran hast wie eine wilde Furie durch den Straßenverkehr zu brettern, wirst du mit den Linglong sorglos unterwegs sein.

https://www.google.com/.../...ungserfolg-fuer-kenda-und-linglong%3famp

Zitat:

@GeorgeYoung schrieb am 7. Juli 2021 um 11:24:56 Uhr:

Zitat:

@blue-tdi schrieb am 7. Juli 2021 um 11:00:38 Uhr:

Moin, hast du einen Quattro?

Dann dürfen die Reifen nur einen geringen Unterschied bei der

Profiltiefe haben, sonst könnte je nach Art des Quattro der

Allradantrieb Schaden nehmen.

Zitat:

@GeorgeYoung schrieb am 7. Juli 2021 um 11:24:56 Uhr:

Zitat:

Beim Quattro wäre der Verschleiß kaum so ungleich.

Moin, es ist ein Quattro (Q5 2.0 TFSI Quattro 8R 169KW 2016)! Haben den Wagen aus einem Audi-Autohaus und angeblich wurde alles auf Herz und Nieren überprüft. Soweit ich mich richtig entsinne, sind die Winterreifen nicht so unterschiedlich abgefahren. Der Unterschied ist schon echt krass - ich kann gerne heute Abend mal ein Bild machen.

Beim Quattro würde ich dann 4 neue kaufen. Das Differential mag so große Unterschiede im Reifenumfang nicht.

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Juli 2021 um 13:58:56 Uhr:

 

Und wer billig kauft, kauft zweimal!

Glaub nicht, dass es darum geht.

Die Reifen müssen billig sein, damit man mehr Geld für Sprit zum Posen hat.

Wer mit'm Sinnlostrumm von Q5 rumfährt, aber keine 40 Euro hat, um einen erheblich besseren Reifen holen zu wollen, dem geht es nicht im Sicherheit...

 

Der TE hat nicht richtig geschaut.

Es geht noch günstiger:

Imperial Ecosport SUV 235/55 R19 105W XL kostet nur 61 Euro / Stck.

Oder der Tracmax X-privilo TX3 235/55 R19 105Y XL kostet 66 Euro / Stck.

 

Man könnte natürlich Spielverderber sein:

Nexen N'Fera SU1 235/55 R19 105W XL kostet 86 Euro / Stck.

oder

Kumho Crugen HP91 235/55 R19 105W XL für 95 Euro / Stck.

 

Das sind dann zw. 40 und 100 Euro pro Satz mehr, also ziwschen 25 und 60l Sprit weniger zum Posen...

 

{wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten}

 

VG

 

 

Ich würde mal unverbindlich bei einem Reifenhändler vor Ort vorbeischauen.

Der kann sich das mit den hinteren 2 anschauen und seine Empfehlung abgeben.

Im Beratungsgespräch frägt er normalerweise dein Fahrprofil ab und empfiehlt dir dann 3 bis 4 Alternativen.

Und wenn das nicht der letzte Hinterhof ist, wird er dir keinen Scheiß andrehen, denn er will ja das du wieder kommst und ihn im idealfall weiterempfielst.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen - Fragen über Fragen - Audi Q5 8R