ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Neu und gleich ein paar Fragen zum GLK

Neu und gleich ein paar Fragen zum GLK

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 8. Dezember 2010 um 20:37

Hallo Leute,

ich bin neu hier in diesem Forum, und habe NOCH keinen GLK. Nun hat er (GLK) ja ein paar Jährchen auf dem Buckel und sollte so die ärgsten Kinderkrankheiten hinter sich haben. So wird der GLK für mich langsam interessant. Ich habe mich auf der Homepage und in Prospekten umgesehen und nach Infos gesucht. Da gibt es all die schönen Optionen, Ausstattungspakete, Felgen, Lederstühle und viel, viel anderes Zubehör. Und viele Marketingsprüche. Nur interessiert mich das alles nicht.

Mich würde vielmehr die Technik des GLK interessieren. Damit meine ich die Fahrzeugtechnik und nicht CD-Wechsler oder Rückfahrkamera. So haben sich für mich ein paar Fragen ergeben, die ich hier einfach mal so stellen möchte, und hoffe, die eine oder andere Antwort zu finden.

-Was ist der Unterschied zwischen dem 220CDI und dem 250CDI-Motor? 30 PS und 100 Nm hab ich raus gefunden. Aber wie kommt es zur Mehrleistung des 250er? Turbo, LLK, oder nur über die Elektronik.

-haben die Diesel einen Zuheizer um den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bringen? Oder wird nur die Heizluft für den Innenraum zusätzlich beheizt?

-Ich nehme an die Motoren haben, wie Mercedes üblich, eine Steuerkette und keinen Zahnriemen.

-Hat der Drehmomentwandler einen Oelkühler?

-4matic! Kennt jemand den Aufbau der Differentiale? Gibt es Sperren in der Mitte oder hinten, oder wird nur über Bremseingriff geregelt? Hab schon öfters von einer Grundsperre von 50Nm der Zentraldiffs gelesen. Trifft dies für den GLK auch zu?

-Habe nirgends die Bodenfreiheit gefunden.

-Was ist die grösste Reifendimension auf die man noch Schneeketten montieren darf?

-Mit welchen, ungefähren Wartungsintervallen ist zu rechen, bei 15-20 tkm pro Jahr.

Werden die Öle von Getriebe und Differentialen auch gewechselt?

-Gibt es planmässige Wartungsarbeiten die später (100tkm) zu Buche schlagen? Wie z.B. DPF

So das sind für mich so die brennensten Fragen. Für eure Mühe und Geduld bedanke ich mich schon jetzt.

Grüsse

Thömu

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von thömu

...Die Antworten zu den restlichen Fragen muss ich wohl anderswo suchen. Die Mehrheit hier scheint sich mehr um polierte 19Zöller und zweifarbige Ledersitze zu interessieren, als um die Technik ihres Fahrzeugs.

Solange die Technik funktioniert, MUSS sie auch nicht interessieren :cool:

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von GLKFahrer

Hallo thömu

schau doch mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_OM_651

Gruß

Guter Link, danke. Das mit dem Nockenwellentrieb bei diesem Motor gefällt mir. Schön zu sehen gibt es noch Hersteller die sich nicht nur aus dem uniformierten Einheitsgrossserienregal bedienen. Prima.

Zitat:

Original geschrieben von thömu

Zitat:

Original geschrieben von Aufstieg2005

 

Solange die Technik funktioniert, MUSS sie auch nicht interessieren :cool:

Das kann man auch anders sehen. Und mit funktionierender Technik ist Mercedes in den den letzten Jahren nicht aufgefallen.

Dann solltest Du sicherheitshalber dem GLK fernbleiben, wenn dir Mercedes in der Vergangenheit nicht mit funktionierender Technik aufgefallen ist :rolleyes:

Themenstarteram 12. Dezember 2010 um 8:13

Hmmmmm! Man liest hier vom OM651 der Zicken macht. Oder so zwischen den Zeilen, man soll sich vom GLK fernhalten wenn man funktionierende Technik sucht.

Sind die Problemjahre bei Mercedes noch nicht vorbei? Oder reden wir von Kinderkrankeiten vom GLK?

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten, sie waren auch für Nichtfragesteller interessant. :)

Dann könnte man den Thread doch schließen und bei neuen Fragen ggf. einen neuen aufmachen, oder?

Die aktuelle Diskussion (s. u.) enthält ja nicht mehr so viel technisch konkrete Fragen:

Zitat:

Original geschrieben von thömu

Hmmmmm! Man liest hier vom OM651 der Zicken macht. Oder so zwischen den Zeilen, man soll sich vom GLK fernhalten wenn man funktionierende Technik sucht.

Sind die Problemjahre bei Mercedes noch nicht vorbei? Oder reden wir von Kinderkrankeiten vom GLK?

@ thömu:

Der Begriff "Zicke" wurde doch von Dir in diesem Thread eingeführt? Falls nicht, bitte ich um Entschuldigung für meine mangelnde Übersicht.

Der Begriff "mit funktionierender Technik ist Mercedes nicht aufgefallen" wurde ebenfalls von Dir hier als Feststellung/Behauptung gebracht.

Da soll wohl etwas in guter alter Tradition suggeriert werden? :confused:

Ein wenig "Community" hier, ein wenig "chatten" da, gelegentlich etwas Satire, Zynismus, Galgenhumor, Ironie: find' ich gut. Trollerei mag ich persönlich nicht so sehr.:(

Zitat Heiko Mell (Karriereberatung vdi-nachrichten): "Sie" tun "es" immer wieder.

Einen schönen Adventssonntag noch Euch allen!

Gruß

urossusi

Die Zicke hab ich ins Spiel gebracht, in Verbindung mit Chiptuning, die Injektoren waren grundsätzlich mal eine riesige Baustelle bei dem Motor, der Turbo funktioniert eigtl. gut. Manchmal kommt es zu kapitalen Motorschäden. Auch hat er so einige andere Wehwechen, z.B. Wasserpumpe.

Ich mache keinen Hehl daraus dass ich den OM651 nicht mag, er ist relativ anfällig und schwierig zu reparieren, weil der Motor "verkehrt rum" gebaut wurde, also vieles an der Rückseite ist. Wegen jeder Kleinigkeit kannst den Motor ausbauen, momentan kein Problem für den Kunden, MB zahlt ja, aber das wird nicht ewig so bleiben.

Den 6 Zylinder Diesel (OM642) halte ich für die bessere Wahl, der ist mittlerweile ausgereift, müsste ich wählen würde ich aber einen Benziner nehmen, Geschmacksache.

In der Werkstatt fällt der GLK allgemein nicht durch größere Defekte auf, ich kann ihn grundsätzlich empfehlen.

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Die Zicke hab ich ins Spiel gebracht, ...

In der Werkstatt fällt der GLK allgemein nicht durch größere Defekte auf, ich kann ihn grundsätzlich empfehlen.

Hallo farmer1,

danke für die Richtigstellung. :)

@ thömu:

Sorry für die schlechte Recherche meinerseits :eek:, irgendwie hat mich meine SuFu nicht gut genug unterstützt; hatte schon beim Schreiben so ein Gefühl :rolleyes:. Soll aber keine Ausrede meinerseits sein!

Pauschalisierungen bzgl. Mercedes bzw. GLK, und sei es nur durch Suggestivfragen, finde ich dennoch nicht glücklich, konkrete Fragen - wie bei der Thread-Eröffnung - besser.

Gruß

urossusi

Zitat:

Original geschrieben von urossusi

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Die Zicke hab ich ins Spiel gebracht, ...

In der Werkstatt fällt der GLK allgemein nicht durch größere Defekte auf, ich kann ihn grundsätzlich empfehlen.

Hallo farmer1,

danke für die Richtigstellung. :)

@ thömu:

Sorry für die schlechte Recherche meinerseits :eek:, irgendwie hat mich meine SuFu nicht gut genug unterstützt; hatte schon beim Schreiben so ein Gefühl :rolleyes:. Soll aber keine Ausrede meinerseits sein!

Pauschalisierungen bzgl. Mercedes bzw. GLK, und sei es nur durch Suggestivfragen, finde ich dennoch nicht glücklich, konkrete Fragen - wie bei der Thread-Eröffnung - besser.

Gruß

urossusi

Von Pauschalisierungen und Suggestivfragen meinerseits kann keine Rede sein. Auf mehr oder weniger konkrete Fagen kamen u.A. Äusserung wie Zicke (wurde mittlerweile geklärt) und vom GLK fernhalten. Darauf hab ich nachgefragt was das soll. Nichts von suggestiv. Im Gegenteil. Ich gehe und ging davon aus, dass E-Klasse-Bremse-Debakel und Injetoren-Supergau u.Ä. der Vergangenheit angehören. Hoffe ich wenigstens, denn sonst bin ich hier falsch.

Aber vielleicht kann ja noch jemand die Frage beantworten, warum beim GLK die Schneeketten auf die Hinterachse gehören. Antriebstechnisch kann ich mir nicht vorstellen. Möglicherweise kein Platz zwischen Reifen und Federbein?

Hallo thömu,

nach meinem Wissen dürfen Schneeketten nur auf angetriebene Achsen montiert werden, die nicht lenkbar sind. Begründung: Die dynamischen Kräfte an der gelenkten Achse (Vorderachse) können zu Schäden an den Schneeketten führen und negatives Fahr- und Bremsverhalten bewirken.

Dies betrifft grundsätzlich alle Modelle, nicht nur den GLK.

Sollte ich mit meinem Wissensstand falsch liegen, lasse ich mich auch gerne eines Besseren belehren. ;)

Gruß Simone9009

Hallo,

nutze 17-Zoll/255er Hinterreifen und die Maggi Schneeketten (seitlich haben die keine Glieder).

Zum runter bremsen und für die Traktion nach oben reicht das.

Zitat:

Original geschrieben von Simone9009

Hallo thömu,

nach meinem Wissen dürfen Schneeketten nur auf angetriebene Achsen montiert werden, die nicht lenkbar sind. Begründung: Die dynamischen Kräfte an der gelenkten Achse (Vorderachse) können zu Schäden an den Schneeketten führen und negatives Fahr- und Bremsverhalten bewirken.

Dies betrifft grundsätzlich alle Modelle, nicht nur den GLK.

Sollte ich mit meinem Wissensstand falsch liegen, lasse ich mich auch gerne eines Besseren belehren. ;)

Gruß Simone9009

Denkbar ist diese Erklärung. Ich kenne aber keinen Allradler (ausser eben Merc) bei dem die Ketten auf die Hinterräder gehören. Meine Erfahrung sagt auch, die Ketten gehören vorne drauf. Denn bei 30cm Neuschnee und zur Seite hin abfallendem Bergweg, ist es schnell vorbei mit der Seitenführung an der Vorderachse. Da helfen nur Ketten. Und zwar vorne.

Zitat:

Original geschrieben von thömu

Zitat:

Original geschrieben von Simone9009

Hallo thömu,

 

nach meinem Wissen dürfen Schneeketten nur auf angetriebene Achsen montiert werden, die nicht lenkbar sind. Begründung: Die dynamischen Kräfte an der gelenkten Achse (Vorderachse) können zu Schäden an den Schneeketten führen und negatives Fahr- und Bremsverhalten bewirken.

 

Dies betrifft grundsätzlich alle Modelle, nicht nur den GLK.

 

Sollte ich mit meinem Wissensstand falsch liegen, lasse ich mich auch gerne eines Besseren belehren. ;)

 

Gruß Simone9009

Denkbar ist diese Erklärung. Ich kenne aber keinen Allradler (ausser eben Merc) bei dem die Ketten auf die Hinterräder gehören. Meine Erfahrung sagt auch, die Ketten gehören vorne drauf. Denn bei 30cm Neuschnee und zur Seite hin abfallendem Bergweg, ist es schnell vorbei mit der Seitenführung an der Vorderachse. Da helfen nur Ketten. Und zwar vorne.

guckst du HIER

Ich montiere die Ketten auch hinten, trotz Allrad, oder auf alle 4 Räder bei Bedarf, allerdings ist das kein GLK sondern ein Jeep (auch Permanentallrad). Bei den meisten echten Permanentallradlern ist es auch so vorgegeben die Ketten hinten aufzuziehen, bei Zuschaltallradlern und Modellen die die VA automatisch zuschalten sowieso, lediglich die Kameraden die vorne antreiben und die HA automatisch bei Schlupf zuschalten haben die Ketten auf der VA heute ist das allerdings das verbreiteste Konzept da am billigsten. Evtl. vermutet man bei MB auch Platzprobleme an der VA, du kannst sie ja mal probeweise aufziehen und gucken ob Platz ist, es ist jedoch sinnvoller die Ketten beim GLK auf die HA zu packen, da auch etwas mehr Drehmoment an die HA geht.

Beim alten ML z.B. mussten immer beide Achsen mit Ketten bestückt werden da das 4ETS sonst wegen des offenen Mitteldiffs. dauernd am regeln war.

Zitat:

Original geschrieben von farmer1

Ich montiere die Ketten auch hinten, trotz Allrad, oder auf alle 4 Räder bei Bedarf, allerdings ist das kein GLK sondern ein Jeep (auch Permanentallrad). Bei den meisten echten Permanentallradlern ist es auch so vorgegeben die Ketten hinten aufzuziehen, bei Zuschaltallradlern und Modellen die die VA automatisch zuschalten sowieso, lediglich die Kameraden die vorne antreiben und die HA automatisch bei Schlupf zuschalten haben die Ketten auf der VA heute ist das allerdings das verbreiteste Konzept da am billigsten. Evtl. vermutet man bei MB auch Platzprobleme an der VA, du kannst sie ja mal probeweise aufziehen und gucken ob Platz ist, es ist jedoch sinnvoller die Ketten beim GLK auf die HA zu packen, da auch etwas mehr Drehmoment an die HA geht.

Beim alten ML z.B. mussten immer beide Achsen mit Ketten bestückt werden da das 4ETS sonst wegen des offenen Mitteldiffs. dauernd am regeln war.

Das mit den Ketten probeweise montieren ist so eine Sache. Ich hab ja noch gar keinen GLK. Aber ich könnte ja zum Händler. Da könnte ja einer der Verkäufer probeweise die Ketten montieren. Ihr wisst schon, der im grauen Anzug mit den schwarzen Lackschuhen:D

Dank an railpixel und Goepp. Eure Antworten waren schon mal hilfreich. Die Antworten zu den restlichen Fragen muss ich wohl anderswo suchen. Die Mehrheit hier scheint sich mehr um polierte 19Zöller und zweifarbige Ledersitze zu interessieren, als um die Technik ihres Fahrzeugs.

Freilich,

19er, mehr noch 20Zöller sind natürlich wichtig!

Ledersitze, g’scheite Farbe vorausgesetzt ebenfalls aber Hallo.

Die "Technik" wird 3 Jahre überstehen – wenig Lust mich mit Dir über Technik auszutauschen -

wie bei Jedem Daimler den ich bis dato hatte, vs. BMW übrigens. ;-(

Wennst dir Sorgen machst diesbzgl,, dir evt. Reparaturen nicht leisten kannst,

kaufst dir halt etwas Anderes…in Tschechien gibt es auch SUVler.

Gruß Flieger

 

Hmmmmm! Man liest hier vom OM651 der Zicken macht. Oder so zwischen den Zeilen, man soll sich vom GLK fernhalten wenn man funktionierende Technik sucht.

Sind die Problemjahre bei Mercedes noch nicht vorbei? Oder reden wir von Kinderkrankeiten vom GLK?

Ja halte Dich fern vom Stern, wirklich. ;-)

Gruß Fieger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Neu und gleich ein paar Fragen zum GLK