ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Negativ-Liste KFZ-Versicherung!!

Negativ-Liste KFZ-Versicherung!!

Themenstarteram 25. November 2008 um 10:51

Ich eröffne mal diesen Thread weil ich total sauer bin!

Hintergrund:

Ich war jahrelang bei Ontos versichert, die geben allerdings das KFZ-Versicherungsgeschäft zum Jahresende auf; Direct Line hat den ganzen Bestand von Ontos ab 01.01.2009 übernommen.

So weit - so gut.

Heute Morgen habe ich ein Einschreiben im Briefkasten wo mir Direct Line den Vertrag zum Jahresende kündigt!!

Wahrscheinlich fliegen bei denen jetzt alle Fahrzeuge die hohe Kosten (Schäden) verursachen könnten raus!

Ich bin SF 25, soviel zu meinen (nicht vorhandenen!) Vorschäden.

Für mich ein Grund Negativ-Werbung für diese Truppe zu machen wo ich nur kann!

...

Wer ähnlich schlechte Erfahrungen mit einem Versicherer gemacht kann es ja hier posten - - -

you' re welcome:D

Beste Antwort im Thema

Hallo ins Forum,

Fakt ist, das sich 2009 die Versicherungsbedingungen für einige Versicherungsarten ändern.

Bei mir war es z.B. wie folgt (ich bin bei der HUK):

Kfz-Modell 2009 war günstiger als Modell 2008 (alte Bedingungen), Allg. Haftpflicht Modell seit 10/2008 günstiger als das alte Modell.

Fazit: Jeder sollte aktuell bei all seinen Versicherungen persönlich (die Telefonhotlines taugen nicht für's Detail)

überprüfen lassen, ob Umschreibungen auf neue Bedingungen günstiger sind. Von Seiten der Versicherungen rührt sich keiner, das ist nicht zu erwarten.

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Klar, ich will mein Geld auch nicht zum Fenster raus werfen.

Aber für mich ist eine Versicherung, deren angebotene Leistungen zu meinen Bedürfnissen passen eben kein rausgeworfenes Geld, auch wenn ich selbst toitoitoi selten Schäden habe und die Mehrprämie nicht "wieder raushole". (KFZ-Versicherung ist halt kein Bausparvertrag:D).

 

Es gibt ja zum Glück noch andere namhafte Versicherer, nicht nur die Alli***.;)

 

Drücke Dir die Daumen, dass Du ein passendes Angebot findest.

 

Hafi

 

 

 

Ich bin beim Makler gelandet!

Sucht euch einen großen Gewerbemakler, bettelt darum, daß er auch euch als Privatkunde in ein Prämienpaket mit aufnimmt mit Stückprämie (Allerdings gibts sehr wenig Makler, die das machen. Ich bin auch nur durch persönliche Kontakte an sowas rangekommen)

 

So kostet meiner mit Vollkasko, 150€ Selbstbeteiligung, freier Werkstattwahl und mitversicherter grober Fahrlässigkeit 1200€/Jahr unabhängig von Schadensfreiheitsrabatten.

Mir droht eine Prämienerhöhung erst, wenn ich mehr als 75% meiner Prämie an Schäden verursache.

 

Und ihr könnt sicher sein, dass es keine Direktversicherer sind. Denn denen sind die Provisionen für Makler zu hoch.

Allgemein kann ich berichten, daß ich mit Direktversicherern keine gute Erfahrung gemacht. Jedes Mal, wenn ich Schäden mit Direktversicherern zu regeln hatte, ging nichts vorwärts, ich hatte endlose Diskussionen (Höhe des Schmerzensgeldes, Gutachterterminvereinbarung...).

Besonders negativ hat sich mir gegenüber Directline verhalten. Aber man kann den anderen ja nicht vorschreiben, wo sie sich versichern sollen... leider :(

 

Und ich hatte sehr schlechte Erfahrungen mit AXA!!!!

Nach einem Wildschaden meinte der Gutachter, daß die Windschutzscheibe nicht zum Wildschaden gehören würde, das sei ein separater Schaden.

Also habe ich nach dem Wildschaden noch den Glasschaden eingereicht (ist ja auch Teilkasko) und mit dem Verrechnungsscheck auch gleich die Kündigung bekommen.

Zitat: "der Allgemeinheit sei meine Schadenshäufigkeit nicht zuzumuten"

-> Ich geh nicht mehr zur AXA!!!! :( :( :(

Direct Line, was ist das für ein Laden, da würde ich nichtmal mein Fahrrad versichern. HDI oder HUK würde ich Dir oder Euch empfehlen ;)

Gruß

ich bin seit letztem Jahr bei der WGV. Vorher jahrelang mit mehreren Fahrzeugen bei der Württembergischen (Vertreter ist ein "Familienfreund").

kurzum: ich bezahle jährlich 800EUR (!) weniger bei gleicher Leistung!

 

wenn ich überlege, was ich dort jahrelang zuviel bezahlt habe bekomme ich immer noch Kopfschmerzen...

Zitat:

Original geschrieben von Blutswende

Zitat:

Original geschrieben von bmw318is-black

Uns hat vor einigen Jahren die größte Versicherungsgesellschaft, die

mit AxxxxZ deshalb gekündigt weil wir "Migrationshintergrund" haben :(!

Ist ja ne Sauerei ohne Ende, und das haben die Euch so mitgeteilt ??

Also wenn geschlechtsspezifische Versicherungsverträge als diskriminierend eingestuft werden (von der EU), würde ich das aber auch für ungut heissen. Da kann ich euern Zorn gut verstehen, das sollten die ändern.

Andererseits zieht sich keine Versicherung die Merkmale aus der Nase - sie beruhen auf Statistik, also aus realen Zahlungssalden.

Also darf man sich ruhig mal fragen, warum manche Versichertengruppen höhere Schäden verursachen als andere !!!

Und da ist es einfach "clever" von der Versicherung "schlechte Kunden" indirekt abzulehnen bzw. erhöhte Prämien zu verlangen.

Die Huk-Coburg hat früher nur Beamte genommen - klar, das ist aus Versicherungssicht eine sehr angenehme Klientel (wenig km, wenig Unfälle, geregeltes Leben, keine Umzüge, festes Einkommen,...).

Natürlich ist es immer unangenehm, wenn das Merkmal "gegen einen ist", gerechter ist es am Ende jedoch schon.

Haben wir uns als Fahranfänger nicht auch "unfair" behandelt gefühlt, weil wir so eine hohe Prämie zahlen mussten??

Daher wäre es doch letzlich am besten, gar keinen Anlass für ein "Negativmerkmal" zu geben..

Also mal nachdenken, und ggf. Fahrstil anpassen:

- Fahranfänger

- Männer

- Migranten

- Großstädter

- Fahrer von Fahrzeugen mit hohen Typklassen

- ...

 

Das ist nur meine unbedeutende Meinung und keinesfalls in irgendeine Richtung böse gemeint.

Zitat:

Original geschrieben von fastenbelts

Also mal nachdenken, und ggf. Fahrstil anpassen:

- Fahranfänger

- Männer

- Migranten

- Großstädter

- Fahrer von Fahrzeugen mit hohen Typklassen

- ...

Cabrio und Roadsterfahrer hast Du vergessen :D

 

Ist mir seit jeher ein Rätsel daß ein Fahrer, der 20, 30 oder mehr Jahre schadenfrei fährt nur dadurch automatisch zum Risiko wird, weil andere Fahrer mit (s)einem Fahrzeugtyp mehr Unfälle bauen(=hohe Typklasse).

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

Drücke Dir die Daumen, dass Du ein passendes Angebot findest.

Hab nicht ernsthaft 'ne neue Versicherung gesucht.

Davon ab, auch WGV und die genannte Sparkassenversicherung versichern keine Fahrzeuge VK mit Typklasse größer 30......

beim w220er wollte die WGV zwar eine Vollkasko anbieten, jedoch nicht für die Balkanländer.

der 211er war hingegen kein problem.

Zitat:

Cabrio und Roadsterfahrer hast Du vergessen :D

Rein interessehalber: Wovon sprichst du?

Cabrios sind meist günstiger

am 6. November 2011 um 18:02

Zitat:

Original geschrieben von Bigman77

Direct Line, was ist das für ein Laden, da würde ich nichtmal mein Fahrrad versichern. HDI oder HUK würde ich Dir oder Euch empfehlen ;)

Gruß

Da empfehle ich mal www.captain-huk.de aufmerksam zu lesen, dann wird dir die viel gelobte HUK sauer aufstossen. Es gibt sogar HUK-Versicherte, die in einem Haftpflichtschadenfall vor Gericht gezerrt wurden vom Gegner, weil die HUK unberechtigterweise die Zahlung verweigerte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Negativ-Liste KFZ-Versicherung!!