ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nagel im Reifen

Nagel im Reifen

Themenstarteram 3. September 2019 um 10:04

Hatte gestern Laufgeräusche festgestellt und heute morgen dann einen Nagel im Reifen entdeckt. Der Nagelkopf ist ca. 1cm im Durchmesser aber keine Ahnung wie tief er drinsteckt

Luft verliert der Reifen nicht, der Nagel steckt noch drin.

War auch schon bei ner Werkstatt, damit sich das mal jemand anschaut und die sagten gleich, das der Reifen getauscht werden muss, da der Nagel fast an der Kante der Lauffläche steckt,

Ärgern tut es mich, da der Reifen grad mal 4500Km runter hat.

Ich hab nun nen neuen Reifen schon bestellt aber die Frage ist nun ob sich der alte Reifen evtl. doch noch verwenden lässt, wenn man feststellt, das der Reifen keine Luft verliert, nachdem man den Nagel gezogen hat ?

Ähnliche Themen
36 Antworten

Kann man per Ferndiagnose wenig bis nichts zu sagen.

Ohne Foto sowieso nicht.

Themenstarteram 3. September 2019 um 10:19

Sry, hier natürlich die Bilder

Img-20190903-101630
Img-20190903-101658

Dreh mal raus und schaue wie groß die schraube ist, dann kann man mehr sagen.

Wenn es eine lange schraube ist, kannst du es vergessen; wird dir nur ein schwarzes Schaf reparieren , so weit aussen ist nicht erlaubt.

Themenstarteram 3. September 2019 um 10:27

Sollte ich sie denn rausmachen ? Will halt nicht, das der Reifen dann platt geht

Flicken kann man da mMn nicht mehr.

Raus drehen aber nur, wenn Du mit dem neuen Reifen beim Reifenhändler auf der Bühne stehst.

Könnte sonst blöd enden...

Moin!

Lieber geplant platt - also jetzt - als später auf der Autobahn platt.

G

Themenstarteram 3. September 2019 um 10:47

Ich werde dann warten bis der neue Reifen beim Händler eintrifft, hoffe noch diese Woche. Hab zum Glück jetzt Urlaub und muss mit dem Wagen nirgendwo hin fahren !

Mit etwas Vorsicht und leicht erhöhter Risikobereitschaft hätte man vielleicht auch flicken können, zumindest ein Versuch wäre es wert gewesen, denn das Profil schaut noch recht neu aus...

Bei meinen SR war es auch knapp, hat aber super funktioniert:

https://www.motor-talk.de/.../schraube-im-reifen-t6573545.html?...

Themenstarteram 3. September 2019 um 10:57

Ja, 4500Km hat der Reifen bisher runter.... also sehr ärgerlich.

Ist mir bisher auch noch nie passiert, bei keinem meiner bisherigen Autos.

Ich werde warten bis der neue Reifen in der Werkstatt eintriff und dann sollen die die Schraube rausziehen und schauen wie gross die ist.

Der neue Reifen hat mich jetzt 97€ gekostet. Eine Reperatur würde ich da vermutlich nicht in Betracht ziehen, die kostet ja auch so 40-50€ und wird an der Stelle wohl auch niemand machen. Auch der Sicherheit wegen, da ich zu 80% Autobahn fahre ist ein Tausch wohl besser

Also entweder ist der Reifen hinüber oder die Schraube ist nur sehr kurz und der Reifen hat es überlebt und ich hab dann einen Ersatzreifen !

Hatte das Problem nach 90km. Zum Glück habe ich eine Reifengarantie, 100% Ersatz

20190416-154938
20190416-172541
20190615-155258

Ja wenn er nur 97 kostet ist das was anderes, bei mir wollten die 180 haben und am Besten auf der anderen Seite auch gleich neu, wegen ESP und so.... sicher, sicher, türlich, türlich, ....

Warst du etwa bei ATU? Da war meine Tochter jetzt, Reifen im Januar neu, jetzt rund 10.000 km, einer platt, irreparabel. Wollten auch gleiche beide Reifen beim Smart hinten erneuern. Sonst würde die Spur nicht mehr stimmt. Und schließlich könne es im Falle eines Unfalls auch Ärger mit der Versicherung geben, wenn nicht gleiche Reifen montiert (und damit doppelte Summe in der eigenen Kasse landen würde) wären. Klarer Auftrag - den defekten gegen einen neuen, ansonsten identischen, tauschen und oh Wunder, der ist immer noch lieferbar.

Würde ich wegen 100,- € oder 180,- € ein Risiko eingehen und so ein Teil an zweifelhafter Stelle flicken lassen? Wohl kaum. Ein Reifen für 180,- € sitzt meist unter einem etwas schnelleren Auto.

Nein, es war ein "Reifenfachbetrieb", bei wir war der Reifen fast 2 Sommer alt, geschätzte 25 tkm runter, 5-6 mm. Ich sehe da kein wirkliches Risiko, mehr als undicht werden kann der Flicken ja nicht, und das bekommst Du dank Druckkontrolle rechtzeitig mit. Mit der Pilzmethode, ordentlich ausgeführt, hatte ich noch nie Probleme. :)

Zitat:

@moonwalk schrieb am 3. September 2019 um 10:52:05 Uhr:

Mit etwas Vorsicht und leicht erhöhter Risikobereitschaft hätte man vielleicht auch flicken können, zumindest ein Versuch wäre es wert gewesen, denn das Profil schaut noch recht neu aus...

Bei meinen SR war es auch knapp, hat aber super funktioniert:

https://www.motor-talk.de/.../schraube-im-reifen-t6573545.html?...

Risikobereitschaft die Gesundheit von Fahrer und anderen Verkehrsteilnehmern aufs Spiel zu setzen oder Risiko des Reparaturbetriebs der bei Misserfolg seine Tore schließen kann?

Deine Antwort
Ähnliche Themen