ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. nächstes Auto (Kleinwagen) wird gesucht - sponsored by Oma - bis 5.000€

nächstes Auto (Kleinwagen) wird gesucht - sponsored by Oma - bis 5.000€

Themenstarteram 19. März 2020 um 21:51

Moin,

vor knapp 2 Jahren habe ich für meine Tochter in diesem Thread das erste Auto gesucht - es wurde damals ein VW Lupo. Der hat inzwischen lockere 25tkm auf die Uhr bekommen und es gab wenig zu reparieren.

Trotzdem ist so langsam der Zeitpunkt für etwas "Neues" gekommen und das beste daran ist, dass Oma das Auto sponsern will. Dafür hat sie ein Budget von 5.000€ genannt.

Was soll es werden? Der Aufstieg in die nächstgrößere Klasse (Kleinwagen) evtl. auch ein Kompakter.

Budget ist genannt

15 bis 20 tkm/Jahr,

Benziner mit max 100 PS

Einzelstrecken sind wg. Änderung des Arbeitsweges (derzeit 45 km pro Weg) nicht zu benennen.

Eigentlich wird ein Auto aus dem VW-Konzern bevorzugt, aber die fallen wg. der bekannten Problemmotoren raus.

Tendenz geht daher in Richtung Ford Fiesta, Peugeot 208, Opel Corsa, Renault Clio oder ...

Nix wird es mit Hyundai i20 (PB), Japanern (gehasst wie die Pest), Fiat und Mini und ganz besonders Dacia!

Ich bin gespannt auf das was folgt ;)

 

 

Ähnliche Themen
57 Antworten

Da Du meinen Toyota nicht möchtest, nimm wenigstens einen Skoda Fabia,

den würde ich auch nehmen, wenn ich keinen Toyota mehr bekomme........

Schaue mal nach einem Seat Ibiza 1,2 L TSI , ab Baujahr 2015.. Hat zwar 105 PS aber läuft hervorragend.

Schau mal unter folgendem Link.

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/674365.html

MfG aus Bremen

Opel Corsa D Color Edition 1.4 mit 87 oder 100 PS. Empfehlenswert ist noch die Sitz und Lenkradheizung sowie die Einparkhilfe. Günstig im Unterhalt, robuster Motor und die Fahrleistungen reichen für den Alltag völlig. Der Verbrauch liegt je nach Fahrweise und Strecke zwischen 5 und 8l. Mit viel Glück findet ihr für das Budget vllt auch einen 1.4t mit 120 PS. Der hat deutlich mehr Drehmoment und bessere Fahrleistungen bei ähnlichen Verbrauch. Von dem Motor hört man auch nichts negatives. Ist leider recht selten aber empfehlenswert weil durch den Turbo das Drehmoment früh anliegt und der Motor im Alltag kaum hohe Drehzahlen benötigt.

Themenstarteram 19. März 2020 um 22:21

@Raver2014 und @Spatenpauli - nicht richtig gelesen? Alle VW-Konzernmarken sind raus ...

Warum fällt der Hyundai i20 raus? Ist eigentlich einer der besten Kleinwagen und zudem im Vergleich zum Corsa D noch halbwegs aktuell ... mit Turbo und Garantie wird’s für das Budget allerdings schwer...

Themenstarteram 19. März 2020 um 22:50

Der i20 PB ist in Punkto Zuverlässigkeit nicht vergleichbar mit dem (noch) aktuellen Modell.

Ich bin ja überzeugter Hyundai-Besitzer ...

Hi!

Die Anforderungen des TE sind ausgesprochen realistisch, wie ich finde.

Natürlich fährt man keine Autos aus China oder Korea, da diese einen staatlich subventionierten Wirtschaftskrieg gegen uns führen.

VW fährt man wegen schlechter Qualität, hoher Preise und dem Dieselskandal, der allen Dieselfahrern massiv schadet, auch nicht.

Also:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wobei der 2. einen Service braucht.

Der 1. ist wohl ein typisches Ersthandauto. Den würde ich, sollte ein Telefonat positiv verlaufen, wohl direkt nehmen.

Beide sollten für 5.000 Eur "über den Tresen" gehen.

Etwas Budget bleibt ja noch durch den Verkauf des Lupo, richtig?

Kleinwagen für jungen Leute die täglich 90 Km Arbeitsweg absolvieren lehne ich persönlich aus Sicherheitsgründen ab.

Außerdem sind Kleinwagen im Gebrauchtkauf und im Unterhalt nicht günstiger als ein gepflegter Kompaktwagen.

Mit einem Ford Focus kann man auch gemütlich zum Nordkap fahren, mit 4 Leuten einen Ausflug machen oder zu Dritt zum Skifahren gehen.

Mit einem Kleinwagen nervt es schon, von Nürnberg nach München zu fahren.

Gruß,

ZK

Themenstarteram 20. März 2020 um 7:24

Zitat:

@ZiKla schrieb am 20. März 2020 um 05:29:35 Uhr:

Hi!

Die Anforderungen des TE sind ausgesprochen realistisch, wie ich finde.

Natürlich fährt man keine Autos aus China oder Korea, da diese einen staatlich subventionierten Wirtschaftskrieg gegen uns führen.

VW fährt man wegen schlechter Qualität, hoher Preise und dem Dieselskandal, der allen Dieselfahrern massiv schadet, auch nicht.

Also:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wobei der 2. einen Service braucht.

Der 1. ist wohl ein typisches Ersthandauto. Den würde ich, sollte ein Telefonat positiv verlaufen, wohl direkt nehmen.

Beide sollten für 5.000 Eur "über den Tresen" gehen.

Etwas Budget bleibt ja noch durch den Verkauf des Lupo, richtig?

Kleinwagen für jungen Leute die täglich 90 Km Arbeitsweg absolvieren lehne ich persönlich aus Sicherheitsgründen ab.

Außerdem sind Kleinwagen im Gebrauchtkauf und im Unterhalt nicht günstiger als ein gepflegter Kompaktwagen.

Mit einem Ford Focus kann man auch gemütlich zum Nordkap fahren, mit 4 Leuten einen Ausflug machen oder zu Dritt zum Skifahren gehen.

Mit einem Kleinwagen nervt es schon, von Nürnberg nach München zu fahren.

Gruß,

ZK

Habe ich ein deja vu in Richtung HC500 ?

 

Dessen ungeachtet möchte ich weder eine Diskussion über Aussenwirtschaft oder political correctness, geschweige denn über den VW-Konzern als solches führen. Es geht ausnahmslos um Kaufberatung wie im Eingangsthread beschrieben - vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

ZiKla: Das ist ne reine Gewohnheitssache. Ich bin jahrelang mit nem Corsa D viele Kilometer gefahren und das hat mich überhaupt nicht gestört. Sehr gute Sitze, gute Fahrleistungen, ein lang übersetztes Getriebe sowie eine gute Ausstattung haben das fahren doch sehr angenehm gestaltet und ich bin den Wagen sehr gerne gefahren. Für zwei Personen war er auch für Urlaubsreisen vollkommen ausreichend und am Wochenende war ich häufig zu viert per Mitfahrgelegenheit mit dem Wagen unterwegs. Das hat auch wunderbar gepasst. So ein Corsa D ist halt auch nicht mehr mit nem Corsa B vergleichbar und dadurch das der Corsa relativ schwer ist liegt er für einen Kleinwagen auch satt auf der Straße.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 19. März 2020 um 22:21:30 Uhr:

@Raver2014 und @Spatenpauli - nicht richtig gelesen? Alle VW-Konzernmarken sind raus ...

Macht einen keinen Sinn VW pauschal mit Problemmotoren zu verbinden.

Gerade die Nennung des EA211 TSI ist doch mehr als passend für einen zuverlässigen Motor und ob 85 oder doch bis 5PS zu viel sollte nicht das Problem sein.

Bei 45km ist dessen Sparsamkeit kein Nachteil...

Also habt ihr gerade einen Lupo der problemlos läuft und wollt dann von Lupo (ist ja nur ein kurzer Polo) zu Fiesta und Corsa wechseln mit maximal 100PS. Die Frage ist warum.

Das Budget reicht nicht für ein aktuelles Modell mit um 100PS, was dann wirklich ein großer Unterschied wäre, sondern auch nur für 7+ Jahre alte Modelle mit lahmen Saugmotor. (wenn man weniger als 100.00km und erste Hand anstrebt)

Ich würde am ehesten zum Fiesta tendieren, da er vom Fahrwerk her definitiv der Beste ist. Leider reicht das Budget nur ganz knapp für Modelle des Facelifts ab 2013, die aber technisch besser (mehr Airbags, überarbeitetes Fahrwerk) und ihmo auch deutlich hübscher sind.

Wenn möglich würde ich schauen das Budget so auf 6000-6500 zu erhöhen.

Themenstarteram 20. März 2020 um 8:36

Nochmals - KEINE Grundsatzdebatte „wieso, weshalb, warum“, auch das Budget steht. Lediglich die 100 PS sind als Richtwert angegeben.

 

@seahawk der Lupo hat inzwischen 215 tkm auf der Uhr und beginnt zu kränkeln! Auch hier keine weitere Diskussion in Richtung DIY etc.

Meine Tochter ist noch Azubi, die den Unterhalt selber finanziert und den VW-Freund aus dem verlinkten Thread gibts nicht mehr.

Themenstarteram 20. März 2020 um 8:41

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 20. März 2020 um 07:54:21 Uhr:

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 19. März 2020 um 22:21:30 Uhr:

@Raver2014 und @Spatenpauli - nicht richtig gelesen? Alle VW-Konzernmarken sind raus ...

Macht einen keinen Sinn VW pauschal mit Problemmotoren zu verbinden.

Gerade die Nennung des EA211 TSI ist doch mehr als passend für einen zuverlässigen Motor und ob 85 oder doch bis 5PS zu viel sollte nicht das Problem sein.

Bei 45km ist dessen Sparsamkeit kein Nachteil...

Der Ibiza vom Spatenpauli wird noch den EA111 haben und genau der ist ausgeschlossen

@Texas_Lightning könnte einen guten Moderator abgeben,

da Er ja selber so gut bescheid weiß, sollte man von Ratschlägen

Abstand nehmen. Eigentlich gibt es bei seinen Vorgaben noch

einen Tesla, aber Diesen berate ich bewußt nicht, solange nicht

in Deutschland gebaut. Außerdem fällt Er ja geringfügig aus dem

Preisrahmen.

Jetzt wird von Ihm eine Beschwerde kommen, ich hätte das Thema

verfehlt. Ups, gerade noch gemerkt........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. nächstes Auto (Kleinwagen) wird gesucht - sponsored by Oma - bis 5.000€