ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Nachfolger für Audi RS6 (4B) gesucht

Nachfolger für Audi RS6 (4B) gesucht

Themenstarteram 15. Dezember 2013 um 19:59

Liebe MT-Gemeinde,

vor etwa 6 Wochen ist meine topgepflegte Audi RS6-Limousine gestohlen worden und ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass der Wagen wieder aufgefunden wird.

Dasselbe Modell wieder zu kaufen kann ich mir nicht so richtig vorstellen, ich finde keinen in ebenso hervorragenden Zustand und würde den Nachfolger ständig mit meinem heißgeliebten Ex-Auto vergleichen.

Ich wäre daher dankbar für euren Rat, was eine Alternative sein könnte. Folgendes wäre mir wichtig:

- vergleichbare Fahrleistungen

- hohe Fahrsicherheit (ich bin vom quattro verwöhnt)

- Unterhaltskosten möglichst niedriger als die des RS6 (höher geht auch kaum)

Preislich habe ich mir maximal 30k € vorgestellt, gerne aber auch deutlich preiswerter, denn die Versicherung versucht mich mit 15t € für den Diebstahl abzuspeisen.

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Viele Grüße

c4

Ähnliche Themen
22 Antworten

Audi S4 3,0TFSI.

Grüße, Philipp

Einen vergleichbaren Nachfolger wäre der Nachfolge-RS6. BMW M5 mit V10 ist hochkomplex und daher anfällig, als Alternative, ohne Allrad allerdings wäre der Mercedes E55 AMG Kompressor im W211, oder der E63 AMG im W211.

 

Ansonsten higher wie die 3 Modelle geht nicht als Alltagswagen mit Supersportwagen-Genen.

Themenstarteram 15. Dezember 2013 um 23:36

Zitat:

Original geschrieben von pk79

Audi S4 3,0TFSI.

Grüße, Philipp

Ein schönes Auto mit tollem Sound, allerdings in den Fahrleistungen weit unter dem RS6 und im Verbrauch bei artgerechter Bewegung in astronomischen Höhen.

Ich hatte mal einen für drei Wochen als Ersatzfahrzeug für meinen RS...

Allein wegen der vergleichbaren Fahrleistungen bleiben eigentlich nur Modelle wo ein RS, M oder AMG drauf klebt ;)

Ich werf mal den BMW E90/E92 M3 in den Ring. Von den Fahrleistungen her einen Tick schneller als ein RS6 von 02. Dazu deutlich leichter und Fahraktiver. Fährt sich halt komplett anders, da kein Bi-Turbo sondern hochdrehzahl Sauger.

Wenn mir mein A6 geklaut worden wäre, käme mir wohl kein 3er BMW in den Sinn, auch wenn ein M drauf pappt. Dann schon eher der M5. Für 30 sollte es da gute Autos geben, jedoch muss man sehr genau hinschauen, da dieser dann schon 100.000 KM oder mehr drauf haben dürfte. Sind die Autos nicht penibelst gewartet bzw. gibt es Schäden, wird es schnell uferlos teuer.

Was mir noch einfällt:

- E oder S Klasse von AMG/Mercedes

- Maserati quattroporte

 

am 16. Dezember 2013 um 11:42

Einen Shelby oder Corvette.

Ein Cadillac CTS-V mit 564 PS-V8 dürfte noch ein bischen über Budget liegen, wobei ich auf Immobilienscout sogar schon einen für 33.500,- gesehen habe.

Alternativ könntest du dir auch einen Chrysler 300C SRT8 (431 PS) ansehen, wenn du mit dem Design klarkommst. Um bei den Amis zu bleiben wäre evtl. auch ein Dodge Challenger SRT8 eine Alternative, wenns nicht unbedingt eine 4-türige Limo sein muss.

Etwas zivilverträglicher als die letztgenannten wären Jaguar XF 4,2 Kompressor (416 PS) und der Nachfolgermotor 5,0 Kompressor (510 PS) - beide kriegt man schon für < 30 TEUR.

Grüße, Philipp

Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 18:56

Vielen Dank für eure Antworten!

Mit einem Amerikaner werde ich nicht so recht warm - faszinierende Autos, aber m.E. ein ganz anderes Fahrzeug als ein RS oder ein AMG.

Ehrlich gesagt hätte ich ja am liebsten wieder einen alten RS, entweder RS6 (4B) oder RS4 (B5), aber da ist kaum noch etwas aus 1. oder 2. Hand, mit lückenlosem Serviceheft und ohne Reparaturstau zu finden.

Auch ein E63 AMG oder ein CLS63 AMG würden mich reizen, aber da gibt´s leider nur Heckantrieb.

Ein RS6 der Baureihe 4F wäre die Lösung, aber die sind noch zu teuer und haben m.E. noch erheblichen Wertverlust vor sich.

Jetzt denke ich darüber nach, mein Budget drastisch zu erhöhen und eine Porsche 911 (997) turbo zu nehmen, die Kosten aus 1. Hand und mit max. 80tkm um die 60k € und haben mit Glück irgendwann Liebhaberwert - bisher ist ja jeder ältere Porsche zum Klassiker geworden.

LG

c4

Es gibt wenig wertstabilere Autos als einen 911. Der 993 ist heute so viel wert wie seiner Zeit der Neupreis war. Was will man mehr?

Zitat:

Original geschrieben von c4 2,8 quattro

Auch ein E63 AMG oder ein CLS63 AMG würden mich reizen, aber da gibt´s leider nur Heckantrieb.

Und? Macht doch Spaß...maximale Traktion ist nicht alles.

Ne, maximale Vernunft macht auch selten Spaß :p

am 18. Dezember 2013 um 9:59

Zitat:

Original geschrieben von c4 2,8 quattro

...Ehrlich gesagt hätte ich ja am liebsten wieder einen alten RS, entweder RS6 (4B) oder RS4 (B5)...

Wenn das Kleingeld stimmt ist so ein RS4 B5 ein tolle Sache - da müssen allerdings genügend Rücklagen vorhanden sein, denn wen zB mal die Turbos eine Biege machen, wird es richtig teuer. Alternativ wäre ein

Evtl. wäre auch ein S4 B6 was - schicker V8 ohne Turbo. Für mein Empfinden ebenfalls ein Leckerbissen :cool:

Ansonsten ist ein Porsche natürlich eine tolle Wahl - richtige "Schnäppchen" bekommst du da wohl am ehesten beim 996 ("Spiegeleier-Porsche"), da die nicht so beliebt sind.

Wie wärs mit dem RS4 B7? Hochdrehzahl V8 und der hat schon den größten Wertverlust hinter sich :D

Zitat:

Original geschrieben von pk79

Ein Cadillac CTS-V mit 564 PS-V8 dürfte noch ein bischen über Budget liegen, wobei ich auf Immobilienscout sogar schon einen für 33.500,- gesehen habe.

Ohne Motor oder warum steht der bei Immobilienscout? :D

Für mich wäre es vorab die Frage in welche Richtung es gehen soll, eher sportlich oder mehr die komfortable schnelle Reiselimousine?

Eher sportlich würde ich auch mal Richtung M3, 335i oder ähnliche Fahrzeuge gucken, da passt auch der Heckantrieb. Für eine unaufgeregte schnelle Limousine mit der Motorleistung ist dagegen Allrad IMHO Pflicht, dazu hat man über das Jahr dann doch zu oft Bedingungen die nicht warm und trocken sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Nachfolger für Audi RS6 (4B) gesucht