ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Nach Waschstraße selber Wachs aufbringen = besserer Glanz?

Nach Waschstraße selber Wachs aufbringen = besserer Glanz?

Themenstarteram 8. April 2015 um 18:58

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mich mal über eine Kleinigkeit informieren.

Mein Fahrzeug wasche ich nur in einer Waschstraße und bin mit der Sauberkeit eigentlich ganz zufrieden.

Jedoch bin ich mit dem Glanz des Lacks völlig unzufrieden.

Mir ist schon bewusst, dass das Auto 12/13 Jahre jung ist (schwarze Farbe), aber trotzdem wollte ich mich mal erkundigen, ob es eine Möglichkeit gibt, dem Fahrzeug einen schönen Glanz zu verpassen?

In der Waschstraße wird immer ein Hartwachs "aufgetragen".

Habe gelesen, dass diese sehr sehr kurz andauern.

Kann ich einen besseren Glanz erreichen, indem ich dem Fahrzeug nach der Waschstraße manuell mit Wachs "einschmiere"?

Folgendes Artikel macht mich neugierig: http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_7?...

Das Produkt ist ein Spray und somit würde die Prozedur garnicht mal lange dauern.

Zusammenfassend:

Waschstraße (Vorwäsche, etc. ABER OHNE Wachs-Programm) --> danach selbst Wachs aufbringen --> besserer Glanz?

Danke im voraus! :)

EDIT: Habe das Auto vor ca. 10 Monaten polieren lassen, dabei gingen die Kratzer weg, aber Glanz war immer noch nicht so überragend!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Grundsätzlich:

Der Glanz kommt nicht vom Wachs, sondern von der Vorarbeit.

Sprich, von der Politur.

Ein Wachs dient der Konservierung und nur, wenn überhaupt, minimal der Glanzsteigerung.

Muss dich leider enttäuschen... Der Glanz kommt hauptsächlich von der Vorarbeit. Schau dir mal deinen Lack bei direkter Sonneneinstrahlung an, du wirst jede Menge feiner Haarlinienkratzer erkennen. Das, und viele andere mögliche Lackdefekte werden immer zwischen dir und deinem Wunsch eines glänzendes Lackes stehen.

Btw, wenn du nach der Politur nicht zufrieden mit dem Glanz warst, dann ist da was schief gelaufen ;)

Schließe mich meinen beiden Vorschreibern an. Im übrigen wird das Meguiars Quick Wax nicht länger halten, als dein Waschanlagenwachs, nämlich maximal bis zur nächsten Waschanlage. Die Standzeit beträgt ohne Waschanlage zwischendurdch allenfalls 4 Wochen. Dennoch würde ich einen manuellen Wachsauftrag immer vorziehen, da weiß man was drauf ist. Allerdings reicht für einen gewissen Schutz auch ein wachshaltiger Detailer, da durch die Waschanlagenbesuche sowieso alle Wachse nach spätetens zwei Wäschen runter sind.

Wenn man durch Polieren ein schwarzes Auto nicht zum Glänzen bringt, dann ist nicht nur was schief gelaufen, sondern ganz gewaltig schief gelaufen - und zwar unabhängig davon, ob der Lack 12 oder 13 Jahre alt ist.

Wenn ich jedesmal eine Politur aufbringe wenn der Lack dreckig ist, kostet mich das sehr viel Zeit. Da gebe ich den Vorschreibern recht, wenn ich Haarrisse u. Kratzer im Lack habe, sollte man mit einem Lackreiniger oder der klassischen Politur den Lack glätten. Aber jede Anwendung dieser Lackfresser verdünnt den Lack und macht richtig viel Arbeit.

Jetzt nur nicht auf die Idee kommen mit einer Poliermaschine zu arbeiten, diese Maschinen mit einer groben Körnung schrubben den Lack komplett runter. Heutige Lacke werden extrem dünn aufgetragen von den Autoherstellern. Ich sehe die klassische Politur u. den Lackreiniger als letztes Mittel zur Lackpflege u. zwar im Falle von Kratzern. Ich hasse die milchigen Reste in den Kanten u. Ecken.

Und was interessiert den Autoliebhaber die Standzeit von Polituren. Wer auf der Straße parkt, ist zu geizig für eine Garage.

Lieber zehnmal eine Glanzversiegelung auftragen in 15 Min. als 5 mal eine Politur in 2-3 Stunden fachgerecht aufwienern. Ich schone den Lack u. sieht besser aus.

Sorry, aber eine Politur bringt man nicht auf.

Du redest von eine Poliermaschine wie von einer Schleifmaschine mit Schmirgelpapier... tztz.

Ich möchte dich wirklich nicht angreifen, aber du hast keine Ahnung.

Und deine Aussage bzgl. der Garage ist ne Frechheit.

Zitat:

@Sportcoupe-Fan schrieb am 13. April 2015 um 09:22:36 Uhr:

Wenn ich jedesmal eine Politur aufbringe wenn der Lack dreckig ist, kostet mich das sehr viel Zeit. Da gebe ich den Vorschreibern recht, wenn ich Haarrisse u. Kratzer im Lack habe, sollte man mit einem Lackreiniger oder der klassischen Politur den Lack glätten. Aber jede Anwendung dieser Lackfresser verdünnt den Lack und macht richtig viel Arbeit.

Jetzt nur nicht auf die Idee kommen mit einer Poliermaschine zu arbeiten, diese Maschinen mit einer groben Körnung schrubben den Lack komplett runter. Heutige Lacke werden extrem dünn aufgetragen von den Autoherstellern. Ich sehe die klassische Politur u. den Lackreiniger als letztes Mittel zur Lackpflege u. zwar im Falle von Kratzern. Ich hasse die milchigen Reste in den Kanten u. Ecken.

Und was interessiert den Autoliebhaber die Standzeit von Polituren. Wer auf der Straße parkt, ist zu geizig für eine Garage.

Lieber zehnmal eine Glanzversiegelung auftragen in 15 Min. als 5 mal eine Politur in 2-3 Stunden fachgerecht aufwienern. Ich schone den Lack u. sieht besser aus.

Zu erst sollte man Klarheit, was die Begriffsdefinitionen angeht, schaffen.

 

In der Autopflege-Szene ist eine Politur eine Flüssigkeit, die je nach Inhaltsstoffe, nur reinigt und überhaupt nicht abrassiv ist (nur reinigend), oder durch entsprechende Polierkörper sehr abrassiv sein kann.

Oft unterscheidet man in reine PreCleaner, Hochglanzpolituren, Feinschleifpolituren, Schleifpolituren. Von fein nach grob quasi.

 

Je nach Abrassivität der Politur und dem verwendeten Polierpad/Fell, kann natürlich entsprechend Klarlack abgetragen werden. Aber da sind wir selbst bei weichen Lacken weit von "schrubben den Lack komplett runter". Richtige Anwendung vorausgesetzt. Wer 5 min auf der Stelle poliert wird den Lack nicht durch die Abrassivität der Politur killen, sondern durch die entstandene Hitze :)

Auch wenn du Recht hast, dass Automobilkonzerne jeden ml Lack einsparen möchten (Kostensenkung!), so ist bei 90% der Autos eine ausreichende Klarlackschicht vorhanden, die eine solide Basis für eine perfekte Lackpflege bieten. Wer sein Auto 1x richtig hat aufbereiten lassen und danach anständig pflegt, kann ihn ohne Probleme 1-2x im Jahr zu einer vernünftigen Hochglanzpolitur bringen bzw es selber machen.

 

Eine Politur hat auch keine Standzeit. Standzeiten haben so genannten LSP (Last Step Product), sprich lackschützende Produkte. Dazu zählt man Wachse, Versiegelungen (einfache Polymerbasis) und auch Coatings.

Grundsätzlich macht ein gutes Wachs/Versiegelung/Coating dann am meisten Sinn, wenn der Lack dadrunter nahezu perfekt ist. Denn alle LSPs sind nur das i-Tüpfelchen in Sachen Glanz!

Themenstarteram 19. April 2015 um 23:56

Herzlichen Dank für eure Antworten!

Kann auch natürlich sein, dass ich den Glanz eventuell falsch eingeschätzt habe.

Als das Auto letztens gewaschen wurde, sah er ganz okay aus.

Trotzdem versuche ich das nächste mal eine andere Werkstatt für die Politur :)

Nochmals zurück zum obigen Artikel im ersten Beitrag:

Lohnt es sich diesen zu kaufen und nach einer Waschstraße nachträglich aufzubringen?

Wenn ja, soll ich die Autowäsche MIT oder OHNE Wachs-Programm fahren?

Sprich, soll das Produkt zusätzlich auf das Wachstraßen-Wachs auftragen oder eher nur das Produkt alleine?

Bringt das Produkt diesen Abperleffekt bei Regen?

Bekomme ich damit sehr leichte Kratzer heraus? --> wenn nein, welches Produkt dann? (nichts mit Maschinen bitte)

Mit welchem Artikel kann man den Abperleffekt auf der Windschutzscheibe bekommen?

Zum "Wachs"-Programm in den Waschstrassen... kann man getrost -immer- weglassen. Das bringt rein gar nichts :)

Fuer deine Anwendungszwecke wuerde ich dir zu 2 Produkten raten:

Sonax Brilliant Shine Detailer, laut Anleitung verarbeiten nach dem Waschstrassegang. Wird dir -bis zum naechsten Anlagenbesuch- einen schoenen Abperleffekt auf den Lack zaubern und ihn bis dahin auch konservieren. Das wars auch schon ... Kratzer hast du weiterhin drinn, und je oefter du durch die Anlage faehrst desto mehr werden es ;) ...

Alternative: Soft99 Fusso Coat Dark, laut Anleitung verarbeiten nach der Waesche. Ist ein pastoeses synthetisches Wachs welches jedoch kratzerfuellende Eigenschaften hat. Der ist schon relativ gut ausgepraegt, jedoch keine Wunder erwarten! Auch hier bleiben die Kratzer natuerlich weiterhin im Lack und es gilt wie oberes. Jedoch werden sie bis zu einem gewissen Grad kaschiert.

Unterm Strich hast du mit Soft99 das bessere Ergebnis, jedoch auch einen leicht erhoehten Aufwand gegenueber der Sonax Sprueh Loesung.

Ganz persoenliche Meinung? Wenn du eine ordentliche 2-Eimer Waesche machen wuerdest, waerst du unterm Strich schneller, guenstiger und gruendlicher als jedesmal nach dem Gang zur Waschstrasse nachwachsen zu muessen. Ausserdem versaust du dir deinen Lack auch nicht immer wieder.

Fuer die Glasflaechen suchst du nach einer Glasversiegelung. Z.b.: Gtechniq G5... um nur eine von vielen zu nennen.

Themenstarteram 20. April 2015 um 23:19

Vielen vielen Dank für deine Antwort!

Das mit dem mehr Kratzer je öfter Waschstraße ist mir klar :D

Ich werde demnächst eine textile Waschanlage durchfahren.

2-Eimer System "lohnt" sich jetzt bei meinem 13 Jahre jungen Wagen nicht mehr und in München sowieso schwierig mit SB-Boxen. Glaube Eimer und Schwamm sind dort nicht gern gesehen ^^

Zum Sonax Brilliant Shine Detailer:

Dient ja als "Finish" nach der Waschstraße (ohne Wachs-Programm) und "auffrischen vorhandere Wachse".

Ist dieses Produkt an sich kein Wachs - oder habe ich das falsch interpretiert? ^^

Zum Soft99 Fusso Coat Dark:

Dieser hört sich gut an.

Hast du selber Erfahrung mit diesem Artikel?

Hinterlässt es bei Kunststoffteilen weiße Rückstände wenn es zum Kontakt mit dem Wachs kommt?

Ich glaube auch, dass das schon mehr Zeitaufwändiger ist beim Auftragen im vergleich zu einem Spray-Wachs.

Was genau wäre denn der Unterschied zwischen "Sonax Brilliant Shine Detailer" und "Meguiars Ultimate Quik Wax"?

Der Sonax Brilliant Shine Detailer ist eher/fast eine Sprühversiegelung. (obwohl er nur Detailer heisst) und hat bei mir durchaus bis zu 8 Wochen extreme Perlen gebracht. Das Meguiars und das Soft99 kenne ich aus eigener Erfahrung nicht.

Der Sonax Detailer hinterlässt keine Weissen Spuren auf Kunststoff und kann auch auf Seiten und Heckscheibe. (NICHT auf die Frontscheibe)

Zitat:

@LasPreguntas schrieb am 20. April 2015 um 23:19:14 Uhr:

Vielen vielen Dank für deine Antwort!

Das mit dem mehr Kratzer je öfter Waschstraße ist mir klar :D

Ich werde demnächst eine textile Waschanlage durchfahren.

2-Eimer System "lohnt" sich jetzt bei meinem 13 Jahre jungen Wagen nicht mehr und in München sowieso schwierig mit SB-Boxen. Glaube Eimer und Schwamm sind dort nicht gern gesehen ^^

Warum sollte sich das nicht lohnen? Immerhin erwaehntest du, dass das Auto poliert wurde und das du in Zukunft sogar nochmal polieren lassen willst. Dann spielt das Alter des Autos keine Rolle mehr -wenns gut gemacht wird-. Und wenn sich die Waesche nicht lohnt, warum lohnt sich dann die Nachbehandlung ? :D

Zitat:

Zum Soft99 Fusso Coat Dark:

Dieser hört sich gut an.

Hast du selber Erfahrung mit diesem Artikel?

Hinterlässt es bei Kunststoffteilen weiße Rückstände wenn es zum Kontakt mit dem Wachs kommt?

Ich glaube auch, dass das schon mehr Zeitaufwändiger ist beim Auftragen im vergleich zu einem Spray-Wachs.

Jap habe ich, meiner Meinung nach eins der besten Wachse die man fuer kleines Geld bekommt. Kunstoffe sind kein Problem und kannst gleich mit einschmieren ;)

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 11:23

Nochmals danke für die Antworten!

Ich bin bei der Suche auf folgendes Produkt gestoßen: Chemical Guys P40 Detailer

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3?...

Ist dieses Produkt gleichzusetzen mit dem Sonax Brilliant Shine Detailer?

Welches ist eurer Meinung nach die bessere Investition zwischen diesen zweien?

Chemical Guys soll sehr gut riechen und somit Tiere (zB Mader) anlocken, stimmt das? ^^

Noch eine Frage:

Kann ich den Detailer (Sonax/Chemical Guys) auch auf die Wachsschicht von der Waschstraße aufbringen?

Also die Waschstraße mit vollem Programm durchfahren inklusive Heißwachs und dann zustzälich als Finish eines der beiden Detailer?

Zitat:

@LasPreguntas schrieb am 5. Mai 2015 um 11:23:22 Uhr:

Nochmals danke für die Antworten!

Die Du aber anscheinend noch nicht so ganz verstanden hast ..... ;)

Wie bereits beschrieben, kommt der Glanz durch die Struktur der eigentlichen Lackfläche. und diese Oberflächenstruktur verbessert man durch die Vorarbeiten am Lack (Reinigen (incl. kneten), Polieren).

Versuch Dir mal deutlich zu machen, dass Du gar nicht den Lack als solches siehst, sondern nur die Reflektion des Lichtes auf einer Fläche wahrnimmst. Wenn nun, durch Kratzer, das Licht in unterschiedliche Richtungen reflektiert wird, dann sieht der Lack eben weniger glänzend aus!!!

Die Walzen der Waschstraßen (ja auch die der Textilwaschstraßen) hinterlassen auf einem Autolack immer wieder feinste Kratzer. Dadurch wird zunehmend der Glanzeindruck beeinträchtigt!!! Das ist schlichte Physik!

Die Detailer tun nun nichts anderes, als die Oberfläche vor Witterungseinflüssen zu schützen. Ein matter Lack wird zwar vor der normalen Witterung geschützt, bleibt aber ein matter Lack!

Nun gibt es Produkte, die füllende Eigenschaften haben. Die verändern die Lichtbrechung -eine Zeit lang- positiv, weil Störendes "zugeschmiert" wird.

Der CG P40 Detailer gehört nach meiner Erfahrung nicht zu den stark füllenden Detailern.

Übrigens muss immer mehr "zugeschmiert" werden, je öfter Du durch die Waschstraßen fährst. Das ist nun mal so.

Gruß

Bernd

War der Tag noch so schxxxx, ein Blick hier rein und man kann wieder lachen :D der Spruch mit den teuflischen Poliermaschinen war geil .

Hol dir einen Detailer, in den FAQ findet man sicher einige, und behandel den Lack nach der Wäsche damit. Dann brauchst du kein Wachsprogramm in der Waschstraße . Polieren und durch die Waschstraße lohnt nicht. Warum mühevoll die Waschstrassenspuren beseitigen um dann wieder durchzufahren. Oder gewöhn dich an Handwäsche.

Beim FussoCoat dark würde ich zumindest den Lack vorher kneten, bzw. vor dem Versiegeln oder Wachsen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Nach Waschstraße selber Wachs aufbringen = besserer Glanz?