ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX5 = gutes Auto ?

MX5 = gutes Auto ?

Themenstarteram 19. Juli 2006 um 23:41

Ich werde mir bald ein neues Auto kaufen.

Ich bin jetzt 20 Jahre alt und bin 2 Jahre ein etwas älteres Auto gefahren zum "üben" und möchte mir dann jetzt ein schönes Auto kaufen.

Der MX5 hat es mir schon sehr angetan (auch wenn ich es etwas blöd finde das (wenn man drauf achtet) alle 5 minuten einer an einem vorbei fährt *G*).

Ich will unbedingt einen sportlichen wagen (cabrio) mit 2 sitzen haben. imom schwanke ich zwischen MX5 MGF und Toyota MR2.

Da der Toyota MR2 absolut keinen kofferraum hat viel der dann eigentlich direkt weg (echt schade drum eigentlich).

Der MGF ist auch nen schönes Auto, aber ich habe da sehr viel schlechtes drüber gelesen (kinder krankheiten, teure reparaturen (motor ist unterm faltdach verbaut), wassereinbruch, kofferraum wird mega warm (ist eh nur nen mini kofferraum) usw...)

So, jetzt bleibt ja nur noch der MX5 (eh mein heimlicher liebling *G*) aber über den habe ich noch nicht so viel lesen können.

Deswegen würde es mich freuen wenn ihr mir da mal ein bisschen helfen würdet und mal ein bissel über das Auto plaudert. Negatives, Positives, kosten, zuverlässigkeit, kinder krankheuten!? usw...

Also bin mal gespannt !

(Tips was ich beim kauf unbedingt beachten soll bei dem wagen wären auch nicht schlecht. (also so sachen wie zahnriemen, kopfdichtung blablabla..) also was wo anfängt kaputt zu gehen und so ich denke ihr wisst was ich meine :D)

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi, an welches Budget hattest du denn gedacht?

Die Kaufberatung auf mx-5.de ist zu empfehlen.

Zitat:

Der MX5 hat es mir schon sehr angetan (auch wenn ich es etwas blöd finde das (wenn man drauf achtet) alle 5 minuten einer an einem vorbei fährt *G*).

Der Trick ist sich ein Sondermodell zu kaufen, dass es nur sehr selten in Deutschland gibt ;)

Zum MGF : Finger weg. Ein Freund meines Bruders fährt so einen. Nur Probleme. Und er kriegt ihn nicht mehr verkauft...

Zum MR2: eigentlich ein sehr feines Auto. Aber vom Flair her nicht mit einem MX-5 zu vergleichen.

Ansonsten wie mein Vorredner gesagt hat : www.mx-5.de

Re: MX5 = gutes Auto ?

 

Zitat:

Original geschrieben von TuneSky

Der MX5 hat es mir schon sehr angetan (auch wenn ich es etwas blöd finde das (wenn man drauf achtet) alle 5 minuten einer an einem vorbei fährt *G*).

Hi

Mir begegnen häufiger SLKS als MX-5.

Ansonsten die Kaufberatung von www.MX-5.de durchlesen.

Gut ansehen solltest Du dir Schweller und den Kofferaumdeckel. Beides rostet leider sehr gerne (Kann man aber relativ einfach hohlraumversiegeln)

Gruß

Matthias

Themenstarteram 20. Juli 2006 um 20:14

hab heute die versicherung errechnen lassen ;)

MGF: 256 Euro viertel jährlich

MX6: 180 Euro viertel jährlich

sf1 auf 100% Huk Coburg 2. Wagen fahrer unter 25 männlich

 

Meine Preisvorstellung liegt bei 10.000 Euro ;)

(wens dann doch auf 11.000 geht wärs auch nit schlimm wenn dafür alles dran stimmt)

 

das hat meine entscheidung dann auch noch mehr gestärkt *G*

 

werd mir das aml durchlesen auf mx5.de

aber die kaufberatung find ich nit !?

10K okay.

Für das Geld bekommst du etwa einen guten 1.9er NB, Bj. 1998-2000, wenn du Geduld hast und auf wenig Laufleistung achtest. Zum 1.6er würde ich nur bedingt raten, wenn man die Wahl hat. Der 1.6er NA mit 85 Kw ist schneller..

Hier ein paar Tips, die in der Kaufberatung nicht zu finden sind:

- Die 1.9er Maschinen hatten ein Problem mit der 4ten KW-Lagerschale (Mazda USA Service Bulletin, nachzulesen im Miata.net). Es gab eine Materialschwäche, dadurch würde das Spiel der Kurbelwelle so stark erhöht, dass die Maschine unbrauchbar wurde. Wenn du den Markt beobachtest, werden dir verhältnismäßig viele 98er und 99er mit AT Maschine auffallen. Achte auf Klappergeräusche und unregelmäßigen Motorlauf.

- Das Lenkgetriebe des MX ist sehr empfindlich, speziell bei Bollerrädern (16er und 17ern), achte auf metallische Geräusche der Lenkung, speziell, wenn die Zündung aus ist und

beim schnellen Rückwärts fahren mit vollem Lenkeinschlag.

- Achte auf Rost im Falz der Heckklappe.

- Vom Schwellerrosten sind die meisten NBs noch nicht betroffen, dass wird aber sicher der Fall sein, wenn die Wagen älter als 10 Jahre werden und keine Vorsorge (MS Fett oder FluidFilm) getroffen wurde.

- Kauf besser keine optisch getunte Kiste mit Tieferlegung etc., dass kann man noch selbst machen ;)

- Beim Verdeck ist das Alter entscheidend, weil es schrumpft und dann undicht wird. Ein äußerlich gutes Verdeck kann trotzdem undicht sein (betrifft die serien-Vinylverdecke)

 

Mehr fällt mir erstmal nicht ein..außer:

- Kauf dir kein englisches Auto, wenn du kein absoluter Liebhaber bist. Nimm lieber den MR2, der liegt wirklich

saugut, allerdings ist die maschine und die Schaltung nicht der bringer. Der MX kann das alles besser..

Es passt zwar nicht ganz hier her aber ich muss es los werden.

Also wie schon gesagt wurde sehe ich auch mehr SLK´s auf der Straße man könnte meinen die Kosten nix, aber wie mir ein bekannter Mercedes Händler sagte "Leasing machts möglich!". Hab mal spaßhalber an ner Tanke gezählt wieviele in ner Stunde zum tanken bzw. vorbeifahren, bin auf 12 alte und 6 neue SLK´s gekommen und gerade mal 4 MX-5 ,meinen NB mitgerechnet, es waren 1 NA und 3 NB. Also das finde ich schon heftig.

Wollts nur mal angemerkt haben!

Danke für euer Verständnis! :-)

Noch nen Punkt für den MX =)

@Goldnacht

 

__________________

Im Himmel, da reden Sie über nichts anderes als über das Meer, und darüber wie wunder wunder schön es ist.

Sie reden über den Sonnenuntergang den sie gesehen haben, sie reden darüber wie die Sonne blutrot wurde

bevor sie ins Meer eintauchte.

 

 

........und Du?! Du kannst nichmal mitreden, denn Du bist ja noch nichmals da gewesen!

Re: @Goldnacht

 

Zitat:

Original geschrieben von jensic

__________________

Im Himmel, da reden Sie über nichts anderes als über das Meer, und darüber wie wunder wunder schön es ist.

Sie reden über den Sonnenuntergang den sie gesehen haben, sie reden darüber wie die Sonne blutrot wurde

bevor sie ins Meer eintauchte.

 

 

........und Du?! Du kannst nichmal mitreden, denn Du bist ja noch nichmals da gewesen!

Am meer war ich schon *ätsch*

Leider passte der rest nicht mehr hin.

Ist ein toller Film.

gruß

hallo, in St.Augustin beim renaulthändler steht eine gepflegete Anniversary (mx5 geburtstagsmodell) gibt es nur in blau,sieht aber prima und unverbastelt aus, meine frau fährt auch einen.

gruß klaus

Hallo,

ich fahre selber einen MX-5 Baujahr 1999, 1,6l und Eibachfahrwerk und kann eigentlich nur Gutes berichten!

In den 7 Jahren in denen ich diesen Wagen jetzt besitze war er nicht einmal in der Werkstatt (außer zur Inspektion). Niemals hat er mich im Stich gelassen. Das liegt sicher zum Großteil daran, dass der MX-5 NB auf dem alten Mazda 323 basiert. Dieser war seinerzeit eines der zuverlässigsten Autos überhaupt.

Für dein Budget von 10.000€ bekommst du ein MX-5 Baujahr 1999 mit ca. 30-40tkm im Neuzustand.

Von den 3 von Dir aufgezählten Wagen ist der MX-5 mit Abstand der Beste. Ich verfasse noch eine kurze Liste mit Vorteilen und Nachteilen des MX-5:

Vorteile:

- der 1,6l Motor ist praktisch unzerstörbar

- der 1,6l Motor ist extrem drehfreudig

- der 1,6l Motor geht vom Gefühl her mindestens 2-3 Sekunden besser als die Papierwerte glauben machen wollen

- sehr niedrige Versicherungseinstufung

- sehr Zuverlässig

- Heckantrieb

- sehr einfach zu bedienendes Verdeck

- sportliches Fahrgefühl fast wie im Go-Kart

- niedrige Werkstattpreise

Nachteile:

- winziger Kofferraum

- kleiner Innenraum

- nicht wirklich Hochwertiges Interieur

- Verbrauch von ca. 10l wenn man ihn etwas sportlicher fährt

- man sieht Unmengen an MX-5 NB

Insgesamt aber ein (fast) perfektes Auto!

Zitat:

Original geschrieben von Moos

Niemals hat er mich im Stich gelassen. Das liegt sicher zum Großteil daran, dass der MX-5 NB auf dem alten Mazda 323 basiert. Dieser war seinerzeit eines der zuverlässigsten Autos überhaupt.

Naja, das stimmt so nicht ganz, der 323 hat Frontantrieb und McPherson-Federbeine vorne, eine Verbundlenkerachse hinten (MX-5:Heckantrieb, Doppelquerlenkerfahrwerk rundum), der Motor hat einen anderen Kopf mit einer obenliegenden Nockenwelle (MX-5: DOHC), das Getriebe passt naturgemäss auch nicht von einem auf den anderen...von der Übernahme der Basis kann also nicht im Geringsten die Rede sein.

Das war es ja gerade was den MX-5 so aussergewöhnlich machte, eine eigens entwickelte Plattform nur für dieses Nischenprodukt, die Rotstiftabteilung bei Mazda dürfte ziemliche Kopfschmerzen gehabt haben bevor der grosse Erfolg ersichtlich wurde. ;)

Zitat:

Original geschrieben von AndreasMX-5

die Rotstiftabteilung bei Mazda dürfte ziemliche Kopfschmerzen gehabt haben bevor der grosse Erfolg ersichtlich wurde. ;)

Wahrscheinlich hatte man denen nur die roten Stifte weggenommen. ;)

Zum Glück...

 

...denn sonst wäre die Verwandtschaft zum 323 wohl doch größer geworden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX5 = gutes Auto ?