ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mustang GT Bj. 2010 Cabrio aus USA

Mustang GT Bj. 2010 Cabrio aus USA

Chevrolet
Themenstarteram 3. April 2013 um 5:27

Hallöle,

nachdem ich jetzt ein wenig die Nase voll von europäischen Wagen habe und mein S3 so langsam an der 130Tkm Marke knabbert, habe ich mich mal nach etwas Neuem umgeschaut.

Da ich mir einerseits öfters den TT meiner Tante ausborge und dabei das Cabriofeeling so schön genießen kann (ich fahr auch mal bei 3°C mit offenem Verdeck xD) und zum Anderen schon immer von einem Mustang geschwärmt habe, fiel die Wahl eigentlich nicht sonderlich schwer.

Nun habe ich in den USA einen Mustang GT Bj. 2010 4,6l V8 Cabrio gefunden. Der Wagen hat ca. 28Tkm auf der Uhr und kostet mich inkl. Transport/Zoll/MwSt. und Umbau 33.450 Flocken. Im Vergleich zum Ami Preis natürlich bitter aber ich denke der Preis sollte für den europäischen Standard angemessen erscheinen. Ein Eigenimport kommt leider nicht in Frage, ebenso wenig wie ein V6 Motor xD

Ich bin lediglich mal das 2011er Coupe Probe gefahren aber das ist leider kein äquivalenter Vergleich, da das Cabrio wohl doch mehr wiegen wird und zudem weniger Hubraum vorhanden ist.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage, hat hier jemand Erfahrung mit den convertible Stangs resp. taugen die amerikanischen Verdecke was? Oder gibt es da öfters Probleme mit der Elektrik/Servomotoren/etc. ?

Wäre nett, wenn hier einer aus eigener Erfahrung was dazu beitragen könnte :)

Gruß

Chris

Ähnliche Themen
53 Antworten
am 3. April 2013 um 10:22

Der 4.6GT im 2010 ist das letzte Modell mit diesem motor. knapp 34 für diesen Wagen finde ich nicht gerade wenig oder gar ein Angebot. Versuch den 5.0 im 2011 zu bekommen. Wesentlich agiler. Probleme mit Verdeck hab ich noch nicht gehört. Mein Freund fährt den 05 cabrio fast jeden Tag, noch keine Probleme mit irgendwas. Vom spielzeug zum Auto.

hier ein Beispiel.

http://suchen.mobile.de/.../170505002.html?...

Finde den Preis auch sehr hoch. Dafür würde ich mir lieber einen schönen Gebrauchten holen der schon in Deutschland steht. wie wäre es mit einem Shelby GT500 Cabrio?

http://suchen.mobile.de/.../175129175.html?...

Stimme dem zu, ich empfinden den Preis um etwa 10.000€ zu hoch!

Themenstarteram 3. April 2013 um 15:26

Hallo,

Danke für das Feedback. Ja der Preis ist nicht gerade billig, man sollte zusätzlich evtl. bedenken, dass in dem Preis natürlich auch die Importkosten (hier kommen Zoll und MwSt. ja erst NACH den Frachtkosten dazu -.-), Provision für den Zwischenhändler und die Kosten für den Umbau (Blinkanlage, Elektrik, etc) inbegriffen sind. Dann noch das Anmelden und Eintragen, ich hab momentan ja nicht einmal Zeit zum TÜV zu fahren xD. Zudem habe ich 2 Jahre Händlergarantie auf Motor und Verschleissteile, macht ja auch noch mal was aus. Der Wagen hat, obwohl kein Premium Modell, dennoch sämtliche Extras wie TechPackage, Shaker Soundsystem, etc. Gut, ich gebe zu der Preis ist immer noch nicht ganz ohne, aber immerhin nimmt er mir dann noch meinen S3 ab ;)

Ich schaue aber dennoch einmal nach ob ich evtl. ein äquivalentes Modell finde, ein 5.0l wäre natürlich besser :) Steuern und Verbrauch sind mir eigentlich vollkommen egal, in einen Mustang gehört nunmal ordentlich Hubraum und selbst die 5.0l sind für Amimodelle eher Einsteigerklasse.

Freut mich zu hören, dass schon mal kein negatives Feedback zum Verdeck kommt, nach dem Fiasko den ich mit meinem A4 Cabrio hatte bin ich sehr skeptisch geworden. 2x Servomotor wegeraucht, Verdeck schloss sich mehrere Male nicht vollständig, Probleme mit der Verdeckwanne usw. War wohl ein Montagswagen ;)

@MusclePony; Shelby ist mir auch schon in den Sinn gekommen, das ist für mich aber eher etwas was man nur saisonal fährt. Da ich den Wagen auch im Winter bewegen muss, hab ich das schon mal ausgeschlossen. Die 506Ps sind nett aber mir ist klar, dass dee Fahrspass im Mustang im Schnee etwas nachlässt ;)

den Mustang wirst Du im Winter (wenn Schnee) liegt wahrscheinlich überhaupt nicht fahren :D

da macht es keinen Unterschied ob Shelby oder Mustang...

Ich bin meinen 4 Winter lang gefahren, 3 mit den 305 Serien Ps und 1 mit 480 Kompressor PS. Man muß zwar bei Schnee eine gefühlvolen Gasfuß haben aber sonst kein Probleme.

Themenstarteram 3. April 2013 um 19:05

Danke Hellhound, die Aussage hab ich jetzt gebraucht :) Klar ist Heckantrieb im Schnee bei der Power nix für Bleifüße (besonders nicht wenn man Quattro von Audi gewohnt ist) aber ich bin in diesem Punkt leider darauf angewiesen, das Auto auch im Schnee zu bewegen :S Aber mir ist ebenso bewusst, dass ich bei den Reifen nicht sparen werde, sieht man ja auch immer mal wieder, dass Leute sich teuere Protzkarren kaufen und dann an den Reifen sparen :)

Ich denke auch, dass ich zwecks Fahrdynamik bei 18 Zöllern bleiben werde, die Optik ist zwar nicht gänzlich zu vernachlässigen, aber der Wagen sollte noch "fahrbar" bleiben =)

Hab mir überlegt eventuell die hier zu holen: Felgen

Auch wenn es eine subjektive Ansicht ist, meint ihr das würde passen? :)

Habe mich mal ein wenig umgesehen, gar nicht so einfach an äquivalente Angebote mit Handschaltung zu kommen. Dachte immer die fahren da hinten grösstenteils mit Handschaltung (zumindest ein Gerücht was ich gehört habe) aber entweder ist dem nicht so oder es ist gerade deswegen, dass die ihre Automatik-Karren loswerden wollen. Mag Automatikgetriebe überhaupt nicht, nicht dass es schlechter/besser wäre aber ich rühre eben gern selber im Benzin rum =)

Kann mir übrigens einer sagen, ob der Unterschied von SOHC zu DOHC in punkto Haltbarkeit des Motors oder Verbrauch zu vernachlässigen ist? Bin da leider kein Fachmann, mir ist lediglich bewusst, dass DOHC wohl den einen oder anderen Vorteil hat :)

Zitat:

Original geschrieben von Chris.Hoefler

 

Habe mich mal ein wenig umgesehen, gar nicht so einfach an äquivalente Angebote mit Handschaltung zu kommen. Dachte immer die fahren da hinten grösstenteils mit Handschaltung (zumindest ein Gerücht was ich gehört habe) aber entweder ist dem nicht so oder es ist gerade deswegen, dass die ihre Automatik-Karren loswerden wollen. Mag Automatikgetriebe überhaupt nicht, nicht dass es schlechter/besser wäre aber ich rühre eben gern selber im Benzin rum.

So hörst Du den Quatsch?? Die meisten Fahrzeuge auf der Welt haben eine Automatik. Nur in Europa glauben viele immer noch es wäre sportlich den 90 PS TDI manuell zu schalten.

Und 5 Liter Hubraum ist hier in den USA Einsteigerklasse? Stimmte vielleicht 1970 aber nicht mehr 2013. ausser bei Trucks und grossen SUV sowie einigen Sportwagen ist ein hoher Hubraum und V8 am aussterben.

Ford Verdecke sind gut und haltbar. Keine Ahnung warum immer von "Ami" gesprochen wird. In Deutschland präzisiert man ja auch ob es ein BMW oder Opel ist.

Themenstarteram 3. April 2013 um 19:48

Hi Amgolf,

dies ist auch der Grund gewesen, warum ich spezifiziert habe, dass ich ne Automatik weder besser noch schlechter finde, nur ich persönlich kann nix damit anfangen und schalte lieber selber, war also nicht als Kritik gedacht. Den TT den ich momentan fahre hat ja auch DSG, macht mir halt einfach keinen Spaß. Aber darüber wollte ich jetzt auch nicht streiten :) Was die Leute so erzählen wenn der Tag lang ist kannst du dir ja ausmalen, irgendwann war mir mal zu Ohren gekommen, dass Schalter in Amerika wohl beliebter sind aber wenn du mich hier eines besseren belehrst soll mich das nicht stören, im Gegenteil, man lernt ja nie aus :)

Gut, ich gebe zu das mit dem Hubraum war jetzt ein wenig überspitzt, ich denke das hätte man jetzt auch nicht so wörtlich nehmen sollen, mit der Aussage wollte ich nur sagen, dass amerikanische Hersteller eben mehr auf Hubraum ausgelegt sind als hier in Europa, was mit den Spritpreisen aber auch verständlich ist.

Danke für die Aussage über die Qualität der Verdecke, eben das wollte ich wissen und werde mir dann auch guten Gewissens ein Cabrio holen. (Was den Terminus "Ami" angeht, die Wagen dahinten sind eben ein ganz anderer Markt, könnte wetten, die nennen auch alle europäischen Wagen nach einem bestimmten Sammelbegriff, ebenso wie für einige alle japanischen Modelle mit Chrom und LEDs Reissschüsseln sind :S Aber in diesem Fall ist "Ami" ja nicht abwertend gemeint.

Beim Mustang kannst du auch getrost zur Automatik greifen! In der Beschleunigung wirst du wohl noch eher schneller sein, da kein normaler Autofahrer die schnellen Gangwechsel manuell so hinbekommt. Zudem ist eine gute Wandlerautomatik in der Stadt ein echter Segen! Kein Vergleich zu einem DSG. Das fährt sich zwar auch ganz nett, aber da finde ich einen Wandler angenehmer, da er die Gänge meist nicht so reinknallt wie das DSG. Zudem läufst du da nicht Gefahr die Kupplung im Zeitraffer zu killen :) Steckt ja doch schon einiges an PS und NM im Stang.

Bei 400 PS fällt´s dir eh nicht mehr auf und es fahren nicht umsonst viele in den USA ihre Viertelmeileraketen mit Automatik ;)

....fuer das Geld bekommst Du doch schon einen GT 5.0 Cabrio 2011, ist vom Motor her ganz klar zu empfehlen, Automatik ist ist wunderbar und Verdeck, bei richtiger Pflege und Handhabung, voellig problemfrei !

Themenstarteram 4. April 2013 um 14:33

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Natürlich ist es so, dass ich bei einem Privatkauf schon mal billiger wegkommen würde, allerdings habe ich momentan das Problem, dass ich dann meinen S3 ebenfalls privat verkaufen müsste. Glaube mir, ich hätte es nicht gedacht, aber so ein orangefarbener S3 mit 130Tkm auf der Uhr wird man irgendwie gaaaanz schwer los :)

Bei den Angeboten die ich bekommen habe sind einige 2011er Modelle dabei, allerdings entweder nur ein V6 oder aber fast gänzlich ohne Extras :( Ich werde mich hier wohl noch ein wenig gedulden müssen, aber ihr habt mich von dem 5.0l Motor und den ca. 100PS mehr überzeugt :)

Was die Automatik angeht, habe ich nicht behauptet, dass die Wandelautomatik nichts taugt. Aber ich bin irgendwie leidenschaftlicher Schalter, fahre so gut wie nie im Stadtverkehr, arbeite ausserhalb der Zeiten des Berufsverkehrs und Stau gibt es hier nur wenns mal wieder gecrasht hat aber auch dann gibt es genügend Alternativrouten :) Denn bei Stop&Go Verkehr weiss ich die Automatik auch zu schätzen ;)

Ich melde mich gern noch einmal wenn ich etwas passendes gefunden habe, danke für euer Feedback.

Ach, zudem muss ich dann auch noch mal sagen, dass der Markt hier in Luxemburg irgendwie doch andere Preise hat als der Deutsche, werde mich demnächst auch zusätzlich mal dort nach Händlern umsehen. Eventuell findet sich ja da was in näherer Umgebung.

Gruß

Chris

Wenn du in Luxemburg bist, dann schau dich auch mal bei den Nachbarn im Norden vorbei ;)

Die haben auch einen relativ großen Markt für Amerikaner. Vielleicht lässt sich da auch noch was brauchbares für dich auftreiben.

Die Felgen die du dir rausgesucht hast sehen optisch eigentlich gut aus, aber Achtung! Auch wenn der Lockkreis passt, der Mustang braucht ein Mittenloch von 70,6mm. Die aufgeführten Varianten sind laut Gutachten alle kleiner! Zudem, 8x18" ET38 ist ein bisschen mau, da ist noch viel Luft im Radkasten. Ich würde ja eher in Richtung 9x18 ET35 oder 9x18 ET35 + 10x18 ET45 schauen. Das steht voller im Radkasten. 18" ist eine gute Wahl, 20" bringt, wie ich selbst feststellen musste, nur Nachteile. Über die Optik lässt sich streiten, mir persönlich gefällt das eine oder andere, je nach Felge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mustang GT Bj. 2010 Cabrio aus USA