ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MP 2 Kaffemachine

MP 2 Kaffemachine

Themenstarteram 26. März 2005 um 17:56

Hallo

Hatt von euch schon einer eine Kaffemasch. ohne ED9 eingebaut?

DB sagt am Grundmodul darf nur bis 10Amp.

vor den Grundmodul A7 sind 2x 16 Quad. das müsste doch reichen wenn mann steht und keine Scheinwerfer anhatt.

Hatt da schon einer erfahrung?

Ist nämlich schei...arbeit Kabel plus und minus nachzurüsten ,denn die Energieverteiler müssen beim Hängerzug hinter den Batterien,und die wiegen 2x 225 Amp und die müssen raus damit mann da ran kommt.

Wäre dankbar für Imformation

MFG

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn du die Kaffeemaschine an den beiden 8er Bolzen (Dauerplus und Masse) unterhalb des Grundmoduls anschliesst dürfte normal nichts passieren.

Aber wie es dann mit der Garantie aussieht weiss ich leider auch nicht.

Hast du schon mal die Stromaufnahme der Maschine gemessen?

Themenstarteram 26. März 2005 um 20:29

Zitat:

Original geschrieben von MAN-Elektriker

Wenn du die Kaffeemaschine an den beiden 8er Bolzen (Dauerplus und Masse) unterhalb des Grundmoduls anschliesst dürfte normal nichts passieren.

Aber wie es dann mit der Garantie aussieht weiss ich leider auch nicht.

Hast du schon mal die Stromaufnahme der Maschine gemessen?

Die Maschine hatt 800Watt

Für die Kaffemaschine musst du eine seperate Spannungsversorgung legen.

Denn deine Kaffemaschine hat 800 watt und zieht somit ca 30ampere.

Der Plus und der Masse punkt an deinem Grundmodul sind für deine Elektrik im Fhs.

Daran kannst du keine Kaffemaschine anschliessen

Diese sind nur für max. 10Amp.

Genauso auch die Ausgänge an deinem Grundmodul, die bei einer Überlastung >10amp. abschalten!

Also musst du hinter den Batterien die Spannungsverteiler erweitern und Kabel zusätzlich ins Fhs. legen. Dafür gibt es aber einen SA Code von Daimler.

In den Freien Löchern am Grundmodul werden dann spezielle duchgangsbolzen Für Masse und Plus eingebaut.

Bei uns haben fast alle Kunden den SA Code ab werk schon drin und somit keine Probleme eine Kaffemaschine o.ä. nachzurüsten.

Ich rate Dir diese Seperate Spannungsversorgung nachzurüsten denn sonst gehen die Garantieansprüche verloren!

-Christian

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Genauso auch die Ausgänge an deinem Grundmodul, die bei einer Überlastung >10amp. abschalten!

Bist du da ganz sicher, dass die Ausgänge (30, 15) nur max. 10A aushalten und dann abschalten.

Muss dann der Ausgang überhaupt noch extra abgesichert werden?

Themenstarteram 3. April 2005 um 19:43

Strommangel

 

Hallo

Das Problem ist gelösst,aber ist doch traurich das heute nur um zu sparen ein Fahrzeug von über Hunderttausend Euro im Fernverkehr nicht einmal serienmässig soviel Strom im Fahrerhaus vorhanden ist das man eine Kaffemaschine anklemmen kann.

Nach DB Angaben wurde das Fahrzeug nach den wünschen der Fahrer gebaut.Hatt da denn keiner an eine simple Kaffeemaschine gedacht ?

Es wurden beim Bau 20 cent gespart dafür rüstet man jetzt für 100 Euro nach.

Hoch lebe Daimler so hoch das keiner rankommt!

@ MAN Elektriker

Ja da bin ich mir ganz sicher.

@ OPA

das hat auch seinen Grund warum das so gemacht wurde denn viele Fahrer haben einfach irgendwelche Kabel angeschlossen für Kaffemaschinen und Fernseher usw. Du gljaubst garnicht mit was für Problemen Die Fahrer angekommen sind danach weil irgendwas nicht ging. Denn durch unwissenheit haben sie sich dann Steuergeräte oder Module Abgeschossen.

Da Im MPII jetzt sehr viel Elektronik vorhanden ist die auch über, mit bis zu 13 CAN-Bus Systemen miteinender vernetzt sind, sollte ein Fahrer halt nicht einfach an der Elektrik etwas Anschliessen.

Letzte Woche war einer in der Werkstatt der hat sich über die CAN-Bus Datenleitungen Masse für seinen Leuchtbaum im FHS geholt.

Manchmal Frage ich mich ob die Fahrer auch mal die Betriebsanleitung ihres LKW`s Durchlesen.

Anscheinend nicht!

Themenstarteram 4. April 2005 um 22:11

Hallo das ist richtig,nur 10 Amp.am Grundmodul!!

Aber ich hatte das mit der Leitung anders gemeint, Warum nicht eine Steckdose ab Werk mit 25-30Amp ? im Fahrerhaus.

Dann wäre die Spielerei mit den Fahrern auch zu ende.

z.b. dvdspieler,Sat antenne,Nootbook,Weihnachsbaum,und sonstiges was ein Guter Fahrer nicht braucht oder doch??

 

Aber vielleicht bin ich ja schon zu alt um das zu verstehen.

Von der Idee her ist das richtig. man könnte ab werk eine 25 Amp. Steckdose verbauen.

Nur jetzt hast du ein Fahrer der gleich 3 oder 4 Sachen an der Steckdose anschliesst wie z.b. fernseher dann macht er sich gleichzeitig noch einen Kaffee und der Laptop soll auch noch geladen werden.

Das Wäre dann zuviel. und es würden die Sicherungen rausfliegen.

Da wir ja auch manche fahrer kennen die wenn die sicherung rausfliegt eine grössere reinmachen, wäre ein Kabelbrand vorprogrammiert.

Man hat halt diesbezüglich einen Kompromiss eingehen müssen, der halt in richtung Sicherheit ging.

Man hat das nicht gemacht um die Fahrer zu ärgern.

Themenstarteram 5. April 2005 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von chrisss240

Von der Idee her ist das richtig. man könnte ab werk eine 25 Amp. Steckdose verbauen.

Nur jetzt hast du ein Fahrer der gleich 3 oder 4 Sachen an der Steckdose anschliesst wie z.b. fernseher dann macht er sich gleichzeitig noch einen Kaffee und der Laptop soll auch noch geladen werden.

 

Hallo

doch wo ist da der unterschied wenn nachträglich eine Leitung verlegt wird für 25

Amp. und dann wird lustig angeklemmt

sehe da keinen Unterschied!!

Die zusätzliche Leitung ab dem erweiterten Energieverteiler ist im Energieverteiler seperat abgesichert. wobei man beachten muss dass max. 240A von Batterien abgegriffen werden dürfen.

Also wir haben meistens eine 60A sicherung drin.

Da du ja noch auf den Sicherungsleisten Leere Kammern hast kannst du da deine Abgriffe seperat nochmals absichern.

Haben LKWs denn keinen Zigarettenanzünder, wo man eine kompatible Kaffeemaschine anstecken kann?

Ansonsten: Ist es denn so ein Drama, wenn man jetzt keine Kaffeemaschine in dem Führerhaus montieren kann?

Themenstarteram 7. April 2005 um 20:18

Ansonsten: Ist es denn so ein Drama, wenn man jetzt keine Kaffeemaschine in dem Führerhaus montieren kann?

Frage doch einmal die Fernverkehrfahrer wenn die die ganze Woche unterwegs sind wie die mit den paar Euro Spesen rundkommen wollen,Das sieht mann am besten bei den ausländern die haben alles mit,so im Sommer den Liegestuhl

GrussOPA111

Also ich find ca. 2€ für ne Tasse Kaffee ist doch ne Menge Geld. Überleg doch mal,für zwei Tassen kannst du dir ein ganzes Pfund Kaffee kaufen.

Da erübrigt sich doch die Frage von selbst,oder sehe ich das etwa falsch??

Themenstarteram 8. April 2005 um 21:09

Hallo Örnie

wieso hast du schon Feierabend???

Eine Tour süden währe ja wohl noch drin gewesen,So wie letzte Woche

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen