ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorumbau trotz Finanzierung?

Motorumbau trotz Finanzierung?

Themenstarteram 20. Oktober 2014 um 22:53

Moin Leute, ich hab mal ne Frage,

Unzwar fahre ich nen 1.6 er leon, zu wenig Dampf,keine Frage,wollte den ursprünglich auch nur als daily fahren, aber nun bin ich am überlegen ihn umzubauen

auf 1.8 turbo,

Ja ich weiß,hätte mir ihn damals mal gleich als1.8 t holen sollen...ärgert mich total.

Allerdings hat der,den ich jetzt habe noch nichtmal 60tausend km gesehen,wirklich super Zustand,allerdings halt auf finanzierung, sprich der Brief liegt bei der Bank. Beim motorumbau muss ich das ja dann alles auf Kfz Schein eintragen lassen und dafür brauchen sie ja auch den Brief richtig? Ist da irgend etwas machbar,oder gar sinnlos?

Danke schonmal für eure Antworten!

Beste Antwort im Thema

absoluter Quatsch meiner Meinung nach...leb die Zeit damit und spar dir den Rest für mehr...

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 21. Oktober 2014 um 19:36

Zitat:

@Drahkke schrieb am 21. Oktober 2014 um 19:14:21 Uhr:

Zitat:

@Nippmaster. schrieb am 20. Oktober 2014 um 22:53:59 Uhr:

Ist da irgend etwas machbar,oder gar sinnlos?

Um hier einen fundierten Ratschlag geben zu können, müßtest du uns noch verraten, wieviel der Umbau kosten soll und wie du diese Summe finanzieren willst (Eigenkapital oder Fremdfinanzierung). Kannst du uns hier schon Zahlen nennen?

Der TE wollte eigentlich nur wissen, ob es machbar sei, den Motorenumbau eingetragen zu bekommen, obwohl die Zulassungsbescheinigung bei der Bank liegt (und dazu hat er sehr wohl fundierte Ratschläge erhalten).

Nach der Machbarkeit einer Finanzierung hatte er nicht gefragt.

So hatte ich ihn zumindest verstanden ...

Gruß

Der Chaosmanager

Das Auto ist nicht dein Eigentum und der Eigentümer muss einem Umbau zustimmen, es wäre in etwa zu vergleichen mit einer Mietwohnung wo du selbst Wände rausreißen willst .

Wie wärs denn wenn du das Geld sparst was du für den Umbau ausgeben willst, das ist schließlich keine kleine Summe oder erst den Wagen abzahlst und dann umbaust.

Noch ein Tip : Viel günstiger ist es sich gleich ein anderes Auto zu kaufen statt eines teuren aufwendigen Tunings.

am 21. Oktober 2014 um 20:01

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 21. Oktober 2014 um 19:46:56 Uhr:

Das Auto ist nicht dein Eigentum und der Eigentümer muss einem Umbau zustimmen, es wäre in etwa zu vergleichen mit einer Mietwohnung wo du selbst Wände rausreißen willst .

Der Vergleich mit der Mietwohnung hinkt - das wäre dann analog das geleaste Auto. In einem solchen Fall müsste der Leasinggeber oder Vermieter natürlich einer Veränderung zustimmen bzw. der Leasingnehmer oder Mieter muss die Mietsache bei Rückgabe wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen.

Das gekaufte Auto, das wie im vorliegenden Fall finanziert und sicherungsübereignet ist, wäre hingegen mit einem gekauften Haus vergleichbar, auf dem eine Hypothek lastet. Hier kann der Hausbesitzer sehr wohl Veränderungen vornehmen, ohne dass der Kreditgeber zustimmen muss.

Bei einer Sicherungsübereignung ist der Sicherungsnehmer - also die Bank - erst im Sicherungsfall Eigentümer. Die Verfügungsgewalt bleibt beim Sicherungsgeber, und zwar uneingeschränkt, sofern der Sicherungsvertrag nichts anderes vorsieht.

Gruß

Der Chaosmanager

am 22. Oktober 2014 um 16:09

Chaosmanager, ich wollte mich nur mal bei dir bedanken. Mir ist es jetzt in letzter Zeit schon öfters aufgefallen, dass du zwischen all den Stammtischmeinungen hier mit Fachwissen glänzt und sogar versuchst, sachlich zu helfen. Das ist ganz erfrischend zwischen den vielen Posts im Finanzforum, die eigentlich nur das Ziel haben, den ach so dummen Poster mit seinem naiven Finanzierungswunsch von oben herab zu massregeln.

am 22. Oktober 2014 um 16:29

Zitat:

@yeahralfi schrieb am 22. Oktober 2014 um 16:09:19 Uhr:

Chaosmanager, ich wollte mich nur mal bei dir bedanken. Mir ist es jetzt in letzter Zeit schon öfters aufgefallen, dass du zwischen all den Stammtischmeinungen hier mit Fachwissen glänzt und sogar versuchst, sachlich zu helfen. Das ist ganz erfrischend zwischen den vielen Posts im Finanzforum, die eigentlich nur das Ziel haben, den ach so dummen Poster mit seinem naiven Finanzierungswunsch von oben herab zu massregeln.

Ich danke Dir - ist aber für mich selbstverständlich. Weißt Du, mir ist eigentlich egal - z. B. im vorliegenden Fall - ob ein Motorumbau sinnvoll ist oder nicht; der TE hat eine konkrete Frage gestellt und ich habe versucht, nach bestem Wissen darauf eine Antwort zu geben.

Viele Grüße

Der Chaosmanager

Themenstarteram 22. Oktober 2014 um 21:27

Ich will mich ebenfalls bei euch allen für die zahlreichen und vorallem, hilfreichen Antworten bedanken, ich hab mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und werde den Umbau nicht vornehmen. Umgebaut hätte ich mit nem guten Freund, der eine eigene Firma hat, spezialisiert auf turbomotoren usw. Aber ich lass ihn so, wie er ist und werde mir ein 1.8 t separat zulegen. Danke euch allen vielmals,wirklich gutes, sehr gutes Forum und sehr nette User hier;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorumbau trotz Finanzierung?