ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Motorschaden vermeiden w204 CDI kurzstrecke unter 4 km täglich?

Motorschaden vermeiden w204 CDI kurzstrecke unter 4 km täglich?

Mercedes
Themenstarteram 19. November 2019 um 10:52

Hallo liebe Leute. Ich fahre einen CDI und wie man das überall lessen kann dass Kurzstrecken für Diesel Tod sind. Mein Problem ist dass ich täglich zur Arbeit fahre ca 4 km hin und 4 zurück. Der Wagen wird nicht warm ist klar... Kann ich da was machen damit der Motor nicht kaputt geht? Zu Fuß ist weit weg und Fahrrad kann ich mir auch nicht kaufen ich kann den nirgendwo "parken" hab leider kein Platz dafür. Mit dem Auto fahre ich ca 5 x im Jahr langstrecke ca 1600 am Stück. Der Rest sind nur Kurzstrecken unter 4 km. Was sagt ihr dazu? Kann man da noch was vorsorglich machen? Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 19. November 2019 um 15:05:59 Uhr:

Naja er könnte man am Wochenende einfach mal sich die Gegend ansehen und 50-100km fahren.

Sehr gute Idee. Damit verdoppelt er seine wöchentliche Fahrleistung. Das ist Verschwendung (Ressourcen und Geld) und Umweltverschmutzung pur.

Für so eine kurze Strecke lohnt sich wie oben genannt ein Fahrrad, Pedelec oder gar ein kleiner 50ccm oder 125ccm (falls Führerschein dafür vorhanden)Roller innerhalb kürzester Zeit in allen Aspekten.

Ich halte „Platzmangel für ein Fahrrad“, mit Verlaub, für eine faule Ausrede.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

mit dem Fahrrad fahren

So kurze Strecken sind übrigens nicht nur für einen Diesel nicht gut. Tu was Gutes für Mensch, Umwelt und Dich selbst und fahr das mit dem Fahrrad.

Oder Chinaroller

Genau. Ich hab 9km zur Arbeit und hab mir ein Roller gekauft. Gebraucht. 200 km kosten mich 7 bis 8 Euro sprit. Da wäre mir das Auto echt zu Schade für.

Ist auch schön und wertvoll so ein naher Arbeitsweg bei dem Verkehr heutzutage.

Für den Diesel natürlich nix! Und extra Umweg fahren, dass der Motor warm wird, ist sinnlos.

Ich würde nach einem Fahrrad, E-Bike oder so einen coolen E-Scooter holen. Je nach Farbahnweg. Und zu Hause irgenwie schauen, dass du das Zusatzfahrzeug irgendwie unte r bekommst! Ich habe "leider" 25km einfach und mein cdi wird gerade so mal warm...momentan bei der Kälte.

Auf jeden Fall ist es egal, ob du die Ratschläge befolgst oder nicht, weil dein DPF wird sich vollsaugen und dann wird es teuer. Bei dem Fahrprofil ist es absolut unsinnig einen Diesel überhaupt nur in Erwägung zu ziehen. Bei mir wäre es schon grenzwertig mit meinen 16km.

Wie lange fährst du den Diesel schon? Warum machst du dir jetzt darum Sorgen? Hat sich kurzfristig etwas an deinem Fahrprofil geändert? Fahr ihn halt einfach weiter und gut. Verkaufen und einen Benziner kaufen, macht keinen Sinn (Preise im Keller) und wenn für dich alle Alternativen (Fahrrad, Bus, Roller usw.) rausfallen, hast du doch keine andere Möglichkeit?!

Naja er könnte man am Wochenende einfach mal sich die Gegend ansehen und 50-100km fahren.

Denke das erste was sich meldet wird die Batterie sein. Die kann ja quasi 0 aufladen, muss aber 4x starten. Ansonsten musst halt regelmäßig einmal komplett regenerieren lassen. Je nach Temperatur und Stecke, dauert das seine 20 km.

 

Auf der Arbeit fährt nen Kollege nen c350 cdi. Der ist vor 3 Jahren umgezogen und fährt 6 km hin 6 zurück. Und 1x im Monat 30km am Stück damit 1x komplett der DPF gereinigt wird. Sonst steht der Karren. Scheint so zumindest zu funktionieren. Jedoch versucht das Auto quasi bei jeder Fahrt versucht den DPF zu reinigen.

 

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 19. November 2019 um 15:05:59 Uhr:

Naja er könnte man am Wochenende einfach mal sich die Gegend ansehen und 50-100km fahren.

Sehr gute Idee. Damit verdoppelt er seine wöchentliche Fahrleistung. Das ist Verschwendung (Ressourcen und Geld) und Umweltverschmutzung pur.

Für so eine kurze Strecke lohnt sich wie oben genannt ein Fahrrad, Pedelec oder gar ein kleiner 50ccm oder 125ccm (falls Führerschein dafür vorhanden)Roller innerhalb kürzester Zeit in allen Aspekten.

Ich halte „Platzmangel für ein Fahrrad“, mit Verlaub, für eine faule Ausrede.

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 19. November 2019 um 15:05:59 Uhr:

Naja er könnte man am Wochenende einfach mal sich die Gegend ansehen und 50-100km fahren.

Genau, so sehe ich das auch. Habe auch viel Kurzstrecke und ca. 1x die Woche schaue ich mir die Gegend an. Meistens im dunkeln und auf kurvigen Landstraßen. Da verbrenne ich schön Geld und Sprit, sinnlos und dabei auch noch Spaß an der Sünde..

Die Ausrede fürs Fahrrad ist aber doch "interessant" ;-)

Es muss nicht sinnlos sein, man z.B. Verwandschaft besuchen.

- Ölwechselintervall halbieren

- gutes Öl nehmen (für nähere Informationen bitte den zwanzigtausend-seitigen Ölthread studieren)

- Geld für einen neuen Auspuff beiseite legen

Mach dir keine Kopf. Kumpel von mir fährt seit Jahren identische Strecke (identisches Auto) und das Auto tut es bis heute ohne Probleme. Alles andere Hörensagen.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Motorschaden vermeiden w204 CDI kurzstrecke unter 4 km täglich?