ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad gebraucht oder neu?

Motorrad gebraucht oder neu?

Themenstarteram 16. März 2015 um 11:06

Erstmals, ich bin aus der Schweiz *falls ihr euch wegen den Preisen wundert"

Hallo zusammen,

ich befinde mich in einer speziellen Situation und bin etwas unsicher, wie ich dies alles angehen soll.

In diesem Jahr möchte ich gerne mit dem Motorrad fahren anfangen. War nun auch bei mehreren Händlern und konnte nun auch einiges Probefahren. Am Ende bin zwischen der Yamaha MT-07 oder der Kawasaki ER-6N geblieben.

Nun aber mein Problem. Soll ich hier lieber NEU zuschlagen oder etwas gebrauchtes und dafür auch etwas anderes nehmen?

Meine Situation ist folgende:

Ich werde diese Saison fahren und bin danach für 1 Jahr auf Weltreise ab April 2016. Entsprechend ist auch da die überlegung ob ich zwischen der Zeit mein Motorrad verkaufen sollte oder doch 1 Jahr einfach rumstehen lassen in der Garage ohne diese anzurühren. Dann sehe ich mir die Preise an von Zweithand Geräten und sehe dann, dass diese auch um die 5000 CHF kosten. Bei 6800 hätte ich mit der Yamaha MT-07 direkt ne neue :/

Ich bräuchte da mal andere Meinungen um mich Entscheiden zu können. Deswegen Frage ich euch ^^

Lieber Neu? Oder doch lieber gebraucht?

Danke :)

Ähnliche Themen
25 Antworten

Lieber gebraucht.

Eine ca. 8 Jahre alte Gebrauchte mit wenig KM hat durch das rumstehen nächstes Jahr

fast keinen Wertverlust und kostet um die 2000 Franken.

Du kannst dann gern auch zu anderen Geräten greifen, die es neu nicht mehr zu kaufen gibt.

In dem Fall eher eine Gebrauchte. Wegen des Jahres Stillstand. Der Wertverlust ist effektiv geringer und das Jahr Garantie verstreicht auch ungenutzt.

Ob ER6N oder MT-07 ist natürlich eine eher individuelle Frage. Viel falsch macht man mit beiden nicht, wenn man diese Moppedkategorie haben möchte.

Themenstarteram 16. März 2015 um 11:33

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 16. März 2015 um 11:31:14 Uhr:

In dem Fall eher eine Gebrauchte. Wegen des Jahres Stillstand. Der Wertverlust ist effektiv geringer und das Jahr Garantie verstreicht auch ungenutzt.

Ob ER6N oder MT-07 ist natürlich eine eher individuelle Frage. Viel falsch macht man mit beiden nicht, wenn man diese Moppedkategorie haben möchte.

Wiederrum reden wir hier halt wirklich von Preosunterschiede von 1000 Franken von Gebraucht auf Neu :/ Die Frage ist halt auch unabhängig von Gebraucht oder Neu: Will ich diese während der Weltreise behalten oder vorher verkaufen? :/

Wenn du ein Fahrzeug erwirbst ist das immer noch eine Lotterie, ob der Zicken macht oder nicht. Auch die Zeit die da investiert wird, kaufen-verkaufen-kaufen... Also wenn alles passt, dann lieber behalten.

Grundsätzlich: Je neuer desto besser.

Wenn das Teil allerdings kurzfristig wieder verkauft werden soll, stellt sich die Frage, ob man überhaupt was kauft und nicht warten kann, bis man von der Weltreise wieder zurück ist.

Eine Gebrauchte.

Da sie ein Jahr steht, nützt die die Garantie ja nicht all zu viel.

Themenstarteram 16. März 2015 um 12:02

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 16. März 2015 um 11:51:16 Uhr:

Grundsätzlich: Je neuer desto besser.

Wenn das Teil allerdings kurzfristig wieder verkauft werden soll, stellt sich die Frage, ob man überhaupt was kauft und nicht warten kann, bis man von der Weltreise wieder zurück ist.

Dies geht leider nicht. Dies aus 2 Gründen:

1. Ich möchte wirklich nicht 2 Jahre warten ^^ Vorallem weil ich schon 3 Jahren zwecks Ausbildung gewartet habe ^^

2. Ich brauche ab Ende April etwas, was mich von A nach B bringt. Auto macht weniger Sinn, werde dies nun nicht erklären weil es zu lange geht. Aber ein Motorrad ist da wirklich die schlauste Sache. Und mit einem 125er oder einem Roller würde ich nicht glücklich sein.

Also muss ich das beste aus der Situation machen.

 

Zitat:

@adi1204 schrieb am 16. März 2015 um 12:02:52 Uhr:

Eine Gebrauchte.

Da sie ein Jahr steht, nützt die die Garantie ja nicht all zu viel.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit mein Bike entsprechend zu verkaufen und nicht ein Jahr stehen zu lassen. Hier müsste man abwegen ob ich mehr Verlust mit einer Neuen oder mit einer Gebrauchten mache.

gebraucht.

und diese auch erstmal behalten, während der reise.

in 2-3 jahren kannst dir dann ne er6, mt07, mt09 gebraucht günstiger holen und hast für die zeit der suche sogar noch das "alte" erstmotorrad und sitzt dann nicht auf so heißen kohlen und kannst dir zeit lassen beim suchen.

viel spaß.

Themenstarteram 16. März 2015 um 12:08

Zitat:

@nordsee523 schrieb am 16. März 2015 um 12:04:50 Uhr:

gebraucht.

und diese auch erstmal behalten, während der reise. viel spaß !!

Was mich stört am Gebrauchtmarkt. Siehe dies als Beispiel:

http://www.motorradhandel-schweiz.ch/.../detail.cfm?...

Für 5400 bekomem ich diese Gebrauchte. Für 1400 mehr bekomme ich ne neue. Dies scheint auf allen Gebrauchten zuzutreffen, diese 5000 Spanne. Dann denke ich mir dauernd: Ok für 1400 mehr bekommst du die neue und diese 1400 tun mir jetzt wirklich nicht sonderlich weh, wenn es sich dafür dann halt auch lohnt.

Ich hatte halt auch dauernd schlechte Erfahrungen mit dem Gebrauchtmarkt für Autos gemacht. Am Ende habe ich immer nieten gezogen und dann mehr in Reperaturen eingesteckt, als hätte ich es neu gekauft.

Also, der Gebrauchtmarkt in der Schweiz ist wirklich ein wenig desorientiert, da viele Schweizer ihre Moppeds

für relativ viele Franken im Ausland gekauft haben und durch die Entkopplung des Franken vom Euro jetzt desorientiert sind.

Trotzdem gibt es doch gewiss auch weitaus günstigere Angebote...

Themenstarteram 16. März 2015 um 12:16

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 16. März 2015 um 12:13:55 Uhr:

Also, der Gebrauchtmarkt in der Schweiz ist wirklich ein wenig desorientiert, da viele Schweizer ihre Moppeds

für relativ viele Franken im Ausland gekauft haben und durch die Entkopplung des Franken vom Euro jetzt desorientiert sind.

Trotzdem gibt es doch gewiss auch weitaus günstigere Angebote...

Über Hilfe würde ich mich da sonst recht freuen. Da ich frisch in der Szene bin, habe ich auch echt keine Ahnung was gut ist und was nicht.

http://www.motorradhandel.ch/

http://auto.ricardo.ch/motorrad/

 

Dies wären so die Orte, wo man Gebrauchtsachen findet.

Das scheint mir irgendwie ein Luxusproblem zu sein. Guck mal bei den 3000er Fahrzeugen und sei nicht auf die Marke fixiert.

Eine gute ein- bis zweijährige Gebrauchte ist günstiger als eine neue Maschine. In den ersten zwei Jahren ist der Wertverlust am höchsten.

Aber:

Ein schlechte Gebrauchte ohne Garantie kann auch viel teurer werden.

Hier merkt man schnell, dass diese Aussagen so hilfreich sind, wie dass die Strasse nass wird, wenn es regnet.

Woran erkennt man eine "gute Gebrauchte"? Es gibt da auch viele Tipps, die aber nur Details abdecken.

Wenn man keine Ahnung hat, dann ist es ein Glücksspiel, aber zum Glück mit einer sehr hohen Trefferquote. Es besteht eher die "Gefahr", dass man zu viel für eine Gebrauchte bezahlt oder nicht das günstigste Angebot findet. Es ist nicht so wahrscheinlich, dass man bei jungen Gebrauchten auch eine technische Niete zieht.

Wenn man Ahnung hat oder jemanden mit Ahnung mitnimmt, dann kann man diese hohe Trefferquote noch erhöhen.

In beiden Fällen kann man aber dennoch Pech haben, was aber eher selten ist.

Japanische Massen-Bikes sind schon mal eine gute bis sichere Bank. Je hochgezüchteter sie sind, um so eher kann man Probleme haben, muss aber überhaupt nicht sein. Und zu allem lässt sich immer ein Gegenbeispiel finden.

Also, bei den von dir verlinkten Märkten werden wirklich stattliche Preise aufgerufen.

Kannst Du im Ausland kaufen? Dann empfehle ich www.leboncoin.fr

z.B. diese ER-5 für 1000 Euro...http://www.leboncoin.fr/motos/781089207.htm?ca=10_s

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad gebraucht oder neu?