ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Motorkontrollampe abstellen

Motorkontrollampe abstellen

Themenstarteram 29. August 2010 um 22:45

Hallo TalkGemeinde

Habe da mal eine frage zur Motorkontrollampe.

Habe mal gehört das man die Motorkontrollampe bei PKWs abstellen kann.

Hatte mal ein Fahrzeug wo die Lampe nicht auszukriegen war. Immer irgendwelche Fehler im Steuergerät

und diese Lampe nervte.

Jetzt meine Frage ob jemand schonmal gemacht hatt oder mir vielleicht ein Programm gibt wo man eine Fehlerlampe abstellen kann.

Vorallem wegen dem Tüv da müßen ja alles lampen aus sein.

 

Danke im vorraus

Beste Antwort im Thema

Hier geht es ganz klar um betrügen und sonst nix! Im a8 d2 Forum ist ein pate degradiert worden weil er zu wenig gemacht hat und hier wird es sich schön geredet!

 

Welcher fahrzeugbesitzer klemmt seine mkl ab, um langsam aber sicher einen schaden herauf zu beschwören? Keiner!

 

Die tipps hier sind super anleitungen zum bescheißen.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Ich denke, Dein Vorhaben wird ausschließlich illegalen Zwecken dienen. Daher halte ich es nicht für sinnvoll, Dir dazu Tips zu geben.

Dem TÜV ist es im Prinzip egal, ob die Leuchte brennt, oder nicht. Die Fehler werden ohnehin immer direkt aus dem Motorsteuergerät ausgelesen. Es nutzt Dir also nichts, wenn beim TÜV die Lampe nicht brennt, obwohl sie es sollte.

Gruß

Achim

Zitat:

Original geschrieben von Huhsi

Hallo TalkGemeinde

Habe da mal eine frage zur Motorkontrollampe.

Habe mal gehört das man die Motorkontrollampe bei PKWs abstellen kann.

Hatte mal ein Fahrzeug wo die Lampe nicht auszukriegen war. Immer irgendwelche Fehler im Steuergerät

und diese Lampe nervte.

Jetzt meine Frage ob jemand schonmal gemacht hatt oder mir vielleicht ein Programm gibt wo man eine Fehlerlampe abstellen kann.

Vorallem wegen dem Tüv da müßen ja alles lampen aus sein.

Wenn im Schein E-OBD steht bekommst keine AU also auch kein Tüv solange ein Abgasrelevanter Fehler vorhanden ist.

Wenn nur das leuchten nervt: Kombiinstrument ausbauen und Lampe rausbauen, oder Klebeband drüber kleben... :D

Die elegantere Lösung ist natürlich den Fehler zu diagnostizieren und zu beheben...

Wie wäre es denn, wenn du einfach den Fehler beseitigen lässt, damit die Leuchte aus bleibt? :confused:

Oder machst du alles nach dem Motto: "Ich habe Probleme mit meinen Bremsen! Wie stelle ich meine Hupe lauter?" :D

Meiner Meinung nach hast du nicht viel Ahnung von Auto und Elektronik.

Die Motorkontrollampe zeigt dir an .daß an den Abgasrelevanten Bauteilen deines Autos etwas nicht in Ordnung ist. An dem Motor sind zur Überwachung Sensoren angebaut die Signale an das Motorsteuergerät weitergeben. Ist da etwas nicht in Ordnung weist die brennende Motorkontrollampe daraufhin. Aber was passiert mit dem Motorsteuergerät? Das Steuergerät geht in den Notlauf.damit noch zur nächsten Werkstatt gefahren werden kann. In dieser Notlaufstellung errechnet das Steuergerät eine mittlere Betriebslast. Es arbeitet also nur noch mit den gelernten und nicht mit den wirklichen Werten. Das hat dann zur Folge das der Motor nicht mehr richtig überwacht wird. Mal geschweige von Abgaswerten. Es kommt dann meistens zu Aussetzern unregelmäsigem Leerlauf und hohem Kraftstoffverbrauch. Bei Fahrzeugen mit EOBD so ab Baujahr 2001 setzt dann das Steuergerät auch noch einen ReadnisKod der bei der Hauptuntersuchung geprüft wird.da kommst du ja dann auch auf keinen fall durch.

Lass dir mal das Steuergerät auslesen und die Fehler beheben.

wombi

Wenn es denn schon dafür gereicht hat den Weg in das richtige Forum dafür zu finden warum reicht es denn nicht dazu das du einfach mal fragst ob dir nicht einer bei dir auf der Gegend helfen kann die Kiste einfach mal aus zu lesen und zu reparieren ?

Das Lämpchen aus machen geht bei vielen Fahrzeugen auch ohne eine Diagnose . Um dir da weiter zu helfen hättest du aber schon schreiben müssen um was für ein Fahrzeug es sich bei dir handelt .

Wenn dein Wagen schon über die Kontrolleucht für die Motorsteuerung verfügt dann wird der Tüv die Abgasuntersuchung auch mit großer Wahrscheinlichkeit über das Steuergerät des Fahrzeuges machen . Du könntest es noch bei Werkstätten versuchen wo der Tüv vorbei kommt und die AU noch von der Werkstatt vorher gemacht wird . Wenn der Prüfer allerdings den Schlüssel umdreht und die Leuchte anbleibt war es das mit dem Tüv .

Du kannst die Lampe aus machen hilft aber nichts wenn dort wirklich ein Fehler vorhanden ist dann geht sie gleich wieder an . Lämpchen abkleben macht der Tüv auch nicht mit und ohne Leucgtmittel ( Birne ) drin geht auch nicht da die kontrolle beim einschalten der Zündung leuchten muß und dann nach einer Zeit oder nach dem starten des Motors erlöschen sollte . Da wird beim Tüv drauf geachtet . Du könntest da dann etwas mit kleinen Schaltungen oder Zeitrelais tricksen aber das ist aufwendig und teuer und reicht oft nicht weil die Prüfer beim Tüv auch nicht ganz blöd mehr sind .

Die einfachste und beste Möglichkeit ist es den oder die Fehler einfach aus zu lesen zu beheben und dann zu löschen . Oft sind es nur Kleinigkeiten wie lose Stecker Oxidation defekte Geber Kabekbruch etc.

Da lohnt der Aufwand nicht dafür zu schummeln .

Stell hier doch einfach mal ein direktes praktisches Hilfegesuch mit Daten deines Fahrzeuges und deinem Wohnort oder Kreis rein . Dann könntest du hier etwas mehr Glück mit Abhilfe zu deinem Problem haben .

Und ran an den Feind . . . . . . . .

Zitat:

Original geschrieben von Huhsi

Hatte mal ein Fahrzeug wo die Lampe nicht auszukriegen war. Immer irgendwelche Fehler im Steuergerät und diese Lampe nervte.

Das ist technisch so nicht möglich.

Nach der Fehlerbeseitigung erlischt die Lampe grundsätzlich. Tut sie es nicht, ist das Steuergerät defekt und muß getauscht werden. Spätestens dann ist die Lampe aus.

Themenstarteram 30. August 2010 um 21:56

Hallo

Ihr seit alle sehr schlaue Menschen.

Der Einzigste der meine Frage beantwortet hat ist Drahkke.

 

Alle haben gesagt, daß eine Werkstatt sich drum kümmern soll, weil Du überhaupt nichts davon hast, lediglich die Lampe auszuknipsen. Daß Du scheinbar keine Werkstatt hast, die das hinbekommt, konnten wir nicht wirklich wissen. Ansonsten hätten die da selbst draufkommen können. :rolleyes:

Gruß

Achim

tacho ausbauen, schwarzes klebeband auf die lampe kleben feddig!

So möge er deine waisen Worte nach gut 7 Jahren noch erhören ;)

überleg mal wieviel er in den 7 jahren an geld spaart

gern geschehen

Zitat:

@Huhsi schrieb am 30. August 2010 um 21:56:04 Uhr:

Hallo

Ihr seit alle sehr schlaue Menschen.

Der Einzigste der meine Frage beantwortet hat ist Drahkke.

Klebeband bringt gar nichts, da die Lampe quasi "durchscheint", d.h. Man sieht diese....

Außerdem muss man das Klebeband sowieso unsichtbar innen hinter der tachoscheibe ankleben.

Ich empfehle:

Tacho ausbauen, die gesamte tachoeinheit demontieren.

Dazu benötigt man meistens 8, 9 oder 10 ' er Torx.

Dann die tachoscheibe vorsichtig, und die Betonung liegt bei vorsichtig hochklappen, und dort , wo die störende Lampe sitzt, einfach eine elegante Ladung fensterkitt reinmachen, so wie der Zahnarzt eine Füllung einspachtelt.

Fertig ist die Sache.

Musst nur aufpassen mit den tachonadeln, dass die keiner mechanischen Gewalt ausgesetzt werden, denn dann ist meistens der ganze Tacho kaputt....

Man kann ersatzweise auch Kaugummi nehmen, aber der schmilzt im wahrsten Sinne des Wortes nach ein paar Wochen weg, und schon schimmert wieder die Lampe durch!

Zitat:

@Linksfahrer64 schrieb am 3. September 2017 um 00:58:05 Uhr:

Musst nur aufpassen mit den tachonadeln, dass die keiner mechanischen Gewalt ausgesetzt werden, denn dann ist meistens der ganze Tacho kaputt....

Das würde die Gesamtsituation aber auch nicht wirklich verschlimmern...

Ähnliche Themen