ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Motor warm "fahren"

Motor warm "fahren"

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 23:34

servus

ich habe mal eine paar fragen und zwar war ich letztens campen und haben mit der anlage vom auto musik gehört.

1.) ist es schlimm fürn motor und kat, wenn der motor über längere zeit im stand lauft bzw auch warm laufen zu lassen?

2.) was verbraucht der motor so ca in der stunde? war nen 1,8l motor

3.) wie lange muss man den motor anlassen, damit die batterie voll geladen ist?

4.) da die standart batterie nur gute 100min gehalten hatte, wäre es dann sinnvoll für den zweck ne zweite batterie mitzunehmen z.b. ausm lkw?

 

danke

grüße chriss

Beste Antwort im Thema

aber es is schon witzig, in D ists verboten den motor bisschen warmtuckern zu lassen, und dann melden sich leute von denen ich immer dachte sie hätten ahnung und sagen (hat nich der herr röhrl das gesacht) "jaaaaa warmlaufen lassen is das blödeste was es gibt und obendrein noch totaaaal schlecht fürn motor"......

schau ich aber in mein handbuch vom auto, steht da klipp und klar drin grad wenns bisschen kälter ist soll man den motor 2-3 minuten laufen lassen bevor man losfährt. mit dem kleinen zusatz "in D ists verboten". und beim motorrad ists sowieso standard dass man das ding erstmal bisschen tuckern lässt bevor man losfährt...

die hersteller werden bestimmt nich irgendwas empfehlen was schlecht is fürn motor.

mfg Alex

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Der Motor und Kat brauch längere Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen, daher ist es nicht unbedingt besonders "gesund" und für die Umwelt auch nicht :-)

Der Verbrauch kann schon enorm sein (genaue Werte müßte man irgendwo finden), jedenfalls sind es einige Liter.

Wenn deine BAtteriekontrolle aus ist, dann lädt auch die Batterie, im Stand kann man ebenfalls einige Stunden rechnen zum aufladen (von leer auf voll).

Extra Batterie wäre natürlich besser (LKW hat aber 24V!!).

Da haste aber ordentlich Power gemacht :-))

Denke mal kannst so mit etwas mehr als 2 litern in der stunde rechnen.

Mein 2,5er zeigt im Leerlauf immer einen Momentanverbrauch von 2-3l/h an. Wenn der Motor natürlich bisschen arbeiten muss wirds gleich sehr viel mehr.

Im Leerlauf 2-3 Liter pro Stunde? Habe mehrere Erfahrungen mit Motor laufen lassen im Stau (bei 35°C wären mir auch 5L pro Stunde egal) aber viel mehr als 1,5 Liter pro Stunde habe ich nie gesehen.

 

"Der Motor und Kat brauch längere Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen, daher ist es nicht unbedingt besonders "gesund" " - so fährst Du auch los und hast dabei bestimmt nicht weniger Drehzahl als im Stand, wenn das gesünder für Motor ist, dann weiss ich nicht weiter.

Ungesund wenn er im Stand läuft? Ja wenn es lange so geht und vor allem wenn die Kühlung nicht hinterher kommt, sonst kaum.

Ja, die Umwelt ist ein anderes Thema, aber wenn er als Alternative rumfahren würde um es aufzuladen, dann wäre es nicht besser.

Zur dritten Frage kann ich eine Vermutung äussern - halbe Stunde, wenn keine grossen Verbraucher anliegen.

p.s. Was hat es mit Sicherheit zu tun?

^^Naja sag ja ist 1. nen 2.5er bei mir und 2. hab ichs auf kalten Motor bezogen, wo der Verbrauch höher ist. Dein Stau-Verbrauch wird ja meist bei bereits warmem Motor gewesen sein ;).

^^Und ja, mehr Drehzahl als im Stand ist gesünder für den Motor, solange es nicht zu viel ist ;).

Weil mehr Drehzahl --> Motor kommt schneller auf Betriebstemperatur. Nach dem Starten zügig losfahren und halt nicht zu hoch drehen ist für den Motor am gesündesten.

Die Kühlung wird bei modernen Autos dagegen eher keine Probleme bereiten.

Hier ist übrigens das Sicherheits-Forum, der Thread hätte in das entsprechende Markenforum sicherlich besser reingepasst. :)

Ist ja sein erster Beitrag, seien wir mal gutmütig und sagen er kennt sich hier noch nicht so gut aus. Aber nächstes Mal bitte wirklich das richtige Unterforum auswählen, siehe navigationsleiste links ;).

Schneller auf Betriebstemperatur ja, natürlich.

Nur schneller geht es durch die Drehzahl und die findet im Motor statt der nicht die Betriebstemperatur erreicht hat -> Verschleiss.

Ist also mehr eine Milchmädchenrechnung.

Lange im Stand laufen lassen sollte man ihn aber trotzdem nicht bevor man losfährt, denn er verbraucht schon und fährt noch nicht ;) Wird also in der Summe besser sein gleich zu fahren bzw. ich mache es so: steige ein, lasse ihn an, schnalle mich an, mache Radio an, in Firmenautos Sitz und Spiegel einstellen und schon sind 30 Sek. um, dann fahre ich aber schon los.

Das mit Stauverbrauch vs. Anlassverbrauch stimmt.

p.s. Vorteil meiner Vorgehensweise im Sommer ist: Tür noch auf, aber Klima schon dabei die Luft zu kühlen ;)

Hi!

Auch die Ölpumpe fördert meinses wissens nach Drehzahlabhänging. Wenn man den Motor im Stand Warmlaufen lässt hat man einen erhöten Verschleiß, da zuweing Motoröl befördert wird und das Motoröl nicht seine optimale Betriebstemepratur hat.

Ürbigends ist es auch Verboten, wenn man den Motor im Stand warmlaufen lässt.

Grüße Franz

Dieselbatterie für den Diskobetrieb kaufen.

Was ist das denn für ne Anlage bzw. Batterie dir 100Min. hält?

Mein Golf IV 1.4 verbraucht im Leerlauf 0,7L/h mit Klima bis zu 1,2L/h.

Wenn er natürlich kalt ist hebt die Elektronik den die Leerlaufdrehzahl an, dann steigt auch der Verbrauch so auf 2L/h.

Wenn es für´s Camping sein soll, dann würde ich auch eine 2. Batterie besorgen, ist wohl am einfachsten und sieht besser aus als in der Natur mitMusik und laufendem Auto zu sitzen.

Mein 4.4Liter V8 braucht bei klaten Moto ca. 5-6 Liter direkt nach dem Kaltstart pro Stunde.

Wenn er warm ist 1.5-1.7 Lier ohne Klima und 1.9-2.2 Liter mit Klima.

Kauf dir ne 2te Batterie damit hast edan länger Freude oder hast du so ne fette Anlage die dermaßen Stromzieht?

Re: Motor warm "fahren"

 

Zitat:

Original geschrieben von chriss84

1.) ist es schlimm fürn motor und kat, wenn der motor über längere zeit im stand lauft bzw auch warm laufen zu lassen?

ja, da der kat länger brauch um auf betriebstemp. zu kommen....

Zitat:

Original geschrieben von chriss84

2.) was verbraucht der motor so ca in der stunde? war nen 1,8l motor

hängt von fahrzeug und zustand des motors ab....moderene motoren benötigen im leerlauf (ohne klima bzw. größere verbraucher) ab 0,5l aufwärts....

Zitat:

Original geschrieben von chriss84

3.) wie lange muss man den motor anlassen, damit die batterie voll geladen ist?

hängt von der batterie (kapazität, zustand) und der stromstärke die die lima (bzw. der laderegler durchlässt) liefert ab....

Zitat:

Original geschrieben von chriss84

4.) da die standart batterie nur gute 100min gehalten hatte, wäre es dann sinnvoll für den zweck ne zweite batterie mitzunehmen z.b. ausm lkw?

kommt drauf an, was du vorhast!

eine lkw. batterie ist nciht unbedingt größer, sondern kann bei gleicher kapazität lediglich einen höheren startstrom bereitstellen...

Zitat:

Original geschrieben von MI-MK

LKW hat aber 24V!!

und?!

die spannung wird bis auf sehr sehr wenige ausnahmen auch nur durch 2 in reihe geschaltete "normale 12v autobatterien" erreicht....

aber es is schon witzig, in D ists verboten den motor bisschen warmtuckern zu lassen, und dann melden sich leute von denen ich immer dachte sie hätten ahnung und sagen (hat nich der herr röhrl das gesacht) "jaaaaa warmlaufen lassen is das blödeste was es gibt und obendrein noch totaaaal schlecht fürn motor"......

schau ich aber in mein handbuch vom auto, steht da klipp und klar drin grad wenns bisschen kälter ist soll man den motor 2-3 minuten laufen lassen bevor man losfährt. mit dem kleinen zusatz "in D ists verboten". und beim motorrad ists sowieso standard dass man das ding erstmal bisschen tuckern lässt bevor man losfährt...

die hersteller werden bestimmt nich irgendwas empfehlen was schlecht is fürn motor.

mfg Alex

Zitat:

Original geschrieben von RolexTM

aber es is schon witzig, in D ists verboten den motor bisschen warmtuckern zu lassen, und dann melden sich leute von denen ich immer dachte sie hätten ahnung und sagen (hat nich der herr röhrl das gesacht) "jaaaaa warmlaufen lassen is das blödeste was es gibt und obendrein noch totaaaal schlecht fürn motor"......

Nein, is nicht so gut, da der Motor wenn er kalt ist einen höheren verschleiß hat, da das Motoröl noch nicht seine Betriebstemperatur erreicht hat. Ausserdem wirds die Ölpumpe durch die Motordrehzahl angetrieben (wie das genau geht, weis ich auch nicht, bin kein KFZ-Mechaniker), dann kann es zu einer mangelschmierung und erhötem Verschließ im Stand kommen.

Zitat:

Original geschrieben von RolexTM

schau ich aber in mein handbuch vom auto, steht da klipp und klar drin grad wenns bisschen kälter ist soll man den motor 2-3 minuten laufen lassen bevor man losfährt. mit dem kleinen zusatz "in D ists verboten". und beim motorrad ists sowieso standard dass man das ding erstmal bisschen tuckern lässt bevor man losfährt...

mfg Alex

Wieso sollte das gut für den Motor sein? Dazu hat man bei nem Dieselmotor ne zusatzheizung, die den Motor schneller auf Betriebstemperatur bringt, ausserdem würde ich 0w Motoröl kaufen, dann gelangt das Öl auch schneller an die Schmierstellen.

Ich halte nichts vom im Stand warmlaufen lassen, einfach einsteigen, anschnallen und losfahren, danach niedertourig fahren, bis das Öl warm ist, das dürfte das beste für den Motor sein.

Grüße Franz

Deine Antwort
Ähnliche Themen