ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Motor überhitzt - Sofort abstellen

Motor überhitzt - Sofort abstellen

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 20. April 2019 um 21:21

Hallo Gemeinde,

hatte Karfreitag auf der Straße besagte Meldung, was zur Folge hatte, dass der Dicke (165 PS Diesel AT, kein Ad Blue) abgeschleppt wurde.

Die Symptome waren ein Ausschlag der Temperaturanzeige des Kühlkreislaufes auf 130 Grad sowie das Aufleuchten der Motorkontrollanzeige, also ein grässlicher Notlauf, als würde der Karren nur noch auf 2 Zylinder laufen.

Ein Auslesen der Fehler ergab:

P2428 Abgastemperatur, Sensor1

P2101 Einlassluftmengenventil Steuerkreis (Drosselklappe)

Nachdem der Fehler gelöscht wurde, ging er wieder.

Dann etwa 30 km später, das ganze von Vorne.

Heute dann in der Werkstatt gewesen. KM Stand zu dem Zeitpunkt 85334.

Gemäß Reparaturanweisung Sensor überprüft alles OK.

Danach Drosselklappe ausgebaut und gereinigt. Sie war dermaßen verdreckt, dass sie kaum mehr geschlossen hatte.

Zum Schluss Update des Motorsteuergerät.

Seither läuft der Dicke wieder problemlos.

Nachdem ich im Forum noch nichts darüber gefunden habe, dieser Eintrag für den Fall, dass es noch den ein oder anderen Diesel Mitstreiter so ergehen sollte.

Viele Grüße an alle!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. April 2019 um 21:21

Hallo Gemeinde,

hatte Karfreitag auf der Straße besagte Meldung, was zur Folge hatte, dass der Dicke (165 PS Diesel AT, kein Ad Blue) abgeschleppt wurde.

Die Symptome waren ein Ausschlag der Temperaturanzeige des Kühlkreislaufes auf 130 Grad sowie das Aufleuchten der Motorkontrollanzeige, also ein grässlicher Notlauf, als würde der Karren nur noch auf 2 Zylinder laufen.

Ein Auslesen der Fehler ergab:

P2428 Abgastemperatur, Sensor1

P2101 Einlassluftmengenventil Steuerkreis (Drosselklappe)

Nachdem der Fehler gelöscht wurde, ging er wieder.

Dann etwa 30 km später, das ganze von Vorne.

Heute dann in der Werkstatt gewesen. KM Stand zu dem Zeitpunkt 85334.

Gemäß Reparaturanweisung Sensor überprüft alles OK.

Danach Drosselklappe ausgebaut und gereinigt. Sie war dermaßen verdreckt, dass sie kaum mehr geschlossen hatte.

Zum Schluss Update des Motorsteuergerät.

Seither läuft der Dicke wieder problemlos.

Nachdem ich im Forum noch nichts darüber gefunden habe, dieser Eintrag für den Fall, dass es noch den ein oder anderen Diesel Mitstreiter so ergehen sollte.

Viele Grüße an alle!

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hatte das identische Problem mit dem gleichen Fahrzeug am Donnerstag!

Bevor ich den ADAC gerufen habe, habe ich beim vermeintlichen "Abkühlen" des Motors bei den Kollegen von Insignia geschaut und der "Wiederinbetriebnahme durch Fehlerlöschen" den Vorzug gegeben.

Seitdem läuft der Zafira wieder ohne Probleme.

Erschreckend war, dass das Auto bis zum Abschalten "normal" lief, und ich die 1,5 km locker hätte nach Hause fahren können. NACH dem Abstellen würde der Notlauf aktiviert und der Motor hörte sich an wie ein Sack Nüsse, so dass ich mich nicht mal mehr 50 Meter zu fahren traute.

Gruß Longus67

Ach so,

Mein Billigst-LIDL-OSB2-Auslesegerät habe ich zu Fuß geholt, und dann die Fehler in 15 Sekunden "ausgeschossen".

Jetzt liegt da Teil halt( wie schon Jahrelang in meinem w203) immer an Board.

Besser 10 Min. bei motor-talk googlen und Fehler ausschliessen, als 2 Std auf die "Gelben" zu warten und danach auf irgendeinen "Ich-habe-keine-Ahnung-deswegen-tausche-ich-mal-auf-meinen-Verdacht-und-deine-Kosten-diverse-Komponenten-Mechaniker" zu treffen.

Gruss Longus67

Mit unserem Tourer 2,0 Bj 4.13 gab es eine ähnliche Erfahrung wie bei Steeviede an Ostern. „Motor überhitzt“ Meldung, dann nur noch hustender Motor - kein Weiterfahren mehr möglich. Der Motor war aber nicht überhitzt.

Abgeschleppt. Die Werkstatt las Fehler P2428 Abgastemp. zu hoch sowie P0674 Glühkerze 4. Zyl und P0513 Transponderschlüssel Störmeldungen aus. Sie ersetzte die Glühkerze, setzte die Meldungen zurück, konnte aber (keine Vertragswerkstatt) dann nicht mehr machen. Vermutung war, dass evtl. der Kat zu geht und frei gefahren werden sollte. Beim Schlüssel kommt eine neue Batterie rein, klar. Alles in allem kann ich wieder fahren, aber wie lange?

 

Im letzten heißen Sommer gab es die gleiche Meldung. Die Werkstatt hat dann alles erledigt, auch das reine Fehlmeldung. Nachdem das nun wieder kamm, traue ich mich nicht mehr auf die Straße, weil ich nicht wieder liegen bleiben will mit all dem Stress.

Kann Jemand im Forum genau beschreiben, wie man über Reset - Knopf und Display (Navi 600) die Störung zurücksetzen kann, um wieder weiterzufahren falls wieder „Motor überhitzt“ kommt? Oder was für ein OSB2 Gerät braucht man und was ist dann zu tun?

Danke und viele Grüße Aloamot

abgastempsens prüfen lassen.

@Aloamot

Da reicht ein ganz einfacher ODB z.B siehe hier: bluetooth dongle ELM327

Ich habe Android Handy daher kann ich dir zu iOS nichts sagen,aber im Google Play Store gibt es gute Apps mit denen man solche Fehler löschen kann einfach nach der Bewertung gehen.

Aber Sinn der Sache ist es nicht dauerhaft immer die Fehler zu löschen, zumal die Werkstatt die Fehler auch nicht mehr sehen kann die hinterlegt wurden !

Also Prüfen ggf.Rep durchführen lasen ,aber dir so ein Gerät anzuschaffen ist kein Vermögen und macht durchaus Sinn.

Muss nicht das teuerste sein aber auch nicht eins für 2,99€:D so ca 15€ darf es kosten meins ist von einem Versandhaus, hat damals 17€ gekostet und ließt bis heute alle Fehler auch bei anderen Marken zuverlässig aus !

Danke für die schnelle Hilfe Mad.81 und slv rider. Werde mir ein solches Gerät beschaffen.

Ich werde den Filter dann mal richtig warm fahren, vielleicht ist es ja das Thema freibrennen.

Wenns danach doch wieder auftritt wird sich das mit dem Abgassensor bestätigen und die Werkstatt kann dann daraufhin checken.

Grüße Aloamot

Hallo zusammen,

Hatte heute genau das gleiche Problem wieder. Selbe Fahrstrecke und sogar an der gleichen Stelle.

Diese mal habe ich NICHT angehalten und bin die 1,5 km nach Hause gefahren.

Auslesegerät dran - Fehler gelöscht - und er läuft wieder normal.

Wenn das nur alle 1-2 Jahre passiert, geht's ja

Gruß Longus67

Wie schön war die Zeit wo eine Motortemperaturanzeige auch das angezeigt hat was wirklich wahr ist

 

Und nicht das was den Fahrer *beruhigen* soll

Mit den vermeintlichen strich 90°

Falscher post

Hier noch rückblickend, wie es bei mir weiterging:

Durch 10 Min Heißfahren (mind. 3000 Touren) alle 2000 km schien das Problem gelöst. Dann trat es Anfangs 20 doch wieder auf.

Hatte mir auf Anraten von Mad.81 ein OBD Lesegerät (ca. 30€) beschafft und in das Handschuhfach gelegt.

Damit konnte der Fehler gelöscht und wieder normal weitergefahren werden. Das ging dann in immer kürzeren Abständen 4-5 Mal und wurde so ziemlich lästig. Habe schließlich ca. im Februar 20 den ADAC angerufen. Der nette gelbe Herr hat auch nur die Meldung weggedrückt, aber beobachtet, dass die Temperaturanzeige des Abgassensors (es gibt wohl 2 - weiß nicht welcher) kurz nach dem Liegenbleiben bei 450 Grd lag und sich erst nach 15 Minuten wieder auf 200 Grd eingependelt hat.

So habe ich dann den Sensor einfach wechseln lassen......Und siehe da, alles ist wieder gut, keine Störung mehr, kein Liegenbleiben bis jetzt! Der freundliche Opelhändler wollte sich der Sache nicht annehmen, siehe oben. Hätte wahrscheinlich auch ein Vermögen gekostet.

Apropos: Der Tourer hat nun 140000 km, laut Opel sollte der Motor - Zahnriemen vorbeugend gewechselt werden - Kostenpunkt fast vierstellig (das hätten die natürlich gerne gemacht). Gibt es dazu Erfahrungen? Falls nötig, wer kann sowas billiger und vielleicht auch besser als der "Freundliche" ?

Danke an Alle Aloamot

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Motor überhitzt - Sofort abstellen