ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Motor samt Vorderachse absenken

Motor samt Vorderachse absenken

Themenstarteram 27. Juni 2008 um 19:35

Hallo,

wie am besten, ich würde erst mal oben alles lösen, und dann die Kardanwelle und dann das auto auf nen Hubwagen, setzen und dann unten alles lösen, sprich Vorderachse mit Stoßdämpfer ? ohne Bremsanlage.

 

Oder einen nen anderen besseren Tipp.

 

Lg. Kalle

 

Ps. Wollte in dieses mal nicht wieder nach Oben rausholen.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kardanwelle ab, Federbeine am Querlenker lösen (bleiben dann am Dom eingebaut hängen), restlichen Schnikschnak lösen und dann absenken. Allerdings würde ich dir empfehlen, den Wagen auf Böcke zu stellen und den Motor mit nem Kettenzug oder Ähnlichem abzulassen, bzw wider einzubauen. Ausbauen geht noch, aber das Einbauen könnte scheitern.

WICHTIG: Vorm Ausbau Markierungen machen, wie der Hilfsrahmen sitzt, sonst kannst du hinterher nämlich ne Achsvermessung machen lassen!!!

Den Fehler hab ich nämlich gemacht. Anhand der Abdrücke des Rahmens an den Holmen ausrichten kannst vergessen, zu ungenau.

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 15:19

So, mal ein kleiner zwischen stand, bis jetzt im Motorraum alles gelöst, und Kühlwasser, Öl abgelassen, und das war es auch schon, für dieses Wochenende.

Bin mir leider nicht ganz sicher, welche schrauben ich nun lösen muss, um die Vorderachse mit Motor ab zusenken können, nur diese im Kreis???

Siehe Bild.

 

 

Lg. Kalle

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 15:21

hier mal etwas größer.

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 15:22

Zitat:

Original geschrieben von Kalle`s VR6 Pas

hier mal etwas größer.

die Nr, 1 habe ich gefunden, aber leider nicht die anderen 4 schrauben.

 

Lg. Kalle

Wie, die hast du nich gefunden ... Das sind 6 Schrauben im Hilfsrahmen ( in Löchern ), Größe 17, 19 oder 21, weiß ich jetzt nich mehr genau.

Axcell hatte dazu mal ein paar Bilder-Links hier veröffentlicht.

Vielleicht helfen die Dir ja weiter.

 

Achsträger Schraube Vorne

Achsträger Schraube Mitte

Achsträger Schraube Hinten

 

 

Motor nach unten ausbauen??

Das ist bei dem Wagen ungefähr so, als würde man den Kofferraum von der Rücksitzbank aus beladen! :D

Warum machst du das?

Hi,

 

ich habe mal 2 Dateien entfernt, da sie dem Copyright unterliegen und wir deswegen keinen Ärger bekommen wollen;)

 

Grüße

globalwalker

Themenstarteram 30. Juni 2008 um 20:04

Zitat:

Original geschrieben von globalwalker

Hi,

 

ich habe mal 2 Dateien entfernt, da sie dem Copyright unterliegen und wir deswegen keinen Ärger bekommen wollen;)

 

Grüße

globalwalker

Kein Problem.

Warum ich denn Motor nach unten raus haben will, weil es dann schneller geht als wenn ich in nach Oben raus hole, aber ich denke mal, das ich ihn auch doch dieses mal lieber wieder nach oben raus holen.

 

Lg. Kalle

haste eigentlich schon gesehen, das nicht nur die innere abdeckung fehlt, sondern auch der thermostat, plus gehäuse und wasserschlauch..?????

wie war das,.. der zahnriemen sollte doch neu sein....oder ??? ( sieht auf jeden fall ziemlich neu aus ) hast du den "motorzusammenbauer" auch mal gefragt, ob er die spann/umlenkrollen auch neu gemacht hat.??

die sehen dagegen nämlich gebraucht aus.!!! oder soll der motor schon gelaufen haben.?

-a-

 

Bau ihn mal nach unten aus. Mich interessiert ob du es einfacher findest.

Ich denke jedenfalls du tust dir damit keinen Gefallen, weil es wesentlich mehr Arbeit ist. Das einzige was du sparst, ist die Demontage des Windabweiser mit Wischermotor.

Also ich weiß ja nicht wie kompakt nen 3L ist aber meinen Diesel nach unten auszubauen empfand ich eigentlich als recht angenehm. Zumal ich keinen richtigen Motorheber habe, sondern nur nen Gestell mit nem Kettenzug dran. Wie nen Portalkran quasi (nur nicht zum Rollen).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Motor samt Vorderachse absenken