ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Montageständer

Montageständer

Kawasaki Z 750
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 14:37

Hallo Friends,

Da bei meinem Bike (Kawa, Z750, 04) die Reifen durch sind, möchte ich diese gerne tausche, mir fehlen jedoch die Montageständer dazu.

Nach langer recherche bin ich nachwievor noch ratlos, zumindest was dass Vorderrad angeht.

Beide Montageständer sollten nicht über 100€ kosten (brauche es wirklich nur selten). Beim Hinterreifen ist das kein Problem, da habe ich Pads an der Seite womit ich es mit einem Montageständer hochheben kann.

Beim Vorderrad bin ich echt verunsichert, muss aufjedenfall einer sein, womit ich auch das Vorderrad demontieren kann. Im Internet hat es sehr viel auswahl, finde jedoch kein seriöser anbieter der auch Stabil ist und einfach zum gebrauchen ist.

Welches könnt ihr mir empfehlen (für Vorderreifen)? Halten die, wo man an der Gabel unten ansetzt? Welches benutzt ihr?

Danke im Voraus

Ähnliche Themen
21 Antworten

Also ich habe mir vor 2 Jahren die von STVK zugelegt, mit den zusätzlichen Aufnahmen für die Rechteck-Schwinge habe ich glaube um die 50 Taler bezahlt. Vorne greift der unten am Gabelholm an, man muss bisschen aufpassen, aber hält.

Meine überwintert darauf.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 16:14

Ich danke dir, werde mir diese mal anschauen!

Das macht aber nur Sinn, wenn du dann die neuen Pellen auch selbst aufziehen und auswuchten kannst. Wenn es am auswuchten scheitert, dann würde ich doch das Mopped lieber dem Händler hinstellen und das Ausbauen und montieren bezahlen. Bei meinem Händler zahle ich da für das Rad incl. Ein- und Ausbau jeweils 25,- Euro.

Das ist es mir wert.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 17:33

Zitat:

@Frank170664 schrieb am 14. Juni 2020 um 16:30:53 Uhr:

Das macht aber nur Sinn, wenn du dann die neuen Pellen auch selbst aufziehen und auswuchten kannst. Wenn es am auswuchten scheitert, dann würde ich doch das Mopped lieber dem Händler hinstellen und das Ausbauen und montieren bezahlen. Bei meinem Händler zahle ich da für das Rad incl. Ein- und Ausbau jeweils 25,- Euro.

Das ist es mir wert.

Zum Reifen aufziehen und auswuchten habe ich ein bekannten mit Maschine der das machen kann.

Wenn du einen Hauptständer hast und etwas stabiles zum festzurren kannst du auch erst das Hinterrad ausbauen, und dann das Mopped hinten runterzurren um das Vorderrad frei zu bekommen. Dann ausbauen und später anders herum

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 17:43

Hab leider kein Hauptständer

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 17:48

Zitat:

@A8Raudi schrieb am 14. Juni 2020 um 17:14:04 Uhr:

https://www.werners-staender.de/

Sehr Interessantr Variante. Bleibt das Motorrad in der Luft (um Reifen zu demontieren) mit dem Montageständer in der Mitte oder braucht man dazu noch den Front?

Von www.motea.com der Constand ist zur Zeit im Angebot mit 20% Rabat. Bin sehr zufrieden damit.

Hat man was für lange... Beim Moppedwechsel nur die Adapter tauschen.

4056d044-e02d-415f-84c4-4ce87d53cc31
0b05d000-bc6f-4b08-a52d-e31e4cd20469

Zitat:

@Frank170664 schrieb am 14. Juni 2020 um 16:30:53 Uhr:

Das macht aber nur Sinn, wenn du dann die neuen Pellen auch selbst aufziehen und auswuchten kannst. Wenn es am auswuchten scheitert, dann würde ich doch das Mopped lieber dem Händler hinstellen und das Ausbauen und montieren bezahlen. Bei meinem Händler zahle ich da für das Rad incl. Ein- und Ausbau jeweils 25,- Euro.

Das ist es mir wert.

Das sehe ich nicht ganz so! Ich baue meine Räder schon IMMER selbst ein- und aus! Das hat u.a. auch den Vorteil, dass ich in aller Seelenruhe meine Felgen putzen, ggf. nachpolieren kann. Dann bringe ich die zum Reifendienst, lasse die Pellen aufziehen und montiere dann alles wieder in Ruhe, bei einer kühlen Flasche Bier und etwas guter Musik in meiner Werkstatt. Für das Vorderrad benutze ich meinen elektrischen Seilzug an der Decke. Wenn das Mopped einen Hauptständer hat, dann kann man auch gut mal das Hinterteil mit Spanngurten auf die Bühne herunterziehen. Falls das alles nicht vorhanden ist, dann vlt. doch lieber machen lassen, oder halt Hebezeug kaufen.

 

Mfg

Ich baue auch selbst aus und bringe es zum reifendienst. Vorteil, ich kann mir alles anschauen und weiß was gemacht wurde oder gemacht werden muss. Und es kommt mich am Ende günstiger.

Klar, wenn man den Ständer nur für das Rad braucht, dann braucht das ne Weile, bis man das wieder rein hat. Braucht man den Ständer aber auch noch für andere Sachen...

Vielleicht habe ich da einfach eine andere Einstellung zum Hobby. Ich schraube zwar auch gerne einmal, aber bitte dann wenn es mir Spaß macht oder mich technisch interessiert.

Reifen Aus- und Einbauen brauch ich nicht wirklich, weil es einfach 0 Spaß Faktor hat. Die gewonnene Zeit verwende ich lieber um am Grill zu stehen und es mir gut gehen zu lassen. Und wenn es dann etwas mehr Geld kostet ist es mir egal. Wenn ich die 50,- Euro extra nicht mehr habe höre ich mit dem Motorrad fahren auf.

Kritisch finde ich die Aussage mit der Flasche Bier. Wenn ich am Motorrad schraube, dann mache ich wenn alles fertig ist auch eine Probefahrt, und ich glaube nicht das andere das anders machen. Und wenn man an den Rädern gearbeitet hat testet man das gleich und nicht erst am nächsten Tag. Und gerade beim Motorrad fahren vertrete ich 0 Toleranz für irgend welchen Alkohol beim Fahren

.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 23:36

Bei einer Flasche Bier, ist das Alkohol schon längstens weg bis man Reifen etc wider montiert hat :P

 

Spass beiseite, über Geld und Zeit kann man sich Streiten, jedoch ohne Alk zu fahren, insbesondere beim Motorrad sollte eigendlich klar sein.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 23:38

Zitat:

@Forster007 schrieb am 14. Juni 2020 um 22:05:17 Uhr:

Ich baue auch selbst aus und bringe es zum reifendienst. Vorteil, ich kann mir alles anschauen und weiß was gemacht wurde oder gemacht werden muss. Und es kommt mich am Ende günstiger.

Klar, wenn man den Ständer nur für das Rad braucht, dann braucht das ne Weile, bis man das wieder rein hat. Braucht man den Ständer aber auch noch für andere Sachen...

Den Vorderrad Ständer wird mal wohl selten brauchen, aber den fürs Hinterrad kann man für viele Arbeiten benutzen, da gebe ich dir Recht. Zudem macht das Schrauben spass und man lernt immerwider neues bzw verbessert seine Fähigkeiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen