Forumi10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  6. Montage Einspritzdüsen Getz Crdi, kostenlose Hilfe bei Starproblemen

Montage Einspritzdüsen Getz Crdi, kostenlose Hilfe bei Starproblemen

Themenstarteram 7. Juli 2009 um 12:40

Hi Leute,

hab mir gedacht, ich poste die Lösung noch mal extra, nachdem ich selber solange gesucht habe und mich 4 Werkstätten in dieser Hinsicht enttäuscht haben.

Zunächst hatte ich immer gedacht, dass die Injektoren nur mit Spezialwerkzeugen und unter erheblichem Aufwand demontiert werden können. Es dauert keine 10 Minuten!

Zu meiner großen und freudigen Überraschung gehen die total simpel raus. Federklemmen abziehen, Leckölleitungen abnehmen. Stopfen im Deckel mit einer Viertelumdrehung (leicht am Griff ziehen) lösen und raushebeln. Darunter liegt die Pratze (Torx 40). Lösen und nach hinten ziehen.

Mit 14 Gabelschlüssel die kurze Dieselleitung am Railrohr und am Injektor lösen. Fertig ist die Laube!

Auf teure Reiniger kann auch verzichtet werden. Über Nacht mit der Spitze in Nitroverdünner hat bei mir Wunder gewirkt. Läuft und startet wieder wie ein Neuer.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juli 2009 um 12:40

Hi Leute,

hab mir gedacht, ich poste die Lösung noch mal extra, nachdem ich selber solange gesucht habe und mich 4 Werkstätten in dieser Hinsicht enttäuscht haben.

Zunächst hatte ich immer gedacht, dass die Injektoren nur mit Spezialwerkzeugen und unter erheblichem Aufwand demontiert werden können. Es dauert keine 10 Minuten!

Zu meiner großen und freudigen Überraschung gehen die total simpel raus. Federklemmen abziehen, Leckölleitungen abnehmen. Stopfen im Deckel mit einer Viertelumdrehung (leicht am Griff ziehen) lösen und raushebeln. Darunter liegt die Pratze (Torx 40). Lösen und nach hinten ziehen.

Mit 14 Gabelschlüssel die kurze Dieselleitung am Railrohr und am Injektor lösen. Fertig ist die Laube!

Auf teure Reiniger kann auch verzichtet werden. Über Nacht mit der Spitze in Nitroverdünner hat bei mir Wunder gewirkt. Läuft und startet wieder wie ein Neuer.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten
am 7. Juli 2009 um 15:02

Hallo Eifelswob,

spüre gerade das unbezwingbare Bedürfnis, dir an dieser Stelle mal (ich denke stellvertretend für noch einige mehr) ein großes Lob aussprechen für deinen zunächst Hilfe suchenden aber dann sehr schnell immer mehr hilfe stellenden Thread, auf den sich dein jetziger Post ja bezieht! :):)

Den habe ich mit großem Interesse verfolgt, obwohl mein eigener Getz Diesel noch fast neu ist und hoffentlich noch Jahre entfernt von derlei Maleschen, aber das tut nichts zur Sache. Irgendwann erwischt mich vielleicht so ein Mist, wenn nicht dieser, dann ein anderer, aber wenn ich dann das Glück habe, früher schon mal Einschlägiges aus erster Hand über den jeweiligen Fehler zu lesen bekommen zu haben, dann kann ich viel Ärger, Zeit und vielleicht auch Geld sparen, z. B. indem ich gleich in die richtige Werkstatt fahre, bzw. den Leuten dort Anhaltspunkte vermitteln kann.

Gerade diese "mysteriösen" Defekte wie deiner, wo sich reihenweise gestandene Mechaniker selbst rat- und oft auch erfolglos zu Tode suchen nach der Ursache, weil sie eben auch nur Menschen sind mit Erfahrungen bzw. eben manchmal noch nicht gemachten Erfahrungen, wo aber trotzdem die Uhr mitläuft, dass dem Kunden bald mit steigendem Panikgefühl die Augen tropfen, sind die, wovor es wahrscheinlich nicht nur mir persönlich am meisten graust. Dann schon lieber "Bremsen mit Scheiben", "Auspuff" oder "Kupplung" oder was noch so alles daherkommen kann - unliebsam und teuer, aber wenigstens simpel und von Anfang an voll überschaubar!

Die Allgemeinheit über so ein fieses, vertracktes Ding mit neuen (Er-)Kenntnissen aus brühwarmer Erfahrung zu versorgen, damit es andere in Zukunft leichter haben können, das ist schon mal ein dickes

DANKE!

 

wert. Davon kann sich übrigens auch dein Dialogpartner Yaseen aus dem anderen Thread gemeint fühlen, der mit dir in derselben Traufe saß.

So wie ihr zwei den Forumsgedanken befeuert habt, aus eigenem Bedürfnis aber zum Nutzen aller, genau so ist die Net-Community unschlagbar!

Bleib' ihr erhalten und allzeit gute Fahrt ohne Startprobleme mit deinem Koreatraktor

Getzno

Themenstarteram 7. Juli 2009 um 17:58

Hi,

Koreatraktor ist cool, merk ich mir! Und danke fürs DANKE!, da wird mir plötzlich ganz warm ums Herz. Der Vollständigkeit wg. noch diese Ergänzungen. Den besten Eindruck und ich glaube auch der günstigste Instandsetzer. Er hätte mir die Injektoren innerhalb dreier Tage mit Garantie instandgesetzt für 40-100€, je nach Schaden. Für den Fall, dass die Reinigung nicht funktioniert ... .

Diesel-Technik-Biberach, E-Mail:

diesel-technik-biberach@gmx.de

Tel:

0049-178 906 35 68

Bremsen:

Ich habe jetzt vorne Herth&Buss Scheiben mit Icer Belägen, hinten NK Scheiben mit Mapco, alles zusammen für etwas über 170€. Funktioniert bisher tadellos und macht alles einen guten Eindruck, das Tragbild ist 1A. Ich halte jetzt schon jede Wette, was die hintere Scheibe angeht. Mindestens vier Jahre hält die vergleichsweise ultrabillige Scheibe von NK! Und der Horror mit ablösender Tragfläche wie beim Originalschrott wird nie mehr auftreten! Nicht unbedingt die billigste Quelle, aber gut sortiert und gutes Angebot bei prima Service, hier gibt es so ziemlich alles was für den Getz verfügbar ist (hab deswegen wieder dort bestellt):

http://www.100pro-ersatzteile.de/shop/fahrzeug.jsp?msf=06 ; Inhaber: Frau Steffanie Muth E-Mail: info@ls-motor.de LS-Motor, Am Buchhorst 40 14478 Potsdam - D - Telefax: 0331 - 817 26 30 Telefon: 0331 - 817 10 82

bis dann

Themenstarteram 10. Juli 2009 um 11:30

Hi,

noch ein kleiner Nachtrag: Der Getz fing nach knapp einer Woche schon wieder an zu mucken. Also Düsen wieder raus und Fehler gefunden. Die Kupferringe zwischen Injektor und Brennraum sollten erneuert werden. Bei mir waren sie nicht mehr dicht und es lief etwas Motoröl auf die Düsen, die dadurch schon wieder verkokten. Alles wieder bereinigt und jetzt startet er wieder prima.

Außerdem war ich gerade beim Tüv (5 Jahre/114000):

  • AU war top, gerade mal 5% der erlaubten Trübung (Injektorreinigung also erfolgreich)
  • Zubehörbremsen top, auf der VA deutlich bessere Werte (330 gegen 290) als vor zwei Jahren mit der Originalbremse
  • überall deutlich Rostansatz, aber noch nichts gravierendes
  • Die Bremsleitungen gammeln aber schon heftig, besonders an den Befestigungsklammern, der Prüfer hat mir dringend geraten hier zu reinigen und Rosschutz aufzutragen
  • Lenkung, Antriebswellen, Gelenke etc. stabil und ohne Mängel

Also hab ich die Plaketten bekommen. Netterweise hat mir der Prüfer noch das Licht etwas nachgestellt, diesen Service kannte ich noch nicht.:D

 

Welche Laufleistungen schafft der Motor eigentlich? Bitte hier mal Rekorde posten, am besten mit Mängelliste. Dafür schon mal Danke im voraus.

Im Moment steht der Rekord bei 272000, allerdings habe ich keine weiteren Infos über dieses Auto, der Motor läuft aber noch.

Grüße besonders an alle Getzis

Themenstarteram 28. August 2009 um 19:01

Hallo Leute,

 

kleiner Nachtrag, die Reinigung hatte nur kurze Zeit Erfolg. Habe mir nun gebrauchte Düsen in Dänemark, 3 Stück für 297€ http://www.autodatalager.dk/index.asp?...

besorgt und eingebaut. Jetzt ist alles wieder wunderbar. Die Dänen haben viele Hyundaiteile deutlich günstiger als bei uns. Der Service war klasse, Dienstag bestellt, heute bekommen und eingebaut.

Es sind noch weitere Düsen und auch viele andere Teile auf Lager, auch für viele andere Modelle. Ist ein Tipp wert, dachte ich mir.

 

Allzeit gute Fahrt!

am 31. August 2009 um 0:31

Zitat:

kleiner Nachtrag, die Reinigung hatte nur kurze Zeit Erfolg.

Schon witzig, das manche doch tatsächlich der Felsenfesten Überzeugung sind, das man duch Reinigen der CR-Injektoren die interne undichtigkeit beheben kann.....

Viel spass mit deinen gebrauchten Düsen für 300€....jeder Bosch-Dienst hätte sie dir für 250€ Repariert.....

Zitat:

Zubehörbremsen top, auf der VA deutlich bessere Werte (330 gegen 290) als vor zwei Jahren mit der Originalbremse

Was das jetzt mit den Zubehör-Bremsenteilen zu tun haben soll, muss du uns jetzt mal Glaubwürdig erklären. Jeder der sich damit auskennt, weiss, das die unterschiedlichen Bremswerte durch unterschiedlichen Luftdruck, versetztes Einfahren in den Prüfstand, Witterungseinflüsse und technischen Unterschieden bei den Prüfgeräten zustande kommen....

Naja, halt und mal auf den laufenden, vorallem was die Haltbarkeit der gebrauchen CR-Injektoren betrifft. Kleiner Tipp...für schlechtes Startverhalten sind nicht immer die CR-Komponenten verantwortlich. Hast du dir schon mal die Drosselklappe näher angeschaut? Diese verkoken, und dann bleibt die Klappe schlichtweg kleben.

Themenstarteram 31. August 2009 um 15:01

Hallo Schlaumeier!

Ein bisschen weniger Arroganz wäre nicht schlecht ...

Nachdem ich von vier Werkstätten keine Hilfe bekam, mittlerweile eine wohl unsinnige Hochdruckpumpenreparatur, einen nahezu neuen Dieselfilter getauscht bekam und neue Dichtungen für den Sensor bezahlen musste, war ich bereits an die 700 € los, der Getz sprang aber immer noch nicht an. Und sowohl Vertragswerkstätten wie hiesiger Boschdienst waren hilflos und drohten mit Reparaturkosten um die 2000€. Nächster Schritt waren die Düsen. Hier in der Eifel macht keine eine Instandsetzung, bei Ebay werden instandgesetzte für 240 € angeboten. Da der Boschdienst in Biberach nicht wusste, ob er meine Düsen reparieren kann, sollte ich eine ausbauen und ein Foto schicken. Beim Wiedereinbau habe ich kurz den Lappen geschwenkt, und der Getz sprang plötzlich wieder an. So kam ich auf die Idee der Reinigung. Der Witz an der Sache ist, dass der Druck lediglich bei blitzsauberen Düsen ausreicht. Nach wenigen Tagen springt er wieder schlecht an. Aber das wusste ich vorher nicht.

Ich vermute, dass die Preise für die Instandsetzung bei den  Boschdiensten (Biberach und Herten habe ich gefunden) ähnlich teuer wie instandgesetzte werden. Problem: ich stehe einige Tage ohne Düsen und damit ohne Auto da. Deshalb die Idee, mir die gebrauchten zu holen, die mit 297€ für 3! Stück nicht zu teuer sind. Original bei Hyundai kostet 1! knapp 700€.

Netterweise läuft der Getz immer noch wie neu. Und ich habe für den Notfall jetzt Ersatz, den ich gfls. zur Instandsetzung verschicken kann.

 

Zu den Bremsen: Selber Tüv, gleiche Reifen, gleicher Prüfstand. Zahlen decken sich mit dem subjektiven "Popometer". Lade dich gerne ein, vor allem die Scheiben auf der Hinterachse anzuschauen. Kein Vergleich zum schweineteuren Originalschrott, sieht man schon jetzt deutlich am blitzsauberen Tragbild!

 

Ich lerne auch jedes Mal dazu und versuche meine Erfahrungen weiterzugeben, manchmal hilfts .....

Themenstarteram 16. September 2009 um 15:26

Zitat:

 

Naja, halt uns mal auf dem laufenden, vorallem was die Haltbarkeit der gebrauchen CR-Injektoren betrifft. Kleiner Tipp...für schlechtes Startverhalten sind nicht immer die CR-Komponenten verantwortlich. Hast du dir schon mal die Drosselklappe näher angeschaut? Diese verkoken, und dann bleibt die Klappe schlichtweg kleben.

 

Bisher alles wunderbar, läuft wie am ersten Tag. Außerdem ist mir die Idee gekommen, dass ja wohl kaum gleichzeitig alle Injektoren undicht werden. Kann also - falls das Problem irgendwann nochmal auftauchen sollte - nach dem try and error Verfahren mit den alten Düsen den neuerlichen Übeltäter finden.  Somit wäre ich nochmal im Vorteil mit meinen gebrauchten Düsen. Hab ja glücklicherweise festgestellt, dass der Wechsel der Injektoren kaum mehr Arbeit als ein Zündkerzenwechsel bedeutet. Bereue also nichts :cool:! Ganz im Gegenteil!

am 28. Juli 2010 um 13:55

Hallo,

hast du den Ventildeckel abnehmen müssen?

Themenstarteram 28. Juli 2010 um 16:18

Hi,

nein. Ist relativ simpel. Die Stopfen durch eine Vierteldrehung lösen. Torx ansetzen und die Klemmung lösen, aber nicht! ganz rausschrauben. Dann muss nämlich der Deckel ab! Die Pratzen nach hinten schieben, aber nicht zu weit, gerade das die Düsen frei sind. Vorher natürlich die Leitungen ab. Wenn alles klappt und man weiß wie es geht ca. 10 Minuten für das Ganze!

Viel Erfolg

PS: An alle Zweifler, er läuft immer noch problemlos ...

am 1. August 2018 um 6:56

Hallo danke für deine Tipps kannst du mir sagen mit welchem Drehmoment hast du die Einspritzdüse wieder befestigt?

Hallo GV

nach 8 Jahren bekommst wohl keine Antwort mehr.

 

Die Haltebügel bzw Pratzen werden mit 28NM angezogen. Die Überwurfmutter der Einspritzleitung ebenfalls mit 28NM.

Glühkerzen falls es interessiert mit 18NM.

Gruß...Dani.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  6. Montage Einspritzdüsen Getz Crdi, kostenlose Hilfe bei Starproblemen