ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Mobiltelefon im GP0 mit RSAP

Mobiltelefon im GP0 mit RSAP

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 24. Juni 2013 um 20:55

Leider konnte ich mittels Suchfunktion und Google keinerlei Hinweise bezüglich meines Problems finden. Die Informationen über Freisprechanlagennutzung im Phaeton ist irgendwie total geheimnisvoll. Es geht hierbei ganz simpel um den GP0 mit dem alten Nokia 6091. Dieser Hörer ist ja in der Mittelkonsole und meine Dual-SIM Lösung funzt damit einwandfrei. Jedoch möchte ich auch mein Telefonbuch mit ins Handy integrieren. Das geht ja bekanntlich mit dem alten Schinken nicht, da keine Datenverbindung mit dem PC vorhanden ist. Und über 100 Nummern manuell eingeben kommt gar nicht in Frage. Nun möchte ich lediglich wissen, WELCHES alte Nokia Handy ich ausserdem fehlerfrei in dem GP0 nutzen kann, was aber auch einen Datenanschluss für USB besitzt, damit ich per Software mein Telefonbuch aufspielen kann. Das kann ja eigentlich nicht so schwer sein aber irgendwie steht im Netz nur alles voll Infos für GP1+. Ich brauche einfach nur ein Handy mit USB Anschluss, welches im GP0 fehlerfrei funktioniert. Kann mir irgendwer helfen? Ich bin schon total verzweifelt nach stundenlanger Suche.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Juli 2013 um 13:07

So Leute... heute habe ich endlich die ganze Sache repariert.

Leider hat die "Korrektbiegung" der alten Steckerbuchse nicht funktioniert.

Der dünne, harte Draht ist bereits nach 2 Biegungen gebrochen. Als mir dann ein Pin abgebrochen ist, konnte ich die Steckerbuchse wegschmeissen.

Nun musste ich mir natürlich eine neue besorgen. Leider gibt es das Teil nicht einzeln von VW. Zudem ist es noch eine 10-polige, welche extrem selten ist! Dennoch habe ich eine bei Conrad-Elektronik für satte 3 € gefunden :D

Heute ging es zum dem Einbau woraufhin ich die alten Crimp-Stecker abgemacht habe und die einzelnen Litzen verzinnt habe. Anschließend musste ich mir die Belegung der einzelnen Pinne natürlich abfotografieren bzw kenntlich machen. Ist das passiert, habe ich die einzelnen Pinne an die neue Buchse angelötet und mit Heisskleber fixiert sowie isoliert. Alles wieder schön verpackt und in der Mittelkonsole eingebaut. Und siehe da..... Stecke ich den Stecker des Hörers ein erscheint sofort ein Nokia-Symbol. Reparatur geglückt, alles funktioniert einwandfrei! Pin-Code eingegeben, Töne individualisiert und Telefonbuch ins ZAB übertragen. Steuerung sowie Freisprecheinrichtung funzen einwandfrei.

Ich habe mir ein Nokia Hörer ausm A8 gekauft, da bei mir sowohl die Steckerarretierung als auch die SIM-Karten-Fixierung abgebrochen waren. Funzt aber auch mit dem Audi Telefon, ist ja das gleiche Nokia 6091.

Zufrieden gehe ich aus dieser Reparatur heraus.

Für alle Interessierten hier die Fotostrecke:

 

http://imageshack.us/a/img194/7209/h4rn.jpg

http://imageshack.us/a/img163/3582/3mlt.jpg

http://imageshack.us/a/img7/203/vm7h.jpg

http://imageshack.us/a/img692/3373/5o8v.jpg

http://imageshack.us/a/img208/8975/qpw3.jpg

http://img835.imageshack.us/img835/1480/ea27.jpg

http://imageshack.us/a/img689/7860/934w.jpg

http://imageshack.us/a/img703/6846/5ifx.jpg

http://imageshack.us/a/img443/1813/5an0.jpg

http://imageshack.us/a/img208/8312/jynn.jpg

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 24. Juni 2013 um 20:55

So Leute... heute habe ich endlich die ganze Sache repariert.

Leider hat die "Korrektbiegung" der alten Steckerbuchse nicht funktioniert.

Der dünne, harte Draht ist bereits nach 2 Biegungen gebrochen. Als mir dann ein Pin abgebrochen ist, konnte ich die Steckerbuchse wegschmeissen.

Nun musste ich mir natürlich eine neue besorgen. Leider gibt es das Teil nicht einzeln von VW. Zudem ist es noch eine 10-polige, welche extrem selten ist! Dennoch habe ich eine bei Conrad-Elektronik für satte 3 € gefunden :D

Heute ging es zum dem Einbau woraufhin ich die alten Crimp-Stecker abgemacht habe und die einzelnen Litzen verzinnt habe. Anschließend musste ich mir die Belegung der einzelnen Pinne natürlich abfotografieren bzw kenntlich machen. Ist das passiert, habe ich die einzelnen Pinne an die neue Buchse angelötet und mit Heisskleber fixiert sowie isoliert. Alles wieder schön verpackt und in der Mittelkonsole eingebaut. Und siehe da..... Stecke ich den Stecker des Hörers ein erscheint sofort ein Nokia-Symbol. Reparatur geglückt, alles funktioniert einwandfrei! Pin-Code eingegeben, Töne individualisiert und Telefonbuch ins ZAB übertragen. Steuerung sowie Freisprecheinrichtung funzen einwandfrei.

Ich habe mir ein Nokia Hörer ausm A8 gekauft, da bei mir sowohl die Steckerarretierung als auch die SIM-Karten-Fixierung abgebrochen waren. Funzt aber auch mit dem Audi Telefon, ist ja das gleiche Nokia 6091.

Zufrieden gehe ich aus dieser Reparatur heraus.

Für alle Interessierten hier die Fotostrecke:

 

http://imageshack.us/a/img194/7209/h4rn.jpg

http://imageshack.us/a/img163/3582/3mlt.jpg

http://imageshack.us/a/img7/203/vm7h.jpg

http://imageshack.us/a/img692/3373/5o8v.jpg

http://imageshack.us/a/img208/8975/qpw3.jpg

http://img835.imageshack.us/img835/1480/ea27.jpg

http://imageshack.us/a/img689/7860/934w.jpg

http://imageshack.us/a/img703/6846/5ifx.jpg

http://imageshack.us/a/img443/1813/5an0.jpg

http://imageshack.us/a/img208/8312/jynn.jpg

Zitat:

Original geschrieben von Blackrainb0w

Jedoch möchte ich auch mein Telefonbuch mit ins Handy integrieren. Das geht ja bekanntlich mit dem alten Schinken nicht, da keine Datenverbindung mit dem PC vorhanden ist. Und über 100 Nummern manuell eingeben kommt gar nicht in Frage. (...) Ich brauche einfach nur ein Handy mit USB Anschluss, welches im GP0 fehlerfrei funktioniert. Kann mir irgendwer helfen? Ich bin schon total verzweifelt nach stundenlanger Suche.

Leider kann ich nur von meinem GP2 ausgehen, vermute aber, dass es hierbei keinen Unterschied gibt.

Vielleicht kann einer derjenigen, die frühere Baujahre fahren bestätigen oder widersprechen.

Dein erstes Problem scheint die Telefonbuchpflege auf Deinem Nokia zu sein. Hierzu ist jedoch kein USB-Anschluss notwendig. Schon früher Modelle ohne USB-Buchse ließen sich per USB-Adapterkabel oder per Bluetooth mit dem PC verbinden und per Nokia-Software (PC Suite, Ovi Suite, Nokia Suite) synchronisieren.

So bekommt man erst mal seine Outlook-Daten in den Speicher des Nokia.

Zumindest in meinem GP2 kann ich diese Einträge aus dem Handyspeicher mit dem Phaeton synchronisieren. Danach stehen sie mir im Telefonbuch des Phaeton zur Verfügung. Klappt aber nur bei Namenseinträgen richtig (nicht aber, wenn kein Name eingetragen ist, weil Firma, Restaurant, Arztpraxis! Also entsprechend schon in der Nokia-Software anpassen.

Im Phaeton finde ich allerdings den Umgang mit vielen Einträgen sehr beschwerlich, so dass ich schon am überlegen bin, ob ich nicht lieber nur eine kleine Liste übertrage.

Geeignete Handys sind leider fast nur noch NOKIAs kleinere Modelle auf Symbian-Basis (wie die 63xx-, Cx-, Asha-Reihe). Dass es sich um eher kleine, schwachbrüstige Modell handelt, ist aber kein Problem, wenn es ohnehin nur eine Zweitkarte zur Verfügung stellen muss.

Geräte mit zwei SIM-Kartenslots würde ich außen vor lassen: Mein Nokia C2-00 will jedenfalls nicht.

Aktuelle Modelle, die funktionieren sollten, sind die Ashas. Habe ein 311 im Einsatz.

Ciao, Allesquatsch

TIPP:

Besorge dir einen SIM Kartenleser mit der dazu passenden Software ( kostet in der ebucht so ab 15 Euro ) , kopiere deine Telefonkontakte im Handy auf die SIM Karte, - anschliessend kopierst du diese Karte mit deiner Twin Karte über den Simkartenleser....

schwupps... und das funktioniert wunderbar!

dsu, bei dem am Phaeton immer die Antenne glüht...

UND: der im GP0 ein ganz sonderbares Gebilde hat. Ich hab da 8W Power gepaart mit dem Bluetooth Gerät aus der GP2.( übrigens auch nicht apple kompatibel ) Betreibe es aber auch mit einer SIM Twin Karte, da mir das Hochladen des Telefonbuches einfach zu lang dauert...

Themenstarteram 24. Juni 2013 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

 

der im GP0 ein ganz sonderbares Gebilde hat. Ich hab da 8W Power geppart mit dem Bluetooth Gerät aus der GP2.

Wie hast du das hinbekommen? Bzw. wie genau funktioniert das?

Frag mich nicht. Da haben schon einige gestaunt. War vom Vorbesitzer eingebaut worden... funktioniert aber erstaunlich gut...

Mein Tipp passt aber auch mit dem Nokia Festeinbau für eine eigene SIM Karte. Sei froh das du nicht den Schrott aus der GP3 hast... Die alte 8W Handfunke ist immer noch mit Abstand das beste Telefon, was es im Phaeton gegeben hat ( meine jetzt Verbindungs- und Sprachqualität )

Themenstarteram 24. Juni 2013 um 22:11

OK das mit den Kontakten auf der SIM-Karte wäre praktisch, aber wozu brauche ich denn den Kartenleser, wenn ich die Kontake eh im Handy auf die Karte kopiere? Anschließend nehme ich die ja raus und setze die andere rein und kopiere die ebenfalls.

Oder brauche ich entsprechende Software um die Kontakte direkt ausm Outlook auf die Sim-Karte kopieren zu können? Denn mein Lumia 920 verfügt leider nicht über die Option, Kontakte auf die Sim-Karte zu kopieren. Es kann lediglich diese von der Karte importieren. Auch wieder alles sehr logisch.... irgendwie werden einem von jeder Affenfirma Steine in den Weg gelegt weil jeder sein eigenes Süppchen braut. Anstatt RSAP für Windows Phone 8 endlich kompatibel zu machen und per Bluetooth alle Probleme zu lösen.....

Zitat:

Original geschrieben von Blackrainb0w

.... irgendwie werden einem von jeder Affenfirma Steine in den Weg gelegt weil jeder sein eigenes Süppchen braut. Anstatt RSAP für Windows Phone 8 endlich kompatibel zu machen und per Bluetooth alle Probleme zu lösen.....

Jepp. So ist es. Und es macht viel Sinn, diese Situation zu akzeptieren, anstatt irgendwelche Luftschlösser zu bauen. Die Hoffnung, zukünftige Geräte würden heutige Probleme lösen, ist absolut weltfremd. Alle Hersteller sind nur auf Neuprodukte ausgerichtet.

Ich habe zwar erst seit einigen Monaten einen Phaeton, beschäftige mich aber schon seit vielen Jahren mit der Problematik der Mobiltelefon-Integration. Und die Quintessenz ist:

* Die Standards sind äußerst löchrig, definieren nur ganz wenige Rahmenbedingung.

* Selbst (und gerade) die Großen halten sich nicht daran und sind mit Erweiterungen sehr kreativ.

* Selbst innerhalb der eigenen Produktreihen achtet der Hersteller nicht auf Kompatibilität.

* Eigentlich ist es schon überraschend, wie viel wirklich funktioniert.

Meines Erachtens ist RSAP faktisch tot, weil es nicht mehr vom Handymarkt unterstützt wird. Und folglich werden auch die Autohersteller nach Wegen suchen, wie sich Androids und iPhones integrieren lassen. Oder gleich mit eigenen Funklösungen arbeiten.

Ist für Phaeton-Fahrer aber egal. Man muss für sein Fahrzeug die vernünftigste Lösung finden. Egal was NOKIA oder VW aktuell macht.

Übrigens ist Dein Frust nicht neu: FAZ - Funktechnik im ständigen Wandel

Ciao, Allesquatsch

Themenstarteram 2. Juli 2013 um 18:14

Irgendwie bekomme ich es nicht gebacken - keine Ahnung wieso.

Habe nun erfolgreich über ein altes Handy meine Kontakte auf die Dual-SIM kopiert.

Stecke den Hörer im Phaeton ein, SIM-Karte rein, nichts passiert.

Zündung an, Motor an, nichts passiert.

Den ON/OFF Schalter am Telefon mehrmals gedrückt und auch lange gedrückt, nichts passiert.

Das Display im Handy bleibt dunkel, als ob kein Strom ankommt.

Stecker usw ist in Ordnung.

Im ZAB wenn ich auf Phone schalte steht da nur: Bitte SIM-Karte einsetzen.

Also irgendwie bekomme ich es nicht zum laufen.

Wie gehts das????

Der Hörer ist absolut neuwertig und intakt.

Muss das evt doch nochmal freigeschaltet werden?

Mein Phaeton hat aber den Festeinbau ab Werk und auch die dafür vorgesehenen Anschlüsse sowie Halterung in der Konsole mitsamt Hörer.

Ich bin ratlos.....

am 2. Juli 2013 um 21:07

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

Frag mich nicht. Da haben schon einige gestaunt. War vom Vorbesitzer eingebaut worden... funktioniert aber erstaunlich gut...

Mein Tipp passt aber auch mit dem Nokia Festeinbau für eine eigene SIM Karte. Sei froh das du nicht den Schrott aus der GP3 hast... Die alte 8W Handfunke ist immer noch mit Abstand das beste Telefon, was es im Phaeton gegeben hat ( meine jetzt Verbindungs- und Sprachqualität )

Der alte Festeinbau hatte grundsätzlich 8 Watt. Das ist aber hier nicht so interessant, da die "Höchstleistung" nicht abgefordert wird.

peso

am 2. Juli 2013 um 21:09

Zitat:

 

Meines Erachtens ist RSAP faktisch tot, weil es nicht mehr vom Handymarkt unterstützt wird. Und folglich werden auch die Autohersteller nach Wegen suchen, wie sich Androids und iPhones integrieren lassen. Oder gleich mit eigenen Funklösungen arbeiten.

Ist für Phaeton-Fahrer aber egal. Man muss für sein Fahrzeug die vernünftigste Lösung finden. Egal was NOKIA oder VW aktuell macht.

RSAP ist nicht tot. Das Problem ist, dass es sich um ein Nokiapatent handelt und Apple dies nicht kaufen will. Aber AppleJünger interessiert es eh nicht.

peso

am 2. Juli 2013 um 21:11

Zitat:

Original geschrieben von Blackrainb0w

Irgendwie bekomme ich es nicht gebacken - keine Ahnung wieso.

Habe nun erfolgreich über ein altes Handy meine Kontakte auf die Dual-SIM kopiert.

Stecke den Hörer im Phaeton ein, SIM-Karte rein, nichts passiert.

Zündung an, Motor an, nichts passiert.

Den ON/OFF Schalter am Telefon mehrmals gedrückt und auch lange gedrückt, nichts passiert.

Das Display im Handy bleibt dunkel, als ob kein Strom ankommt.

Stecker usw ist in Ordnung.

Im ZAB wenn ich auf Phone schalte steht da nur: Bitte SIM-Karte einsetzen.

Also irgendwie bekomme ich es nicht zum laufen.

Wie gehts das????

Der Hörer ist absolut neuwertig und intakt.

Muss das evt doch nochmal freigeschaltet werden?

Mein Phaeton hat aber den Festeinbau ab Werk und auch die dafür vorgesehenen Anschlüsse sowie Halterung in der Konsole mitsamt Hörer.

Ich bin ratlos.....

Es deutet vieles daraufhin, dass die Stromversorgung nicht vorhanden ist. Selbst, wenn keine SimKarte eingelegt ist, muss das Display leuchten.

peso

Themenstarteram 2. Juli 2013 um 21:30

Ich habe einen ähnlichen Verdacht diesbezüglich! Deshalb habe ich eben mal die Steckerbuchse in der Mittelkonsole ausgebaut und untersucht. Diese sieht so aus:

http://imageshack.us/a/img854/7366/u6sj.jpg

Wie man sieht, sind die jeweils beiden äusseren Kontakte noch unter Federspannung oben gelagert, so dass diese den Kontakt beim einstöpseln des Steckers geben. Die mittleren Kontakte sind alle runtergebogen! Ich vermute hier liegt mein Problem!

Aaaaber:

Wir sind ja nicht von gestern.... der Dicke hat ja hinten im Fond auch noch ne schöne Buchse. Und siehe da: Diese sieht aus wie neu, da vermutlich nie benutzt!

Leider funktioniert aber der Hörer auch an dieser Buchse nicht. Liegt es daran, dass ich hinten auch keine Mikros installiert habe im 5-Sitzer? Ich meine vll ist das Option gewesen, Telefon im Fond, und die Buchse ist immer vorhanden, jedoch totgelegt.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Fondbuchse nur als Zweittelefon funktioniert und die Hauptbuchse in der Mittelkonsole Priorität hat. Sprich, wenn die nicht funzt, geht hinten auch nix.

Kann das jemand bestätigen??

Und noch viel wichtiger:

Bekomme ich irgendwo diese Buchse lose her??? Im ETKA finde ich nichts. So wie ich mir das denke muss man da den kompletten Leitungssatz kaufen oder? Abmachen kann man die Buchse jedoch vom Kabel, zwar mit Mühe, da fest vercrimpt/gesteckt, dennoch gehts mit Plug n Play. Wer weiss was?

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

RSAP ist nicht tot. Das Problem ist, dass es sich um ein Nokiapatent handelt und Apple dies nicht kaufen will. Aber AppleJünger interessiert es eh nicht.

Für so emotionsgeladene Diskussion über die richtige Handymarke bin ich zu alt. Zudem habe ich aus beruflichem Interesse sowohl Android, Symbian und iOS im Einsatz.

Fakt ist, dass es kein Apple- sondern ein NOKIA-Problem ist.

 

Denn auch alle anderen Hersteller - einschließlich NOKIA und den großen Auto-Herstellern - lassen rSAP inzwischen links liegen und setzen auf SIM- oder HFP-basierte Lösungen.

Aber natürlich kann man das individuell bewerten.

Kuba und Nordkorea glauben ja auch noch an die Zukunft des Sozialismus.

Ciao, Allesquatsch

Zitat:

Original geschrieben von Blackrainb0w

Wie man sieht, sind die jeweils beiden äusseren Kontakte noch unter Federspannung oben gelagert, so dass diese den Kontakt beim einstöpseln des Steckers geben. Die mittleren Kontakte sind alle runtergebogen! Ich vermute hier liegt mein Problem!

Nein, so was ist nicht unüblich, auch wenn ich die konkrete Situation im GP0 nicht kenne.

In der ITK gibt's jedoch solche Buchsen unter der Bezeichnung GG45:

http://www.singer-net.net/node/80

Ciao, Allesquatsch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Mobiltelefon im GP0 mit RSAP