ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. mit wieviel Ampere wird die Batterie geladen?

mit wieviel Ampere wird die Batterie geladen?

VW Golf
Themenstarteram 31. Juli 2011 um 21:23

Eigentlich handelt es sich hier um kein Golf2 spezifisches Problem,da ich aber nur hier aktiv bin,äußere ich mal mein Anliegen.

Seit Ewigkeiten bastel und interessiere mich für Elektrik,insbesondere

für korrekte Ladung des Bleiakkumulators.Mit der Batterieladung selbst

von externen Ladegeräten kenn ich mich recht gut aus.Aber mit wieviel Ampere wird der Bleiakku über den Generator(LIMA) geladen?

Die LIMA hat eine Leistung von 60 bis 90 A im 2er Golf,jedoch wäre das der TOD für die Batterie.Wenn ich mit wenigs möglichen Verbrauchern fahre,steht ein Maximum an A zur Verfügung.Wenn die Batterie stark entladen ist und der Anlasser seinen Dienst verweigert,muß der Motor nur kurze Zeit wieder laufen und die Batterie hat genügend Saft,um den Anlasser munter drehen zu lassen.Aber man kann Unmengen von Km fahren und der Akku wird einfach nicht voll,obwohl das mit dem Ladegerät problemlos funzt.Habe volle 13,8 V Ladespannung und nach jeder Fahrt ist die Spannung der Batterie ziemlich träge,obwohl ich sie mit dem 220V Lader ohne Probleme voll kriege,Ladeschlußspannung über 15 Volt,der dann nach mehreren Std.nicht unter 13 Volt absinkt,also ist die Batterie demnach voll und mehr Saft geht nicht rein.

netten Gruß tommi

Beste Antwort im Thema

sinnfreier Beitrag hoch 5

wenn du nix zum Thema zu sagen hast außer so einem Mist, dann stell es klar oder halt dich raus - so ist meine Meinung dazu.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

man bekommt die Batterie im Auto auch nie ganz voll. Daher sollte man immer mal wieder nachladen.

Moin..

 

13,8V ist etwas wenig. Es sollten sich schon nach einiger Laufzeit 14,XV einstellen.

 

EDIT: Ein defekter Laderegler oder auch ein zu hoher Widerstand der Leitung zwischen LiMa und Batterie wirkt sich sehr negativ auf das Ladeverhalten aus.

 

Der Ladestrom im normalen Fahrbetrieb bei voller Batterie liegt deutlich unter 1A.

 

Nur unmittelbar nach dem Start, und bei anderweitig entladener Batterie fließen höhere Ladeströme. Diese können kurzzeitig die maximale Stromstärke erreichen, welche die LiMa abgeben kann....Nach sehr kurzer Ladezeit mit diesem hohen Strom erreicht die Batterie jedoch nahezu wieder ihre Ladeschlußspannung und der Ladestrom sinkt rapide auf sehr geringe Werte.

 

DoMi

am 1. August 2011 um 5:47

Zitat:

Original geschrieben von tommi2706

Die LIMA hat eine Leistung von 60 bis 90 A im 2er Golf,

Oder 45 A, ist gar nicht so selten.

Zitat:

Wenn ich mit wenigs möglichen Verbrauchern fahre,steht ein Maximum an A zur Verfügung.

Prinzipiell völlig richtig - alles was der Generator liefern kann, aber nicht anderweitig verbraten wird (und für den reinen Fahrbetrieb brauchen unsere 2er ja mangels eher wenig im Gegensatz zu den heutigen "fahrenden Computern"), steht zur Aufladung der Batterie zur Verfügung.

Das allerdings ist reine Theorie, schon weil auch bei den unzähligen Diskussionen à la "Eine Batterie kann nicht voll werden, wenn sie mehr Ah hat als der Generator A erzeugt" (diese Gleichung wird auch bei noch so häufiger Wiederholung nicht richtiger) übersehen wird, dass der Ladestrom durch die Fähigkeit der Batterie begrenzt wird, Strom aufzunehmen. Und das kann höchst unterschiedlich sein, und dummerweise steht es auf den Batterien nicht drauf. Extrembeispiel: in meinen smart habe ich im smart center eine neue Batterie einbauen lassen. Diese war nach wenigen Wochen (iirc gute 2 Wochen) mausetot und erholte sich nicht mehr. erst viel später habe ich erfahren, dass dieser Batterietyp nur ca. 3 Ampere Strom aufnehmen kann. Bei Kurzstrecke und Nutzung der Standheizung als Zuheizer war der frühe Tod da vorprogrammiert.

Anderes Extrembeispiel: die 80 Ah, die ich dem Golf verpasst habe. Die Messung kurz nach dem ersten Start ergab eine Stromaufnahme von reichlich 30 (in Worten: dreißig!) Ampere. Wußte gar nicht, dass mein schmächtiger 45 A Generator die bei Leerlaufdrehzahl überhaupt liefern kann. Da solche Ströme für den Generator gar nicht gut sind, sondern v.a. bei Leerlaufdrehzahl schnell zu dessen Hitzetod führen können, bin ich dann erst Mal eine gute Strecke mit einiger Drehzahl gefahren. Dan hatte sich der Ladestrom auf deutlich unter 10 A beruhigt, was wiederum mich beruhigt hat.

Zitat:

Wenn die Batterie stark entladen ist und der Anlasser seinen Dienst verweigert,muß der Motor nur kurze Zeit wieder laufen und die Batterie hat genügend Saft,um den Anlasser munter drehen zu lassen.

Das habe ich offen gestanden auch noch nie verstanden. Neulich erst beim LKW durchexerziert: morgens waren die Batterien so leer, dass sogar der analoge Fahrtenschreiber in der Nacht stehen geblieben war. Nicht mal Kontrollleuchten brannten. Überbrückt, ein paar Minuten laufen lassen. Dann aus reiner Gewohnheit am Ladeplatz ausgemacht, war sicher deutlich weniger als 1/2 Stunde gelaufen. Trotzdem orgelte der Anlasser so fröhlich, als wäre nichts gewesen....

Arvin S.

Zitat:

Original geschrieben von Arvin S.

Zitat:

Wenn die Batterie stark entladen ist und der Anlasser seinen Dienst verweigert,muß der Motor nur kurze Zeit wieder laufen und die Batterie hat genügend Saft,um den Anlasser munter drehen zu lassen.

Das habe ich offen gestanden auch noch nie verstanden. Neulich erst beim LKW durchexerziert: morgens waren die Batterien so leer, dass sogar der analoge Fahrtenschreiber in der Nacht stehen geblieben war. Nicht mal Kontrollleuchten brannten. Überbrückt, ein paar Minuten laufen lassen. Dann aus reiner Gewohnheit am Ladeplatz ausgemacht, war sicher deutlich weniger als 1/2 Stunde gelaufen. Trotzdem orgelte der Anlasser so fröhlich, als wäre nichts gewesen....

Arvin S.

Naja, da muss man aber auch sagen, das..

1. etwas Strom wieder in der/den batterie/n sind,und

2. wenn der lkw ne halbe stunde läuft, wird ja auch das öl flüssiger und ist nicht mehr so zäh. Soll heissen, wenn man wenig strom und dickes öl hat, hat der anlasser das natürlich extrem schwer, den motor drehen zu können. Ist aber etwas strom vorhanden, und das öl flüssig, dann ist´s ja leichter.

Gruss

Themenstarteram 1. August 2011 um 23:19

Vielen Dank besonders an Armin S. für den reichhaltigen Beitrag.So ungefähr hab ich mir das auch gedacht.Habe heute nochmal gemessen,ohne zwischendurch bei stehendem Motor irgendwelche Verbraucher eingeschaltet zu haben.Batteriespannung nach einer Nacht 12,5 Volt.Von daher scheint alles zu stimmen.Heute sagte ein Arbeitskollege,daß bei einer normalen Entladung(um die 11,8 V rum)

fast volles Programm mit ca. 50 A geladen wird vom Generator .Mit normalen Multimetern lassen sich solch hoche Ströme leider nicht

nachvollziehen.Werde die sache im Auge behalten...

Gruß...tommi

Zitat:

Original geschrieben von Arvin S.

[...]

Das habe ich offen gestanden auch noch nie verstanden. Neulich erst beim LKW durchexerziert: morgens waren die Batterien so leer, dass sogar der analoge Fahrtenschreiber in der Nacht stehen geblieben war. Nicht mal Kontrollleuchten brannten. Überbrückt, ein paar Minuten laufen lassen. Dann aus reiner Gewohnheit am Ladeplatz ausgemacht, war sicher deutlich weniger als 1/2 Stunde gelaufen. Trotzdem orgelte der Anlasser so fröhlich, als wäre nichts gewesen....

Arvin S.

Eine Faustformel, die ich durch eigene Beobachtungen so bestätigen kann lautet:

Man benötigt etwa 20 Minuten Fahrt (oder dementsprechend Motor laufen lassen) um die Energie, die man beim Starten verbraucht hat, wieder in die Batterie zu bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von tommi2706

Aber mit wieviel Ampere wird der Bleiakku über den Generator(LIMA) geladen?

Die LIMA hat eine Leistung von 60 bis 90 A im 2er Golf

Die 60 bzw 90A sind als max. Stromfluss zu betrachten. Dies würde annähernd einem Kurzschluss des Generators bedeuten.

In der Praxis wird der Ladestrom durch 4 Größen begrenzt:

- Ausgangsspannung des Generators (in der Regel 14,4V)

- Innenwiderstand der Lichtmaschine

- Widerstand der Verkabelung

- Innenwiderstand der Batterie

Der Innenwiderstand der Batterie ist (wie auch die Batteriespannung) wiederum direkt vom Ladezustand abhängig. Beide steigen bei zunehmender Ladung und werden von div. Parametern beeinflusst.

Daher ist es nicht möglich, Deine Aussage allgemeingültig zu beantworten.

 

Ich habe dieses Thema nun seit einiger Zeit im Auge,selten soviel Halbwissen und falsches gelesen,aber drei die nichts wissen,wissen auch nicht mehr als fünf die nicht wissen.

sinnfreier Beitrag hoch 5

wenn du nix zum Thema zu sagen hast außer so einem Mist, dann stell es klar oder halt dich raus - so ist meine Meinung dazu.

...schon wieder dieser "Schlaumeier" namens "Bopp19"! Der ist mir erst vor ein paar Wochen negativ aufgefallen hier. Der Guru vor dem Herrn, was?! Wir alle sind ja vollkommen blöd hier,gelle.

Darum: Geh woanders "stinken" Junge...es reicht jetzt!

Themenstarteram 3. August 2011 um 20:43

Danke Jungs! @Micki_23 und @stahlwerk!!!

für den völlig korrekten Ton gegen die neunmalklugen Argumente des

unseriösen "Bopp19"!;)

Hier hat bisher niemand Blödsinn oder dummes Zeug geschrieben,außer er selbst.

Alle Mitglieder ,die zu diesem Thema beitrugen,haben auf Ihre

Art das Beste Ihres Wissens gegeben und die Antworten waren mehr

als überzeugend und mir ganz sicher weitergeholfen:):)

Insbesondere die Aufklärung von @volkswagner,aber auch @Arvin S.

und @DomiAleman waren sehr hilfreich;)

Deshalb herzlichen Dank!

gruß tommi

Nun bei Mitsubishi bauen die sogar 2 Batt eingebaut, Haben dann zwar nur um die 50Ah.  Aber bedingt dadurch das man zwei hat ist die Batt schneller wieder geladen und man bei Kurzstrecke die Batterien nicht so stark belastet.

 

Ich habe mir vor 2-3 Jahren meine Gute Batt geschrottet da ich nicht mitbekommen habe, das meine Lima nicht mehr über 13,5Volt kam. Ich habe dann den regler getauscht und schon waren es wieder schöne 14,4V und das auch an der Batt, dank 35mm² von Lima direkt zur Batt.

 

 

MFG Sebastian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. mit wieviel Ampere wird die Batterie geladen?