ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. mit 125ccm 1200km fahren

mit 125ccm 1200km fahren

Themenstarteram 31. Oktober 2011 um 17:27

kann man mit ner aprilia rs125, nsr 125 oder cagvia mito 125 verreisen (alle offen wegen A[beschränkt])? kann man 2tackter bedenkenlos nonstop 130 fahren und ab und zu 60-150? reichweite? währ echt nett von euch wenn ihr mir das beantworten könntet währ sehr dankbar

Beste Antwort im Thema

Die NSR wird wohl am besten dastehn. Die anderen sind ja immer Werkstatt-Kandidaten. Eine entsprechende Inspektion in der Fachwerkstatt inkl. aller bis dahin aufgelaufenden Wartungen sollte schon gemacht sein. Wie etwa der kolbentausch etc.

Wie du schon gestanden hast, brauchst du zudem auch einen beträchtlichen Vorrat 2-T Öl.

Wo willst du denn hin? und wann?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Die NSR wird wohl am besten dastehn. Die anderen sind ja immer Werkstatt-Kandidaten. Eine entsprechende Inspektion in der Fachwerkstatt inkl. aller bis dahin aufgelaufenden Wartungen sollte schon gemacht sein. Wie etwa der kolbentausch etc.

Wie du schon gestanden hast, brauchst du zudem auch einen beträchtlichen Vorrat 2-T Öl.

Wo willst du denn hin? und wann?

Themenstarteram 31. Oktober 2011 um 19:44

also das wo : nach serbien

wann? aufjeden fall wenn es wärmer ist so ca. 25°C wann genauu weiß ich noch nicht kommt noch auf geld an

das 2t öl wollte ich an tankstellen kaufen und die währung ändern für jedes land so spart man am meisten

das einzige was mir sorgen macht ist einfach liegen zubleiben wegen kein benzin oder mir wird ne tasche vom möpp geklaut

und ist es schlau um mitternacht loszufahren? oder lieber um 9:00 und dann um 18:00-19:00 in ein hotel und am nächsten morgen weiter fahren? denn ich glaube die aprilia währ zu durstig oder? die hat 13oder 14 lieter tank also 200-250km maximal reichweite . kenne die strecke mit auto dank papa :D

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

und ist es schlau um mitternacht loszufahren?

Kommt darauf an, inwieweit du das Fahren bei Nacht gwohnt bist.

Mitternacht los fahren? Wenn du denn über AB fährst ist das dann auch mit Tanken kein Ding, fährst du aber Landstraße, so wirst du wohl bei 200-250km reichweite gegen 2-3Uhr vor verschlossenen Tankstellen stehen und auf den Morgen warten müssen. Meine weiteste Strecke, allerdings mit ner 50ziger waren knappe 200km, waren also irgendwas um die 4-5Stunden unterwegs. War danach echt froh von dem Bock runter zu kommen und das war ne Enduro! Auf ner relativ kleinen Sportler für geschätzte 10 Stunden zu hocken stelle ich mir da doch ziemlich unangenehm vor, aber bist ja sicher noch Jung und da gehört auch sowas mal zu den interesanten Erfahrungen.

Vorher also großen Check, vielleicht vorsichtshalber die anfälligstens Verschleißteile tauschen und ab dafür! Wenn ihr mit mehreren Fahrt, so wäre es vielleicht nicht verkehrt wenn zumindest einer Mitglied bei nem Automobil-Club ist der auch Notservice bei Motorrädern macht falls doch mal einer liegen bleibt, ansonsten vielleicht mal die ein oder andere Werkstatt in der Nähe eurer Route heraussuchen die man notfalls anrufen kann, wenn garnichts mehr geht können die euch dann auch sicher irgendwie aufsammeln.

Alles in allem sicher eine Tour, die man planungstechnisch nicht unterschätzen sollte.

Würde es anders angehen. Nachts kann man schwer einchecken. also muss die Tour abends enden. Frühstück gibts meist erst ab 7 Uhr. Heisst also bei 500-600 Tagesetappe bist du mit breitem Hintern gut unterwegs. Das solltest du auch in 8-10 Std. schaffen. Zwischen den Tankstops keine Pausen machen (200km als Etappe sollte reichen). Was natürlich die Fahrt besonders interessant macht, werden die 800-100km autobahn sein. Wenn Papa auch fährt, würde ich mich wahrscheinlich um einen Hänger bemühen.

Themenstarteram 1. November 2011 um 15:27

das erste problem mit papa ist das er es nicht könnte eine so langestrecke zuschleichen und er bleibt auch länger . währs sehr schlimm alleine zufahren?

Alleine würde ich nicht fahren. Minimal zu 2. Wenn du liegenbleibst, kannst du zu Fuss in einem Land dessen Sprache du vllt. nicht sprichst dich um Hilfe kümmern.

Warum musst du denn unbedingt mit deiner 125er dahinfahren? WÜrde es nicht sinnvoller sein, sich vor Ort was zu leihen und einige Tage so rumzufahren? Rechne mal durch, was dich allein 2400km Fahrt, 2 Übernachtungen, dein 2-T Öl und ein neuer Hinterreifen kostet. Nach 2400km wird der def. nicht mehr die Form haben, die er vorher hatte.

5l Sprit dürfte min. 180€ sein. Unterkunft 2x sind auch gute 100€, 15€ Öl.

Das sind gute 300€ die allein die Hin+Rückfahrt kostet. Dafür solltest du vor Ort auch eine Maschine bekommen.

Themenstarteram 1. November 2011 um 17:38

nein es muss keine 125er sein wennich genug sparen kann dann kommt ne cbr1000rr , r6, r1 oder cbr600rr das sind mein favorieten

unterrkunft in serbien kein problem habe dort genug verwandet und das haus von oma

Themenstarteram 1. November 2011 um 17:40

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Alleine würde ich nicht fahren. Minimal zu 2. Wenn du liegenbleibst, kannst du zu Fuss in einem Land dessen Sprache du vllt. nicht sprichst dich um Hilfe kümmern.

wer sein motorrad liebt der schiebt :D

Also ich bin mit meiner CBF 125 schon 800 km Autobahn gefahren und hatte da keine Probleme mit Tanken und so nur der Hintern tut nach ner weile weh und es wird ziemlich eintönig nur vollschuss zu fahren. Wenn dein Moped wartungsarm ist, so wie meine kannst du auch alleine fahren so wie ich es gemacht habe in den Sommerferien. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, dann fahr mit jemanden anders noch mit. Ich lasse jetzt meine Reifen wechseln, weil ich da so nen China scheiß drauf hatte, aber sonst verformen die sich nicht so wirklich ist mir aufgefallen und ich bin in dieser Saison ca 7500 km gefahren bis jetzt und es werden noch mindestens 8000 werden. Musst du halt Wissen ob du auf ne Nummer sicher gehen willst oder das Risiko eingehen willst. Auf jeden Fall würde ich vorher eine Inspektion machen oder wenigstens die Verschleißteile auswechseln + die Flüssigkeiten. Die Kombi aus Auto und Moped kann ich nicht empfehlen, weil es nicht mehr so viel Spaß macht als mit anderen oder alleine. Plan B einfach das Moped auf einen Hänger raufschmeißen, damit kannst du auch Geld und Verschleißteile sparen.

Na viel Spass eine solche Tour auf einer Rennsemmel zu fahren. Dann steigste wie nen Krüppel von der Kiste runter.

ich meinte nicht die Übernachtung dort vor Ort, sondern auf halbem Wege. Das wird von Berlin wahrscheinlich irgendwo in Österreich sein. Oder vllt. etwas tiefer...

Eine RS125 feilt den Reifen aber schneller ab. Die hat deutlich mehr Leistung. Trotzdem wär die CBF wahrscheinlich besser geeignet für die Tour wie eine RS125.

Meine 11,5 PS reichen völlig aus für das geringe Gewicht, also auf die Leistung kommt es nicht unbedingt drauf an.

Im Notfall vielleicht noch ein Kissen in die Hose =D und beim 2 Takter ist die Vibration auch höher wenn ich mich recht erinnere, d.h. das es noch unbequemer werden könnte.

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

kann man mit ner aprilia rs125, nsr 125 oder cagvia mito 125 verreisen (alle offen wegen A[beschränkt])?

Mit 10 PS (Honda Innova) wurden auch schon 1610km (Iron Butt) an einem Tag gefahren.

Selbst unsere Rentnergang (teils >70 Jahre) mit ihren 125ccm Rollern schafft die 1000km nach Bosnien-Herzegowina an einem Tag.

Besonders lustig und entspannend ist das aber nicht.

Jedenfalls hält ein gutes Fahrzeug mehr aus als 99% aller Fahrer.

Themenstarteram 2. November 2011 um 18:25

Zitat:

Original geschrieben von tomS

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

kann man mit ner aprilia rs125, nsr 125 oder cagvia mito 125 verreisen (alle offen wegen A[beschränkt])?

Mit 10 PS (Honda Innova) wurden auch schon 1610km (Iron Butt) an einem Tag gefahren.

Selbst unsere Rentnergang (teils >70 Jahre) mit ihren 125ccm Rollern schafft die 1000km nach Bosnien-Herzegowina an einem Tag.

Besonders lustig und entspannend ist das aber nicht.

Jedenfalls hält ein gutes Fahrzeug mehr aus als 99% aller Fahrer.

d.h. das ich mit ner rs125 mit 30ps!!! auch die tour fahren kann und ich wollte über tschechei , slowakei und ungarn fahren sind gleich 200km gespart gegenüber österreicht. kann man mit rucksack fahren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen