ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Merkwürdige Trennschwierigkeiten der Kupplung

Merkwürdige Trennschwierigkeiten der Kupplung

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:06

Da nicht autospezifisch, schreibe ich es hier. Vorweg, keine Undichtigkeiten/Flüssigkeistsverlust, Getriebeöl ist genug drin und neu. Kupplung frisch entlüftet mit Gerät, hat aber keine Änderung gebracht.

Bei meinem Fiesta habe ich Probleme die Gänge im Leerlauf durchzuschalten, wenn das Auto/Getriebe warm ist. Die Gänge wollen nur schwer/mit Widerstand oder fast nicht rein. Mehr oder minder betrifft das widerspenstige alle Gänge, aber am meisten die 1. Während der Fahrt keine Probleme. Mit Motor aus im Stand alles wie Butter, also kein Problem am Getriebe oder der Seilzüge.

Wenn man den nicht synchronisierten R Gang "anlegt" hört man dann auch ein "rrrr", also scheint sich die Welle noch leicht zu drehen.

Alles in allem ein Indiz für nicht 100% trennende Kupplung. Sei es nun Ausrücker, Druckplatte, Reibscheibe.

Jetzt kommt aber das mir technisch nicht erklärbare:

Fahre ich auf eine rote Ampel zu und trete zum anhalten zB kurz über 1000upm die Kupplung und LASSE diese getreten, kann ich im Stand alle Gänge butterweich durchschalten. Lasse ich die Kupplung kurz im Leerlauf kommen und drücke sie wieder, dann hakt es.

Oder auch: Mache ich testweise wenn es hakt den Motor aus und starte ihn mit getretener Kupplung, flutschen alle Gänge butterweich. Kupplung kurz loslassen und wieder treten dann hakt es.

In beiden Fällen ist der R Gang dann auch mukmäuschenstill beim einlegen, also Welle steht.

Wie lässt sich das erklären? Ich kann mir da keinen Reim draus machen. Vllt habt ihr Anregungen.

PS: Ich kenne die Problematik an jenem IB5 Getriebe mit der angesrosteten Umlenkung am Getriebe, ist hier aber nicht die Ursache. Die äußere Mechanik wäre auch bei Motor aus schwergängig.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Kupplung klebt vielleicht

Könnte sein das sich die Mitnehmerscheibe auf der verzahnten Welle nicht frei bewegt. Passiert gerne wenn man die Welle fettet und dann die Mitnehmerscheibe drauf steckt. Das Fett verliert Öl und wird Fest was dann fast wie Kleber wirkt. Hinzu kommt noch Kupplungsabrieb der sich mit dem Fett vermischt und das alles noch unbeweglicher macht.

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:17

Alles richtig was ihr schreibt, aber warum tut sie das im selben Moment nicht, wenn ich beim ausrollen die Kupplung dauerhaft getreten lasse oder eben den Motor mit getretener Kupplung neu starte. Das erklärt sich mir technisch nicht.

Den Motorneustart lasse ich mir noch erklären, indem sich die Reibscheibe "freiruckt". Aber beim anrollen an die rote Ampel kriege ich technisch keine Erklärung.

Die Mitnehmerscheibe wird beim Rollen mit getretener Kupplung vom Getriebe gedreht und kann sich vielleicht dadurch etwas von den Reibflächen der Druckplatte und Schwungscheibe weg bewegen.

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:25

Die Getriebewelle / Reibscheibe dreht sich doch dann aber gar nicht mehr, wenn ich die Kupplung trete beim Ausrollen oder? So wie es eigentlich auch im Leerlaut bei stehemden Fzg sein sollte, wenn man die Kupplung tritt.

Solange ein Gang eingelegt ist dreht sich die Mitnehmerscheibe die mit dem Getriebe und dem Antriebsstrang verbunden ist. Erst wennder Gang raus ist besteht keine verbindung mehr zum Antriebsstrang.

Wenn die Kupplung getreten ist, dann ist lediglich die Drehbewegung des Motors von der Mitnehmerscheibe entkoppelt, nicht die Drehbewegung über die Zanhräder auf die Mitnehmerscheibe. Dazu müssen dann die Zahnräder auch noch entkoppelt werden, also der Gang raus.

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:30

Danke das wusste ich nicht. Selbst wenn ich den Gang rausnehme und bis zu Stillstand die Kupplung gedrückt halte gehts dann butterweich.

Also reicht wohl der kleine Moment wo man die Kupplung tritt und den Gang rausnimmt um die Reibscheibe zu "lösen", korrekt?

Zitat:

Bei meinem Fiesta habe ich Probleme die Gänge im Leerlauf durchzuschalten,

Vielleicht wäre die Fehlersuche einfacher wenn man wüsste um welchen Fiesta mit welchem Motor es handelt.

Immerhin gibt es mittlerweile 8 Generationen des Fiesta ab 1976

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:35

MK6 1.4 16V 80PS, hilft dir das weiter?

@camelffm-2

Dreht sich die Reibscheibe, wenn man mit losgelassener Kupplung im Leerlauf einen Berg runterrollt?

Zitat:

@Frazer schrieb am 26. Dezember 2022 um 09:30:23 Uhr:

Danke das wusste ich nicht. Selbst wenn ich den Gang rausnehme und bis zu Stillstand die Kupplung gedrückt halte gehts dann butterweich.

Also reicht wohl der kleine Moment wo man die Kupplung tritt und den Gang rausnimmt um die Reibscheibe zu "lösen", korrekt?

Korrekt !. Das ist eigentlich auch der Einzige Unterschied zu einem stehenden Fahrzeug der das verhalten erklären könnte.

Was hat das Fahrzeug denn eigentlich an Kilometerleistung hinter sich ?

Das wäre auch noch ein wichtiger Parameter um das ganze einzuschätzen.

So wie es aussieht muss die Kupplung halt mal erneuert werden.

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:46

Erst 65tkm, aber war ein Stadtauto einer älteren Dame. Wobei sowas ja eher auf Probleme beim Ausrücklager schließen lassen müsste, dass ist aber ruhig. Aber das Fett/Staub/Abrieb ist eben schon über 15 Jahre alt.

Zitat:

@Frazer schrieb am 26. Dezember 2022 um 09:35:30 Uhr:

MK6 1.4 16V 80PS, hilft dir das weiter?

@camelffm-2

Dreht sich die Reibscheibe, wenn man mit losgelassener Kupplung im Leerlauf einen Berg runterrollt?

In welcher Situtaion ? Gang raus Motor aus und rollen ?

Da dreht sich nichts an der Kupplung, das Getriebe dreht die Schaltwelle leer ohne eine Drehbewegung auf die Vorgelegewelle zu übertragen.

Gang eingelegt und rollen lassen mit gelöster kupplung. Die Zahnräder im Getriebe die verbunden sind durch die Schaltmuffe drehen über die Schaltwelle die von den Antriebswellen und Rädern gedreht wird die Vorgelegewelle die mit der Kupplung verbunden ist und der Motor wird über die geschlossene Kupplung gedreht durch das Gewicht des rollenden Fahrzeugs.

Zitat:

MK6 1.4 16V 80PS, wie hilft das weiter?

Getriebetyp zum Beispiel, das Getriebe hat ein zentralen Ausrücker der gerne mal zicken macht.

 

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 9:58

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 26. Dezember 2022 um 09:53:09 Uhr:

Zitat:

MK6 1.4 16V 80PS, wie hilft das weiter?

Getriebetyp zum Beispiel, das Getriebe hat ein zentralen Ausrücker der gerne mal zicken macht.

Wenn du alles lesen würdest anstatt vorschnell wichtige Kommentare zu geben, hättest du gelesen, dass es das IB5 Getriebe ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Merkwürdige Trennschwierigkeiten der Kupplung