ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes und die Elektronik - Heute: Ölstand

Mercedes und die Elektronik - Heute: Ölstand

Themenstarteram 30. April 2006 um 20:14

servus zusammen

auch wenn ich nicht allzuviel schreibe und eher lese muss ich dieses alte Thema nochmal hervorkramen...

Ich selbst fahre zwar keinen Benz, aber mein Vater und der hat die typischen Benz-Krankheiten

Im Moment gehts um folgendes: (hab die Suche benutzt aber nicht wirklic etwas gefunden weil ich auch nicht wusste wonach ich genau suchen soll)

Es ist ein C220CDI W203 Sportcoupe, BJ 04/2002, und am vergangenen Mittwoch lag der Ölwechsel an. Seitdem geht andauernd die Warnung an "Stop.Motor Aus.Ölstand prüfen"

Er wieder in die Werkstatt, Öl nachgeschüttet... Gleiche Meldung kurze Zeit später wieder. Wieder in die Werkstatt, wieder Öl nachgeschüttet, und diesmal kam: "Zuviel Öl, bitte ablassen..."

Ist da irgendwie der Ölmesssensordefekt oder was kann das sein?!

Danke schonmal

Grüßle

KK

Ähnliche Themen
14 Antworten

entweder das, aber mir scheint eher, werkstatt zu blöd. beim wechsel zu wenig öl, und danach zuviel öl reingekippt. der wagen hat sich unr gemeldet, damit der motor weiterlebt...also nix da mit scheiß elektronik...gute elektronik;)

Ja genau, gute Elektronik, deshalb gibts im FL auch wieder n Messstab ;-)

am 30. April 2006 um 23:16

Es ist sicher ein Fehler dieser dämlichen Elektronik, die - in dieser Form - niemald braucht.

Der C220CDI meines Vaters meldete auch schon mehrmals grundlos "Ölstand absenken". Es wurde zuvor natürlich NICHTS nachgefüllt.

Jedes Auto sollte einen Meßstab besitzen.

Wer dann zu faul oder zu dämlich ist, der kann sich ja dann gerne auf die Elektronik verlassen.

Ich bin froh, dass mein AR einen Meßstab besitzt!

Allein schon der Anblick des Motors macht das Öffnen der Motorhaube zum Vergnügen!

am 1. Mai 2006 um 10:13

Bin der Meinung das das Prob die Werkstatt ist. War das MB?

Wenn das erst nach Werkstattbesuch auftrat und vorher nie ist die Elektronik unschuldig.

Hatte so etwas noch nie.

Mein W203 Bj 11/2001 ist deutlich Vor-Mopf, hat aber einen Meßstab....?!

Themenstarteram 1. Mai 2006 um 11:02

Ja, es war eine MB Werkstatt... Offizieller Ölwechsel..

und danach trat es eben auf. Warum auch immer.

Es wurde ja genug Öl nachgefüllt, aber für die Elektronik anscheinend nicht genug. Und irgendwann (nach mehrmaligen Nachschütten weil man sich ja auf die verlässt bzw verlassen muss) war ihm das zuviel Öl.

Elektronik ist toll, aber nur solange sie auch zuverlässig funktioniert :D

Preisfrage wäre aber immernoch, was dagegen tun?

Werkstatt wechseln?

früher hatten autos doch auch eine ölkontrollleuchte!!!

die ging an wenn zuviel oder zuwenig öl da war. beim w203 geht nunmal kein lämpchen an, sonder das auto schreibt euch was ihm fehlt;)

Zitat:

Original geschrieben von kirchner24

Mein W203 Bj 11/2001 ist deutlich Vor-Mopf, hat aber einen Meßstab....?!

-da kann ich mir es irgentwie schlecht "verkneifen" und gebe mal meinem Zwang freien Flug - ES LEBE DER "VOR-MOPF" ... !!!

- es ist doch soooo oft hier, das auf den "Vor-Mopf" dermassen "draufgehauen" wird und IMMER MASSIV von einem evtl. Kauf abgeraten wird, daß ich mir so GANZ LANGAMM denke- es kann nur ein NEID DER "WEGEMOPFTEN" SEIN, SONST NIX MEHR ;) ...!

@---> KernelKiller : -einfach einen Öl-Messtab (einen Service-Öl-Messtab... ) beim DC kaufen! -der kostet zwar ein weinig (- ich glaube, das Teil kostet so, um die 70€...) , bringt aber mit sich einen ruhigen Schlaf ;) ..!

am 1. Mai 2006 um 11:56

Re: Mercedes und die Elektronik - Heute: Ölstand

 

Zitat:

Original geschrieben von KernelKiller

servus zusammen

"....... andauernd die Warnung an "Stop.Motor Aus.Ölstand prüfen"Er wieder in die Werkstatt, Öl nachgeschüttet... Gleiche Meldung kurze Zeit später wieder. Wieder in die Werkstatt, wieder Öl nachgeschüttet, und diesmal kam: "Zuviel Öl, bitte ablassen..."

Ist da irgendwie der Ölmesssensordefekt oder was kann das sein?!

============

Servus,

ich würde erstmal versuchen über das "Geheimmenue" den richtigen momentanen Ölstand abzufragen und dann jenachdem was angezeigt wird handeln.

bei zuviel Öl ! ab in die Werkstatt und ablassen. bei richtigem Ölstand und weiterer Fehlermeldungen ebenfalls ab in die Werkstatt. Ansonsten evtl. mal über einen RESET nachdenken. (Nur bei richtigem Ölstand !)

am 1. Mai 2006 um 12:04

Mein Vormopf hatte auch keinen Ölmessstab. Ich erinnere mich, meine A-Klasse damals hatte beides. Fand ich auch besser.

Jedenfalls ist es einmal vorgekommen, dass die Warung auf dem KI: Ölstand reduzieren (o.ä.) hochkam. Aber nur auf der Autobahn nach ca. 50 km Fahrt. Die Messung im kaltem Zustand ergab allerdings, dass alles okay sei. Also wieder zu meinem Händler und dort wurde wieder etwas Öl abgelassen.

PS: Ich werde nie vergessen, wie ich das erste Mal bei meinem Vormopf Öl nachfüllen musste und an der Tankstelle war, um welches zu kaufen. Ich sagte, ich wolle 1 Liter Öl. Der Tankwarte fragte mich dann, was denn die Ölmessstab-Messung gesagt hätte, worauf ich ihm antwortete, dass mein Wagen keinen hätte und das Display nach einem Liter verlangte. Er meinte daraufhin, er würde mir dann gerne mal zeigen, wo bei meinem Wagen der Ölmessstab sitzt und ist mit zu meinem Auto gegangen. DEN Gesichtsausdruck hätte ich gerne als Foto festgehalten, als er in den Motorraum schaute. Ich glaube, das war ihm dann etwas unangenehm. :)

am 1. Mai 2006 um 13:19

@ Hummelinchen.

 

Hallo Hummelinchen! Der Vor-Mopf.hat,so weit mir bekannt ist ,einen Ölmessstab unter der Motorabdeckung.Ist aber nicht für dich,sondern für die Werkstatt gedacht.Gruss Knullerich.

am 1. Mai 2006 um 13:30

Re: @ Hummelinchen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Knullerich

Hallo Hummelinchen! Der Vor-Mopf.hat,so weit mir bekannt ist ,einen Ölmessstab unter der Motorabdeckung.Ist aber nicht für dich,sondern für die Werkstatt gedacht.Gruss Knullerich.

Hmm, also ich hatte einen Vormopf Erstzulassung 02/04, also kurz vor Mopf. Einen Indianapolis. Mir hatte man bei MB gesagt, er hätte keinen. Ich habe selber aber nie nachgeschaut. Und als das mit dem zuviel Öl passierte, meinte die MB-Werkstatt, das passiere schnell, weil nur elektronisch messbar. Und ich denke, wenn da ein Messstab wäre, hätten die den benutzt. Ich musste da nämlich 2x Mal hintereinander hin. Das erste Mal Öl-Ablassen reichte nicht, war immer noch zuviel.

am 2. Mai 2006 um 9:45

Hallo Hummelinchen! Ich habe bis heute auch nicht nachgeschaut ob es den Ölmessstab unter der Motorabdeckung gibt.Habe ein Foto davon in einer Fachzeitschrift gesehen,deshalb meine Mitteilung an dich.Wann das Ding wieder abgeschafft wurde weis ich nicht.Schaue zur Prüfung des Ölstands immer ins Geheim-Menü.Gruss Knullerich.

Re: Re: Mercedes und die Elektronik - Heute: Ölstand

 

Zitat:

Original geschrieben von R1007

Zitat:

Original geschrieben von KernelKiller

ich würde erstmal versuchen über das "Geheimmenue" den richtigen momentanen Ölstand abzufragen und dann jenachdem was angezeigt wird handeln.

Genau! Und so geht´s:

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

Gruß

pewie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Mercedes und die Elektronik - Heute: Ölstand