ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Mercedes Sk Euro1-2

Mercedes Sk Euro1-2

Hallo

Kann mir jemand sagen ab welchem BJ der Mercedes Sk mit Euro2 erhältlich war und wo liegt der unterschied zum Euro 1Technisch gesehen?

mfg

Udo

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich meine das müsste ab 1994 gewesen sein.

Ab Dort wurden Turbolader mit Ladeluftkühler Serie, die Motorsteuerung wurde vollelecktronisch also zog das PLD System Einzug. Also völlig neue Motoren die nachher 1 zu 1 im Actros MP1 verbaut wurden.

War das der, der statt langsam nun gar keine Wurst mehr vom Teller zog? :D

Bin mal einen 1735 einen Tag gefahren; ich dachte ich komm nie an. :eek:

Der war aber imho älter.

Ja besonders flott sind die sicher nicht aber immerhin sind die Euro 2 ;D

Die Motoren von Euro 1 zu Euro 2 waren vom grund her absolut Baugleich und wurde ca. 1992 eingeführt denn wenn ich recht erinnere war ab 01.10.1992 Euro 2 Pflicht.

Die Einspritzanlage beim Euro 2 war Elektronisch geregelt (Gasgestänge entfällt).

War bekannt wegen der Leistung, gab auch eine Abhilfe.

Der PLD Motor hatte erst im Actros I seinen Start also 1996

Wenn es Euro2 erst ab 1992 gab, kann ein 1735 kein Euro2 sein.

Moin

Euro 1 wurde ab ca mitte 1992 Pflicht und

Euro 2 ab Oktober 1995 .

mfg

Zitat:

@chrisss240 schrieb am 27. Dezember 2018 um 05:19:51 Uhr:

Die Motoren von Euro 1 zu Euro 2 waren vom grund her absolut Baugleich und wurde ca. 1992 eingeführt denn wenn ich recht erinnere war ab 01.10.1992 Euro 2 Pflicht.

Die Einspritzanlage beim Euro 2 war Elektronisch geregelt (Gasgestänge entfällt).

War bekannt wegen der Leistung, gab auch eine Abhilfe.

Der PLD Motor hatte erst im Actros I seinen Start also 1996

Und wie hat Mercedes dann ohne PLD eine Elektronische Motorsteuerung gemacht? Mit Reihen Einspritzpumpe kann's ja nicht gewesen sein.

es gab sogenannte EDC-Reiheneinspritzpumpen ,

mit E-Gaspedal !

zumindest bei uns beim Volvo F10,F12 und F16 .

die wurden dann vom D12A im FH/FM 12 mit Unit-Injektoren ab 1993 abgelöst !

Unschlagbarer Verbrauch damals ,ca 3-8 liter weniger wie alle anderen und

Drehmoment ohne Ende !

da wurden nur Sonderschichten im werk gefahren ,

Lieferzeit bis 8 Monate !

beim MAN gab es diese EDC-Pumpen auch ,

wobei diese oft an der Anflanschung locker wuren und

dann im günstigsten Fall nur Öl raus gekommen ist .

im schlechtesten Fall war das Pumpengehäuse dann dort gerissen !

ergo wird es auch beim Stern diese EDC-Pumpen evtl egeben haben !?

mfg

EMR hieß das glaube ich beim Daimler.

Elektische Motor Regulierung.

Gruß Jürgen

Einspritzpumpen mit Injektoten? Das ist doch doppelt gemoppelt

Waren das die OM 441A/LA bzw. OM 442A/LA Motoren?

OM 441/442LA mit Elektronisch geregelter Reiheneinspritzpumpe und Mechanischen Einspritzdüsen (die Düse am 1.Zylinder hatte einen Nadelbewegungsfühler). Also auch mit einem "Fußfahrgeber".

@ rosi03677

Da hab ich mich vertan mit dem Datum, Sorry.

Moin Chriss

das Datum ist doch ehrlich gesagt Ritze und

wenn man sich da Irrt keinProblem ,

liegt ja auch ne Weile zurück ,Grins

EDC bei uns Elektronic Diesel Control ,

ohne Nadelbewegungsfühler ,bei F Baureihe,Bosch Pumpe

bei FL kleinere Motoren gab es mal für ne kurze Zeit Nadelbewegungsfühler

mit Nippon Denso Pumpen !

mfg

Hatten alle 441 und 442 einen Ladeluftkühler oder war das von der PS Zahl abhängig?

Deine Antwort
Ähnliche Themen