ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Mercedes S500 L 4Matic W221 LPG Einbau

Mercedes S500 L 4Matic W221 LPG Einbau

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 13. Dezember 2015 um 0:30

Hallo zusammen, ich werde mir in 2 Wochen ein S500L 4Matic 63 AMG Umbau mit Vollausstattung gönnen. Der Benz wurde optimiert und hat 420 PS + AMG Auspuffanlage(komplett), 140.000km auf dem Buckel und sieht wirklich gepflegt aus. Ich möchte den Wagen auf Gas umrüsten lassen. Ich komme aus Bremen und weiß nicht so genau was da eingebaut werden soll Vialle oder Prins usw? Ich hoffe ihr könnt mir Vorteile bzw. Nachteile nennen und mir vielleicht einen guten Umrüster empfehlen. Danke euch im Voraus :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@joersch-mb schrieb am 14. Dezember 2015 um 18:09:57 Uhr:

 

Hallo Rüdiger,

ich weis Du bist absolut kein Freund vom Diesel. Aber mal persönliche Präferenzen völlig beiseite gelassen. Rein aus finanzieller Sicht gefragt, lohnt sich LPG denn überhaupt? Bei Verbrauch 15l LPG und 0,56€ ergibt das doch 8,40€ pro 100km. Beim Diesel mit 8l und 0,98€ ergibt sich 7,84€ pro 100km. Hab ich einen Denkfehler?

lg Jörg

Die Sprit-Preise schwanken ja immer etwas.

Es hängt auch von der Gegend ab, in der Du hauptsächlich unterwegs bist.

Bei uns kostet Gas seit Monaten eher unter 50 Cent.

Bis vor kurzem war Diesel auch noch deutlich teurer. Niemand kann die genauen Spritpreise vorhersehen.

Dazu kommen auch andere Gesichtspunkte.

- ich kann meinen S500 von den Spritkosten auf dem Niveau eines 320 CDI bewegen, habe aber einen laufruhigen V8, deutlich mehr Leistung, eine bessere Grundausstattung, 4MATIC (gabs beim W220 nicht für Diesel)

- ich habe keinen Turbo und keinen DPF, die Probleme machen können

- keine defekten Injektoren, kein Gepansche mit 2-Taktöl und anderen Zusätzen

- falls die nächste Plakette kommt (blau) Wertverlust und Einfahrverbote in Städte

- keine Probleme, wenn es mal wieder richtig kalt werden sollte (flockender Diesel)

 

lg Rüdiger:-)

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Hi,

Prins, BRC oder Vialle wären die Anlagen, die ich empfehlen würde.

Ich selber fahre im W220 seit 150.000 km die Vialle und bin sehr zufrieden. Wir haben noch einen Hyundai-Coupé, ebenfalls mit Vialle, vorher hatte ich einen Audi A6 4,2 mit Vialle.

Vorteile der Vialle:

- kein Leistungsverlust, im Gegensatz zu Verdampferanlagen

- mit großem Abstand zuverlässigste Anlage am Markt, wenn man das Internet durchsucht

- weniger Bauteile, die defekt sein können (z. B. Verdampfer)

- kein Eingriff ins Kühlsystem, da kein Verdampfer

- sehr zuverlässige Tankanzeige, die sich der Umgebungshelligkeit anpaßt (blaue angenehme Leuchten), bei uns alle im Sichtbereich montiert, statt der sonst üblichen grellen grünroten Anzeigen

- wartungsfrei, kein Filterwechsel nötig (wichtig, wenn der Umrüster etwas weiter weg ist)

- daraus resultieren auch keine Probleme mit unsauberem Gas, da Rückstände ohne Probleme für den Motor einfach mitverbrannt werden (falls mal welche drin sein sollten)

- sehr schnelle Umschaltzeiten nach Motorstart, warm innerhalb von 5 Sekunden, sonst ca. 500 - 800 Meter, selbst bei hohen Minusgraden im Winter

Die Vialle hat in meinen Augen nur 2 Nachteile:

1. Mit 4000 € etwas teurer (macht in der Praxis aber auch nur ein paar Tankfüllungen aus)

2. Ich kenne bisher in Deutschland nur einen einzigen Umrüster, der V8 auf Vialle umrüstet (Vialle bietet offiziell nur bis 6 Zylinder an), nämlich meinen:

Becker/GAg in Herne.

Allerdings kenne ich auch 2 Mercedes-Fahrer aus Berlin und Ulm, die dort auf meinen Rat hin umgerüset haben.

Die haben schon viele W221 umgerüstet. Ruf da einfach mal an und sprich mit Frau Glane: Klick hier!

Verdampferanlagen (Prins, BRC) werden bei einem seriösen Umrüster auch nicht unter 3000 - 3500 € zu haben sein.

Man sollte sich den Abbau der Ansaugbrücke mit Bildern dokumentieren lassen.

Die Hinterhof-Bastelbuden, die Umrüstungen billiger anbieten, sparen sich diesen Aufwand gern. Späne im Motor können aber Langzeitschäden verursachen.

 

lg Rüdiger:-)

Hallo.

Was mich aber auch interessieren würde, ob Gasanlagen auch für einen AMG, Brabus etc. geeignet sind.

Weil ich die Befürchtung habe, das für hochgezüchtete Motoren die LPG etc. nicht ausgelegt sind.

Ich hatte mich damals auch informiert, für meinen 560SEL BJ 90

und bin bei einer direkteinspritzer Anlage von iCom (iJet?) stehen geblieben.

Die soll sogar auch für Amis wie einer Viper geeignet sein.

Der Einbau damals vor ca. 7 Jahren wäre bei 3.500,- EUR gewesen.

Aber ich habe es wieder verworfen, weil ich der Meinung bin,

das man einen W126er nicht mit einer Gasanlage "verunstaltet".

Daher auch mein Zwiespalt, AMG <-> Gasanlage? nein Danke.

Aber Geschmäcker sind unterschiedlich.

Über den Rest möchte ich lieber nicht schreiben, weil ich sonst die Befürchtung habe,

das dies wieder in einer wilden Diskusionsführung ausartet. :-)

 

Mfg

Themenstarteram 13. Dezember 2015 um 13:09

Moin,

 

Sehr ausführlich erklärt danke dir vielmals aber was mich noch interessieren würde wie sieht es mit Verbrauch aus gibt's da Unterschiede zwischen Vialle Prins usw.

 

Mfg

Themenstarteram 13. Dezember 2015 um 14:14

Zitat:

@RuedigerV8 schrieb am 13. Dezember 2015 um 08:42:22 Uhr:

Hi,

Prins, BRC oder Vialle wären die Anlagen, die ich empfehlen würde.

Ich selber fahre im W220 seit 150.000 km die Vialle und bin sehr zufrieden. Wir haben noch einen Hyundai-Coupé, ebenfalls mit Vialle, vorher hatte ich einen Audi A6 4,2 mit Vialle.

Vorteile der Vialle:

- kein Leistungsverlust, im Gegensatz zu Verdampferanlagen

- mit großem Abstand zuverlässigste Anlage am Markt, wenn man das Internet durchsucht

- weniger Bauteile, die defekt sein können (z. B. Verdampfer)

- kein Eingriff ins Kühlsystem, da kein Verdampfer

- sehr zuverlässige Tankanzeige, die sich der Umgebungshelligkeit anpaßt (blaue angenehme Leuchten), bei uns alle im Sichtbereich montiert, statt der sonst üblichen grellen grünroten Anzeigen

- wartungsfrei, kein Filterwechsel nötig (wichtig, wenn der Umrüster etwas weiter weg ist)

- daraus resultieren auch keine Probleme mit unsauberem Gas, da Rückstände ohne Probleme für den Motor einfach mitverbrannt werden (falls mal welche drin sein sollten)

- sehr schnelle Umschaltzeiten nach Motorstart, warm innerhalb von 5 Sekunden, sonst ca. 500 - 800 Meter, selbst bei hohen Minusgraden im Winter

Die Vialle hat in meinen Augen nur 2 Nachteile:

1. Mit 4000 € etwas teurer (macht in der Praxis aber auch nur ein paar Tankfüllungen aus)

2. Ich kenne bisher in Deutschland nur einen einzigen Umrüster, der V8 auf Vialle umrüstet (Vialle bietet offiziell nur bis 6 Zylinder an), nämlich meinen:

Becker/GAg in Herne.

Allerdings kenne ich auch 2 Mercedes-Fahrer aus Berlin und Ulm, die dort auf meinen Rat hin umgerüset haben.

Die haben schon viele W221 umgerüstet. Ruf da einfach mal an und sprich mit Frau Glane: Klick hier!

Verdampferanlagen (Prins, BRC) werden bei einem seriösen Umrüster auch nicht unter 3000 - 3500 € zu haben sein.

Man sollte sich den Abbau der Ansaugbrücke mit Bildern dokumentieren lassen.

Die Hinterhof-Bastelbuden, die Umrüstungen billiger anbieten, sparen sich diesen Aufwand gern. Späne im Motor können aber Langzeitschäden verursachen.

 

lg Rüdiger:-)

Und wie lange müsste das Auto bei ihm stehen ?

 

Danke im voraus:)

Ich habe 2300 Euro bezahlt für ne prins. (v8)

Verbrauch im Sommer 17-18l,im Winter 14-15l

Amg geht problemlos.

Es gibt nur keine Abgas Gutachten idr und damit ne frage wie man TÜV bekommt ;)

Im Norden kenn ich leider keinen umrüster den ich empfehlen könnte.

Zitat:

@Loucie schrieb am 13. Dezember 2015 um 14:17:20 Uhr:

 

Amg geht problemlos.

Es gibt nur keine Abgas Gutachten idr und damit ne frage wie man TÜV bekommt ;)

Hallo.

Also heist das, das ein AMG mit LPG keine Abgasuntersuchung besteht?

Und somit kein TÜV bekommt?

 

Mfg

Themenstarteram 13. Dezember 2015 um 23:21

Der Benz ist kein AMG sondern ein 500er aber in S63 AMG Full-Paket...

Zitat:

@S500er schrieb am 13. Dezember 2015 um 23:21:59 Uhr:

Der Benz ist kein AMG sondern ein 500er aber in S63 AMG Full-Paket...

Hallo.

Ach so.

Ok, etwas verlesen. :-)

Meine Frage besteht aber trotzdem wie weiter oben.

Oder habe ich da auch etwas verlesen?

 

Mfg

Themenstarteram 14. Dezember 2015 um 0:22

Zitat:

@S500er schrieb am 13. Dezember 2015 um 23:21:59 Uhr:

Der Benz ist kein AMG sondern ein 500er aber in S63 AMG Full-Paket...

Ahso es ging um die Frage wegen AMG mit LPG

Sorry gerade erst gelesen :)

Ich versuche mal, in einem Beitrag zu antworten.

1. Der Verbrauch einer Vialle sollte sich nicht merklich von anderen Anlagen unterscheiden.

Der Mehrverbrauch gegenüber Benzin resultiert daraus, daß Gas weniger Energie enthält als Benzin.

Deshalb sollte man auf Gas generell einen Mehrverbrauch von 20 - 25 % gegenüber Benzin einplanen. Das Gemisch muß stimmen, das ist anlagenunabhängig.

Wenn also jemand stolz berichtet, daß er auf Gas nicht, oder nur wenig mehr verbraucht, dann läuft der Motor zu mager und Schäden sind vorprogrammiert.

2. Ein ordentlicher Einbau dauert.

Üblicherweise dauert es eine Woche (Freitag bis Freitag, oder Montag bis Freitag), incl. TÜV-Abnahme. Genaueres mußt Du direkt absprechen.

Viel schneller kann es nur gehen, wenn der Umbau nicht ordentlich ausgeführt wird, z. B. die Ansaugbrücke zum Bohren nicht abgenommen wird (führt zu Spänen im Motor, Gefahr von Langzeitschäden).

3. AMG

Bei der Vialle ist die Pumpe im Tank entscheidend, es wird inzwischen auch eine stärkere angeboten. GAg hat vor kurzem noch einen ML63 AMG umgebaut. Das geht also.

Bei Verdampferanlagen nimmt man 2 Verdampfer, auch da gibt es Lösungen.

Insgesamt kennen sich aber nur wenige Umrüster damit aus.

Auch für höhere Leistungen gibt es Abgasgutachten, natürlich nicht überall.

Auch die V12 sind möglich (S600/S65 AMG).

4. W126 560

Der hat noch eine ältere Einspritzung, da müßte man prüfen, was da paßt. H-Kennzeichen und Gas wird allerdings schwierig bis unmöglich.

5. ICOM

Die ICOM arbeitet ähnlich wie die Vialle flüssig einspritzend. Ist aber recht problematisch und schwer abzustimmen. Wird nur noch selten verwendet.

 

lg Rüdiger:-)

Zitat:

@W220_Harz schrieb am 14. Dezember 2015 um 00:05:53 Uhr:

Meine Frage besteht aber trotzdem wie weiter oben.

Je mehr im Unklaren ist um so höher das Risiko eines Defektes. Wie bei allem, auseinander brechen tut er nicht direkt. Gasanlagen sind kaum erprobt, ebenso wie frisierte Brabusse & Co... Das macht eine Aussage schwer.

Zitat:

@RuedigerV8 schrieb am 14. Dezember 2015 um 07:45:54 Uhr:

 

1. Der Verbrauch einer Vialle sollte sich nicht merklich von anderen Anlagen unterscheiden.

Der Mehrverbrauch gegenüber Benzin resultiert daraus, daß Gas weniger Energie enthält als Benzin.

Deshalb sollte man auf Gas generell einen Mehrverbrauch von 20 - 25 % gegenüber Benzin einplanen. Das Gemisch muß stimmen, das ist anlagenunabhängig.

lg Rüdiger:-)

Hallo Rüdiger,

ich weis Du bist absolut kein Freund vom Diesel. Aber mal persönliche Präferenzen völlig beiseite gelassen. Rein aus finanzieller Sicht gefragt, lohnt sich LPG denn überhaupt? Bei Verbrauch 15l LPG und 0,56€ ergibt das doch 8,40€ pro 100km. Beim Diesel mit 8l und 0,98€ ergibt sich 7,84€ pro 100km. Hab ich einen Denkfehler?

lg Jörg

Themenstarteram 14. Dezember 2015 um 19:38

Also bin selber S500 LPG gefahren wenn man ein V8 genießen will und zu einem Preis von einem Dieselmotor dann aufjedenfall ;-)

Zitat:

@joersch-mb schrieb am 14. Dezember 2015 um 18:09:57 Uhr:

 

Hallo Rüdiger,

ich weis Du bist absolut kein Freund vom Diesel. Aber mal persönliche Präferenzen völlig beiseite gelassen. Rein aus finanzieller Sicht gefragt, lohnt sich LPG denn überhaupt? Bei Verbrauch 15l LPG und 0,56€ ergibt das doch 8,40€ pro 100km. Beim Diesel mit 8l und 0,98€ ergibt sich 7,84€ pro 100km. Hab ich einen Denkfehler?

lg Jörg

Die Sprit-Preise schwanken ja immer etwas.

Es hängt auch von der Gegend ab, in der Du hauptsächlich unterwegs bist.

Bei uns kostet Gas seit Monaten eher unter 50 Cent.

Bis vor kurzem war Diesel auch noch deutlich teurer. Niemand kann die genauen Spritpreise vorhersehen.

Dazu kommen auch andere Gesichtspunkte.

- ich kann meinen S500 von den Spritkosten auf dem Niveau eines 320 CDI bewegen, habe aber einen laufruhigen V8, deutlich mehr Leistung, eine bessere Grundausstattung, 4MATIC (gabs beim W220 nicht für Diesel)

- ich habe keinen Turbo und keinen DPF, die Probleme machen können

- keine defekten Injektoren, kein Gepansche mit 2-Taktöl und anderen Zusätzen

- falls die nächste Plakette kommt (blau) Wertverlust und Einfahrverbote in Städte

- keine Probleme, wenn es mal wieder richtig kalt werden sollte (flockender Diesel)

 

lg Rüdiger:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Mercedes S500 L 4Matic W221 LPG Einbau