ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Mercedes Kühlbox - Lautstärke und Abwärme

Mercedes Kühlbox - Lautstärke und Abwärme

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 18. Juni 2012 um 17:23

Hallo zusammen,

Ich würde mir gerne eine Mercedes Benz Kühlbox 24 Liter (oder vergleichbares Produkt) anschaffen. Da meine Tochter nun öfters auf Reitturniere begleitet werden muß, darf ich fleißig beim Pferdetransport helfen, verbringe jedoch gefühlt eine Ewigkeit mit dem Nichtstun und rumgammeln zwischen Anfahrt und endgültiger Abfahrt.

Da der Kofferaum im GLK nun nicht wirklich endlose Weiten aufzeigen kann, würde ich gerne wissen, ob jemand Erfahrungen mit der Kühlbox hat, was die Lautstärke des Lüfters betrifft und welche Abwärme so eine Box erzeugt.

Da ich zur Freude der Familie unseren kleinen Sheltie Hund noch mit im Kofferaum habe, möchte ich ungern kühle Getränke an alle ausschenken, während der Hund an Atemnot leidet und gehörlos umher taumelt, weil die kleine Box im hinten so richtig die Fahrt zun Höllentrip macht.

Vielleicht hat ja einer von Euch Erfahrung mit diesem Produkt.

Danke und Gruß

ISPeters

Beste Antwort im Thema

@TE: Die Mercedes-Box kannst Du getrost für den von Dir geschilderten Fall vergessen. Die Batterie vom GLK ist so eng bemessen, dass Du die Box bei abgeschaltetem Motor kaum betreiben kannst, ohne das erneute Starten des Motors zu gefährden. Außerdem sind die Steckdosen ja nicht mit Strom versorgt, wenn die Zündung aus ist. Und immer die Zündung anlassen geht auch nicht. Zum Einen wegen der Batteriespannung, und zum Anderen wegen der Steuergeräte, die das manchmal net mögen.

Ich tue wie folgt:

Kompressorkühlbox CDF-18 von Waeco gekauft (ca. 300,-€). Dazu ein sogenanntes Powerpack mit richtig Schub (900 A bei 12 V, ca. 150,-€) mit einer integrierten 12V-Steckdose. Das nutze ich seit Jahren erfolgreich. Im Sommer hat das Powerpack bei jeder Lage genug Strom für immer kalte Getränke, die Waeco macht von +5°C bis -20°C alles. Und im Winter hat man immer ein Powerpack an der Hand, um sein Auto (oder das der Nachbarin ;-)) überstarten zu können.

Das Powerpack kann man übers Bordnetz, solange man fährt, auch wieder aufladen, und wenn das Auto steht, gibts coole Drinks inklusive Eiswürfel, I like it!!

Grüße der Gardiner

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

ich bin von diesen Kühlboxen mit Peltier-Element nicht begeistert. Die brauchen ca. 70 W Strom, die Kühlleistung ist nicht so dolle und den Lüfter hört man auch. Die 70 W mehr abgeblasene Energie sind zwar nichts im Vergleich zur Kraft der Sonne, aber auch Kleinvieh macht Mist und trägt zur Erwärmung bei. Ganz abgesehen davon ist damit eine Autobatterie bei Stillstand des Fz. auch ziemlich fix leer genuckelt.

Für den Anwendungsfall Reitturnier, also auch stundenlange Verweildauer im Zielgebiet, würde ich eher eine Kompressorkühlbox z.B von Waeco bevorzugen. Die funktionieren so wie der Kühlschrank zu Hause und machen viel Kälte bei akzeptablem Energieverbrauch, leider aber deutlich teurer...

Grüße

hops.25

Themenstarteram 18. Juni 2012 um 17:40

Hi Hops 25,

Wie definierst Du "teurer"? die MB Box liegt schon bei um die 180 Teuronen, was ich persönlich schon viel finde.... Sicherlich kann man schon dafür einige kühle Getränke direkt vor Ort besorgen, aber ich rechne mit 16 bis 18 Einsätzen pro Jahr, jeweils 1-2 Tage, da würde ich gerne bei der Anreise die Getränke kühlen lassen und hoffen, das diese bei ausgeschalteter Zündung 3-4 Stunden nicht auf Umgebungstemperatur kommen, ein durchlaufen lassen kommt aufgrund der Batterieleistung nicht in Frage.

Daher die Anmerkung, das der Hund gerne diese Anreise überlebt, ohne die Box zu zerfleischen....

Grüßli

ISPeters

Hallo ISPeters,

ich habe mir die Mercedes-Kühlbox vor ein paar Jahren mal geleistet, als es für die Umsätze der Mercedes-Card noch roadmiles gab und ich sie damit kostenlos bekommen konnte. Ansonsten finde ich sie überteuert, man zahlt den Stern drauf, und es gibt sicher billigere Modelle mit gleichen Eigenschaften.

Eine übersichtliche Zusammenstellung der verschiedenen Funktionsprinzipien von Kühlboxen habe ich hier gefunden. Kompressorkühlboxen sind in der Tat sehr viel teurer, von Waeco ab ca. 300 €. Vielleicht ist ja auch so ein Absorber-Teil geeignet, das ist immerhin nahezu lautlos und auch etwas billiger. Praktische Erfahrungen damit habe ich aber nicht.

Liebe Grüße

"railpixel" Werner

@TE: Die Mercedes-Box kannst Du getrost für den von Dir geschilderten Fall vergessen. Die Batterie vom GLK ist so eng bemessen, dass Du die Box bei abgeschaltetem Motor kaum betreiben kannst, ohne das erneute Starten des Motors zu gefährden. Außerdem sind die Steckdosen ja nicht mit Strom versorgt, wenn die Zündung aus ist. Und immer die Zündung anlassen geht auch nicht. Zum Einen wegen der Batteriespannung, und zum Anderen wegen der Steuergeräte, die das manchmal net mögen.

Ich tue wie folgt:

Kompressorkühlbox CDF-18 von Waeco gekauft (ca. 300,-€). Dazu ein sogenanntes Powerpack mit richtig Schub (900 A bei 12 V, ca. 150,-€) mit einer integrierten 12V-Steckdose. Das nutze ich seit Jahren erfolgreich. Im Sommer hat das Powerpack bei jeder Lage genug Strom für immer kalte Getränke, die Waeco macht von +5°C bis -20°C alles. Und im Winter hat man immer ein Powerpack an der Hand, um sein Auto (oder das der Nachbarin ;-)) überstarten zu können.

Das Powerpack kann man übers Bordnetz, solange man fährt, auch wieder aufladen, und wenn das Auto steht, gibts coole Drinks inklusive Eiswürfel, I like it!!

Grüße der Gardiner

Hallo ISPeters,

was Gardiner schreibt, trifft m.E. zu. Kompressorkühlbox ab etwa 300 Euro, das ist aber verglichen mit den 180 Euro für das Mercedes Teil gut angelegt. Das mit dem Powerpack ist eine gute Idee, aber ich denke der GLK sollte (wie jedes andere Auto auch ) in der Lage sein, eine Kompressor-Kühlbox für sechs Stunden zu versorgen. Danach kommt ja kein Winter-Kaltstart. Annahme: mittlerer Verbrauch ca. 50 W = 4 A Strom. Nach 6 Stunden hat die Batterie dann 24 Ah (Amperestunden) abgegeben. Danach sollte eine intakte Starterbatterie das Auto noch problemlos starten können. Zündung natürlich nicht einschalten!

Grüße

hops.25

Themenstarteram 19. Juni 2012 um 9:52

Zitat:

Original geschrieben von railpixel

Hallo ISPeters,

ich habe mir die Mercedes-Kühlbox vor ein paar Jahren mal geleistet, als es für die Umsätze der Mercedes-Card noch roadmiles gab und ich sie damit kostenlos bekommen konnte. Ansonsten finde ich sie überteuert, man zahlt den Stern drauf, und es gibt sicher billigere Modelle mit gleichen Eigenschaften.

Eine übersichtliche Zusammenstellung der verschiedenen Funktionsprinzipien von Kühlboxen habe ich hier gefunden. Kompressorkühlboxen sind in der Tat sehr viel teurer, von Waeco ab ca. 300 €. Vielleicht ist ja auch so ein Absorber-Teil geeignet, das ist immerhin nahezu lautlos und auch etwas billiger. Praktische Erfahrungen damit habe ich aber nicht.

Liebe Grüße

"railpixel" Werner

Hallo railpixel,

danke für Deinen hilfreichen Link, da werde ich mich erstmal schlau machen.

Grüßli

ISPeters

Hallo,

nicht zu vergessen ist die Kühl Leistung einer Kompressor Kühlbox.

Das ist mindestens Kühlschrankniveau, und das bei geringeren Stromverbrauch.

Gruss Ralf

Themenstarteram 19. Juni 2012 um 10:00

Zitat:

Original geschrieben von hops.25

Hallo ISPeters,

was Gardiner schreibt, trifft m.E. zu. Kompressorkühlbox ab etwa 300 Euro, das ist aber verglichen mit den 180 Euro für das Mercedes Teil gut angelegt. Das mit dem Powerpack ist eine gute Idee, aber ich denke der GLK sollte (wie jedes andere Auto auch ) in der Lage sein, eine Kompressor-Kühlbox für sechs Stunden zu versorgen. Danach kommt ja kein Winter-Kaltstart. Annahme: mittlerer Verbrauch ca. 50 W = 4 A Strom. Nach 6 Stunden hat die Batterie dann 24 Ah (Amperestunden) abgegeben. Danach sollte eine intakte Starterbatterie das Auto noch problemlos starten können. Zündung natürlich nicht einschalten!

Grüße

hops.25

Halo hops.25,

klasse Hinweis, Danke. 300 € ist natürlich auch nicht wenig, aber ich möchte schon ruhigen Gewissens sein, das ich am Ende einer Ausfahrt wieder nach Hause komme und den Wagen starten kann.

Da meine Tochter nicht den Anschein macht, kurzfristig das Interesse am Reitsport zu verlieren und ich einer der wenigen Fahrer mit Anhängerkupplung bin, gehe ich von einer längeren Nutzungsdauer aus.

Da werde ich jetzt mal ein bisschen ins Detail gehen müssen und Preise vergleichen.... poste hier aber gerne vor Kauf noch meine Auswahl.

Die Gesamtrechnung muss ich dann irgendwie noch meiner Frau beichten :eek::eek::eek:

Grüßli

ISPeters

Hallo,

schau mal hier:

http://waeco.com/de/produkte/pkw/4191.php

Gruss Ralf

Themenstarteram 19. Juni 2012 um 11:39

Zitat:

Original geschrieben von xxralfxx

Hallo,

schau mal hier:

http://waeco.com/de/produkte/pkw/4191.php

Gruss Ralf

...Danke, wird gemacht!

Zitat:

Original geschrieben von hops.25

Hallo ISPeters,

was Gardiner schreibt, trifft m.E. zu. Kompressorkühlbox ab etwa 300 Euro, das ist aber verglichen mit den 180 Euro für das Mercedes Teil gut angelegt. Das mit dem Powerpack ist eine gute Idee, aber ich denke der GLK sollte (wie jedes andere Auto auch ) in der Lage sein, eine Kompressor-Kühlbox für sechs Stunden zu versorgen. Danach kommt ja kein Winter-Kaltstart. Annahme: mittlerer Verbrauch ca. 50 W = 4 A Strom. Nach 6 Stunden hat die Batterie dann 24 Ah (Amperestunden) abgegeben. Danach sollte eine intakte Starterbatterie das Auto noch problemlos starten können. Zündung natürlich nicht einschalten!

Grüße

hops.25

Leider ist dies nicht so.

Die Steckdosen schalten sich zeitgesteuert ab, wenn die Zündung nicht an ist :p

Wenn man die Zündung einschaltet, zieht der GLK aber schon 10A aus dem Akku. Die muß man zum Kühlbox-Stromverbrach noch hinzurechnen.

Gruß Norbert

Hallo Norbert,

das ist natürlich Panne! Dann muss man sich eben eine dauernd versorgte Dose schalten (lassen), was dann auch auf mich zukommen wird. Denn so etwas benötige ich auch.

Ich habe hier noch einen VW T5 Bus, da bleiben die Dosen im Fahrgastraum und im Kofferraum dauernd an. Nur die im Armaturenbrett geht mit der Zündung aus. Ist eigentlich eine gute Lösung.

Grüße

hops.25

Hallo,

ist keine große Sache, der GLK hat im Kofferraum Dauerplus (Sicherungskasten im Kofferraum).

Ist wohl für die Anhängerkupplung.

Das wird einfach umgeklemmt.

Gruss Ralf

Ich habe mir ganz frisch für den Urlaub Dauerplus auf die Dose legen lassen 53,00 von MB. Dafür mit Rechnung, Absicherung des SEM-Heck und Garantie falls mal was ist. Das wars mir Wert.

Die Kühlbox ist übrigens die große von Aldi :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Mercedes Kühlbox - Lautstärke und Abwärme