ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Meinungen/Erfahrungen zum 2,4l Motor mit 170PS

Meinungen/Erfahrungen zum 2,4l Motor mit 170PS

Themenstarteram 14. März 2007 um 9:23

Hallo,

Überlege mir einen C30 mit dem 2,4 l Fünfzylinder zuzulegen, habe jedoch noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Motor.

Welche Eindrücke habt Ihr zu dem Motor gesammelt (Durchzug, Laufruhe, Sound, Haltbarkeit, Ölverbrauch, ...)

Bin dankbar für eure Meinungen.

Gruß

Erich

Ähnliche Themen
40 Antworten

Kenne den Motor aus dem deutlich größeren und schwereren V70.

Durchzug: Will gedreht werden, nicht so viel Kraft bei niedrigen Drehzahlen (aber für einen C30 sollte der Durchzug völlig ausreichen, je nach Anforderung)

Laufruhe: Sehr gut

Sound: empfinde ich als sehr angenehm und charakteristisch (5 Zylinder halt)

Haltbarkeit: Hört man nur Positives drüber

Ölverbrauch: Praktisch nicht vorhanden.

Der sparsamste Motor ist er allerdings nicht.

Die Vorzüge wie Laufruhe, den knurrigen Sound und auch die Haltbarkeit sehe ich auch. Doch gerade Sachen wie Drehfreude, Durchzug, die man von einem 170PS-Motor in einem Kompaktwagen erwartet kann er wahrscheinlich nicht so gut wie Konkurrenzmotoren. Ich kenne den Motor allerdings auch nur aus größeren Volvos und kann daher für den C30 nur eine Einschätzung abgeben.

Ich fand es schon immer einen Fehler, dass Volvo nicht den 2.0T mit 180PS anstatt des 2.4i in die kleinen Modelle einbaut. 2.4l in einem Kompakten kosten ja auch einiges an Steuer. Der Preissprung zum T5 ist sicherlich nochmal ordentlich, aber wenn ich schon was Flottes im C30 haben möchte, dann vielleicht doch gleich die Topversion.

Im V50 meiner Frau (2.4i geartronic) finde ich den Motor überzeugend.

Sehr leise, kein Turboloch, Geartronic spricht wesentlich schneller an (z.B. beim Anfahren) und richtig hochdrehen kann man die Maschine auch.

Wenn man vom Diesel umsteigt, wirkt der Motor anfangs etwas schlapp, aber die Kraft wird über einen großen Drezahlbereich zur Verfügung gestellt.

Gruß

Renesomi

Zitat:

Original geschrieben von renesomi

kein Turboloch

Das würde ich bei einem Saugmotor auch erwarten. :D

hab ich auch gehört das es bei saugern angeblich kein turboloch geben soll???...:D

Themenstarteram 19. März 2007 um 10:19

Welchen Sprit braucht der Motor eigentlich (ROZ 95 od 98 ?)

u. wie hoch ist der Verbrauch in etwa ?

Super sollte es schon sein, Verbrauch ist sehr stark vom Gasfuß abhängig. Bei entspannter Fahrweise mit frühem Hochschalten nicht zu dicht auffahren ( Bremsen) und vor roten Ampeln schon früh vom Gas gehen usw. waren bei mir 8,5-9,5 l/100 km kein Problem.

Vielleicht gibt es ja Fahrer die noch weniger brauchen?

Gruß, Peter

@austriano

volvo gibt an 98-91 oktan... ich fahre den T5 im V50 aus überzeugung mit 98er... denke mit 95er machst du auch nix verkehrt, du hast eine klopfregelung, die den motor vor schaden bewahrt... die ist dann v.a. bei höheren drehzahlen im bereich der nennleistung wirksam und "drosselt" die leistung etwas runter, damit es eben nicht zum klopfen kommt.

wenn du also "normal" fährst, solltest du mit 95er im grünen bereich sein. den von peat10 angegebenen verbrauch halte ich für realistisch, brauche selbst mit dem T5 und geartronic momentan 9.4 liter im schnitt, mit recht hohem kurzstreckenanteil. bei autobahnfahrt mit CH-konformen geschwindigkeiten (also um die 130 km/h) kommt mein T5 auch locker unter 9 liter...

viel stadtverkehr und kurzstrecke kann den verbrauch halt auch deutlich über 10 liter bringen, es sind immerhin 2.4 liter hubraum "zu füttern" und das fahrzeuggewicht ist auch nicht zu vergessen (wobei heute eh alle autos zu schwer sind... ;) )...

denke der 170PS motor ist ein guter kompromiss zwischen neupreis und leistungspotential. ist aber volvo-typisch eher ein cruiser-motor denn ein sportliches hochdrehzahl-aggregat...

bezüglich haltbarkeit etc.: vernünftig einfahren, dann läuft das ding ewig und macht durch den speziellen sound mächtig spass...

probefahren! ;)

Ich bin den 2.4 im V50 mit 7,2l gefahren - allerdings mit sehr wenig Stadtverkehr und Autobahn 120 Kmh. Meine Frau fährt jetz extreme Kurzstrecken und da liegt das Auto so bei knapp 10l. Das kommt einem viel vor, aber mein A4 liegt bei solchen Strecken auch bei 8-9 Litern - als Diesel. Viele 1.6er verbrauchen da nicht weniger.

Der 5 Zylinder ist ein Motor für Genießer, die nicht auf Leistung, sondern auf Laufkultur Wert legen. Er gehört zu einer aussterbenden Art. Der Motor war für mich der Unterschied zu anderen Marken, wo ich diese Laufkultur und diesen Klang nur noch mit weit über 200 PS zum entsprechenden Preis bekomme. Leider gehört Volvo inzwischen auch dazu.

Grüße Eike

Ich hatte vor bald 10 Jahren einen 850 mit sozusagen dem "Urvater" dieses Motors. Ich war immer begeistert davon, vor allem vom Sound, aber auch von der Leistung. Der 850er hatte 1430kg Leergewicht, das ist ziemlich genau gleich viel, wie der C30 heute (1440). Und ich fand die Fahrleistungen wirklich überzeugend.

Die heutige Generation dürfte noch laufruhiger sein, ich habe im C70 den T5, das ist schon ein sehr deutlicher Unterschied. Die Leistungscharakteristik ist natürlich überhaupt nicht vergleichbar.

Ich kann den 2.4i nur empfehlen, man kommt zügig vorwärts, er ist laufruhig und hat dennoch diesen speziellen Sound. Kein Motor für einen Sportwagen natürlich ;) aber immer noch sportlicher als der viele der Autos, die heute so rumfahren.

am 23. März 2007 um 22:07

HI,

da kann man mal wieder sehen wie unterschiedlich diese Maschine bewertet wird. Ich habe diesen Motor in einem S40 Leihwagen gehabt als auch jetzt in meinem V70 und ich sage euch Power, sparsam und ruhig.

Aber mal von vorne.

Der S40 in Schweden, es waren so ca-10grd, täglich drei Kaltstarts und Mischbetrieb hatte einen Verbrauch von 8,5 l pro 100 km!!!!

Sowohl auf dem BC als auch an der Tanke.

Das war Grund genug für mich, einen V70II zu kaufen. Gerechnet habe ich mit 10-12l brauche aber auch jetzt min 7,6l und maximal 9l auf 100 km.

Und jetzt kommst du. Der ist nicht sparsam?????

Wir sprechen hier von einem 2.5l Hubraum Motor und 5 Zylindern, das heisst 5 mal 'Ventile und Kolben und 5 mal Reibung!!!.

Ich habe hier im Forum mal gelesen, dass das Weglassen der Hydrostössel nebst anderen Modifikationen an den Gemischsteurelemneten 16% Verbesserung des Krafstoffverbrauchs gebracht hat.

Aber muss natürlich jeder selber wissen was er da so zum Besten gibt.......

Zitat:

Original geschrieben von rasenmann

......

Das war Grund genug für mich, einen V70II zu kaufen. Gerechnet habe ich mit 10-12l brauche aber auch jetzt min 7,6l und maximal 9l auf 100 km.

Hi,

wie hast du die 9l /100 als Maximalwert geschafft? Mit permanent 120 auf der BAB? Schon der Wert nach RL 80/1268/EWG liegt im Mittel bei 9,2 l / 100 und das für das atuelle MJ 2007. In der Stadt beträgt der Normwert 12,6 l/100. Das alles mit Superplus und als Handschalter. Die älteren Modelle, insbesondere vor MJ 2000 brauchen sogar knapp 0,5l /100 mehr. Ich finde auch, dass der 170 PS Motor kein Säufer ist, aber ein Sparwunder wie dein Beitrag uns glauben lassen will ist er auch nicht.

Grüße vom Luder

Ich fahre meinen C70 T5 im Durchschnitt mit 9,1l/100km. 8,9 hatte ich auch schon, aber auch 9,9. Das waren 500km BAB "alles was geht". Ich bin aber einer, der immer möglichst schnell in einen möglichst hohen Gang schaltet, vor allem im Stadtverkehr. Und ich behaupte mal, dass das den grossen Unterschied macht.

Bei 120 auf der Autobahn mit Tempomat zeigt der BC übrigens 7,5l/100km an.

Den 850er damals fuhr ich mit 9,5l/100km, der hatte aber Automat, demnach hatte ich weniger Einfluss auf die Wahl des "eingelegten" Ganges.

@Volvoandy

Also mit meinem 850 20V (170 PS) habe ich im Durchschnitt 11 l/100 verbraucht. War ein Handschalter. Streckenprofil war ca. 50% BAB (140-180) und je 25% Stadt/Land. Mein aktueller T5 braucht mit GT ca. 0,5 l/100 weniger bei ähnlichem Streckenprofil. Bei meiner letzten urlaubsfahrtdurch die Schweiz von St. Margareten bis Genf hatte ich bei Tempomat 128 einen Wert ca. 8 l/100 bei vollbeladenem Fahrzeug. Einen T5 oder den 20V mit 170 PS bewegst du im reinen Stadtverkehr mit Ampelstops aber nicht unter 13 l/100. Also wer mit nem V70-II Benziner auf DURCHschnittswerte von 9l/100 kommen will, muss Stadtbetrieb meiden und darf auch auf der Autobahn nicht länger schneller als 150 Km/h fahren, weil da springt der Verbrauch bereits über die 9l/100 Grenze.

Für Autobahntempo 130-150 brauche ich aber weder einen 170 PS Motor noch einen T5, da würde mir bereits der 126 PS reichen, wenn es ihn denn noch im V70-II gäbe.

Grüße vom Luder

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Meinungen/Erfahrungen zum 2,4l Motor mit 170PS