ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Meinung zum Subwoofer Bull Audio PWE-12 + Endstufe Carpower Hpb 1502

Meinung zum Subwoofer Bull Audio PWE-12 + Endstufe Carpower Hpb 1502

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 2:46

Hallo zusammen,

ich plane mir ne 2-kanal Endstufe (Carpower Hpb 1502) und den Subwoofer (Bull Audio BA-PWE-12) in mein Seat Ibiza 6L einzubauen.

Woofer: 1000W max. und 500W RMS

Endstufe: 750W max. und gebrückt 500W RMS

Kann beide neu für 164 € bekommen, höher sollte der Preis nicht gehen.

Was meint ihr dazu? Hat vllt der ein oder andere eins der Geräte im Auto (gehabt)?

Der pwe-12 soll ein stärkerer Nachfolger des alten Bull Audio esw-12 sein, der sehr beliebt war und preis-leistungsmäßig stimmt.

Eine Zusatzfrage: 20 mm² Stromkabel müssten ja reichen oder?

Bei Fragen einfach fragen ;-)

Mfg ibiza9

Ähnliche Themen
8 Antworten

Das ist ja schön und gut, wenn aber das Frontsystem an den 15 Watt des Radios spielt,

dann bringt das ganze net viel.

Oder willst nur BummBumm hören?

Die ganze Kette soll ja eine Einheit bilden.

Deßhalb ist es sinnvoller zuerst die Budgetgrenze festzuklegen

und dann die Komponenten zu suchen.

 

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.

1 2-Wege KOMPONENTEN System

1 Subwoofer

1 4-Kanal Endstufe

 

Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist der Einbau.

Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,

die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,

sondern in stabile Holzgehäuse.

Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.

Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.

Je stabiler, desto Bass.

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege System.

Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.

Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,

sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes

---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg

http://www.sub-scene.de/klang.html

http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html

erreichen will,

ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,

zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1

 

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,

Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile

sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,

beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf

 

http://www.hifi-forum.de/index.php?...

http://www.hifi-foru...read=1479&postID=1#1

 

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 11:59

Danke für die schnelle Antwort,

Mein Radio ist ein Kenwood KDC-5047u und der hat laut google 3 Vorverstärkeranschlusspaare. Die Tipps sind echt nett gemeint aber ich bin mit dem eingebauten FS recht zufrieden und möchte da erstmal nix machen;-)

Mein Radio hat übrigends 4 x 50W max Ausgangsleistung da da ein kleiner Verstärker mit eingebaut ist der aber logischerweise meinen Wunsch_subwoofer nicht ordentlich versorgen kann. (Das orginal FS bekommt aber mehr Power und spielt toller als mit meinem alten Radio.)

Will wirklich nur einen guten Subwoofer einbauen deswegen das Thema;)

Dann reicht mir auch eine 2 Kanal Endstufe.

Mich würden Erfahrungen mit den Geräten interessieren oder nützliche Tipps und ob 20 mm² Stomkabeldicke ok sind. Sollen nicht zu dünn sein damit es keine (großen) Klangverluste gibt, aber auch nicht zu dick damit man sie gut verlegen kann.

Zitat:

Original geschrieben von ibiza9

Mein Radio ist ein Kenwood KDC-5047u

Mein Radio hat übrigends 4 x 50W max Ausgangsleistung da da ein kleiner Verstärker mit eingebaut ist

In jedem Radio sind diese kleinen Verstärker eingebaut.

Es sind s.g. IC-Endstufen.

Immer zwei Stück gebrückt pro Kanal.

Sie leisten an den 12 Volt Bordspannung zwischen 12-15 Watt.

Das ist einfache Physik.

Mehr geht net!

Um mehr Leistung zu generieren muss die Spannung angehoben werden,

man benutzt hier im Verstärkerbau ein Schaltnetzteil.

Dieses passt aber im Leben nicht in das Radio rein.

Hier siehst Du eine Endstufe, die ECHTE 50 Watt RMS pro Kanal liefert.

http://amp-performance.de/645-Audison-SRX4.html

Schau Dir die Größe an, schau Dir die Bauteile an.

Merkst Du was :confused:

 

Autoradiohersteller geben die maximale Musikleistung an,

dieser Wert ist volkommener Schmarrn.

Lesen:

 

.

Zitat:

Die Musikleistung ist eine nicht genormte und in der Werbung für Audiogeräte wie Audioverstärker und Lautsprecher häufig verwendete Leistungsangabe in Watt. Die elektrische Leistung, welche an einen Lautsprecher abgegeben wird, bestimmt die Schallleistung.

Die Musikleistung und insbesondere die verwandte Angabe der PMPO, auch P.M.P.O. für englisch Peak Music Power Output, werden durch wenig seriöse Messmethoden oder gar beliebige Berechnungsmethoden bestimmt, um in Datenblättern oder Kundendokumentationen möglichst hohe scheinbare Leistungswerte angeben zu können.

Seriöse Leistungsangaben für Lautsprecher und Verstärker basierten schon in den 1970er Jahren nicht auf der Musikleistung, sondern auf der Nennleistung. Sie nennt die maximal zulässige Daueraufnahme- bzw. Abgabeleistung bei einer Speisung mit einem rosa Rauschen, die Norm ist die (mittlerweile zurückgezogene) DIN 45324.

Bis etwa zum Jahr 2000 wurde anstelle der Nennleistung die im angelsächsischen Raum verbreitetere Angabe der Sinusleistung oder die RMS-Leistung (englisch Watts R.M.S.) angegeben, die mit einer elektrisch genau definierten Methode ermittelt werden. Wegen der durch die Messmethode der RMS-Leistung höheren Werte hatte sich die Angabe Watts R.M.S. bald aus Wettbewerbsgründen als alleinige Angabe durchgesetzt. Ein Grund ist auch, dass die alleinige Angabe der Sinusleistung einen Verstärker oder Lautsprecher nicht sinnvoll charakterisiert. Die Sinusleistung hat den geringsten Wert, ist jedoch für Musikwiedergabe nicht besonders relevant (sie entspräche einem Dauerton); Musik enthält jedoch üblicherweise eine (rhythmisch bedingte) hohe Dynamik, die mehrere Größenordnungen umfasst. Oft wurde daher auch die Sinus- und die Musikleistung angegeben.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

.

 

.

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 17:22

Ja gut gut, hast ja recht aber wie gesagt mir reicht erstmal das original FS und brauche nur einen Subwoofer für ordentlichen Bass.

Du solltest wenigstens deine Lautsprecher mit den Hochpassfilter des Radios entlasten. Dann werden sie lauter und spielen sauberer.

http://www.kenwood.de/feature.aspx?id=1033&lang=5

Den Sub kanst du dazu dann so laut einstellen, wie es dir klanglich gefällt. Die Kombination eignet sich sicher.

Seite 7 in der Bedienungsanleitung steht es ! Stell auf 80 oder 100 hz ein.

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 19:31

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Du solltest wenigstens deine Lautsprecher mit den Hochpassfilter des Radios entlasten. Dann werden sie lauter und spielen sauberer.

Danke für den Tipp, werd ich dann machen;)

Themenstarteram 29. Februar 2012 um 23:41

Das Thema hat sich erledigt,

habe nun den Subwoofer ESX Signum SXB 301

sowie die Endstufe Hifonics Titan TX 400

weniger Wattwerte aber dafür gute Markenprodukte

Themenstarteram 4. März 2012 um 12:02

Könnt ihr mir kurz sagen ob ich zwischen endstufe und subwoofer ein 4 mm dickes Kabel brauch oder ob 2,5 mm ausreichen. Will keine unnötigen Qualitätsverluste haben ;) Endstufe hat 400W rms, Sub hat 300W rms falls es was zur Sache tut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Meinung zum Subwoofer Bull Audio PWE-12 + Endstufe Carpower Hpb 1502