ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Mein erstes Auto gekauft-Was nun?

Mein erstes Auto gekauft-Was nun?

Themenstarteram 24. August 2017 um 17:24

Hallo zusammen,

Ich habe mir jetzt mein erstes Auto gekauft aber ich habe vom ganzen anmelden oder Ummelden oder was auch immer keine Ahnung. Kann ich jetzt einfach mit denn alten Zulassungsbescheinigungen so zur Zulassungsstelle oder muss ich neue Beantragen, weil der Teil 2 der Bescheinigung soll doch bestätigen das es auch mein Auto ist oder nicht?

Beste Antwort im Thema

Ich hoffe er versteht mehr von Autos als vom Papierkram drumrum... aber auch bei technischen Fragen gibt´s hier bei MT Hilfe. (grade noch die Kurve gekriegt)

Wenn wir nichts mehr von ihm hören, wollten die beim Amt wohl noch "Passierschein A 38". ;)

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

In deiner Familie hat noch nie jemand ein Auto angemeldet?

Du bist hier zwar mit deiner Frage falsch, aber Du kannst mit den "alten" Teilen 1 und 2 der Zulassungbescheinigungen dein Auto ummelden.

Zitat:

@A346 schrieb am 24. August 2017 um 17:38:04 Uhr:

Du bist hier zwar mit deiner Frage falsch, aber Du kannst mit den "alten" Teilen 1 und 2 der Zulassungbescheinigungen dein Auto ummelden.

... UND dem aktuellen TÜV-Bericht UND den alten Kennzeichen (falls noch angemeldet) UND einer eVB-Nummer (die elektronische Versicherungsbestätigung bekommst du sogar telefonisch bei der Versicherung deiner Wahl.)

Mit dem Zeug gehst du zur Zulassungsstelle. Die geben dir einen Schein für ein Kennzeichen, damit kannst du dir dann Schilder machen lassen (Schilderdienst ist in 2 min Fußreichweite um die Zulassungsstelle angesiedelt). Wenn du wieder da bist, sind die Unterlagen fertig, du löhnst noch paar € für die Bearbeitungsgebühr und fertig.

Fahrzeugwechsel Innerhalb des Bundeslandes kannst du die Kennzeichen behalten - jedenfalls in Hessen ist dem so

Zitat:

@KNUT-VIII. schrieb am 25. August 2017 um 10:51:56 Uhr:

Fahrzeugwechsel Innerhalb des Bundeslandes kannst du die Kennzeichen behalten - jedenfalls in Hessen ist dem so

Geht Bundesweit

Zitat:

@Mr. Moe schrieb am 24. August 2017 um 18:45:15 Uhr:

Zitat:

@A346 schrieb am 24. August 2017 um 17:38:04 Uhr:

Du bist hier zwar mit deiner Frage falsch, aber Du kannst mit den "alten" Teilen 1 und 2 der Zulassungbescheinigungen dein Auto ummelden.

... UND dem aktuellen TÜV-Bericht UND den alten Kennzeichen (falls noch angemeldet) UND einer eVB-Nummer (die elektronische Versicherungsbestätigung bekommst du sogar telefonisch bei der Versicherung deiner Wahl.)

Mit dem Zeug gehst du zur Zulassungsstelle. Die geben dir einen Schein für ein Kennzeichen, damit kannst du dir dann Schilder machen lassen (Schilderdienst ist in 2 min Fußreichweite um die Zulassungsstelle angesiedelt). Wenn du wieder da bist, sind die Unterlagen fertig, du löhnst noch paar € für die Bearbeitungsgebühr und fertig.

Ein Konto bei einer Bank wäre noch als Voraussetzung notwendig, damit der Fiskus gut zugreifen kann. :p

Personalausweis nicht vergessen. Du brauchst:

1. ZB I + II

2. Tüv Bericht

3. Kennzeichen wenn noch angemeldet

4. Versicherungsbestätigung bzw. EVB-Nummer

5. Perso

6. Bankverbindung

7. Ggf. Bestätigung über vorher im Internet ausgesuchtes Wunschkennzeichen

8. Ggf. die bereits im Internet bestellten Kennzeichenschilder (ist viel billiger)

9. Geld oder EC-Karte

Soll das Auto nicht auf Dich angemeldet werden, Perso und Vollmacht des künftigen Halters.

10. Den am besten bereits vorher ausgefüllten SEPA-Steuereinzugsermächtigungsschrieb

Zitat:

@eet2000 schrieb am 25. Aug. 2017 um 14:47:40 Uhr:

10. Den am besten bereits vorher ausgefüllten SEPA-Steuereinzugsermächtigungsschrieb

Ja. Wegen dem Ding durfte ich auch schon mal eine Ehrenrunde drehen.

Kriegste vor Ort - musst nur die IBAN wissen :D:D:cool:

Profi-Tipp: Wenn Du Dir vorher ein Wunschkennzeichen reservieren lässt, kannste die fertigen Schilder auch schon mitbringen und sparst Zeit. Ich bestelle vorher die Schilder immer im Internet, da die Schilderhändler vor Ort Apothekenpreise kassieren und die Schilder eh eine DIN-Norm erfüllen müssen, egal wo man sie kauft.

Zitat:

@fabian.raatz schrieb am 24. August 2017 um 17:24:40 Uhr:

[...] , weil der Teil 2 der Bescheinigung soll doch bestätigen das es auch mein Auto ist oder nicht?

Oder nicht.

Schau dir die Papiere genau an, da steht klar, dass der Halter nicht als Eigentümer ausgewiesen wird.

Ansonsten haben Kai R. und eet es auf den Punkt gebracht, was du benötigst. Und deine örtliche Zulassungsstelle hat sicher auch eine Internetpräsenz, da kannst du auch nochmal nachlesen, was sie von dir brauchen. Wird schon!

Ich hoffe er versteht mehr von Autos als vom Papierkram drumrum... aber auch bei technischen Fragen gibt´s hier bei MT Hilfe. (grade noch die Kurve gekriegt)

Wenn wir nichts mehr von ihm hören, wollten die beim Amt wohl noch "Passierschein A 38". ;)

Der gilt aber nur mit Stempel vom Zollamt und Siegel vom Papst - aber es gibt ja zum Glück noch Billigflieger nach Rom.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Mein erstes Auto gekauft-Was nun?