ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto irgendwo abstellen und abmelden

Auto irgendwo abstellen und abmelden

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 13:38

Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage. Gestern gab es eine Unterhaltung mit einem Kumpel der einen Polo 6n fährt und der ziemlich abgerockt ist. Wir haben uns Videos vom Nürburgring angeschaut und da kam er auf das Thema mit dem Polo da hin zu fahren und dem Polo den letzten Rest zu geben. Auf meine Frage wie er den dann wieder nach Hause fährt meinte er nur, dass er ihn irgendwo abstellt und abmeldet also die Kennzeichen natürlich mit nimmt.

Nun dachte ich mir wie wird da gehandelt, wenn ein Auto irgendwo rum steht ohne Kennzeichen? Ist der Halter trotzdem irgendwie auffindbar? Das alles ist natürlich nicht ernst gemeint, dennoch interessiert es mich wie da vor gegangen wird. Was wird mit dem Auto gemacht und was erwartet einen, wenn man sein Altblech einfach abstellt?

 

Ich hoffe solch einThema ist hier gestattet ;)

Beste Antwort im Thema

Da muesste er vorher schon alle Fahrgestellnummern rausschleifen... ;)

Insgesamt eh keine gute Idee.

Ciao

Ratoncita

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Da muesste er vorher schon alle Fahrgestellnummern rausschleifen... ;)

Insgesamt eh keine gute Idee.

Ciao

Ratoncita

Die werden ihn finden, die Kosten die dabei entstehen werden an ihn weiter geben. Das wird wesentlich teuer als eine fachgerechte Entsorgung.

Fahrgestellnummer ist bei deutschen Fshrzeugen durch die Zulassung mit dem letzten Halter verknüpft. Daher ganz schlechte Idee, da kommt zunächst die Aufforderung zur Beseitigung, nach der Frist wird abgeschleppt und Kosten eingefordert. Falls Betriebsstoffe wie Öl oder Kraftstoffe auslaufen und ins Erdreich gelangen, wird es richtig spannend, jedoch nicht für den letzten Halter, für den wird es nur richtig teuer.

es werden nicht nur die Kosten eingefordert. Die Bußgelder für die illegale Abfallentsorgung sind empfindlich.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 13:55

Aaah stimmt ja hab die Fahrgestellnummer vergessen. Damit würde er sich ausfindig machen das ist richtig :)

Da man davon ausgehen kann, dass ein solchermaßen abgestellter Wagen als Gefahr für Umwelt und Gewässer gelten kann, stehen dafür sogar Haftstrafen im Raum. Ich meine mich an bis zu 5 Jahre zu erinnern ... ganz blöde Idee.

Zitat:

@AstraKFahrer schrieb am 15. Juni 2020 um 13:38:04 Uhr:

Wir haben uns Videos vom Nürburgring angeschaut und da kam er auf das Thema mit dem Polo da hin zu fahren und dem Polo den letzten Rest zu geben. Auf meine Frage wie er den dann wieder nach Hause fährt meinte er nur, dass er ihn irgendwo abstellt und abmeldet also die Kennzeichen natürlich mit nimmt.

Hilfreich ist, wenn der Wagen noch aus eigener Kraft zum Schrottplatz kommt. Dann gibt es ca 100Euro Schrottwert auf die Hand für deinen Kumpel. Wenn der Schrotthändler den Wagen abholen muss, ist das meistens kostenlos. Man bekommt nur nichts heraus. Die Abholkosten sind im Normalfall durch den Schrottwert des Autos gedeckt.

Es gibt also keinen Grund ein Auto iilegal in der Umwelt zu entsorgen.

Lieber den Ofen auf dem Ring zu Brei fahren und dann EXPORT anrufen.

Wenn die nicht so oder so schon vor dem Ring stehen und alles mitnehmen was Kernschrott ist. :D

Natürlich kann man das Auto auch auf einen nicht öffentlichen Parkplatz fahren.

Bei uns am lokalen Discounter steht seit bestimmt drei Jahren ein vor sich hin rostender T4 rum.

Was hat der Parkplatzbetreiber dort für Möglichkeiten an den letzten Halter zu kommen und die Entfernung einzufordern?

Zitat:

@Rosigeredder schrieb am 15. Juni 2020 um 14:33:02 Uhr:

Bei uns am lokalen Discounter steht seit bestimmt drei Jahren ein vor sich hin rostender T4 rum.

Was hat der Parkplatzbetreiber dort für Möglichkeiten an den letzten Halter zu kommen und die Entfernung einzufordern?

Selbst beim KBA eine Halteabfrage machen und die Beseitigung dort einfordern. Wäre legal und möglich. Aber wer macht das schon gern?

Daher würde ich das Ordnungsamt informieren, das die sich darum kümmern. Kann allerdings sein, dass die einen dann selbst verpflichten, sich darum zu kümmern (Störerhaftung). Entstehende Kosten können beim letzten Halter einfordert werden in der Hoffnung, dass bei dem auch etwas zu holen ist...

Bei uns stehen gefühlt 15 Roller rum mit abgelaufenen Versicherungskennzeichen - teilweise schon 2018 abgelaufen!:p

Das muss mir mal einer erklären wie so was geht?

Auch bei herausgeschliffener Fahrgestellnummer kann der letzte Halter ermittelt werden, da es an mehreren Fahrzeugteilen dafür Hinweise gibt. Bei den Ermittlungsbehörden gibt es da auch Spezialisten.

Dann wird es richtig teuer, falls der letzte Halter keine Privatinsolvenz angemeldet hat.

Bei uns bleiben Autos ohne Kennzeichen oder mit abgelaufenem TÜV nicht lange unentdeckt. Nach einem halben Tag sind neugierige Personen da. Aber noch eher der Nachbarn als einer vom Ordnungsamt :D . Über das was alles in Berlin passiert kann ich nur den Kopf schütteln, ich hab für diese Stadt keine Hoffnung mehr. Stichwort: Termin für KFZ Zulassungsstellen...

PS: Das Kennzeichen steht auch (wenn vorhanden) an der Umweltplakette. Wir hatten mal einen Fall von Benzindiebstahl, da meinte auch jemand mit demontierten Kennzeichen fährt er Inkognito...

Zitat:

@Tillamook schrieb am 15. Juni 2020 um 16:08:16 Uhr:

PS: Das Kennzeichen steht auch (wenn vorhanden) an der Umweltplakette. Wir hatten mal einen Fall von Benzindiebstahl, da meinte auch jemand mit demontierten Kennzeichen fährt er Inkognito...

Die Doofen sterben nicht aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto irgendwo abstellen und abmelden