ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. mehr sound für weniger geld?

mehr sound für weniger geld?

Themenstarteram 30. Dezember 2003 um 23:32

Hi!

Also im car-audio Bereich bin ich absolut unwissend. Deswegen vorweg schonmal Entschuldigung für alles was kommt ;)

Also ich habe nen Blaupunkt cd-Radio im Golf3 und möchte gerne die Musik aus etwas mehr als den 2 Front-Boxen hören. Deswegen suche ich eine möglichst einfache und günstige Lösung um nen bischen mehr sound ins auto zu kriegen.

Also nich unbedingt so übertrieben basslastig wie bei manchen Zeitgenossen!

Was in die Türen einzubauen ist sicher nicht schlecht jedoch find ich das schon recht anspruchsvoll und nicht umbedingt einfach zumal frontsysteme auch nicht so günstig sind.

Ich hatte deswegen mal folgende Idee: Soundboard (sorry!) mit boxen bestücken und dann einfach irgendwie nen kabel nach vorn zum Radio legen und gut is. (Und es sollte auch weiterhin möglich sein die Rückbank umzuklappen)

Jetzt ist die Frage was man da nimmt und vor allem wie das mit Endstufe, Verstärker, Subwoofer oder was auch immer ist... Muss ich mir das ganze Zeug auch noch holen?

-Also gibts es ne Möglichkeit am Sound im Auto was zu tun (die kleinste Variante)?

Hoffe mal ihr versteht mich und ich habe nicht nur laut gedacht :D

mfG FreX

Ähnliche Themen
22 Antworten

Re: mehr sound für weniger geld?

 

Zitat:

Original geschrieben von TheFreX

-Also gibts es ne Möglichkeit am Sound im Auto was zu tun (die kleinste Variante)?

Die kleinste Variante ist, die Frontlautsprecher gegen was besseres auszutauschen.

Ach ja: streiche den Begriff "Soundboard" aus Deinem Gedächtnis, damit hast Du schon einen entscheidenden Schritt für guten Sound im Auto getan.

P.S.: Der Preis von Lautsprechern hat nichts mit vorne oder hinten, sondern mit Qualität zu tun.

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 0:01

Gibt es da etwas was du für die Front empfehlen könntest?

Worauf muss ich achten? Was für Werte/Bezeichnungen/Anschlüssen müssen die Boxen haben?

Könnt ich auch zusätzlich Boxen in den hinteren Türen anklemmen? Bringt das was am Klang? Geht das alles übers Radio? (Radio--Kabel--2oder4Boxen)

Sorry aber ich hab echt nicht so die Peilung :D

Ich stimme meinem Vorredner zu, wenn ich sage, daß ich es immer noch nicht kapiere, wie solch eine Unsitte wie Soundboards immer noch nicht auszurotten sind.

Ob die Leute, die sich diese tonnenschweren Teile einbauen, auch im Konzert mit dem Rücken zum Künstler sitzen?

Aus klanglicher Sicht ist solch ein Einbau schonmal eher kritisch zu betrachten.

Kritischer wird dann noch die Frage der Sicherheit, denn solch ein Soundboard - egal, wie man es baut - verändert doch in deutlichem Maße das Crashverhalten.

Beim Frontaufprall kann sich das Teil zu einem bösen Geschoss entwickeln, beim Heckaufprall kann das Holz z.B. brechen und dir schwere Verletzungen zufügen und auch beim Seitenaufprall ist das Ding nicht ganz ungefährlich.

Mehr Sound im Golf 3 für wenig Geld lässt sich dahingehend bewerkstelligen, daß man sich ein gutes CD-Radio, eine ordentliche Endstufe und ein gutes 16er 2-Wege Kompo-System holt. Wenn man auf mp3 Wert legt, wird man bei den Radios ab ca. 200 € fündig, ohne mp3 sogar noch günstiger. Gute 2-Kanal Endstufen gibt's schon für unter 100 €, Frontsystem in brauchbaren Regionen fängt bei ca. 100 € an, Kabel wirst du für ca. 20 € bekommen und für die Dämmung rechne mit ca. 30 €. Dann hast du Klang, der ansich schon süchtig machen kann und kannst dir sicher sein, einen ordentlichen und sicheren Einbau durch die Gegend zu fahren.

Wenn du trotz all diesen gutgemeinten Ratschlägen aber immernoch pro Ablage tendierst, ist dir ehrlich nicht zu helfen...

Edit: ich hab grad gelesen, du hast ja schon ein Blaupunkt Radio. Nun, als ausgewogene Kombination würde ich dir folgende Idee geben:

- Frontsystem Focal 165 A, Tieftöner dabei in die Türe, Hochtöner an die A-Säule. (ca. 150 €)

- Hecksystem garnix

- Endstufe Xetec Xi 120.2 (ca. 99 €)

- Stromkabel 10 qmm (Anschluss-Kit z.B. von Boa reicht!).

- Bitumenmatten z.B. von ATU

So hättest du für ca. 300 € Klang, der wirklich bei jeder Art von Musik süchtig macht, egal, ob nun Robbie Williams, Dreamdance oder Public Enemy *g*

Ist halt meine Idee...

yupz wobei man im golf 3 ziemlich viel geld für ne vernünftige türdämmung hinblättern muss, habe gerade selbst das prob und da muss einiges gemacht werden, wesentlich mehr als bei einigen anderen fahrzeugen, wollte ich nur schonmal vor warnen

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 0:09

Ok Ok!

So langsam glaub ich euch das ja mit der Ablage! ;) Aber is es nicht auch wichtig das von hinten was an Klang kommt?

Könnt man das über Boxen in den Einbauschächten in den Türen machen?

hm kannst später immer noch n bisschen rearfill betreiben wenns sein musst, würder aber erstmal vorne ne vernünftige bühne aufbaun und dann kannst des immernoch machen.

du kannst es in die orig. aufnahmen verbauen, allerdings wäre es besser vernünftige aufnahmen aus MDF zu bauen

Ging auch lang genug davon aus, im Auto braucht man "Raumklang", aber die Räumlichkeit kann auch ausschließlich durch ein gut eingebautes Frontsystem erzeugt werden.

Also ich hab's ausprobiert und auch testweise Rearfill laufen gelassen. Ohne find ich's deutlich besser, deshalb ist der Rearfill wieder ausgeschaltet.

Ok, die ersten paar Tage ist's gewöhnungsbedürftig, aber danach erkennt man Musikdetails, die ansonsten im "Klang-Quark" untergegangen wären.

Wenn du noch Fragen zum Einbau,... hast, lass es mich ruhig wissen!

Gruß Micha

PS: find ich gut von wegen "bin abgekommen von Ablage" und so...

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 0:25

Also Audio is echt ne Interessante Materie, dass hätt ich vorher garnich so gedacht das es im Auto auch solche Feinheiten gibt. Aber man muss sich da echt ganzschön reinfinden. Is ned so leicht fürn newbie

Ich muss das alles nochmal überdenken und überlegen was es mir wert sein soll. Vor allem weil der G3 auch nicht mehr zu lang bei mir laufen soll (also was sich da noch lohnt).

In diesem Sinne THX@all besonders Dr.Low (scheints ja sowas wie "CHEF" auf dem Gebiet zu sein *g*)

mfG

FreX

am 31. Dezember 2003 um 1:55

wie istn das mit den hochtönern in der a-säule gemeint? loch bohren??

@ captainsepp:

>wie istn das mit den hochtönern in der a-säule gemeint? loch

>bohren??

lese dir das mal durch:

http://www.hififreaks.de/6/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=44

Natürlich kann man es auch auf die "vulgäre" weise machen und den HT (Hochtöner) mittels dem meist mitgeliefertem zweiten Gehäuse anschrauben. Sieht dann aber nicht so schön aus :)

@ TheFrex:

Ja, CarHifi ist schon eine Sache in der man erst mal viiieeel lernen muss, was nunmal unsere tollen Prolls, die uns den Ruf so toll vermasseln, nicht checken. Aber es macht auch riesig Spass, wenn man seine Anlage dadurch merklich aufwerten kann. Auch ist überhaupt die ganze Theorie interessant... Naja, finde ich zumindest :D

Aber so schwer ist das alles nicht. Um eine Anlage sich fachgerecht einzubauen braucht man garnicht so viel zu beachten, wie es für einen Neuen erst mal aussieht. Alles was man ja nicht weiß, kann man hier auch z.B. gerne nachfragen. Und wenn man eben komplette Einbauanleitungen verlang. Man bekommt sie hier!

Ich bin jetzt 3 Jahre mit dabei und komme mir immer noch oft genug dumm vor, wenn ich andere Members über Themen diskutieren höre, von denen ich noch nichts im geringsten etwas weiß. :) und ich denke, dass sich das in den nächsten 10 Jahren auch nicht ändert ;)

MfG Phil

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 12:05

Hab nochmal ne Idee:

Es gibt ja so "3-Wege-Systeme" (was immer das heißt?), mit Hoch-, Mittel- und Tieftöner wenn ich mich nicht irre (z.B. bei ebay).

Könnt man sowas folgendermaßen einbauen (?):

- Blaupunkt Radio

- kleiner Verstäker in/unter Handschuhfach

- Tieftöner -> Tür

- Mitteltönre -> vorn/Amaturenbrett

- Hochtöner ka. z.B. A- oder B-säule

Is sowas auch was? Für kleines Geld? Was nimmt man da?

THX@all :D

Finger weg, kauf dir lieber ein gutes 2-Wege!

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 13:09

Kannst du mir den Unterschied mal bitte erklären?

(sorry)

was für "Wege" sind den das? :(

Hi,

also zuerstmal: nen Chef bin ich bestimmt nicht, mir macht die Sache zwar Spass, aber ich seh's wie Tretmine: ich steh auch oft genug vor Dingen, wo ich einfach nicht weiter weiß. Absolut normal...

Zur Sache mit den Wegen (ich probier's möglichst verständlich...):

Jeder Lautsprecher hat einen bestimmten Frequenzbereich, in dem er mehr oder weniger gut arbeitet. Daß z.B. eine kleine Hochtonkalotte keinen 30Hz Tiefbass verträgt, sollte jedem einleuchten.

Da die Frequenzbereiche von Lautsprechern leider nicht als Ebene angesehen werden können, sondern eher als Berge, muss man gucken, ab wo man mit der Frequenzweiche den Teil abschneidet, wo er nicht mehr so linear spielt und ab da eben einen anderen Lautsprecher mit der Wiedergabe "beauftragen".

Soweit zur Physik, magst du jetzt denken, daß man ja mit 4-Wege Boxen z.B. dem Lautsprecher noch mehr Gutes tut... Prinzipiell ist das vielleicht richtig, aber gerade im Auto werden durch die verhedderte Akustik einzelne Bereiche ohnehin schon überbetönt. Daher klingen Boxen im Auto auch meistens anders als in der Hörwand im Geschäft.

Es macht also rein GARNIX aus, ob du nun 2 oder 3 Wege Boxen einbaust, solange beide ordentliche Frequenzweichen haben und eben dort getrennt werden, wo's akustisch sinnvoll ist.

Wenn du nun im Golf 3 die Einbauplätze nimmst, so ist eigentlich nix davon wirklich optimal. Der Tieftöner-Ausschnitt ist labberig und nicht mit dem Blech verbunden (das unbedingt stabilisieren, MDF-Ring oder so...), die Öffnungen im Armaturenbrett sind in unterschiedlicher Höhe,... eine ordentliche Bühnenabbildung (oberstes Gebot für Räumlichkeit!) kriegt man so nicht hin.

Wenn du jetzt hergehst, und stattdessen die Hochtöner auf die A-Säule setzt, auf den Fahrer ausgerichtet, so stehen diese in einem wunderbaren Stereo-3-Eck, was sich klanglich günstig auswirkt. Weiterhin gibt es so wenig Reflexionen von der Scheibe, was einen präziseren Klang ermöglicht.

Wenn du jetzt aber her gehst und in die ohnehin akustisch eher blöden Einbauöffnungen des Armaturenbretts noch 10er quetscht, dann hast du eher eine zerpflückte Bühne durch die Reflexionen, Laufzeitunterschiede durch die unterschiedliche Höhe und es klingt alles nicht gerade räumlich. Daher hast du bei deinen Serienboxen auch am Ehesten das Hecksystem vermisst...

Wie du nun die Hochtöner verbaust, ob in dem mitgelieferten Gehäuse, ob mit Spachtel bündig angepasst und danach bezogen/lackiert, das ist immer Geschmackssache. Optisch kann man viel machen, wenn man möchte.

Und noch etwas zur Endstufe: verbaue sie bitte ordentich, stabil und sicher! Nicht einfach lustlos irgendwo hingespaxt, wenn die sich losreißt bei einem Unfall, so kann das Teil recht böse Folgen verursachen. Und auf keinen Fall die Sicherung (maximal 30 cm nach dem Plus-Pol der Batterie!!!) vergessen, ich nehm die Länge gerne so, daß selbst mit losgenoddeltem Kabel sich Plus und Masse nicht berühren können.

Daher hab ich dir den Tipp oben gegeben mit dem Focal, der Xetec und einer guten Verkabelung. Damit wirst du wirklich glücklicher, als das ganze Auto mit Boxen vollzustopfen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. mehr sound für weniger geld?