ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Macht ihr die Handwäsche (auch) für den wiederverkaufswert?

Macht ihr die Handwäsche (auch) für den wiederverkaufswert?

Themenstarteram 8. März 2012 um 18:37

Hi,

jaaah das frage ich euch jetzt mal, weil ich will damit anfangen und hab i.wie bange davor das ich in ein Art sucht verfalle , (kann doch sein:)) das prob ist ich sehe viele 50.000€ Autofahrer die alle in die Waschstr. fahren und frage mich warum willst du wegen dein W204 Benz so ein Aufwand auf dich nehmen?

Macht ihr die Handwäsche für den Wiederverkaufswert? Oder ist es einfach nur ein Hobby?

lg

Beste Antwort im Thema

Keine Handwäsche, nur Anlage. Für die Handwäsche gibt es keinen Cent mehr.;)

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Keine Handwäsche, nur Anlage. Für die Handwäsche gibt es keinen Cent mehr.;)

Bei mir ist es erstmal die Handwäsche und die Pflege für mich, dass ich mich über einen wunderschönen glänzenden und (fast) fehlerfreien Lack erfreuen kann.

Anfangs war es reines Interesse an der Handwäsche und Pflege, mittlerweile sind schon die ersten Anzeichen einer Sucht zu merken :D Aber besser man poliert sein Auto und ist beschäftigt, bevor man noch Unsinn macht :D

Klar, der Wiederverkaufswert spielt natürlich auch eine Rolle, da die Käufer ja zunächst bzw. überwiegend das Optische sehen, denn in die Technik kann ja niemand schauen.

Aber es ist auch schön, wenn man mit einem frisch gewienerten Auto vorfährt und sich der ein oder andere fragt, ob der gerade frisch vom Band gelaufen ist ...

Ich entspanne mich bei der Autowäsche, das ist für mich so wie Gartenarbeit. Man ist an der frischen Luft und muß nicht bei der Arbeit denken.

ich mache es, weil ein gepflegter Wagen einfach gut aussieht, weil es Spass macht, und ein gut gewachster Wagen einfach besser geschützt ist gegen Rost etc.

Ein sehr gut gepflegter und auch scheckheftgepflegter Wagen wird beim Wiederverkauf mehr bringen.

Aber wenn es nur darum ginge, kann man auch vor dem Verkauf 1 x 200 EUR ausgeben, und der Wagen sieht auch tip top aus.

Gruss

E.

Für eine vernünftige Aufbereitung reichen 200€ aber nicht.

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Für eine vernünftige Aufbereitung reichen 200€ aber nicht.

Würde aber reichen, damit er im Schatten glänzt und für den Laien gut aussieht.

Ich wiener mein Auto, weil es sauber und glänzend einfach gut aussieht. Ein Auto ist neben einem Eigenheim doch die teuerste Anschaffung im Leben, und das will ich nicht vergammeln lassen.

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Für eine vernünftige Aufbereitung reichen 200€ aber nicht.

wir reden ja hier von einer Aufbereitung für den Wiederverkauf und da langt so etwas schon.

Polieren, ggbf. wachsen und mit dem Nasssauger durchgehen und ein bisschen Cockpitpflege.

Da findet man für ca. 200 EUR locker jemanden, der dafür sorgt, dass der Wagen gut aussieht.

Ich gebe doch keine 500 EUR aus, um dann 550 EUR mehr für den Wagen zu bekommen.

Wenn ich 200 ausgebe und 500 mehr bekomme, dann lohnt es sich schon.

Es kommt aber natürlich stark auf den Wagen an. Bei einem Fiat Uno der 10 Jahre alt ist und 200.000 KM drauf hat , ist es fast egal. Bei einem E Klasse Benz die 3 Jahre alt ist und 50.000 KM drauf hat, lohnt es sich schon die 200 oder von mir aus auch 300 EUR auszugeben

Gruss

E.

Da ich meine Autos normal solange fahre bis die eh nichts mehr wert sind mache ich das nur für mich und weil gepflegte Autos einfach besser aussehen.  Ich bin allerdings auch kein Pflegefanatiker der jede freie Minute mit dem Mikrofasertuch ums Auto rennt aber wenn es die Zeit erlaubt bekommt mein Auto schon eine gewisse Pflege von Hand :)

Dann gebe mal einen Wagen bei Mercedes in Zahlung. Dem Dekramann ist das so was von Latte ob die Kiste glänzt oder nicht.

Zitat:

Dann gebe mal einen Wagen bei Mercedes in Zahlung. Dem Dekramann ist das so was von Latte ob die Kiste glänzt oder nicht.

Da muss ich Dir zustimmen.

Aber beim Privatverkauf sieht die Sache schon ganz anderst aus.

Da kann ich aus Erfahrung sprechen;)

Mfg.

Zitat:

Original geschrieben von Superclue

... das ist für mich so wie Gartenarbeit.

Ich hasse Gartenarbeit ... dann lieber eine Woche lang von Hand polieren :D

Spass beiseite, ich sehe die Fahrzeugpflege als Hobby. Mir persönlich gefällt ein sauberer schwarzer hochglänzender Wagen mit viel Chrom und mit der E-Klasse in Avantgarde Ausstattung und in columbitschwarz-metallic habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt. Wenn dann beim Wiederverkauf ein paar Euro mehr rüberkommen, nehme ich das gerne, aber daran denke ich nicht.

Sucht würde ich es nicht nennen, ich leiste mir wenig andere teure Hobbies, und wenn ich damit noch was für die Werterhaltung des Wagens machen kann, ist doch prima.

Gruss DiSchu

Bei mir liegt die ganze Sache irgendwo zwischen Hobby und Sucht. Es macht mir Spaß den Wagen zu waschen, ich liebe es mit einem glänzenden Auto zu fahren und mir ist es fast egal was es kostet und wie lange es dauert. Ich versuche mir halt die Zeit zu nehmen.

Und nein, ich weiß nicht (ob) und wann ich den Wagen wieder verkaufe. Daran möchte ich auch garnicht denken:)

Ich mach das auch als Hobby und weil ich es geil finde, wenn die Karre strahlt... (Sucht? Naja, ist wohl irgendwie unsere Droge!)

Der Wiederverkaufswert ist mir ziemlich egal! Ich fahr mit meinem Wagen auch nicht zur Inspektion. Das mach ich auch selber. Mein Wagen war nur 1x zur Inspektion, weil da die Garantie noch lief. Seit 5 Jahre, wurde keine Arbeit nach Wartungsplan in einer Werkstatt durchgeführt. Der Stempel im Heft ist mir egal! Wenn ich den Wagen irgendwann verkaufe, bekomme ich sowieso keine 1.000€ mehr dafür...! 100€ mehr oder weniger, spielt dann auch keine Rolle mehr. Trotzdem soll der Wagen auch dann noch strahlen!

Wie andere darüber denken ist mir egal! Mich hat erst vor 2 Wochen einer an der Waschanlage angesprochen und gefragt, ob ich da nicht etwas übertreibe! Als unsere Fahrzeuge nebeneinander standen und wir vergleichen haben, war der Kerl dann doch geknickt! :p Bei ihm war doch viel stumpf geblieben, was bei mir glänzte. Hätte er mal nicht mit der Bürste kurz über das Auto gekratzt!

MfG

nein, ich mach das für mich.

ein bekannter hat das identische ausgestattete fahrzeug, waschanlagenvergewaltigt... schon nach 3 Monaten siehst du bei schwarz dramatische Unterschiede.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Macht ihr die Handwäsche (auch) für den wiederverkaufswert?