ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Lust auf Anlage vergangen! 12V auf Boxensignal?

Lust auf Anlage vergangen! 12V auf Boxensignal?

Themenstarteram 22. Mai 2007 um 20:52

Kleine Geschichte zu Beginn. Voller Euphorie und Bastelwillen bin ich an die Sache "Endstufeneinbau" dran gegangen. Mittlerweile ist mir die Sache derbst vergangen.Mühe, Zeit, Schweiß, Geld und sogar Blut, waren doch eh alles vergebens.

Ich habe ja schon in einem anderem Thread geschrieben, zu dem thema "Endstufeneinbau und Boxeneinbau".

Warum ich keine Lust mehr auf den Kram habe.hier meine Begründung.

Hatte erst eine Subkiste mit Endstufe drinnen um zu sehen ob meine Kabelverlegung funktioniert hat. Soweit Prima. Plus durch das Gummiding unter dem Handschuhfach (FK3), Boxensignal von vorne rechts, steuerleitung vom Zigarettenanzünder. Wie alle.

Habe mir jetzt einen Aktiven SUB geholt. Klein, praktisch, okay nicht vergleichbar mit einem 30er sub aber okay. Jetzt hat dieser eine Einschalt.- und eine Ausschaltautomatik. Das heist ich habe Plus Minus und Signal für Audio angeklemmt und fertig.Wenn der Sub kein Musiksignal bekommt geht er nach 1min aus und dann bei Signal auch wieder an. Diese Automatik funktioniert auch wunderbar, bis auf Jetzt KOMMTS.

ICH HABE EIN SPANNUNG VON 12V AUF MEINER SIGNALLEITUNG.

Somit schaltet der SUB nie ab. Jezt meine Frage, wer hat das alles auch schon bemerkt. ZWISCHEN 12V DAUERVERSORGUNG DIE ICH GELEGT HABE UND BEIDEN ORIGINAL LAUTSPRECHERKABELN BESTEHT EIN MASSESCHLUß. WENN MAN DIE VERSORGUNGSSPANNUNG MIT EINER MESSSPITZE BERÜHRT UND DANN EINE BOXENLEITUNG MISST MAN 12V. Wie kann das sein. Nur durch den Dummen Zufall bemerkt, durch diesen SUB.

Da ist doch was faul, wie kann ich über das Radio schluss auf masse haben.

Frage. Wie kann ich über die Original Lautsprecherkabel gegenüber meiner versorgungsspannung 12V messen. ich habemeine komplette verkabelung raus gemacht, weil ich dachte meine lautsprecherkabel was von vorne kommt hätte einen isolationsschaden und liegt irgendwo auf der karosserie. aber nein ich habe direkt unter dem handschuhfach am stecker gemessen. 12V über radio auf versorungsspannung. WIE KANN DAS SEIN.? jetzt bin ich schon elektroniker aber sowas versthehe ich nicht. da endet mein wissen.

Irgendwie muss ich das signal endkoppeln, das geht bestimmt mit einem high-low adapter. denn habe ich aber wieder verkauft weil ich den ja jetzt normalerwiese nicht mehr brauch.aber wie man sieht wohl doch.

wenn da mal nicht einige endstufen oder adapter kaputt gehen werden. es ****t mich nur noch ab das auto.

ps: entschuldigt mich bitte wenn ich schreibfehler drin habe oder merkwürdige sätze formuliere. bin halt mal wieder aufgebracht. muss mich erstmal beruhigen.Hoffe Ihr versteht das Problem. es ist ein Blaupunkt THB 210A.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Das ist ein extrem schwieriges Problem. Eigentlich nicht das Problem an sich, sondern das Rüberbringen der Informationen...

Wenn du also bei deinem "Dauerplus" zum Subwoofer eine Meßspitze hinhälst und dann an eine der beiden Signalleitungen, dann mißt du 12V?

Wenn dem so ist, dann kann das schon seine Richtigkeit haben. Je nachdem die Endstufe aufgebaut ist, kann man hier 12 V messen. Wohlgemerkt messen, nicht belasten. Das Meßgerät ist hochohmig, weshalb da bald mal 12V angezeigt werden...

Du kannst das selber ausprobieren. Halte eine Meßspitze in der Hand und greife mit der anderen auf Masse (also die Karosserie, eine blanke Stelle). Dann wird dir das Voltmeter auch eine Spannung anzeigen, wenn auch nicht ganz 12V. Dennoch hast du keinen Masseschluß...

Du solltes dieses Phänomen mal etwas niederohmiger messen, beispielsweise mit einem Lämpchen (LED, Prüflampe). Wenn die dann auch voll leuchtet, dann ist wirklich ein Schluß vorhanden.

Da ich den internen Aufbau der Endstufe nicht kenne, möchte ich betonen, das es bei dieser Messung zu Beschädigungen kommen kann. Die LED wird funktionieren, aber mit der Prüflampe wäre ich Vorsichtig. Die LED bitte mit ca. 1kOhm Vorwiderstand....

Ich vermute eher, das du einen Masseversatz oder eine Brummschleife gebaut hast, weshalb Signale auf der Signalleitung einkoppeln und deshalb der Subwoofer nicht abschaltet....

Grüße,

Zeph

Vielleich englisch reden würde helfen (Power, Ground, Remote; Line In, Speaker out, Plus Minus), hab nämlich kein wort verstanden von deinem problem!

Ich denke auch das du dir selbst hast eine Schleife eingebaut. Um welches Gerät geht es genau bitte. Denn, die Abschaltautomatik deines Gerätes kann auch mit einem Relais erstellt worden sein und wenn du hier "Dauerplus" anliegen hast, dann schaltet das Gerät nicht ab. Soweit richtig.

Mit welchem Multimeter misst du die 12 Volt? In welcher Einstellung des Messgerätes?

Masse heißt nicht gleich Masse! Du musst schon vom selben Potential aus messen, damit du eine aussagekräftige Messung erreichst.

Klemm den aktiven noch einmal ab und messe nun die Ausgänge des aktiven durch. Was misst du nun?

Du musst wohl kein Dauerplus anlegen sondern eine wirkliche Steuerleitung, hierbei musst du nun von beiden Geräten wissen, was für eine Leitung das ist und wieviel diese und was diese steuern kann.

Das Ohmsche Gesetz ist leider viel komplizierter im Fahrzeug als angeommen wird, gerade dann, wenn man versucht immense Größen aus 12Volt zu zaubern.

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 15:57

.

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von xFIREBLADEx

also passt auf...

es handelt sich um einen Blaupunkt thb210a. das gerät bekommt

Power 12v, Masse( Ground), kein remote, und beide Lautsprechereingänge, das heist. LI + und - und auch RE + und -.

Insgesamt 4 Kabel.

Die Signalleitung ist kein chinch, denn der SUB hat ja HighLevel eingang, den ich benutzen will, um keinen Adapter zu verbauen.

Einschalten soll er, wenn er ein Musiksignal bekommt über die Boxenleitung und ausschalten wenn er länger als ca 60s nichts bekommt. das funktioniert auch, habe ihm die Boxenleitung abgemacht und nach ca. 70s ging er aus.

Also habe ich mal gemessen( wie ich messen muss weiss ich, bin ja elektroniker). aber wie schon erwähnt wird liegt mein messergebniss jenseits von gut und böse und richtig verlass ist auch nicht drauf.Denke das ist eher eine statische Spannung dieaber ausreicht um ihm vorzutäuschen es wäre noch ein Musikimpuls da.

Die Boxenleitungen sind beide tot, sozusagen, keinerlei spannung nichts. trotzdem schaltet er nicht ab. das einzige was ich bemerkt habe ist. wenn man die 12 Plusleitung nimmt daran eine Messspitze und an den Boxenausgang vom Radio geht das man dann 12V mist (eher statisch keine last).

So habe mich heute auf arbeit mal schlau gemacht. Soweit die Techniker auf der Arbeit meinen gibts da keine Lösung, denn (wer sich auskennt versteht jetzt was ich meine) die lautsprecher bei radios werden meist über brückenschaltungen oder transistoren geschaltet und somit verstärkt. Demnach liegt mein Lautsprecher auf masse. Das ist halt mal so.und solangsam fällt mir das auch wieder ein. schaut euch mal eine Brücken oder Verstärkerschaltung an.

Aber eigentlich dürfte das nichts ausmachen, denn das sind ja 2 getrennte Kreise. 12V und Boxenkabel. aber irgendwo her bekommt der Sub noch ein Signal auf der Boxenleitung und schaltet nicht ab.

Meine Lösung- ich habe noch die Remote vom Zigarettenanzünder, damit steuer ich eine relais an und schalte die Boxenleitung 2polig ab.( fürn strom habe ich auf die schnelle kein relais gefunden das genug Ampere´abkann).

Dieser Weg fürht auch zum Ziel, ist aber nicht Sinn und Zweck.

Danke erstmal für die Antworten, für weitere Hinweise bin gerne offen.

Wo hast du das Boxensignal abgenommen? Direkt am Radio oder am Kabelbaum? Möchte auch einen Aktivsub verbauen, Stromversorgung liegt aber das Lautsprechersignal macht mir Sorgen.

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 19:51

ich habe das Boxensignal direkt unten rechts an dem kabelbaum abgenommen. da unter dem handschuhfach wo alles leitungen raus in die tür gehen. du musst den dichtgummi abmachen(ist nur gesteckt) vorher den kleinen einstiegsschutz. bissi kräftig ziehen. dan mit vorsicht rechts unten das dreieckige abdeckteil. radio signal sind die zwei dickeren leitungen in dem oberem stecker die raus gehen.

das ist ja kein problem. mit einem highlow adapter funktioniert das ja auch. nur bei meinem nicht weil diese abscgaltautomatik hat. wenn du einen mit remote hast dann musst du vom zigarettenanzünder ein kabel ziehen. das hab ich ja auch noch, von früher.

aber ich werde das ding wohl wieder abgeben. ist net so wie ich dasdachte. evtl liegt es an dem platz. und jetzt habe ich schon geld ausgeben. habe den blaupunkt thb 210a. alleswasunter 100 watt hat oder 50 bis 70 sinus kannste hacken.

okay der klang ist bassiger. aber denn bass fühlen kannst du nicht, nur hören. so erkläre ich das immer.

Danke für die Beschreibung der Kabelverlegung, ich werde am Wochenende mal mein Glück probieren. Ich habe mir den Pioneer TS-WX 22 A zugelegt. Wenn er läuft bekommst du Info über das Resultat, wobei ich auch keine Wunder erwarte.

Themenstarteram 25. Mai 2007 um 16:07

ja den habe ich mir auch erst überlegt. ich habe alle in diese preisklasse angeschaut und alles durchgelesen. die meiste leistung fürs geld gabs beim blaupunkt, und er hat in diversen tests ganz gut abgeschnitten, nurder original preis ist halt zu viel. habe ihn aber günstig von einem zentralhändler hier bei uns in der nähe bekommen. mal sehen gebe ihn wahrscheinlihc zurück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Lust auf Anlage vergangen! 12V auf Boxensignal?