ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Luftentfeuchter "Air Dry"

Luftentfeuchter "Air Dry"

Bei Marktkauf war heute ein Angebot über den Luftentfeuchter "Air Dry" drin (9,99 Euro).

Scheint wohl das da zu sein.

Da ich ab und zu in den kälteren Jahreszeiten mal mit beschlagenen Scheiben zu kämpfen hab, klingt das für mich schonmal interessant.

Hat jemand den oder ähnliche Produkte schonmal probiert?

Bringt das was?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von nano2

hm, da muss wohl meine Klimaanlage zu gut funktionieren..

die funktioniert bei den aktuellen außentemperaturen garnicht ^^

108 weitere Antworten
108 Antworten

Hat schonmal jemand versucht den Thomar Air Dry im Backofen zu trocknen?

Ich hab ihn jetzt einige Tage auf der Heizung gelassen und wollte ihn gerade etwas Backofentrocknung gönnen.

Aber selbst die Zeit zwischen Vorwärmen bis erreichen der Temperatur (angeblich darf man ihn ja bis 175° erwärmen) hat er nicht überstanden.

Die Gummiseite ist aufgegangen und der Inhalt hat sich schön im Ofen verteilt.

Woraus besteht das Granulat eigentlich genau?

Irgendwas worum man sich jetzt Sorgen machen sollte?

Ich werd ja sehen ob ich bei meiner Lasagne irgendwelche geschmacklichen Unterschiede feststellen kann ;).

am 24. Januar 2009 um 0:43

super teil! sehr empfehlenswert!

das ist ja ein Scheiß mit dem geplatzten Beutel, also wie kam das denn, der kann das echt nicht ab, die Temperatur? Oder war es zulange?

Zitat:

Original geschrieben von Deuce_hover

Wie jetzt? Dann werd ich mal am Montag zu ATU und nachfragen. Ich moechte keinen Muell im Auto haben.

OK viel Erfolg.Meld dich danach einmal was rausgekommen ist.

Zitat:

Original geschrieben von GMDJ

Woraus besteht das Granulat eigentlich genau?

silicagel.....

Ich habe meinen für eine Std. im Backofen getrocknet bei 100 Grad ohne Probleme.Danach bis zum nächsten Morgen einfach auf der Heizung gelassen und feddich war das Ding.

Zitat:

Original geschrieben von StandArt

das ist ja ein Scheiß mit dem geplatzten Beutel, also wie kam das denn, der kann das echt nicht ab, die Temperatur? Oder war es zulange?

Ich habe den Ofen gerade angemacht und wollte ihn bis 170 ° vorheizen.

Dann hätte ich ihn eh rausgenommen.

Laut diversen Internetseiten soll man ihn bis zu 4 Stunden bei 170 Grad im Ofen lassen, bei mir hat er keine 5 Minuten bei weit unter 170 Grad durchgehalten.

Die Gummiseite lag auf dem Rost, die ist irgendwie dadurch angeschmolzen.

sooooooo nun habe ich endlich nach bestimmt 6 wochen gestern meinen geliebten 4er wieder, hab gleich mal den sack reingetan, werde also die tage berichten können wenns noch interessiert überhaupt hehe. auch vom trocknen, werde dann evtl. einfach die heizung nehmen sicher is sicher

am 30. März 2009 um 15:08

Zitat:

von GMDJ

Hat schonmal jemand versucht den Thomar Air Dry im Backofen zu trocknen?

Ich hab ihn jetzt einige Tage auf der Heizung gelassen und wollte ihn gerade etwas Backofentrocknung gönnen. Aber selbst die Zeit zwischen Vorwärmen bis erreichen der Temperatur (angeblich darf man ihn ja bis 175° erwärmen) hat er nicht überstanden.

Die Gummiseite ist aufgegangen und der Inhalt hat sich schön im Ofen verteilt.

Habe ebenfalls den Air Dry und wollte ihn im Backofen trocknen.

Nach deiner Aussage wohl eher nicht empfehlenswert.

Nachdem was ich im Netz gefunden habe,

funktioniert die Backofentrocknung nur beim Multi-Dry.

Hat vielleicht jemand Erfahrung damit, dass Silicagel des Air-Dry in ein

anderes Gefäß / Sack zu tun und es dann im Ofen zu trocknen?

Wieviel Grad hält des Silicagel aus?

Hawk

PS.: @GMDJ; Hast du wirklich den Air-Dry oder den Multi-Dry von Thomar

175° Fahrenheit sind etwas mehr als 79° Celsius.

Liegt das Problem mit dem Backofen vllt daran?

am 2. April 2009 um 9:46

granulat im backofen gg mal was anderes^^

also ich glaube kaum das da gesundheitsgefärdende stoffe drin sind, wenn es ein tüf prüfsiegel hat kann man das bedenkenlos verwenden auch als backofenzusatz ^^

ich habe auch ein feuchtes auto von innen ^^ im winter wo mal im norden schnee lag ist da wohl irgendwo etwas eingedrungen in innere , habe den teppi im fussraum mal angefühlt er ist doch sehr feucht. also beschlagene scheiben kommen ja von undichten autos. bevor man nun dahergeht und sich das auto mit granulatsäcken vollstopft, sollte man mal nach der ursache forschen, bovor einem der unterboden weggammelt . ist natürlich bei älteren autos ansichtssache da noch was zu investieren.

aber son airdry teil hol ich mir auch mal, kann ja nicht schaden

Hallo,

habe mir die alten Berichte durchgelesen.

Wie seid Ihr nach diesem Zeitraum mit dem Air Dry zufrieden, funktioniert das Mittel immer noch oder ist etwas Negatives anzumerken?

Gruß,

MdM

nach wie vor zufrieden, hab inzwischen ne tiefgarage da ist allgemein weniger feuchtigkeit im auto, aber ich bild mir ein das es dennoch viel bringt und außerdem hat freundin nun auch einen im auto und die partk draußen und hat auch kaum noch beschlagene scheiben. also bringr schon was. und stört ech tnull im fußraum hinterm fahrersitz zb und kost nicht die welt. also mein tip: kaufen.

Funktioniert immer noch.

Nach Bedarf im Heizungskeller bei geringer Luftfeuchte trocknen.

 

Gruß Thomas

bin damit auch top zufrieden. wird jetzt in jeder meiner zufünftigen autos reinkommen.

Deine Antwort