ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. LS 650 bekommt zu viel Sprit ? Tropft aus den Entlüftungsschläuchen im abgeschalteten Zustand.

LS 650 bekommt zu viel Sprit ? Tropft aus den Entlüftungsschläuchen im abgeschalteten Zustand.

Suzuki
Themenstarteram 22. August 2022 um 13:12

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Meine LS verliert Benzin durch die Entlüftungsschläuche im abgeschalteten Zustand. Zudem läuft sie extrem ruckelig, bei leichter bis mittlerer Gasannahme verschluckt sie sich und macht ordentlich Fehlzündungen. Wenn ich unter Vollgas fahre lauft sie ohne Probleme. Meine Schlussfolgerung war, dass sie anscheinend zu viel Sprit bekommt. Dementsprechend habe ich mal nach dem üblichen verdächtigen geguckt, der Schwimmernadel. Diese ist allerdings funktionstüchtig und das System hält vernünftig dicht. Ich habe auch am Vergaser die Spritzufuhr geringer eingestellt womit sie schonmal besser läuft. Das ganze ist übrigens mitten in einer 150km Tour aufgetreten wo vorher alles ohne Probleme funktioniert hat. Der unterdruck gesteuerte Benzinhahn ist ganz normal auf on, nicht auf Pri.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand eine Hilfestellung geben kann.

Leon

Ähnliche Themen
16 Antworten

Benzinhahn ausbauen und REP-Satz verbauen.

Übertrag aus Doppel-Thread

 

Zitat:

@apple65 schrieb am 22. August 2022 um 13:02:12 Uhr:

Falls die LS einen Unterdruckbenzinhahn hat, könnte die Membrane darin defekt sein. Da reicht schon ein Haarriss. Hatte ich vor Jahrzehnten an meiner GS 550 E.

Hilfreicher wäre es aber, nicht in einem Autoforum um Hilfe zu bitten... ??

Au deinen Entlüftungsschläuchen kann nur sprit rauslaufen wenn dein schwimmernadelventil nicht schliest.Sind deine Schwimmer heil.?

Wenn sie auch tropft wenn sie aus ist muss auch spritt ohne schläuche am benzinhahn tropfen dann wäre da was nicht in ordnung,,,,aber dennoch darf nichts aus den überlauf tropfen wenn schwimmernadelventil schliest und schwimmer heil sind.

Auch auf die Blechnase am Schwimmer achten der das Ventil andrückt zum schliessen.Nützt ja nichts wenn der Schwimmer oben ist aber das blech das Ventil nicht zudrückt..

Themenstarteram 24. August 2022 um 23:29

Danke erstmal für die Vorschläge. Ich habe jetzt ein neuen Benzinhahn verbaut. Sie verliert kein Sprit mehr, springt sofort an und läuft im stand solide und ruhig. Allerding habe ich immer noch genau die gleichen Probleme wie vorher mit den Fehlzündungen und dem verschlucken beim fahren. Der Vergaser ist jetzt auch von zu fettem Gemisch bis zu magerem Gemisch verstellt worden... das hat das Problem weder verstärkt noch verringert. Ein Rep. Satzt ist übrigens auch im Vergaser neu verbaut, sowie ein neuer Unterdruckschlauch. So langsam bin ich ratlos...

Hallo, ich habe genau das gleiche Problem mit meiner LS. Bist du schon irgendwie weiter gekommen, oder weißt jetzt woran es liegt? ??

Schwimmernadelventil entweder ausgeschlagen oder durch Schmutz/Rostpartikel aus dem Tank undicht.

vergaser? nimmt kein gas an bis ca. 1/3 nenndrehzahl?

zu 99,9% mind. eine leerlaufdüse zumindest verdreckt oder sogar ganz dicht.

==> gaser raus und tiefenreinigen (ist nen heftiger aufwand, aber es lohnt sich) - ersatzteile wenn überhaupt schwimmernadeln gegen überlaufen (tropfen) plus die dicht. ringe um die nadelsitze herum.

Sie macht das nur alle 100 km ansonsten fährt sie super. Bin echt am überlegen, ob ich die schwimmerkammer und Ventile alle mal ersetzen lasen sollte? Weiß da einer, was das ungefähr kosten würde in der Werkstatt? Mich wundert eben, daß dass Phänomen eben nur sporadisch alle 100 km auftritt. Dann lasse ich sie stehen und am nächsten Tag ist wieder alles gut, bis wieder ca 100 km rum sind, das ist doch komisch.

Ach ja, ich hatte sie dieses Jahr schon in der Werkstatt mit diesem Problem. Die haben die schwimmerkammer gereinigt, aber nichts ersetzt und neuen Luftfilter und benzinfilter eingebaut. Allerdings war das eine neue Werkstatt und ich habe keine Ahnung, ob ich mich auf diese verlassen kann. Sowas übersieht man doch nicht, wenn man die Kammer aufmacht oder?

Vernünftige Werkstatt suchen und Vergaser im Ultraschall-Bad reinigen lassen

alle 100km oder so?

könnte evtl. sein, dass die tank-be-/entlüftung dicht ist und sich nen gewisser überduck im tank bildet der dann irgend einen weg zur entspannung sucht.

nur eigentlich geht nen gaser in streik weil er normalerweise keinen sprit mehr bekommt.

schon eigenartig.

Fahr mal den Tank auf 1/3 voll runter und Kippe einen etwa 0,2 L Spiritus in den Tank. Dann 10 -15 Km fahren und wieder volltanken. Versuch ist es wert. Hat bei mir und bei Bekannten nach dem Winter fast immer geholfen.

Da ist es dann eine Wasserperle die im Versager rumgeistert, Spiritus löst sie auf.

Spiritus/Ethanol hast du staatlich verordnet schon im Sprit drin.

@micha23mori

Jup, mit 5 oder 10% Anteil.

Wenn man 0,2l auf einen 1/3 Tank gibt (ich gehe einfach Mal von 20l aus) hast Pi x Daumen einen 35%igen Ethanolanteil.

Ist ja auch ein Unterschied ob man Bier oder Schnaps trinkt :D

 

Ich habe das auch schon als Reinigungstip von kompetenten Selbstschraubern in anderen Foren gehört bzw gelesen.

 

Wobei ich eher zum Louis Kraftstoffsystemreiniger greife (braucht man ja nicht so häufig) :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. LS 650 bekommt zu viel Sprit ? Tropft aus den Entlüftungsschläuchen im abgeschalteten Zustand.