ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Loch in Endschalldämpfer bohren?

Loch in Endschalldämpfer bohren?

Themenstarteram 10. Dezember 2006 um 9:30

Bei meinem ehemaligen W124 hatte sich durch viele Kurzstreckenfahrten der Endschalldämpfer mit so viel Kondenswasser gefüllt dass er zufrohr. Ich bekam hier im Forum den Tipp, ein Loch unten in den Endschalldämpfer zu bohren. Ich war danach immer wieder erstaunt, welche Mengen Kondenswasser dort heraustropften.

Ich überlege, jetzt auch beim S211 Löcher in die Endschalldämpfer zu bohren. Was haltet Ihr davon?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Ist es eine gute Idee in ein Kurzstreckenfahrzeug nen Loch in den Endschalldämpfer zu bohren, damit das Kondenswasser daraus kann? Ist es erlaubt? Was sagt der TÜV dazu? Was habt ihr für Erfahrungen damit?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Ich denke mal das das Teil dann nicht mehr TÜV-Konform ist.

Immerhin kommt ein Teil der Luft ungedämpft raus. Wei weit der Geräuschpegel ansteigt weiss ich nicht. Wenn man Pech hat fährt man mit einem Fahrzeug ohne Versicherungsschutz (Befürchtung).

italo

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

am 4. Juni 2006 um 13:00

Zitat:

Original geschrieben von techman122

Ist es eine gute Idee in ein Kurzstreckenfahrzeug nen Loch in den Endschalldämpfer zu bohren, damit das Kondenswasser daraus kann? Ist es erlaubt? Was sagt der TÜV dazu? Was habt ihr für Erfahrungen damit?

Die Frage ist naiv.

Somit hat hier auch niemand Erfahrung damit.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Hallo!

So abwegig ist die Frage nun auch nicht.

Wir hatten in der Kundschaft einen Renault 19.

Dessen Besitzer (52 Jahre) hatte auch ein Loch in den Nachschalldämpfer wegen Kondenswasser gebohrt.

Natürlich kein 13er Loch. ;)

Ob es jetzt auf Dauer was bringt, läßt sich schlecht sagen.

Allerdings wird das Auto dadurch nicht Zwangsstillgelegt.

Probier's einfach mal aus.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

am 4. Juni 2006 um 15:35

Grundsätzlich ist es nicht erlaubt, ein Loch in den Auspuff zu bohren. Der TÜV würde in dem Fall drauf bestehen, dass das Loch verschlossen wird. Über den Geräuschpegel kann man keine generelle Aussage machen, das hängt von Position und Größe des Lochs ab. Mit dem Loch wird auch lediglich das Kondenswasser ablaufen, Feuchtigkeit bleibt jedoch nach wie vor im Schalldämpfer zurück. So etwa wirst du das vielfach vorhandene Problem der am Schalldämpfer abbrechenden Auspuffrohre nicht beheben können. Ich gehe auch stark davon aus, dass insbesondere das Loch stark korrodieren und sich vergrößern wird.

Mein Tipp: Besser sein lassen und rechtzeitig Ersatz besorgen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Beim Auspuff für den Astra G ist standartmäßig nen Loch drin, kann also nicht so schlimm sein;)

 

Ich würde es machen.

 

MFG sebastian

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

am 4. Juni 2006 um 18:52

bei meinem motorrad auch oO

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Bei einem 4mm Loch sagt kein Tüv-Prüfer etwas. Es wird auch nicht lauter und die Abgaswerte verändern sich auch nicht.

Ich hatte schon Kunden, die alle 6 Monate einen neuen Endtopf benötigten. Mit einem kleinen Loch drin hielten die Dinger 2-3 Jahre.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Macht das Loch doch direkt nach dem Schalldämpfer im Rohr das dann auch hinten raus geht? 4mm müsste reichen und hören wird man an der Stelle nix :-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von fofoRS

Macht das Loch doch direkt nach dem Schalldämpfer im Rohr das dann auch hinten raus geht? 4mm müsste reichen und hören wird man an der Stelle nix :-)

Nun soweit ich mich erinnern kann sind viele Rohre nicht unter der unteren kante montiert sondern mittig.

 

Aber das loch könnte man auch hinten rein bohren, also in das Blech wo auch das rohr dran sitzt.

 

MFG Sebastian

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Ich "durfte" schon einige Auspuffanlagen ersetzten....

Einige Endtöpfe hatten schon von Anfang an ein kleiness Loch (an der tiefesten Stelle) drin. Der TÜV hatte zu sowas noch nie was gesagt.

Die Idee sowas nachträglich "nachzurüsten" finde ich nicht dumm.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Wenn man wirklich Ruhe vor wegrostenden Auspuffanlagen haben will, kommt man nicht um die Anschaffung einer Edelstahl-Auspuffanlage herum. Die ist zwar in der Anschaffung teurer, langfristig gesehen jedoch preiswerter als die Serienanlage.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

EdelstahlAuspuff???

Gibts leider nicht für alle Modelle, die Werkstätten sollen ja auch ausgelastet werden.

Macht bei einem Allerweltsauto auch nicht wirklich Sinn. Wenn man überwiegend Kurzstzrecken fährt, dann eben ein kleines Loch in den Endschalldämpfer und gut isses.

Aber bitte an die tiefste Stelle möglichst vorn, wo das Rohr in den Topf geht, alles andere ist nutzlos.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Loch in Auspuff bohren?' überführt.]

Habe davon schon mal was gehört bei Fiat aber nicht bei Mercedes. Aber wenn Du das bei deinem 124 schon mal praktiziert hast, dann mal fröhlisches bohren. Ich denke der Enschalldämpfer rostet dadurch schneller und was sagt der Tüv dazu?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Loch in Endschalldämpfer bohren?