ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. LKW oder doch lieber H-Zulassung...

LKW oder doch lieber H-Zulassung...

Themenstarteram 21. April 2004 um 12:49

Hallo Hallo und Moin.

Was meint Ihr: soll ich meinen PU lieber als LKW oder als H-Fahrzeug zulassen (Bj. 48)?

Begründung: bei einer H-Zulassung bin ich ja stark an die Originalität des Fahrzeugs gebunden. Is klar.

Bei einer LKW-Zulassung habe ich mehr Möglichkeiten für Umbaumaßnahmen.

Weil, ich bin mit dem Fahrzeug lääängst noch nich fertisch. Z.B. dürstet es mich nach anderen Blinkern und Rücklichten (Stichwort LED-Technik). Mal`ne andere Sorte und Größe von Felgen etc. etc.

Der Kreativität sind ja nun wirklich keine Grenzen gesetzt.

Außerdem: Als H-Fahrzeug kriege ich den nie als Firmenfahrzeug zugelassen! Sehr wichtig, um Reparaturen, Sprit und weitere laufende Kosten absetzen zu können!

Also Leudee, tobt Euch aus. Das is doch mal wieder n interessanter Thread, nich war?

Zwar nich so wie Dj.Bobo, so gut bin ich nich drauf. Aber für mich...immerhin.

Allen Leuten hier viel Sonne...

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich würd dir die Zulassung als Kombinationsfahrzeug raten. Ich kenn mich da aber nicht so gut aus.

Was ich bisher so gehört habe, hast du bei einer reinen LKW-Zulassung ein Sonntagsfahrverbot, (und bei Fahrzeugen mit mehr als drei Sitzen müssen die restlichen raus)

Bei der Zulassung als Kombinationsfahrzueg ist es egal wieviele sitzedu hast und du bekommst kein Sonntagsfahrverbot. Du musst nur über 2,8 t Gesamtgewicht kommen (musst halt Auflasten lassen, bei den meisten Amis reicht beim TÜV vorfahren und eintragen lassen, gegebenen Falls musst du was am Fahrwerk machen, grösser Stoßdämpfer, usw.)

Die Steuer kommt dann auf ca 170 bis 180 € im Jahr (glaub genau 173€). So bekommt man auch ne S-Klasse Diesel für wenig KFZ-Steuer.

Zulassung:H oder LKW?

 

Hallo... ich hab mal ne Frage zum letzten Statement:

Was ist ein Kombinationsfahrzeug? Wie wird mein Vehikel zu einem solchen und was kostet der Spass dann so steuer- und versicherungstechnisch?

Ich steh vor der schweren Entscheidung einen Caprice Classic (1981) oder Ford Crown (1985) zu kaufen-wie man merkt sind beide ein ganzes Stück vom H-Kennzeichenglück entfernt...

Weiß irgendwer was für diese beiden Schmuckstücke der Unterhalt so kostet? Bzw. da sie über ausreichend Gewicht verfügen, ob ich ohne weiteres eine LKW-Zulassung, bzw. besser noch eine Kombinationsfahrzeugzulassung bekomme? Ein Händler meinte es sei kein Ding eine LKW-Zulassung zu bekommen OHNE Sitze (beide 8-Sitzer!!) ausbauen zu müssen...

Bitte um dringende Infos-da Sonntag der Kauf einer der beiden ansteht und ich mir überlegen muss, ob ich den Unterhalt auf die Reihe kriege (der Spritverbrauch ist ja auch nicht zu verachten..)

Riesen Danke im Voraus

Wenn du ihn als Reinen Lkw zulässt hast du ein Sonntagsfahrverbot, und soviel ich weis müssen dann Sitze raus. Kombinationsfahrzeug verbindet die Vorteile von Lkw- und Pkwzulassung. Du musst nur mehr als 2,8t Gesamtgewicht eintragen lassen. Je nach Model muss du bei einer AUflastung noch Teile, wie Stossdämpfer, durch neue erstetzen lassen die mehr Nutzlast haben. Manchmal musst auch der Rahmen verstärkt werden. Bei manchen Autos reicht auch nur das Vorfahren beim Tüv. Jenachdem was gemacht werden muss, kostet das Auflasten ca.500-2000 Euro, wenn das Eintragen aber ausreicht nur die Tüv-Gebühren.

Zu den Steuerkosten:

Die Lkwzulassung oder Kombi. macht mann ja damit das Fahrzueg nichtmehr nach Hubraum sondern nach Gewicht besteuert wird. Meistens kostet die Steuer dann 170 Euro

Wenn du bei google mal nach auflasten suchst findest du Werkstätten die das machen und die genauen Preise für die jeweiligen Modelle. Meistens wird auf 2810kg aufgelastet, weil mehr würde mehr Steuer bedeuten. Bei Auto Bild alles allrad kannst du auch was finden. Weil meitens rendiert sich das Auflasten nur für Pick up's,Offroader und die Schwern Limos von Benz und Co

wenn ich noch zeit finde schick ich dir mal ein paar artikel über Auflasten

Danke für die fixe Antwort...

Ich hab nebenbei mal beim ADAC und bei diversen Versicherungen angefragt... da beide Wagen unter 30 Jahre sind und ich den aber jeden Tag fahren will, kostet die reine Versicherung für PKW minimum 1300€/jährl. als Zweitwagen. Als Erstwagen sprengen die beiden jede Grenze...selbst bei niedrigen Prozenten... Gibt es nicht irgend eine Lösung, dass man sich die auch zu preiswerteren Tarifen versichern lassen kann? Als LKW-Kombination spare ich zwar schon erheblich an Steuern, aber es geht mir nicht in den Kopf, dass es die Versicherungen nur in diesem Ausmaß gibt....

Der ADAC-Berater meinte No Way-egal wie US-Wagen gibts nicht billiger zu versichern...

Hat einer von euch nicht zufällig n V8 aus den 80ern, der mir weiterhelfen kann? (Wie gesagt: Caprice Classic 5.0, bzw. Ford Crown -Kombis)

Mal wieder danke vorab...

Zur Auflastung findest du unter http://www.auflastung.de die ganeu angaben. Die Steuer beträgt genau 173Euro

sonntagsfahrverbot gilt für lkw erst über 7,49to oder gewerblichem anhängerbetrieb (kurier+transportfirmen)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. LKW oder doch lieber H-Zulassung...