ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Liqui moly

Liqui moly

Fiat

Hallo ich habe einen fiat 126 der jetzt rund 20 jahre stand meint ihr ich soll mal so ein motor reiniger durchhauen oder kann das i.was kaputtgehen wie z.b. vergaser usw

15 Antworten

Er stand 20 Jahre, dann würde ich erst folgendes machen:

- Ölwechsel mit gutem Öl

- Zündkerzen wechseln

- Benzinadditiv rein (fördert leichtere Verbrennung)

- nach 1000km Ölwechseln, hier ist ne Schlammspülung sinnvoll.

Gruß

ok werde ich machen könnt ihr mir öl und benzin additive empfelen.

zündkerzen habe ich schon neue drin (wurden kerzen,kabel,kappe,zündspule und finger gewechselt)

muss ich den fiat 126 650ccm bambino mit blei zusatzfahren oder braucht man das nicht

Hallo !

Also wenn der Motor sage + schreibe 20 Jahre nicht

gelaufen hat, würd ich micht gar nicht trauen den so

einfach zu starten:

Vielleicht ist er schon fest, oder frisst nach dem

Motorstart sofort. (Rost im Zylinder usw.)

Zumindest sollte man mal die Kerzen rausnehmen

und gucken ob er sich noch von Hand durchdrehen

lässt. Dabei dann Rostlöser in die Zylinder spritzen.

Ich würde nie s einfach in einem Zylinder mit Rostlöser arbeiten!!

Klar:

Motor auseinandernehmen, reinigen und schmieren wäre das beste!

Nur verdammt teuer!

habe ihn als ich ihn bekam geprüft und fest ist er nicht, er läuft wunderbar und ist ohne probleme angesprungen(am anfang mit kleinen fehl zündungen, die waren aber scon nach 15-20 sekunden weck), meine frage ist nur ob ich ihn mit bleizusatz fahren muss oder nicht. Habe schon gegooglt und nix gefunden.Hab auch schon einige runden im garten gedreht:D:D:D:):cool:

Einfach mal bei Fiat direkt anfragen die sind relativ fix.

Noch ein kleiner Tipp: Mach ins Getriebeöl MOS (u.a. Liqui), das verhindert die Reibung und mögliches Weiter-Rosten durch zu geringen Ölstand. Die 5€ dürften sich rentieren. Ebenso wäre ein Quellmittel ne Überlegung für das Getriebeöl, damit die Gummidichtungen wieder geschmeidig werden.

Viel Spaß mit dem kleinen Italiener!

danke:D den werde ich habe :D

das mit dem getriebe werde ich aufjedemfall machen.

könnt ihr mir ein motor öl empfehlen(ambesten ist 15 w40 oder).

was sollen benzin additive bringen denn wen der dreck sich löst kann es doch zu einen kolbenfresser kommen oder.???

Stimmt das das der erste hang nicht syncronisiert ist.

vor dem Starten würde ich in den Brennraum Öl einsprühen damit die etwas Öl an die Zylinder wände kommen.

Ich würde als Startöl nicht zu hochwertig nehmen sonder für vielleicht 1000 km und dann noch mal ein Ölwechsel machen....man kann nur hoffen das kein Rostfraß war.

italo

Meine empfehlung:

1. motor warm fahren und in heißem zustand die brühe ablaufen und ordentlich austropfen lassen

2. ölfilter wechseln

3. günstiges 15 W 40 mineralöl etwa 1000 km fahren und in heißem zustand zusammen mit ölfilter wechseln

4. gutes 15 W 40 mineralöl etwa 5000 km fahren, in heißem zustand ablassen und ölfilter wechseln

5. dann nach herstellervorschrift öl verwenden, ich denke FIAT wird wohl nicht mehr als 15 W 40 vorgeschrieben haben, 10 W 40 leichtlauf dürfte aber nicht schaden

ich werde mich an deine anleitung halten vaterfin aber was bringt das den motor war zufahren

Zitat:

Original geschrieben von t700

ich werde mich an deine anleitung halten vaterfin aber was bringt das den motor war zufahren

nicht "war" zu fahren, sondern WARM zu fahren!!!

nicht WARM fahren, sondern motoröl auf BETRIEBSTEMPERATUR! Das ÖL nicht nur das kühlwasser! Öl braucht viel länger.

So, nun die erklärung: wenn du das öl ablässt, wenn der motor betriebstemperatur hat, dann bleiben die schmutz- und schwebstoffe im altöl und verlassen den motor. Ansonsten setzen sie sich ab und sind im neuen öl wieder drin.

Glaub mir, es ist ein unterschied wie tag und nacht!

Ich mache meinen ölwechsel wie folgt: (nicht glauben, ich hätte einen an der waffel)!

Wenn ich aus dem büro komme nach hause (35 km), davon gut die hälfte autobahn, bleibt der motor an (sonst mach ich ihn oft aus und lass ihn rollen, da ich viel berg und tal habe).

Der motor bleibt auch an, bis und wenn das auto auf der grube steht. Er bleibt an, während ich mich umziehe und alles vorbereite. Natürlich habe ich morgens vor abfahrt alles soweit vorbereitet und zurecht gelegt, wie es geht.

Der motor wird UNMITTELBAR vor dem ablassen ausgemacht. Öleinfülldeckel auf, peilstab ziehen. Ölfilter ab. Dann läuft der aus bis zum nächsten morgen. Ich mach das auch so, wenn ich nachts um eins oder drei heimkomme!

Wenn du mal ein auto/motor gesehen hast, der bei einer der großen marken mit den 3 buchstaben (A.U) oder der firma, die auf ...STOP endet oder bei irgendeinem verbrauchermarkt in "pflege" war, erlebst du den unterschied. Auch der ölwechsel in autohäusern kann nicht empfohlen werden: morgens das auto gebracht, womöglich vor acht, wegen der arbeit, dann steht auto bis 11 oder 15 h, ist kalt, ist womöglich winter, wird in die halle gefahrn. Der azubi lässt öl ab und kaum, dass das meiste raus is, wird wieder zu gemacht - keine zeit!!!

Der ölwechsel bei betriebswarmem motor ist entscheidend wichtiger als die qualität des motoröls. Beides zusammen ist natürlich die spitze. Ich hab bei meinen zig autos bis heute noch keinen motorschaden gehabt, auch nicht bei meinem PASSAT mit 450 tkm!

@ Vaterfin

der 126er ist luftgekühlt,es sei denn er hat nen bis. und nen ölfilter hat der auch nicht,sondern ne ölschleuder. also nix mit wechseln. und öl reicht das billigste was man bekommt. was besseres gab´s in den fünfzigern auch nicht als der motor für den fiat 500 kunstruiert wurde.

wichtig wäre noch das du die ventile mal einstellst,aber den deckel nacher nicht zu fest wieder anziehen.

ok werde ich machen. Weis einer die daten für die Ventile zum einstellen.

Deine Antwort