ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Lichtmaschinen Leistung der GPX 600 R Baujahr 1998

Lichtmaschinen Leistung der GPX 600 R Baujahr 1998

Kawasaki GPX 600 R
Themenstarteram 19. November 2013 um 11:24

Hallo!

Wie schon im Titel steht, würde ich gerne die Lichtmaschinen Leistung der GPX 600 R Baujahr 1998 erfahren. Die Sufu hat leider keine Ergebnisse geliefert (oder ich war zu blöd).

Auch in anderen Quellen konnte ich leider nichts finden.

Bedanke mich hiermit auch schon im Voraus.

Grüße

Forster

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Forster007

Das Problem ist immer noch, dass der Regler auch ne Weile benötigt, um zu Regeln, bzw. sich einzuschwingen.

Sieht man ganz gut, wenn man den Blinker anmacht. Hier blinkt das ganze Licht auch ein klein bisschen mit. Außer man hat schon LED, da ist es nicht so sehr merkbar.

Grüße

Forster

Von den Spulenreglern sind wie schon ne Weile weg. ;)

Und eine Diode hat sehr wenig Reaktionszeit.

Das das Licht "mitblinkt" hängt ganz einfach mit dem Spannungsabfall im Bordnetz zusammen.

Immerhin benötigt die Blinkanlage ca. 4-5 Ampere oder ca. 50 W.

Viele Grüsse,

Arne ;)

Themenstarteram 4. Dezember 2013 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von 030565

 

Von den Spulenreglern sind wie schon ne Weile weg. ;)

Und eine Diode hat sehr wenig Reaktionszeit.

Das das Licht "mitblinkt" hängt ganz einfach mit dem Spannungsabfall im Bordnetz zusammen.

Immerhin benötigt die Blinkanlage ca. 4-5 Ampere oder ca. 50 W.

Viele Grüsse,

Arne ;)

Wie ich schon schrieb, studiere ich Elektrotechnik und habe mich hierüber auch mit einem Doktor der Elektrotechnik unterhalten. ;-)

Und auch Dioden haben eine Reaktionszeit, die nicht zu vernachlässigen ist.

Aber wenn doch der Regler so schnell wäre, dann würde er doch diesen Spannungsabfall regeln können, so dass man es nicht mitbekmmt und das auch bei 50W. Das zeigt doch auch, dass er nicht so schnell regelt...

Grüße

Forster

Zitat:

Original geschrieben von Forster007

... Genau kann ich es natürlich nicht, weil eine Messtoleranz zum Einem vom Messgerät und zum Anderen noch die Kabel dazu kommt ...

Ich denke nicht, dass wir hier uns in Bereichen bewegen, in denen die Genauigkeit der Messgeräte eine Rolle spielt. Auch Schaltzeiten von Dioden können wir hier meiner Meinung nach vernachlässigen.

Mich hat die Spannung vor dem Laderegler nur interessiert, weil ich Anhaltspunkte brauche um bei Zeit und Muße einen einfachen Laderegler zu bauen den man bei diesen alten Lichtmaschinen einsetzten kann.

@Stefan Raba: Danke mal für deine Antwort. Das bestätigt, was ich bisher gehört habe. Ich schau mal in der Rep.anleitung oder mess bei Gelegenheit mal nach.

Schau ma mal...

Grüße, pabl

 

"Edit" weil ich grobe Tippfehler gefunden habe die ich euch nicht zumuten wollte :-)

Zitat:

Original geschrieben von Forster007

Zitat:

Aber wenn doch der Regler so schnell wäre, dann würde er doch diesen Spannungsabfall regeln können, so dass man es nicht mitbekmmt und das auch bei 50W. Das zeigt doch auch, dass er nicht so schnell regelt...

Grüße

Forster

Der Spannungsabfall hängt nicht mit der Reglergeschwindigkeit zusammen, sondern mit der relativ geringen Leistung der Lichtmaschine in diesem Drehzahlbereich.

Obwohl ich nicht Elektrotechnik studiert habe, kannst Du mir das trotzdem glauben. ;)

Viele Grüsse,

Arne

Themenstarteram 5. Dezember 2013 um 9:55

Zitat:

Original geschrieben von 030565

Zitat:

Original geschrieben von Forster007

 

Der Spannungsabfall hängt nicht mit der Reglergeschwindigkeit zusammen, sondern mit der relativ geringen Leistung der Lichtmaschine in diesem Drehzahlbereich.

Obwohl ich nicht Elektrotechnik studiert habe, kannst Du mir das trotzdem glauben. ;)

Viele Grüsse,

Arne

Das stimmt zwar allgemein, aber das könnte man messen probieren, wenn man einen konstanten Verbraucher anschließt. Geht die Spannung wieder hoch, liegt es am Regler.

Hier an der gpx: die Spannung ist zwar eingesackt, aber lag noch über der leerlaufspannung der Batterie, bei vollast. Also Fernlicht, Standlicht, Blinker, Licht hinten und bremse.

Die Lima ist also ausreichend.

Grüße

Forster

am 19. Juni 2017 um 15:05

Zitat:

@Forster007 schrieb am 30. November 2013 um 17:59:45 Uhr:

So, nun kam ich mal zum Messen. Genau kann ich es natürlich nicht, weil eine Messtoleranz zum Einem vom Messgerät und zum Anderen noch die Kabel dazu kommt.

Aber es hatte Konstant, ob es nun bei 1000 Umdrehungen wie 10000 Umdrehungen eine Konstante Spannung von 13V. Ok bei 1000 Umdrehungen ist sie auf 12,8 heruntergefallen. Batterie war nicht mehr ganz so voll, und draußen ist es ja auch schon ein wenig kälter. Ich hatte zur Zeit leider keine Strommesszange, das Messgerät kann den Stromfluss in der Höhe nicht ab, aber da die Spannung Konstant blieb, kann man stark von aussgehen, dass sie auch in den unteren Drehzahlbereich fast ihre 280W abgeben kann.

Grüße

Forster

#

 

nein kann sie nie und niemals , ist unmöglich

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 15:56

Zitat:

@atomicbull schrieb am 19. Juni 2017 um 15:05:34 Uhr:

Zitat:

@Forster007 schrieb am 30. November 2013 um 17:59:45 Uhr:

So, nun kam ich mal zum Messen. Genau kann ich es natürlich nicht, weil eine Messtoleranz zum Einem vom Messgerät und zum Anderen noch die Kabel dazu kommt.

Aber es hatte Konstant, ob es nun bei 1000 Umdrehungen wie 10000 Umdrehungen eine Konstante Spannung von 13V. Ok bei 1000 Umdrehungen ist sie auf 12,8 heruntergefallen. Batterie war nicht mehr ganz so voll, und draußen ist es ja auch schon ein wenig kälter. Ich hatte zur Zeit leider keine Strommesszange, das Messgerät kann den Stromfluss in der Höhe nicht ab, aber da die Spannung Konstant blieb, kann man stark von aussgehen, dass sie auch in den unteren Drehzahlbereich fast ihre 280W abgeben kann.

Grüße

Forster

#

 

nein kann sie nie und niemals , ist unmöglich

Und nun nochmals mit einer schönen und plausiblen Erklärung?

Mittlerweile kenne ich die GPX und seine Komponenten wie einen Fingerhut in und Auswendig und habe auch privat und hier über das Forum genügend Leuten schon mit Ihr geholfen.

Dann auch noch Elektroniker...

Sie kann ihre Leistung mit 280W im unteren Drehzahlbereich schon abgeben. Im Standgas und Blinker, ist der Regler im Volllast einwenig Träge und da muss die Batterie dann unterstützen. Aber ab 2100 Umdrehung ist dies auch schon gegessen.

Aber mit einer plausiblen Erklärung und einen Beweis, lasse ich mich gerne des besseren belehren.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Lichtmaschinen Leistung der GPX 600 R Baujahr 1998