ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Lichthupe geben wenn man ein anderes Auto einfädeln lässt?

Lichthupe geben wenn man ein anderes Auto einfädeln lässt?

Themenstarteram 21. August 2013 um 16:40

Hallo zusammen,

desöfteren erlebe ich folgende Situation:

Ich fahre auf einer zweispurigen Autobahn auf der rechten Spur.

Rechts auf dem Beschleunigungsstreifen kommt ein anderes Auto und blinkt, um sich in den fließenden Verkehr einzufädeln.

Da der linke Fahrstreifen besetzt ist, und ich wegen hohem Verkehrsaufkommen sowieso nicht schneller als 100 fahren kann, bremse ich ab und gebe Lichthupe um ihn "reinzulassen".

Das andere Auto macht den Blinker danach aus und fährt weiter (oftmals noch über den Standstreifen)

Nun zu meiner Frage: Seht ihr das als: "ich lass dich einfädeln", oder als "ich lass dich nicht einfädeln"?

Da das wie gesagt jetzt nicht das erste Mal passiert ist, bin ich am überlegen ob ich da vielleicht etwas falsch mache.... wenn ich die Lichthupe nicht betätige, ziehen die Leute aber oftmals  trotzdem nicht rein :confused: 

Beste Antwort im Thema

Deine Lichthupe kann man in der Tat so oder so auslegen.

Deshalb mein persönlicher Rat, keine Lichthupe, der durchschnittlich begabte VT sollte es auch ohne Hilfe schaffen ordendlich auf die AB aufzufahren.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

In der Stadt ist die Lichthupe ja gängig.

Auf der AB wird sie aber häufig in ihrem eigentlichem Sinne, als Warnsignal, eingesetzt. Daher würde ich auch immer erstmal ein "Nein, geht so nicht" vermuten und verzichte daher auf die Lichthupe. Dann lieber durch deutliches Gaswegnehmen signalisieren, dass der Andere einfädeln kann.

Lichthupe hat nach StVO eine andere Bedeutung. Missverständnisse sind von daher vorprogrammiert. Ich würde es nicht so machen.

Zitat:

Original geschrieben von hauzuwienix

... Nun zu meiner Frage: Seht ihr das als: "ich lass dich einfädeln", oder als "ich lass dich nicht einfädeln"?

Ich gebe in solchen Fällen auch immer Lichthupe. Zwar noch nie auf der AB aber Innerorts häufiger.

Wurde bislang immer richtig verstanden.

 

Vielleicht weil ich die Lichthupe nur kurz bediene, und dazu meist merklich verlangsame.

EDIT:

(und nie auf der AB)

Für mich heißt Lichthupe "kurz", "fahr Du mal, ich laß Dich rein", Lichthupe "lang" (oder "Dauerfeuer") hingegen bedeutet, "hau ab da, Du Depp" oder nur "Du Depp".

An der für mich wieder roten Ampel, wenn gegenüber noch ein Abbieger auf freie Fahrt wartet, Lichthupe ich auch schon mal. Und auch hier gibt es keine Mißverständnisse.

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

In der Stadt ist die Lichthupe ja gängig.

Auf der AB wird sie aber häufig in ihrem eigentlichem Sinne, als Warnsignal, eingesetzt. Daher würde ich auch immer erstmal ein "Nein, geht so nicht" vermuten und verzichte daher auf die Lichthupe. ...

Jepp, kann schon sein, daß auf der AB eine Lichthupe anders gedeutet wird.

am 21. August 2013 um 23:36

Zitat:

Original geschrieben von hauzuwienix

Da der linke Fahrstreifen besetzt ist, und ich wegen hohem Verkehrsaufkommen sowieso nicht schneller als 100 fahren kann, bremse ich ab und gebe Lichthupe um ihn "reinzulassen".

Meine Glaskugel sagt: Du solltest den Abstand zu deinem Vordermann so wählen, dass auffahrende Autofahrer von sich aus in den Abstand zwischen dir und deinem Vordermann zum einfädeln nutzen. Wenn sie es vorziehen lieber auf dem Standstreifen weiter zu fahren, ist die Lücke sehr wahrscheinlich viel zu klein, als dass da drei Fahrzeuge hintereinander mit so geringem Abstand fahren können.

Für mich eine der größeren Unverständlichkeiten im Strassenverkehr: Der geringe Abstand auf der rechten Spur auf Autobahnen. Und der teils noch geringere Abstand den Auffahrende zu ihrem Vordermann lassen und sich damit viele Optionen/Handlungsfreiheit nehmen.

Bitte generell keine Lichthupe auf der Autobahn geben!

Andere Verkehrsteilnehmer könnten sich belästigt fühlen oder geweckt werden.

;)

Warum nicht Gas geben?

Dann hat der Einfädler hinter einem genug Platz zum aufschleichen.

Zitat:

Original geschrieben von Pedder59

Warum nicht Gas geben?

Dann hat der Einfädler hinter einem genug Platz zum aufschleichen.

Eine gleichmäßige Geschwindigkeit ist eine für andere berechbare Größe, Gas oder Bremse kann zu Missverständnissen führen.

Mir persönlich ist es am liebsten, wenn ich auffahre, das keiner irgendwelche Faxen macht die ich erst mitbekommen, und dann noch deuten muss.

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

Deine Lichthupe kann man in der Tat so oder so auslegen.

Deshalb mein persönlicher Rat, keine Lichthupe, der durchschnittlich begabte VT sollte es auch ohne Hilfe schaffen ordendlich auf die AB aufzufahren.

So sehe ich das auch. Es hat sich eingebürgert die Lichthupe vor allem als "Waffe" oder Pöbelinstrument einzusetzen, wenn es gut kommt vielleicht noch als Warnung. Dass sie auch eine freundliche Geste einleiten könnte hat kaum jemand auf dem Radar. :)

Zitat:

Original geschrieben von torre01

Wenn ich in so einer Situation jemanden reinlassen möchte, blinke ich kurz rechts um anzuzeigen, dass ich hinter dem anderen Verkehrsteilnehmer bleiben werde. Das hat bis jetzt noch jeder verstanden.

Ich tue schlicht und einfach gar nix (außer bei leerer linker Spur evtl. auf diese zu wechseln, Jehova, Jehova...). Ich halte meine Geschwindigkeit und meinen Abstand, bleibe also berechenbar, und überlasse dem Einfädelnden die Entscheidung, ob er vor oder hinter mir auffahren will.

Ich habe es allerdings schon mit dem LKW erlebt, dass ein Auffahrender aus der Kurve direkt neben mir auf dem Beschleunigungsstreifen herauskam und dann mit gleichbleibender Geschwindigkeit neben mir herfuhr (bei Tempomat 85...) um dann am Ende des Beschleunigungsstreifens (der an einer Mauer endete...) eine Vollbremsung hinzulegen und aus dem Stand auf die Bahn aufzufahren. Anschließend Lichthupengewitter und Vogelzeigen beim Überholen...

Generell setze ich die Lichthupe bei der Kommunikation zwischen PKW nur im in der StVO vorgegebenen Sinne ein, alles andere wird eben meist falsch interpretiert. Bei der Kommunikation zwischen LKW hingegen gibt es durchaus ungeschriebene Gesetze, die auch international verstanden werden. Hier bedeutet die Lichthupe in der Regel "Ich lass Dich rein".

am 22. August 2013 um 9:56

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

[...]

An der für mich wieder roten Ampel, wenn gegenüber noch ein Abbieger auf freie Fahrt wartet, Lichthupe ich auch schon mal. Und auch hier gibt es keine Mißverständnisse.

Das stimmt, ein gutes Beispiel wie wichtig auch die "Location" an sich ist um das Zeichen (= Lichthupe) korrekt zu deuten. In der Stadt ist das ein gängiges Zeichen und wird so auch als solches korrekt verstanden ("ich lass dich fahren/ machen/ etc"). Auf der BAB ist man natürlich mit weit aus höheren Geschwindigkeit unterwegs und deutet daher die Lichthupe eher als Warnsignal und könnte es somit falsch verstehen ("bleib bloß wo du bist und zieh nicht rüber").

Interessant ist, wie sich derartige Zeichen dann unter den VT teils doch einbürgern (Stadt = man lässt den VT gewähren, lässt in durch etc) wohingegen das Zeichen auf der BAB mehreren Bedeutungen zukommt und es daher zu unterschiedlichen Interpretationen kommt (jeder versteht etwas anderes und somit sind Missverständnisse vorprogrammiert).

Gruß DeepThunder

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

Das stimmt, ein gutes Beispiel wie wichtig auch die "Location" an sich ist um das Zeichen (= Lichthupe) korrekt zu deuten. In der Stadt ist das ein gängiges Zeichen und wird so auch als solches korrekt verstanden ("ich lass dich fahren/ machen/ etc").

Was natürlich für Versicherungsbetrüger eine wunderbare Vorlage ist. Lücke lassen, Lichthupe geben und dann dem Reinzieher reinfahren. Anschließend muss man dann nur noch der Polizei angeben, dass man die Lichthupe natürlich im Sinne der StVO als Warnsignal gebraucht hat. Da dürftest Du als Unfallgegner keine Chance haben...

Zitat:

Original geschrieben von Bloedbaer

Es hat sich eingebürgert die Lichthupe vor allem als "Waffe" oder Pöbelinstrument einzusetzen, wenn es gut kommt vielleicht noch als Warnung. Dass sie auch eine freundliche Geste einleiten könnte hat kaum jemand auf dem Radar. :)

Komisch, daß ich zu annähernd 100% die gegenteilige Erfahrung gemacht habe.

:confused:

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

... Interessant ist, wie sich derartige Zeichen dann unter den VT teils doch einbürgern (Stadt = man lässt den VT gewähren, lässt in durch etc) wohingegen das Zeichen auf der BAB mehreren Bedeutungen zukommt ...

Für mich ist derzeit interessant, wie man aus einem kaum vorhandenen Problem eines machen kann.

Da wird die Lichthupe grundsätzlich nicht verwendet, weil sie angeblich sowieso dauernd mißverstanden wird.

Was ich mich dabei frage: Woher weiß man um die permanente Mißverständlichkeit der Lichthupe, wenn man sie praktisch nie nützt?

 

Dabei ist es so einfach:

In der Stadt - Lichthupe "kurz" zum signalisieren der freien Fahrt verwenden

Autobahn - Lichthupe "lang" als Warnsignal.

 

Wird von beinahe 100% der Autofahrer verstanden.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

... Interessant ist, wie sich derartige Zeichen dann unter den VT teils doch einbürgern (Stadt = man lässt den VT gewähren, lässt in durch etc) wohingegen das Zeichen auf der BAB mehreren Bedeutungen zukommt ...

Für mich ist derzeit interessant, wie man aus einem kaum vorhandenen Problem eines machen kann. 

Da wird die Lichthupe grundsätzlich nicht verwendet, weil sie angeblich sowieso dauernd mißverstanden wird.

Was ich mich dabei frage: Woher weiß man um die permanente Mißverständlichkeit der Lichthupe, wenn man sie praktisch nie nützt? 

 

Dabei ist es so einfach: 

In der Stadt - Lichthupe "kurz" zum signalisieren der freien Fahrt verwenden

Autobahn - Lichthupe "lang" als Warnsignal. 

Wird von beinahe 100% der Autofahrer verstanden.

sehe ich genauso....ausserdem muss man nicht aus allem eine wissenschaft machen !

 

ich glaube immer mehr, manche hier müssen ihr ego dadurch befriedigen, dass sie immer und bei jeder gelegenheit ihr "fachwissen" breitreten müssen :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Lichthupe geben wenn man ein anderes Auto einfädeln lässt?