ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Lenkschloß ausbauen oder ausbohren?

Lenkschloß ausbauen oder ausbohren?

Harley-Davidson FLSTC Softail Heritage Classic
Themenstarteram 11. Februar 2014 um 9:39

Hallo zusammen,

hab meine Harley leider ohne Schlüssel für das Lenkschloß gekauft. :( Ein Anruf beim Vorbesitzer hat zusätzlich ergeben, dass der Schlüsselbart "zur Hälfte" abgebrochen ist und noch im Schloß steckt:mad:.... Frage an die Experten: Kann man das Schloß noch irgendwie "heraus fummeln", oder muss es ausgeboht werden? :confused:

Wenn Ausbohren die einzige Alternative ist, dann würde ich mich über hilfreiche Tipps von denen freuen, die diese Prozedur schon mal machen mussten.;)

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße.

Karsten

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Februar 2014 um 7:27

Hallo Leute,

dank Eurer Tipps hat´s gestern super geklappt mit dem Austausch. neues Nieman-Schloß ist auch verbaut und schliesst wieder so, wie es soll.:cool:

Details lasse ich hier aber mal weg. ;)

Viele Grüße.

Karsten

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo Karsten

Ziemlich unglaubwürdig deine Story..."Kauf ohne Schlüssel", dann "Anruf beim Vorbesitzer" um zu erfahren.... Lass die Finger besser weg von solchen Vorhaben, du riskierst Hals-Nasen und Jochbeinbrüche wenns "schief" geht.

Themenstarteram 11. Februar 2014 um 11:10

Hallo rooster,

nun mal mit der Ruhe: Hab mein Mopped ordnungsgemäß mit Papieren von einem Händler gekauft und zwischenzeitlich auch auf meinen Namen angemeldet!

Hab mich vielleicht nicht konkret genug ausgedrückt, aber hier geht es nicht um einen verkappten Diebstahl!

Nur konte der Händler leider keine Aussage zu den Schlüsseln machen und so musste ich mich beim Vorbesitzer erkundigen. So die Geschichte, und da ich nicht wild am Lenkschoß "operieren" wollte, hab ich das Thema hier reingestellt.

aber danke für den Hinweis, dass der wenig geneigte Leser hier auch anderes herauslesen kann. Mit diesem zweiten Post habe ich es hoffentlich klargestellt.

Grüße.

Karsten

Zitat:

Original geschrieben von ankavik

Hallo rooster,

nun mal mit der Ruhe: Hab mein Mopped ordnungsgemäß mit Papieren von einem Händler gekauft und zwischenzeitlich auch auf meinen Namen angemeldet!

Hab mich vielleicht nicht konkret genug ausgedrückt, aber hier geht es nicht um einen verkappten Diebstahl!

Nur konte der Händler leider keine Aussage zu den Schlüsseln machen und so musste ich mich beim Vorbesitzer erkundigen. So die Geschichte, und da ich nicht wild am Lenkschoß "operieren" wollte, hab ich das Thema hier reingestellt.

aber danke für den Hinweis, dass der wenig geneigte Leser hier auch anderes herauslesen kann. Mit diesem zweiten Post habe ich es hoffentlich klargestellt.

Grüße.

Karsten

wenn Du einen so guten Kontakt zum Vorbesitzer hast,hole Dir den Restschlüssel und versuche das Schloß zu öffnen!Ein halber Bart drinnen ein halber Bart am Schlüssel sollte funktionieren.

Gruß

tinnefou

Ok Karsten,,,habs mir ja gedacht ;) . Um welches Modell geht es denn genau?

am 11. Februar 2014 um 12:33

hallo karsten

das tönt nach verklemmtem zyl., deshalb hat man wahrscheinlich auch den schlüssel abgebrochen. grundsätzlich kann das mit halber bart / halber schlüssel funktionnieren. aber wenn er ja schon abgebr. ist weil es so streng hat wird das eher nix.

ich bin schliesstechniker in zürich, komm doch am feierabend schnell mit allen schlüsselteilen bei mir im geschäft vorbei und ich fixe dir das schnell! :-)

variante: mach mal ein gutes bild mit genug licht frontal von dem zylinder. schlüssel rausfummeln, ev. (wenn möglich) schloss ausbauen und mit allem zu einem GUTEN schlüsseldienst (nix mr. minit oder so)

ev. auch pn, ich weis gar nicht ob ich die hier z.b. handy nr. geben darf..

lg

thomas

Zitat:

Original geschrieben von rooster45

Ok Karsten,,,habs mir ja gedacht ;) . Um welches Modell geht es denn genau?

Um dieses ;).

 

@Karsten

Wenn Du ein Schloß wie dieses hast (wovon ich wg. des Bj.es ausgehe, und wg. des abgebrochenen Bartes, denn den könntest Du leicht aus dem "Computerschloß" der neueren Modelle rauspuhlen), bohr es einfach aus. Hab ich in der Vergangenheit öfter mal machen müssen, weil die Schlösser nach Wintereinsatz festgegammelt waren (Steib S350 hatte sowas an der Rückenlehne, meine Victoria u. die NSU als Lenkradschlösser). 8mm Bohrer sollte reichen, mittig angesetzt. Die relativ harten Stifte brechen weg (ruckelt ein wenig ;)), danach lässt sich sich der Rest des Schlßes entfernen.

Es gibt außer der im Link gezeigten Version mit kurzem einheitlich dickem Zapfen auch noch abgeflachte Zapfen, mußt Du ev. mal bei anderen Anbietern nach Neimann Schlößern suchen, je nachdem was Du brauchst.

 

Grüße

Uli

Themenstarteram 11. Februar 2014 um 15:04

Hallo zusammen,

danke für Eure Tipps.

Es ist tatsächlich so etwas in der Art, wie Uli verlinkt hat. Ich hoffe nur, dass ich den Rest vom Schlüsselbart raus bekomme, damit es mit dem Ausbohren klappt. :(

Was anderes bleibt ja dann wohl auch nicht übirg.... Muss ich halt mit kleinem Bohrer anfangen und dann langsam bis auf 8mm hoch.

Viele Grüße.

Karsten

das geht ruckzuck.....hartmetallbohrer und los gehts....nach 5min ist das teil raus, und das neue schloss drin.

Zitat:

Original geschrieben von ankavik

Hallo zusammen,

danke für Eure Tipps.

Es ist tatsächlich so etwas in der Art, wie Uli verlinkt hat. Ich hoffe nur, dass ich den Rest vom Schlüsselbart raus bekomme, damit es mit dem Ausbohren klappt. :(

Was anderes bleibt ja dann wohl auch nicht übirg.... Muss ich halt mit kleinem Bohrer anfangen und dann langsam bis auf 8mm hoch.

Viele Grüße.

Karsten

Um Gottes Willen keinen "kleinen" Bohrer!!!, unter 8mm würde ich nicht anfangen!!!

Wenn Dir der abbricht, weil er sich an den Zuhaltungsstiften verhakelt, hast Du ein "stahlhartes" ;) Teil im Schloß, das Du wahrsch. nicht mehr herausbekommst (weil sauber verkeilt) und nicht wegbohren kannst. Der Schlüsselbart ist weich, egal ob Stahl o. Messing/Bronze und lässt sich einfach wegbohren. HSS reicht, Hartmetall schadet nicht (hatte ich in den 70ern nie, die waren damals unbezahlbar, selbst gute HSS waren teuer :().

 

 

Grüße

Uli

Themenstarteram 13. Februar 2014 um 7:27

Hallo Leute,

dank Eurer Tipps hat´s gestern super geklappt mit dem Austausch. neues Nieman-Schloß ist auch verbaut und schliesst wieder so, wie es soll.:cool:

Details lasse ich hier aber mal weg. ;)

Viele Grüße.

Karsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Lenkschloß ausbauen oder ausbohren?