ForumPuma & Ecosport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Puma & Ecosport
  6. LED-Scheinwerfer: Ultrahelle Katzenaugen?

LED-Scheinwerfer: Ultrahelle Katzenaugen?

Ford B-Max
Themenstarteram 7. Juni 2020 um 22:00

Hallo,

ein Feature, welches mich zum Puma zieht, sind die LED-Scheinwerfer. Mein Corsa D hat noch Halogen-Funzeln - zwar immerhin mit adaptivem Kurvenlicht, aber insgesamt halt kein wirkliches "highlight". Gerade in der dunklen Jahreszeit sehne ich mich nach deutlich besserer Ausleuchtung.

Fährt hier schon jemand einen Puma mit LED-Abbiege- und Fernlicht? Wenn ja, wie ist euer Eindruck? "Lohnt" sich die Investition? Vielleicht hat auch jemand einen Vergleich zu einer anderen Marke mit LED-Vollscheinwerfern?

Vielen Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
24 Antworten

LED Abblend- und statisches Abbiegelicht sind Serie.

Bin mit dem LED Abblendlicht super zufrieden. Der Aufpreis für Voll LED (damit für LED Fernlicht) war's mit nicht wert. Wenn das Halogenfernlicht an ist, ist's eh hell genug.

Also ich habe die Voll LED Scheinwerfer, sind wie auch bei anderen Modellen die ich habe Pflicht. Mit so einem Kerzenlicht möchte ich nicht fahren

Ich fahre einen Focus mk4 mit led Scheinwerfer und die sind echt super die sind sogar besser als das Xenonlicht in meinem C-Max VfL und ich kann mir nicht vorstellen das die im Puma schlechter sind.

Beim Fiesta sind ja auch alle begeistert davon.

 

Pflicht wäre bei mir led Scheinwerfer, Automatik, acc und winterpaket. Ein modernes Auto mit Halogenlampen geht überhaupt nicht mehr.

Zitat:

@Basti32 schrieb am 8. Juni 2020 um 09:34:30 Uhr:

 

Pflicht wäre bei mir led Scheinwerfer, Automatik, acc und winterpaket. Ein modernes Auto mit Halogenlampen geht überhaupt nicht mehr.

Sehe ich auch so. Gerade Fernlicht in LED ist doch ein großer Vorteil gegenüber Halogenscheinwerfern. Alles andere ist am falschen Ende gespart.

Ich fahre seit ein paar Jahren einen Honda HR-V, bei dem es (zumindest damals) auch für Geld und gute Worte kein LED-Fernlicht zum LED-Abblendlicht dazu gab.

Beim Einschalten des Fernlichts ändert sich der "Lichtteppich" vorm Auto zum gelblichen hin.

Es wird zwar schon wesentlich heller, aber es sieht halt irgendwie komisch aus.

Auch der Austausch der Serien-Halogenbirnen durch Osram Nightbreaker brachte nur wenig Verbesserung.

Daher tendiere ich dazu, beim Puma den eigentlich unverschämt hohen Aufpreis von 800 € für LED-Fernlicht zu schlucken.

P.S.: Auch hatte ich den Eindruck, dass beim Puma in der Variante "LED-Abblendlicht + Halogen-Fernlicht" im Abblendlicht kein "richtiges" LED verbaut ist, sondern eine Art "ECO-LED"; also eine LED-Lampe in einer normalen Projektion-Linse.

Weiß da jemand mehr?

Es gibt Voll LED Scheinwerfer

Selbst wenn es 1000€ aufpreis wären dann lohnt es sich immer noch dann lieber bei Alufelgen sparen so etwas kann man später immer noch nach kaufen wenn es den schönere oder größere sein sollen.

Aber auf gutes Licht möchte ich heute nicht mehr verzichten. Selbst wenn du nicht so oft im dunkel fährst lohnt es sich. Ich konnte mal auf der Autobahn dank xenonlicht einen Unfall verhinder, ein anderes Auto war in die Leitplanke gefahren und stand unbeleuchte auf zwei fahrstreifen. Mit normalen Licht hätte ich es nicht mehr geschaft mit 130 km noch ein ausweich Manöver zu fahren.

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 12:46

Wenn ich mich tatsächlich dafür entscheide, eine kleine Raubkatze zu beherbergen, dann wird es keine konfigurierte/bestellte, sondern ein Exemplar, welches bereits beim Händler steht. Zum Glück gibt es da bei vielen bereits die Voll-LED-Variante. Gutes Licht ist für mich beim anstehenden Autokauf wirklich eines der Hauptziele.

Danke daher für eure Einschätzungen!

Zitat:

@Blueskin schrieb am 8. Juni 2020 um 12:35:01 Uhr:

 

Daher tendiere ich dazu, beim Puma den eigentlich unverschämt hohen Aufpreis von 800 € für LED-Fernlicht zu schlucken.

P.S.: Auch hatte ich den Eindruck, dass beim Puma in der Variante "LED-Abblendlicht + Halogen-Fernlicht" im Abblendlicht kein "richtiges" LED verbaut ist, sondern eine Art "ECO-LED"; also eine LED-Lampe in einer normalen Projektion-Linse.

Weiß da jemand mehr?

Update : Gestern hat mir der Verkäufer den Unterschied erklärt: es wäre für die 800 € NICHT das Halogen-Fernlicht durch einfache LED ersetzt sondern der komplette Scheinwerfer als eine Art Matrix-Scheinwerfer aufgebaut. (daher auch die von mir anfangs übersehene Bezeichnung "... mit DYNAMISCHER Leuchtweiten-Regulierung)

Da ergeben die 800 € für mich schon einen anderen Sinn.

Zitat:

 

 

Update : Gestern hat mir der Verkäufer den Unterschied erklärt: es wäre für die 800 € NICHT das Halogen-Fernlicht durch einfache LED ersetzt sondern der komplette Scheinwerfer als eine Art Matrix-Scheinwerfer aufgebaut. (daher auch die von mir anfangs übersehene Bezeichnung "... mit DYNAMISCHER Leuchtweiten-Regulierung)

Da ergeben die 800 € für mich schon einen anderen Sinn.

Hallo,

die dynamische Leuchtweitenregulierung bezieht sich nur auf die Höhenverstellung der Scheinwerfer je nach Belastungszustand. Der Fernlichtassistent kann nur Fernlicht an oder Fernlicht aus. Kein mitlenkendes Kurvenlicht und keine Matrix/Maskierungsfunktion der Scheinwerfer.

Die Basisleuchten haben einen linse hinter der ein LED Leuchtmittel verbaut ist und das Fernlicht ist Halogen H7.

Die aufpreispflichtigen LED Scheinwerfer haben mehrere LED fürs Abblendlicht in einzelnen Reflektoren verbaut - das Fernlicht ist hier ebenfalls als LED ausgeführt. Und das tagfahrlicht ist anders - ebenso der Blinker.

Wenn du dir unsicher bist, dann bestelle sie lieber mit - hinterher ärgern, dass man „zu viel“ bezahlt hat ist weniger schlimm, als wenn es dir fehlt und du dich ständig ärgerst.

Gruß

FS

Vielen Dank für diese genaue Beschreibung! Das hat bisher keiner der Verkäufer geschafft.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 22:12

Zitat:

@Blueskin schrieb am 14. Juni 2020 um 09:26:13 Uhr:

Vielen Dank für diese genaue Beschreibung! Das hat bisher keiner der Verkäufer geschafft.

Ja, ich musste auch zwei Händlern überhaupt erst einmal erklären, dass es nicht nur eine LED-Ausstattung beim Puma gibt, sondern zwei und was der Unterschied ist:rolleyes:

Es ist wohl trotz Umsatzkrise bei den Verkäufern noch nicht angekommen, dass es keinen guten Eindruck macht, wenn man das eigene Produkt weniger gut kennt als der Kunde.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 23:00

Ich glaube sogar, dass noch nicht mal die Umsatzkrise im Kopf der Verläufer angekommen ist. Ich war in den letzten drei Wochen bei 6-7 verschiedenen Händlern (von 3 großen Marken). Nur ein Verkäufer war wirklich bemüht, hat total viel erklärt, passende Fahrzeuge gesucht, von sich aus eine Probefahrt arrangiert etc. Bei allen anderen kam ich mir vor wie eine zeitraubende Belastung! Es war fast, als ob sie es überhaupt nicht nötig hätten zu verkaufen. Zum Glück hab ich es auch nicht mötig da zu kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Puma & Ecosport
  6. LED-Scheinwerfer: Ultrahelle Katzenaugen?